weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Frisch auf den Müll

84 Beiträge, Schlüsselwörter: Nahrung, Müll, Verschwendung, Lebesmittel

Frisch auf den Müll

21.10.2010 um 21:32
@Sidhe
Sidhe schrieb:Wahre Hilfe ist immer die Hilfe zur Selbsthilfe, und die liegt nicht in einer globalen Gleichschaltung.
Hilfe zur Selbsthilfe ist unbedeutend und unnötig, da die Staaten im Laufe der Zeit eine immer geringere Rolle einnehmen werden.


melden
Anzeige

Frisch auf den Müll

21.10.2010 um 21:35
@rottenplanet:Dein Optimismus in allen Ehren,aber wie heißt es doch

Optimismus ist ein Mangel an Informationen.

Sorry,aber stell Dir doch mal das Szenario vor.Alle haben Futter,dank Globalisierung.

Öhhhhhh...Wieviel Mensch verträgt dieser Planet noch?


melden

Frisch auf den Müll

21.10.2010 um 21:40
@Trillofant

mein Optimismus ist durchaus realistisch.
Trillofant schrieb:Sorry,aber stell Dir doch mal das Szenario vor.Alle haben Futter,dank Globalisierung.
Ja, so wird es auch kommen. Und unser Planet hält noch einiges an Mensch aus. ;)


melden

Frisch auf den Müll

21.10.2010 um 21:41
war etwas Off-Topic.

Back to...

Das Problem mit der Nahrungsmittelvernichtung ist ja nicht neu.

80ér Jahre:ButterbergeOrangenhalden


Manchmal muss ich mich selbst wieder "wachmachen" das die Sachen im Supermarkt nicht selbstverständlich sind.Sollten die "hohen Herrschaften" auch mal versuchen.

Ist halt Turbokapitalismus.Sinnvoll garantiert nicht!

Trillo


melden

Frisch auf den Müll

21.10.2010 um 21:43
@rottenplanet schrieb:
Ja, so wird es auch kommen. Und unser Planet hält noch einiges an Mensch aus.
DAS bezweifle ich doch sehr!!!! Es gibt ja jetzt schon viel zu viele Menschen!! Und bis 2050 sind es sicherlich schon um die 10 Mrd Menschen auf diesem winzigem Planeten... Nicht auszudenken, wie es im Jahr 2100 aussehen würde... (Wenn sich die Menschheit mit ihrer derzeitigen Wachstumsrate weiter vermehrt...)

Euer Lord Bär


melden

Frisch auf den Müll

21.10.2010 um 21:43
Klar hält er noch einiges an Mensch aus.

Nur jeder Mensch,einschließlich mir,verbraucht natürliche Ressourcen.Der eine mehr ,der andere weniger.

Leider wächst nicht alles so "schnell" nach wie Holz :-(


melden

Frisch auf den Müll

21.10.2010 um 21:44
@Trillofant
dann fang doch schonmal an zu hungern, wenn du meinst, dass nicht alle durchgefüttert werden sollen :nerv:

@rottenplanet
solange viele afrikanische länder so hoch verschuldet sind, und solange ihre korrupten eliten die ressourcen des landes für n appel und n ei an kosmokraten verhökern, wird es immer nur ein paar gewinner geben, und die sitzen in den palästen in afrika, haben ihre chalais in genf oder sitzen in washington oder new york. reine agrarländer müssen ihre lebensmittel importieren, weil sie die selbst produzierten auf den weltmärkten verkaufen müssen um sich mit devisen einzudecken, die sie brauchen, um die schulden zurückzuzahlen *kopfschüttel*


melden

Frisch auf den Müll

21.10.2010 um 21:45
und die Weltmeere( als Riesenressource) haben wir ja auch schon schön gebeutelt....


melden

Frisch auf den Müll

21.10.2010 um 21:48
Abfallvermeidung/Kreislaufwirtschaft sind nicht nur eine hohle Phrase!

Im privaten fängts an. Mein "Handy" ist 6 Jahre,und? Reicht mir,funktioniert noch.

Klamotten und "Billigstatussymbole"( wie Handys) machen für mich keinen Menschen aus.

(für viele aber leider schon)


melden

Frisch auf den Müll

21.10.2010 um 21:50
@LordBaer
LordBaer schrieb:DAS bezweifle ich doch sehr!!!! Es gibt ja jetzt schon viel zu viele Menschen!! Und bis 2050 sind es sicherlich schon um die 10 Mrd Menschen auf diesem winzigem Planeten... Nicht auszudenken, wie es im Jahr 2100 aussehen würde... (Wenn sich die Menschheit mit ihrer derzeitigen Wachstumsrate weiter vermehrt...)
Wieso soll es denn plötzlich "viel zu viele" Menschen geben? 10 Mrd ist doch nicht viel.. Alles hängt von den Lebensstandarts ab. Die Welt würde locker auch mit 20 Mrd Menschen fertig werden (Nahrung, Wasser, Kleidung, Wohnraum usw.) - Nur wird es nicht für alle die "europäischen" Standarts geben können. - Die Grundbedürfnisse könnten jedoch ohne Probleme gestillt werden.


@richie1st

Wozu exportiert denn der Westen die Demokratie und Bildung in alle Welt ;) Bald werden diese "Exportgüter" auch in Afrika Wurzeln fassen.


melden

Frisch auf den Müll

21.10.2010 um 21:55
@rottenplanet
sorry, aber was du als demokratie-export bezeichnest, ist im prinzip geostrategische ressourcensicherung. dass wir, also der westen, am mutter thesesa-syndrom leiden, muss mir entgangen sein ;)

letztendlich hoffe ich trotzdem, dass du recht hast :)


melden

Frisch auf den Müll

21.10.2010 um 21:55
@richie: Schmunzel,schmunzel....

Hättest Du nicht besser geschrieben" dann friss was das Zeug hält,wenn Du meinst das nicht alle durchgefüttert werden sollen."

Kann sein ,das ich auf der Leitung stehe,´Hmmmm

Oder Du möchtest einen Standpunkt zur Überbevölkerung von mir? Grübel...


Ob Du willst oder nicht,bekommst was anderes von mir...

Welches Lebewesen zerstört seine natürliche Umgebung so sinnlos wie Homo Sapiens?

Sorry Admins....ist Off-Topic


melden

Frisch auf den Müll

21.10.2010 um 21:56
@rottenplanet
Wozu exportiert denn der Westen die Demokratie und Bildung in alle Welt Bald wird dieser Vorgang auch in Afrika Wurzeln fassen.
Die Industriestaaten brauchen doch aber die unterentwickelten Dritte-Welt-Länder als Billiglohnland, Absatzmärkte und Reservoir von Bodenschätzen und anderen Ressourcen.
Das staatliche Interesse an Unanhängigkeit der sogenannten Entwicklungsländer hält sich schon aus Profitgründen in Grenzen...


melden

Frisch auf den Müll

21.10.2010 um 21:58
muss zustimmen........Geht nur um Ressourcensicherung unterm Deckmantel der Solidarität/Friedensicherung.

Ekelhafte Heuchelei.Billiges Kino.Aber bei vielen scheints zu funktionieren.Global.


melden

Frisch auf den Müll

21.10.2010 um 21:58
@rottenplanet schrieb:
Wieso soll es denn plötzlich "viel zu viele" Menschen geben? 10 Mrd ist doch nicht viel. [...] Die Welt würde locker auch mit 20 Mrd Menschen fertig werden
Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass viele Leute da deiner Meinung sind!! Ich zumindest bin es üüüberhaupt nicht!!!

Btw: In einigen Jahren könnte es eh bald Schluss sein mit den zu vielen Lebensmitteln: Ich hab letztens irgendwo einen Artikel gelesen, nachdem die weltweiten Phosphor-Vorräte bald zu Neige gehen werden. Und Phosphor ist extrem wichtig für das Anbauen von Pföanzen und dem Züchten von Tieren... Und wenn die Nahrungsmittel demzufolge in einigen Jahren um einiges teurer werden, wird sich eh vieles ändern... So auch die Zahl der Menschen auf der Erde...

Es sei denn, die haben bis dahin irgendwas gefunden, was das Phosphor ersetzt; oder eine Möglichkeit "verbrauchten" Phosphor wieder aufzubereiten... Aber dies ist ein anderes Thema...

Euer Lord Bär


melden

Frisch auf den Müll

21.10.2010 um 22:04
@Thalassa
Thalassa schrieb:Die Industriestaaten brauchen doch aber die unterentwickelten Dritte-Welt-Länder als Billiglohnland, Absatzmärkte und Reservoir von Bodenschätzen.
Und dennoch wachsen die Standarts in diesen Ländern. Alleine schon aus dem Grund, weil die großen Unternehmen in diese Länder investieren.

Natürlich werden die Löhne dort nicht sprunghaft ansteigen. Dieser Prozess braucht Zeit.
Thalassa schrieb:Das staatliche Interesse an Unanhängigkeit der sogenannten Entwicklungsländer hält sich schon aus Profitgründen in Grenzen...
Man kann diese Länder jedoch nicht bis ins Unendliche unterdrücken, weil man irgendwann mal die Glaubwürdigkeit verlieren würde. Deswegen müssen mit der Zeit Zugeständnisse gemacht werden, die mit der Zeit zu einer positiven Entwicklung führen müssen.


@LordBaer

Wenn die weltweiten Phosphor-Vorräte zu Neige gehen, dann wird man eben Phosphor-Rückgewinnungs-Vorgänge entwickeln. Alles eine Sache des Preises.


melden

Frisch auf den Müll

21.10.2010 um 22:07
@rottenplanet

Richtig! Aber diesen Preis werden viele viele Menschen dieser Erde nicht bezahlen können! Genau so siehts aus! Keine besonders rosige Aussichten!

Euer Lord Bär


melden

Frisch auf den Müll

21.10.2010 um 22:08
Wer sagte es mal so schön?

Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse,
aber nicht für jedermanns Gier!

Als ich noch bei einen sehr bekannten Fischschnellrestaurant gearbeitet hatte, habe ich fast täglich weinen müssen, über die Verschwendung an Fisch. Es war nicht mehr normal wieviele Fische wir wegschmeißen mussten, weil diese keinen Abnehmer gefunden haben und wir über Bedarf anrichten mussten.

Und oft stellt sich bei mir die Frage, ob die meisten Menschen überhaupt noch Lebensfähig sind ohne Suppermärkte und ihre Fertigprodukte? Und alle Konsumenten wollen doch nur das Beste vom Besten, sodass was zuviel ist und leichte Druckstellen hat weggeschmissen werden muss.
Immerhin wird in Deutschland auch nicht alles weggeschmissen, Lob an jene Unternehmen die Projekte wie die Tafel unterstützen.


melden

Frisch auf den Müll

21.10.2010 um 22:09
@rottenplanet
rottenplanet schrieb:Man kann diese Länder jedoch nicht bis ins Unendliche unterdrücken, weil man irgendwann mal die Glaubwürdigkeit verlieren würde
Glaubst du im ernst, daß irgendwen die Glaubwürdigkeit von Industrie bzw Politik und ihren Lobbyisten was schert, im Bezug auf diese Länder?
Die interessiert doch nichtmal ihre Glaubwürdigkeit im eigenen Land!


melden
Anzeige

Frisch auf den Müll

21.10.2010 um 22:16
@Thalassa

einen Imageschaden will niemand erleiden - immerhin ist es doch der verwöhnte Kunde im Westen, der die Produkte kauft und die Politiker wählt. Deswegen kommt es auch nicht gut, wenn mal rauskommt, dass Fußbälle von Kinderarbeitern in Asien genäht werden oder dass man für Sojafelder Indianer in Südamerika aus ihren Dörfert vertreibt.


melden
216 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Von der Harmonie8 Beiträge
Anzeigen ausblenden