weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Krankenpflege Studienfach?

151 Beiträge, Schlüsselwörter: Studium, Pflege, Krankenpflege
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Krankenpflege Studienfach?

07.12.2010 um 21:51
@Kampfpudel
Jetz wirds kritisch, weil das klingt nach Gangba... :)


melden
Anzeige

Krankenpflege Studienfach?

08.12.2010 um 07:07
Seid ihr denn der Meinung, dass die Krankenpfleger mehr Geld kriegen sollten?

Also ich persönlich glaube auch nicht, dass man den Beruf studieren sollte, wie gesagt, die meisten Krankenhäuser sind eh unterbesetzt, unter den Bedingungen gibt es auch wenige, die den Beruf ausüben wollen. Ist körperlich und vor allem psychisch sehr anstrengend.
Hab mich aufgrund eines FSJ im Krankenhaus für den Beruf entscheiden können & habe durchaus gemerkt, dass der Beruf nicht auf die leichte Schulter zu nehmen ist, aber ich bin froh, dass ich so eine gewisse Distanz zu den Patienten habe, trotzdem aber gut mit ihnen umgehen kann, also mit Gefühl. Natürlich habe ich alle Seiten, auch als Praktikantin mitbekommen.
Wenn man an Tag 1 noch einen Patienten wäscht, mit ihm redet, in den Urlaub geht und man erfährt, dass der Patient gestorben ist. Sicher man schluckt einmal, aber so viel macht es mir da auch nicht aus. Ich bin da eher labiler, wenn sowas in der Familie passiert.
Durch die Unterbesetzung und die Arbeit, die sie verrichten müssen, herrscht in vielen Krankenhäusern Chaos, hab es selbst bei meiner Oma erlebt.
Über die Ärzte konnte ich mich in meinem Krankenhaus nicht aufregen, die waren sehr kompetent und auch sehr freundlich.
Ich wurde aber auch von vielen Krankenschwestern gewarnt, wie schwer der Beruf ist.
Davon abgesehen schauen die Ärzte auch oft auf die Schwestern runter & man muss ja auch sagen, dass die Schwestern größtenteils die Anweisungen der Ärzte ausführen und daher schon Marionetten der Ärzte sind. Durch die normale Arbeit, die man verrichten muss, in knapper Zeit, weshal man wenig Zeit für jeden Patienten individuell hat, kommen dann noch neue Dinge der Ärzte hinzu, wie irgendwelche Untersuchungen, die morgens nach der Visite angeordnet wurde.
Ggf hat man auch noch Notfälle, die dazwischen kommen, neue Patienten, die man einweisen muss, erklären, etc.
Es hat sich in den letzten Jahren sehr viel am dem Beruf geändert, ist ja klar, die Medizin schreitet auch stätig vorran. Daher gibt es auch viele Fortbildungen für die Schwestern.
Und es sollte auch jedem Bekannt sein, dass ich schätze mal nicht mal 1% der Krankenpfleger bis zur Rente arbeiten. Ich habe mind. 3 Pfleger kennen gelernt, die in Lagzeiterkrankung gegangen sind, aufgrund von Rücken und Schulter Erkrankungen.
Desweiteren finde ich solche Kommentare wie nur Arsch abwischen sicherlich respektlos und unangebracht. Es ist sicherlich mehr als Arsch abwischen und ohne Krankenschwestern würde ein Krankenhaus sowieso untergehen.


melden

Krankenpflege Studienfach?

08.12.2010 um 19:17
@Richti wie erwähnt wohne ich nicht in D, kA was bei euch realabschluss ist. Hier gibt es ab der 6. Klasse nur noch Sekundar und Realschule. Sek ist für "bessere" Schüler, Real eher die Schwächeren. Aber trotz Real heisst das net das man nirgends hinkann..so ist das jedenfalls hier und ich schliesse nie von der Schule auf den Beruf. Denn es ist was anderes, wenn man 13 ist als wenn man 20 ist.

@Merlina
Bitte lies doch richtig mit, ich habe weder Diplom noch Doktortitel. Momentan nur einen Fähigkeitsausweis. Ich hab lediglich geschrieben das ich ein Studium mache um ein Diplom zu bekommen, net den Doktortitel mache. Also nochmal : KEIN Doktortitel. Will ich auch nicht, da ich mich wissenschaftlich nicht so interessiere.

Als Sozialpädagoge hat man sich selber als Werkzeug, daher schult man sich selber, und klar lernt noch Theorien und Fachwissen mit dem Bezug zur Praxis (ich machs drum berufsbegleitend).
Und das ist schön mit dem Herz am rechten Fleck, das werde ich wohl genauso haben. Aber ein Betrieb ist besser bedient wenn er qualifizierte Menschen hat, oder willst du den Kopf hinhalten wenn was passiert und es rauskommt das Person X ohne Ausbildung, ganz böse gesagt ohne Berufskentnisse gearbeitet hat, und daraus ist was passiert? Frag doch die Eltern / Angehörigen / Behörden..es ist nicht im Interesse der Institutionen Menschen gross auszubilden (da es sehr teuer ist), aber die oben genannten Personen wollen das.
Und klar gibt es Menschen die sich mit dem Diplom den hintern wischen können, wenn überhaupt. Aber ich merke wirklich, wie blöd gesagt einfach mein Denken erweitert wird, ich sehe Zusammenhänge wo vorher keine waren und das find ich einfach so genial. Ich will noch mehr darüber wissen, meine Bewohner noch besser verstehen, besser handeln und richtig handeln und und und..dass waren für mich die Grüne für das Studium

@lateral
Wenn das DEINE Meinung ist, du schau es ist mir ehrlich gesagt egal, aber wenn du einfach immer gegen meine Meinung bist, ist das in meinen Augen lächerlich, aber auch nicht mein Bier. Wenn jeder Sozpäd werden kann, kannst ja mal nen Tag so arbeiten gehen. Oder mal den Hobmair lesen, so als Denkanstoss.

@Bassmonster
Du hast absolut recht, es ist nicht nur Arsch abwischen, aber dir werden täglich solche ignoranten Leute begegnen, aber irgendwann sind sie froh wenn eine Pflegefachperson sich um sie kümmert und durch rechtzeitiges reagieren ihnen das Leben rettet. Ich würd einfach net im KH arbeiten wollen, habe das auch ne zeit lang getan, ist echt nur noch Pflegeroboter sag ich da. Und klar find ich Menschen im Gesundheits/Sozialbereich sollten mehr verdienen, jeder findet "Oh toll, ich könnt sowas nie" aber man wird scheisse bezahlt, und eben Personalmangel, dort wird gespart, dort ist des, man hat Risiken (z.b. von dir angesprochenen Rückenschäden, obwohl bei Anwendung von Kinesthätik sollte sich das minimieren lassen) etc.

Ich find es kann ein schöner Beruf sein, wenn man die richtige "abteilung" für sich gefunden hat. Für mich ist jetzt z.b. klar, dass ich nach meiner Ausbildung in einer Tagesklinik oder so etwasem arbeiten will, da mich diese Dienste verrückt machen.


melden

Krankenpflege Studienfach?

08.12.2010 um 19:21
@darkylein
Ich hab vor meiner medizinischen Ausbildung selber im Behinderten / Jugend Bereich gearbeitet ;)

Ich mein nur, hier in DE isses egal ob du Soz.Päd. mit Diplom bist, es ist zum Hintern abputzen, da dieser Beruf hier völlig überlaufen ist.

Aber du kannst nichts dafür, dass ich ne Aversion gegen die meisten Wannabee "Erzieher" habe :)

Geh du deinen Weg!
Man muss auch nicht immer gleicher Meinung sein, sonst wäre es ja langweilig ;)


melden

Krankenpflege Studienfach?

08.12.2010 um 19:24
@lateral
und was dran ist Wannabe Erzieher? Und was haste für ne Ausbildung, was haste gejobbt im Bereich? Sinds für dich Wannabes weil du's selber nicht studiert hast oder woher die Aversion?

Der Markt ist nie überlaufen, es werden überall Menschen gesucht, daher nimmt man auch Quereinsteiger, was ich gut finde, da man net dieses "nö du hauptschüler, du sekschüler du kA was" macht. Ich habe in diesem "überlaufenem" Markt nie Probleme gehabt mich zu bewerben und habe immer aus mehreren Betrieben auswählen können. Es wird auch im Gesundheitlichem immer gesucht.


melden

Krankenpflege Studienfach?

08.12.2010 um 19:26
Meine 1. Ausbildung hab ich als Erzieherin im Bereich Heim und Jugendarbeit gemacht :)


melden

Krankenpflege Studienfach?

08.12.2010 um 19:29
@lateral
und ist Erzieherin nicht einfach ein anderes Wort für Sozialpädagogin? Und was ist daran medizinisch?


melden

Krankenpflege Studienfach?

08.12.2010 um 19:30
meine 2. Ausbildung ist medizinisch :)


melden

Krankenpflege Studienfach?

08.12.2010 um 19:32
@lateral
Achso sorry habs falsch gelesen, wer weiss wie das in D läuft, könnt ja sein das das alles ein Rucksack ist.


melden

Krankenpflege Studienfach?

08.12.2010 um 19:52
darkylein schrieb:Bitte lies doch richtig mit
darkylein schrieb:Achso sorry habs falsch gelesen
Zu köstlich. :D



@darkylein

danke für deinen freundlichen und gut gemeinten Ratschlag, aber ich bin seit vielen Jahren des Lesens mächtig. ;)
Mach dein Diplom, ich wünsche viel Erfolg.


Und jetzt konzentrieren wir uns auf die Frage der Threaderstellerin, dich ich für meinen Teil -für mich- bereits beantwortet habe.


melden

Krankenpflege Studienfach?

08.12.2010 um 20:15
@darkylein

Also Realschule heißt bei uns in Thüringen 10 Jahre Schule

4 Jahre Grundschule + 6 Jahre Regelschule


melden

Krankenpflege Studienfach?

09.12.2010 um 08:51
@darkylein
Trotz Gerätschaften, zum heben schwerer Patienten, die einem die Arbeit erleichtern sollen, bleiben einem die Schäden sicherlich nicht aus. Man rennt auch den ganzen Tag durch die Gegend, was sicherlich auch irgendwann zu spüren ist.
Ich denke auch, dass man bei dem Beruf in den falschen Ecken spart.
Desweiteren finde ch gut, dass du dich nachher für ne Richtung entscheidest, die vllt. nicht so anstrengend ist, wie auf ner Station. Sei es internistisch, oder sogar Intensiv.
Das ist eben der Vorteil, du kannst weiterbildungen machen, um da wieder rauszukommen.
Die ignoranten Menschen kann ich gekonnt ignorieren, da sie durch diese Aussage zeigen, wie wenig Ahnung sie von dem Beruf haben.

@Merlina
Ja, du hast vollkommen Recht. Wenn jemand die Theorie des Auto fahrens beherrscht, ist er noch lange kein guter Fahrer, denn die Theorie muss er in der Praxis umsetzen.
So ist es mit allen Berufen, du lernst den Grundstoff, musst dies aber dann noch während der Arbeit anwenden können, das gelingt vielen nicht besser, als auf dem Papier.


melden

Krankenpflege Studienfach?

11.12.2010 um 19:58
Habe meinen Beruf noch in der DDR erlernt zu einer Zeit wo die Ausbildung von Krankenschwestern und Pflegern gerade von Einem Studium abgelöst wurde. Wir waren Fachschulstudenten Danach habe ich nach 5 jahren Berufspraktikum eine Ausbildung zum Pfleger für Anästhesie Notfall und Intensivmedizin gemacht. Und in meinem Berufsleben bis jetzt unzählige Weiterbildungen gemacht.Ich befürworte ein Studium denn zb. Fächer wie biochemie Anatomie Physiologie usw. sind schon ganz schön umfangreich.


melden

Krankenpflege Studienfach?

11.12.2010 um 20:36
@snark
Darf ich fragen was deine Aufgaben in der Anästhesie und Intensivmedizin sind?
Das hört sich interessant an...Anästhesie und Intensiv sind zwar sehr umfangreich, aber dafür auch verdammt interessant.


melden

Krankenpflege Studienfach?

11.12.2010 um 23:25
Normaler ablauf einer Anästhesie

1Narkosegeräte gecheckt ,Narkosemittel wie vom Arzt angewiesen in Spritzen aufgezogen
2Intubationsbesteck geprüft Tubus Larynxmaske oder bronchoskop bereitgelegt
3Patienten in der Schleuse empfangen umbetten und in den Einleitungsraum fahren
4patienten idendität überprüfen Anästhesieprotokoll vergleichen abfragen nach letzer Nahrungsaufnahme Allergien usw.
5Flexüle legen Infusion anlegen Bioparameter anlegen heisst blutdruck EKG Sauerstoffsättigung
6Schlafmittel injiezieren der Patient schläft ein Arzt gibt Sauerstoff währenddessen
7Intubatiosbesteck mit Tubus gleich Schlauch in Luftröhre Arzt zureichen
8Lagekontrolle des Tubus Patienten in den Op fahren an Narkosegerät anschliesen
9Patienten lagern desinfieziren eindecken op beginnt
10 Protokoll führen Patienten und alle Parameter beobachten und auf Veränderungen reagieren zb.Blutdruckabfall Ursache klären reagieren mit entweder medis oder Volumen Infusionen oder Blut ,Abfall der Herzfrequenz ursache klären und reagieren mit Medis Schrittmacher bis zur reanimation usw und so fort.
11OP ende Narkosemittelzufuhr drosseln Patienten erwecken
12Patienten in den Aufwachraum übergeben wo dann auch eine Anästhesiefachkraft Dienst tut das wäre nun die nächste Schilderung lach hoffe ich habe dich nicht so verwirrt.aber um es mal klar zu sagen die Entscheidungen müssen in Sekunden getroffen werden und du und dein Zugeordneter Arzt müsst als Team sofort reagieren also ist etwas wissen schon nötig.


melden

Krankenpflege Studienfach?

12.12.2010 um 09:54
Wenn ich nochmal wählen könnte, würd ich Anästhesieschwester werden, die haben einen so unglaublich entspannten Arbeitstag. Kaputt machlochen die sich nicht!

@Bassmonster
Informier dich mal über den Beruf Physician Assistant, den könnte ich dir auch noch empfehlen :)
Muss man allerdings 3 Jahre studieren und man schließt ihn mit dem akademischen Grad Bachelor of Science ab!


melden

Krankenpflege Studienfach?

12.12.2010 um 10:42
@snark
Bist du auch im Aufwachraum tätig? Im OP hab ich leider noch nicht allzu viel zu tun gehabt, außer das Einschleusen der Patienten. Ansonsten die Übergabe von Aufwachraum auf normale Station.


melden

Krankenpflege Studienfach?

12.12.2010 um 10:43
@lateral
Interessant, Danke :)


melden

Krankenpflege Studienfach?

12.12.2010 um 10:46
@Bassmonster
Die Anästhesiepfleger werden auch im Aufwachraum eingesetzt, die werden je nachdem wöchentlich dahin eingeteilt :)


melden
Anzeige

Krankenpflege Studienfach?

12.12.2010 um 11:09
@lateral
Cool, cool. Wir hatten nur nen OP Pfleger, der da eingesetzt wurde, aber unser Krankenhaus ist eh extrem unterbesetzt, daher kein Wunder :)


melden
80 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden