weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Jede fünfte Ehe scheitert wegen einer Online-Affäre

233 Beiträge, Schlüsselwörter: Internet, Fremdgehen, Seitensprung

Jede fünfte Ehe scheitert wegen einer Online-Affäre

06.12.2010 um 12:47
@moric
moric schrieb:Und es läuft ganz wunderbar.
Freut mich für euch ;) ...
Mein Lebensgefährte und ich haben uns auch im Internet kennen gelernt, uns gaaaaaaaanz viel Zeit gelassen, vorm ersten Sehen und leben jetzt auch schon über ein Jahr ganz wunderbar zusammen.
Allerdings haben wir beide nicht "gesucht", es hat sich einfach so ergeben ;) .

Ich wollte ja auch nur dem entgegen treten, das Internet auf diesem Gebiet so zu verteufeln, wie es einige hier tun.
Das Internet ist nicht "böse oder schlecht", eher die Leute, die es sozusagen mißbrauchen...
Das machen aber etliche auch im RL !


melden
Anzeige
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jede fünfte Ehe scheitert wegen einer Online-Affäre

06.12.2010 um 13:16
schließe ich mich ^^ an.gibt viele gute Beispiele, eine Ärztin von mir ist nun schon seit über 9 Jahren mit ihrer Internetbekanntschaft verheiratet.und glücklich....nicht immer NEGATIV sehen....das gibts da und im real Live


melden

Jede fünfte Ehe scheitert wegen einer Online-Affäre

06.12.2010 um 13:21
Ich möchte nicht wissen, wieviele früher durch die gute, alte Annonce auf irgendwelche Heiratsschwindler oder andere üble Zeitgenossen reingefallen sind, und die Zeitungen wurden auch nicht verteufelt.


melden

Jede fünfte Ehe scheitert wegen einer Online-Affäre

06.12.2010 um 14:36
@Thalassa

Daumen hoch! Hast Recht!

Und das witzige ist ja, dass auch wir uns ein Jahr lang gesehen haben, ohne aber zu denken, der andere wäre was für ne Beziehung... lol... ganz seltsam... dadurch, dass wir ganz ungezwungen aufeinander zugegangen sind... ohne den Date-Druck dahinter und dass es klappen muss usw...
dadurch sind wir uns näher und näher gekommen, bis es dann zum berühmt-berüchtigten Funken kam, der übersprang...

Und jetzt? Besser geht's nicht!


melden

Jede fünfte Ehe scheitert wegen einer Online-Affäre

06.12.2010 um 14:46
@moric
moric schrieb:Und jetzt? Besser geht's nicht!
Dann sollten wir ganz furchtbar wachsam sein, daß uns nicht das böse Internet dazwischen funkt ;) ... (Achtung: Ironie)


melden

Jede fünfte Ehe scheitert wegen einer Online-Affäre

06.12.2010 um 15:14
@Thalassa

hm... so ironisch ist das gar nicht... selbst ich muss heute noch aufpassen und zwar folgendes Beispiel:

Da ich gerne chatte, bin ich ne Zeitlang auch mal abends "online" gewesen... und meine Partnerin war da ein klitzekleinwenig mißtrauisch... mit anderen Worten, man sollte auch dann da drüber reden und es nicht für selbstverständlich erachten, dass jeder es auf Anhieb und ohne Erklärungen sofort versteht, dass man(n) als Nicht-mehr-Single sich auch abends lange auf Online-Partner-Börsen herumtreibt.

Es war allerdings nur ne kurze Phase von mir, mittlerweile gehe ich abends überhaupt nicht mehr rein. Und es war auch nur der Chat, der mich da interessierte... also alles ganz harmlos, aber weiß der andere (Partner) das auch, wenn man sich da nicht wenigstens einmal mitteilt, warum man es macht?


melden

Jede fünfte Ehe scheitert wegen einer Online-Affäre

06.12.2010 um 15:18
@Thalassa

"Brigitte" und ähnliche Frauenzeitschriften waren früher in der BRD ein Tummelplatz für Männer, die in Kleinanzeigen Frauen suchten. Interessanterweise waren die Hinweise "z.Zt. unschuldig in Haft" oder vornehmer "ortsgebunden" für viele Frauen kein Hindernis, sich eine Liaison mit einem Inhaftierten einzulassen. Der hatte was für den Hafturlaub, und die Frau wusste immer, wo ihr Kerl war.
Alles schon lange vorm Internet.


melden

Jede fünfte Ehe scheitert wegen einer Online-Affäre

06.12.2010 um 15:30
@moric
moric schrieb:dass man(n) als Nicht-mehr-Single sich auch abends lange auf Online-Partner-Börsen herumtreibt.
... da wäre ich allerdings auch ein klein bißchen skeptisch - muß ich ja ehrlicher Weise zugeben ;) !


melden

Jede fünfte Ehe scheitert wegen einer Online-Affäre

06.12.2010 um 15:35
@Doors
Doors schrieb:Alles schon lange vorm Internet.
... und vor der Zeitschriften- und Zeitungszeit mußten wohl die Gottesdienste zur Kontaktaufnahme herhalten, oder irgendwelche Märkte, Dorffeste oder Bälle oder was auch immer!
Die Welt war sicher schon immer voller Gelegenheiten .


melden

Jede fünfte Ehe scheitert wegen einer Online-Affäre

06.12.2010 um 15:39
@Thalassa

Ich bin in meiner Jugend noch mit der Keule losgezogen.

Wenn nun irgendwelche us-amerikanischen Fundamentalchristen das Internet als Sündenpfuhl ansehen, sagt das wieder einmal mehr über ihre Vortsellungswelt als über die Realität aus:


Ein Mann sitzt in der psychologischen Untersuchung.
Der Psychologe malt ein Dreieck und fragt: "An was denken Sie, wenn Sie das sehen?"
"An Sex".
Der Psychologe malt einen Kreis und fragt wieder "An was denken Sie, wenn Sie das sehen?"
"An Sex" antwortet der Patient.
Der Psychologe malt ein Viereck und fragt wieder: "An was denken Sie, wenn Sie das sehen?"
Der Patient: "An Sex".
Der Psychologe: "Sie denken immer nur an das eine?"
Der Patient: "Wer malt denn die ganze Zeit hier die Schweinereien?"


melden

Jede fünfte Ehe scheitert wegen einer Online-Affäre

06.12.2010 um 15:45
@Doors

Am schlimmsten ist ja laut der Studie "Facebook" ... ich bin nicht bei Facebook, mein Partner schon ;) .


melden

Jede fünfte Ehe scheitert wegen einer Online-Affäre

06.12.2010 um 15:59
@Thalassa


Na, da gibt es Dinge, die Facebook eher vorzuwerfen wären als "Beihilfe zum Seitensprung":

Vor allem der "Freundefinder" wird kritisiert

Facebook: Verbraucherzentrale reicht Klage ein

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) sieht in den AGB und in den Datenschutzbestimmungen von Facebook Verstöße gegen geltende Verbraucherrechte. Zunächst hatte der Verband Facebook abgemahnt. Da keine Reaktion erfolgte, klagt der vzbv jetzt gegen das soziale Netzwerk.

Die Klage hat die Verbraucherzentrale im Landesgericht Berlin eingereicht. Die Hauptkritikpunkte des vzbv sind der Adressbuch-Import und die Einladung von Nicht-Mitgliedern. "Leider hat sich Facebook bisher als beratungsresistent erwiesen. Wir sehen uns daher gezwungen, die Einhaltung von Verbraucher- und Datenschutzstandards gerichtlich zu erzwingen", äußerte sich vzbv-Vorstand Gerd Billen in einer Pressemitteilung zu der Angelegenheit.

"Freundefinder" stört Verbraucherschützer
Das vzbv-Projekt "Verbraucherrechte in der digitalen Welt" setzt sich für die Einhaltung von Verbraucher- und Datenschutzstandards ein. Bisher hatte das Projekt schon öfter Erfolg. So haben laut Angaben des vzbv im letzten Jahr sechs Anbieter ihre AGBs und Datenschutzbestimmungen nach einer Aufforderung des vzbv geändert. An Facebook stört das Projekt in erster Linie der sogenannte "Freundefinder".

Mitglieder können ihre Adressbücher zu Facebook importieren und die E-Mail-Adressen der Freunde dort hinterlegen. Dadurch erhalten sie die Möglichkeit Nicht-Mitglieder zu Facebook einzuladen. Diese können allerdings vorher der Verwendung ihrer E-Mail-Adresse nicht zustimmen. Aber genau diese Einwilligung ist eigentlich erforderlich.

Schlechter Datenschutz gegenüber Drittanbietern
Ein weiteres Problem sehen die Verbraucherschützer darin, dass Drittanbieter ebenfalls auf die Daten der Freunde zugreifen können. Dies ist für Dienste wie zum Beispiel Spiele oder Grußkarten möglich, die über die Profile der Mitglieder eingebunden sind. Darüber hinaus kritisiert die Verbraucherzentrale auch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für sie ist es zum Beispiel problematisch, dass Mitglieder erst Fan der "Facebook Site Governance"-Seite werden müssen, damit sie überhaupt über Änderungen der AGBs informiert werden. Facebook steht immer wieder in Kritik der Verbraucherschützer. Erst kürzlich wurde erneut eine Sicherheitslücke entdeckt.

Das Problem, das eigentlich dahinter steckt ist, "dass insbesondere Anbieter aus den USA sich nicht um europäische Datenschutzstandards kümmern", erläutert Billen. Eigentlich legt ein Abkommen fest, wie die USA mit europäischen Daten umgehen muss. Die Einhaltung der Regelungen werden aber offenbar von den USA nicht laufend kontrolliert.

Lisa Bruness / netzwelt.de


melden
Valkyre
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jede fünfte Ehe scheitert wegen einer Online-Affäre

11.12.2010 um 20:25
man sollte generrell vorsichtig sein im umgang mit den eignen daten, egal um welche internet plattform es sich handelt.

und wer fremdgehen will geht fremd ;) egal wie


melden

Jede fünfte Ehe scheitert wegen einer Online-Affäre

12.12.2010 um 19:37
Dann war's keine "Ehe" ... so wie sie sein sollte.


melden

Jede fünfte Ehe scheitert wegen einer Online-Affäre

13.12.2010 um 08:43
Gibt's irgendwelche Vorschriften, die regeln, "wie eine Ehe zu sein hat"?


melden
Metanoia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jede fünfte Ehe scheitert wegen einer Online-Affäre

13.12.2010 um 12:43
moric schrieb:Da ich gerne chatte, bin ich ne Zeitlang auch mal abends "online" gewesen... und meine Partnerin war da ein klitzekleinwenig mißtrauisch... mit anderen Worten, man sollte auch dann da drüber reden und es nicht für selbstverständlich erachten, dass jeder es auf Anhieb und ohne Erklärungen sofort versteht, dass man(n) als Nicht-mehr-Single sich auch abends lange auf Online-Partner-Börsen herumtreibt.
Also..äh....ich hätte auch kein Verständnis dafür, wenn sich mein Partner als Nicht - Single in Online - Partnerbörsen rumtreibt. Wir reden da ja schliesslich von Partnerbörsen und irgendwie...also, ich weiss ja nicht...aber man könnte meinen, in Online - Partnerbörsen sucht man online Partner.....komisch, wenn man doch schon einen hat.....

@Doors
Hauptsache, glücklich. Also beide ;)


melden

Jede fünfte Ehe scheitert wegen einer Online-Affäre

13.12.2010 um 14:42
@Metanoia

Hast du ja auch Recht! Aber auch hier gilt: Miteinander reden, bevor sich irgendwelche Vermutungen zu falschen "Meinungen" formen.

Wie ich oben schon schrieb, chatte ich gerne in diesem Partner-Börsen Forum, und sonst nix weiter. Das habe ich schon vorher getan und die Leute, die ich dort kennen lernte (auch privat bei zahlreichen Chatter-Treffs), möchte ich auch weiterhin zu meinem Bekanntenkreis zählen.

Und so ist es und nicht mehr! Da ich mir also der Bedeutung des Chats in nur diesem Sinne bewusst bin, verstoße ich gegen nichts und niemanden Regel einer Partnerschaft. Ich will mich hier bewusst rechtfertigen, da es eben einer Erklärung bedarf... eben weil es nicht unbedingt in das gewöhnliche Bild einer gelebten Partnerschaft hineinpasst.

Ich verkehre ja nicht in der Partner-Börse, um weiter zu suchen, sondern unterhalte mich mit einzelnen Personen, die ich im Laufe der Zeit gern gewonnen habe, und dies nur im Chat... auch nicht per Einzel-Mails oder ähnliches.

Ab und an richten wir dann ja auch wieder Treffen aus, wo wir uns alle wieder sehen (da sind dann natürlich auch neue dabei, die wiederum auf der Suche sind). Aber zu diesen Treffs gehe ich nur mit meinem Partner hin. Alleine möchte ich das auch nicht, was ja auch klar ist.

Es ist also eine Art Freizeit-Treff, und dagegen kann man, meiner Meinung nach, nichts haben.


melden

Jede fünfte Ehe scheitert wegen einer Online-Affäre

13.12.2010 um 14:50
@moric
moric schrieb:Und so ist es und nicht mehr! Da ich mir also der Bedeutung des Chats in nur diesem Sinne bewusst bin, verstoße ich gegen nichts und niemanden Regel einer Partnerschaft.
... Hm - und die Chatpartner wissen auch ganz sicher, daß da nichts laufen kann und du nicht "suchst" ?


melden

Jede fünfte Ehe scheitert wegen einer Online-Affäre

13.12.2010 um 14:53
Jede fünfte? Ziemlich viel. Auf die USA bezogen, treiben sich viele Menschen suchend im Internet rum.
Da kam es garantiert schon dazu, dass sich der Mann (mr.bombastic) von seiner Frau getrennt hat, weil er sich online in sexy_chic verliebt hat - ohne zu wissen, dass es seine Frau ist.
Da könnte ich fast schon drüber lachen.


melden
Anzeige

Jede fünfte Ehe scheitert wegen einer Online-Affäre

13.12.2010 um 15:12
@Thalassa

Jeder dort weiß, dass ich mit jemanden zusammen bin. Das Profilfoto zeigt meine Freundin und mich, der Profiltext ist eindeutig. Meine Freundin ist ja ebenfalls eine Chaterin dort, zwar nicht so oft wie ich, aber eben auch... wir haben uns ja über dieses Portal kennen gelernt.

Wer es dann noch nicht begreift, ist, meiner Meinung nach, total doof oder will nur provozieren und Ärger machen.


melden
121 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden