Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Langeweile-Arzt

Der Langeweile-Arzt

17.12.2010 um 21:06
@Warhead

Danke! Ich hatte schon fast den Glauben an die Leute hier verloren.

Wenigstens einer, der noch Hirnmasse besitzt! :D


melden
Anzeige

Der Langeweile-Arzt

17.12.2010 um 21:24
@Hellskitty
na danke fürs kompliment


melden

Der Langeweile-Arzt

17.12.2010 um 23:29
zu dem fällt mir nur eines ein von BB

erst kommt das fressen und dann die moral!



wenn kein geld mehr da sein sollte verrecken zuerst die schwachen

so ist das leben...moral ist luxus, siehe afrika...ein szeanrio welches eben auf jenem basiert


melden

Der Langeweile-Arzt

18.12.2010 um 00:02
@tunnelblick
tunnelblick schrieb:wenn kein geld mehr da sein sollte verrecken zuerst die schwachen

so ist das leben...moral ist luxus, siehe afrika...ein szeanrio welches eben auf jenem basiert
Auf jeden?.., deshalb haben die Trümerfrauen ZUSAMMEN mitgeholfen Deutschland wieder auf zu bauen? so so...
Das war ja auch einfach, ein Klax.. nicht der Rede wert und man braucht es auch nicht erwähnen, weil eh zu lange her...

Schön das du dich darin so richtig genüsslich breit machst... dein Nickname sagt alles


@Der rest mit dieser Meinung:
Meint ihr nicht, das ihr eure Existenz damit selber in Frage stellt?
Würde es diese alten Leute nicht geben, gäbe es nicht einmal die Hälfte von denen, die sich hier in über diese Generation beschweren.

Kommt mal wieder aufn Teppich und denkt nicht nur an euch und eure Kohle,... das haben die damals auch nicht und da gab es noch viel weniger als wenig, nähmlich nix. Und trotzdem haben sie sich gegenseitig geholfen und sich nicht beschwert.
Und immerhin haben SIE bewiesen, das man damit alt werden kann... und das sogar in Würde.
Macht ihr das erst einmal nach.

Armes Deutschland, sag ich nur


melden

Der Langeweile-Arzt

18.12.2010 um 00:08
tunnelblick schrieb:zu dem fällt mir nur eines ein von BB

erst kommt das fressen und dann die moral!



wenn kein geld mehr da sein sollte verrecken zuerst die schwachen

so ist das leben...moral ist luxus, siehe afrika...ein szeanrio welches eben auf jenem basiert
Ich hoffe mal für euch, das ihr im Alter nicht krank werdet und das Geld nicht knapp wird.
Auf die Moral der Gesellschaft, würde ich dann an eurer Stelle nicht mehr Vertrauen,... ist dann Luxus ;-)
Und Luxus kann man sich im Alter nicht leisten...



aber ich vergass... das passiert euch bestimmt nicht. Ihr werdet ja nicht alt, bleibt immer so wie jetzt...


melden

Der Langeweile-Arzt

18.12.2010 um 01:20
@Goby
für uns wird es keine rente mehr geben

there you can find the difference


melden

Der Langeweile-Arzt

18.12.2010 um 10:25
@tunnelblick
Wer redet hier von Rente?

Mir geht die Art gegen den Strich, wie hier mit denen umgegangen wird, ohne die ihr alle gar nicht hier wärd.


melden

Der Langeweile-Arzt

18.12.2010 um 10:29
Goby schrieb:Mir geht die Art gegen den Strich, wie hier mit denen umgegangen wird, ohne die ihr alle gar nicht hier wärd.
Tja, und mir geht die Art gegen den Strich, wie sich diejenigen ( also die, ohne die wir ja alle garnicht da wären ) denjenigen gegenüber verhalten, welche durch Ihre Arbeit und somit Beitragszahlung deren monatlichen Bezüge, genannt Rente mitfinanzieren.....


melden

Der Langeweile-Arzt

18.12.2010 um 10:32
KoMaCoPy schrieb:Ich wuerde sagen , denen die oft kommen werden schreckliche Genesungsmassnahmen angeboten, wie beispielsweise Rektalfiebermessen
Dann wird dem Langweile Arzt noch mehr die Bude eingerannt..


melden

Der Langeweile-Arzt

18.12.2010 um 10:49
Meine Erfahrung mit dem Thema:
ich war dieses Jahr ungefähr 3-4 mal beim Arzt und durfte jedes Mal zwischen 1,5 und 2,5 Stunden warten, weil das ganze Wartezimmer mit Rentnern gefüllt war die munter geschwatzt haben.
Ich meine mich sogar an einen erinnern zu können, dem sein Fuß weh tat weil er was rauffallen ließ, weshalb er natürlich zum Arzt musste -.-


melden

Der Langeweile-Arzt

18.12.2010 um 14:06
Beim Internisten ist es ganz schlimm.
Dort warte ich trotz Termin noch 2-3 Stunden(!) bis ich dann endlich dran bin.
Und meine Termine lege ich immer so um acht weil dann eigentlich der wenigste Verkehr herrschen soll. Aber bei dem Arzt sitzt schon um acht Uhr beide Wartezimmer voll, teilweise müssen die Leute sogar noch stehen weil es keine Sitzplätze mehr gibt.

Da ärgert man sich schon das man dann wegen Rentnern, die wegen jeder Kleinigkeit den Arzt aufsuchen trotz Termin lange warten muss.

Ich hab auch aus beruflicher Sicht die Erfahrung gemacht, dass die Menschen, welche am schwersten erkrankt sind, genügsamer sind als jene die keine lebensbedrohlichen Zipperlein haben. Die maulen an allem und jedem rum, ziehen über die Ärzte und Personal her aber lachen ihnen dann ins gesicht wenn diese anwesend sind.

Und das ist die Sorte rentner die ich dann nicht mag, da können sie früher von mir aus noch so geschuftet haben. Zumal die wenigsten Frauen damals gearbeitet haben und sich nur dem Haushalt gewidmet hatten.


melden

Der Langeweile-Arzt

18.12.2010 um 14:58
@NoSilence
NoSilence schrieb:Ich hab auch aus beruflicher Sicht die Erfahrung gemacht, dass die Menschen, welche am schwersten erkrankt sind, genügsamer sind als jene die keine lebensbedrohlichen Zipperlein haben. Die maulen an allem und jedem rum, ziehen über die Ärzte und Personal her aber lachen ihnen dann ins gesicht wenn diese anwesend sind.

Und das ist die Sorte rentner die ich dann nicht mag
Du lästerst hier genauso über die Renter, wie sie es ja deiner Meinung oder nach deinen Erfahrungen machen. Gehst du denn in die Praxis und sagst den Rentnern deine Meinung, das sie sich schämen sollen zum Arzt zu gehen, obwohl sie nur ein "Zipperlein" haben? Das DU wegen ihnen keinen Sitzplatz mehr bekommst und auch noch lange Wartezeiten einplanen mußt?
-Ich kann es mir nicht vorstellen. Also bist du in dem Fall ja auch nicht anders als sie- nur jünger.

Ich finde es unmöglich, was sich hier abspielt.

Irgendwer hatte hier geschrieben, das er oder sie es euch wünscht, das ihr im Alter nicht krank werdet und nicht auf ärztliche Hilfe angewiesen seid. Ich wünsche mir für euch ehrlich gesagt, das Gegenteil. Außerdem hoffe ich, das die Gesundheitsreform - dank EURER Äußerungen - so Endet, das alte Menschen nur 2 Mal im Jahr zum Arzt gehen dürfen, da sie sonst zuviele Kosten provozieren. Mal sehen, wie ihr die Schmerzen aushaltet.

Ich frage mich, ob ihr auch so denkt, wenn jemand aus euer Familie krank ist - Oma, Opa, vielleicht auch schon eure Eltern. Ärgert ihr euch dann auch, wenn sie zum Arzt gehen, weil sie Bauchweh haben oder ihnen etwas auf den Fuß gefallen ist?

@Zekol
Zekol schrieb:Tja, und mir geht die Art gegen den Strich, wie sich diejenigen ( also die, ohne die wir ja alle garnicht da wären ) denjenigen gegenüber verhalten, welche durch Ihre Arbeit und somit Beitragszahlung deren monatlichen Bezüge, genannt Rente mitfinanzieren.....
Gut! Dann fang bei deiner Familie an. Sag denen, das du es Leid bist ihre Rente zu finanzieren und das sie nicht mehr zum Arzt gehen sollen, damit @NoSilence immer einen Sitzplatz hat und nicht mehr so lange warten muß... jemand muß ja den Anfang machen.

Leute: Wo soll es anfangen und wo wird es enden?

So, erstmal zu den kleinen "Zipperlein":
Nur ein - mich betreffendes persönliches Beispiel- Meine Oma klagte über Wochen das sie Bauchschmerzen verspürt. Da es ja "nur" Bauchschmerzen waren, ist sie nicht zum Arzt gegangen, weil sie dem Arzt nicht mit solch einer Kleinigkeit nerven wollte.
Nur war der Grund, das sie die Schmerzen hatte, ein bösartiger Tumor in der Bauchspeicheldrüse war. Nach dieser Diagnose lebte sie noch ca. 2 Monate.

Ich denke mal, das die Einen oder Anderen verstehen, worauf ich hinaus möchte. Auch Kleinigkeiten können ein Anzeichen für eine schlimme Erkrankung sein.

Selbst wenn einem "nur" was auf dem Fuß gefallen ist, kann man sich dabei schon etwas anbrechen.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Langeweile-Arzt

18.12.2010 um 15:27
Man kann in Wartezimmern die unterschiedlichsten Erfahrungen machen:

Tatsächlich die Rentner, die du immer wieder siehst, die sich unter einander
schon kennen und die der Sprechstundenhilfe schon mal eine Kleinigkeit
mitbringen, weil sie ja so freundlich ist.

Oder die vollzählige türkische Familie mit Mama, Papa und 4 Kindern, von denen
nur eines krank ist. Man hat den Eindruck, das Ganze mutiert zum Ausflug.

Oder diejenigen, denen man an der Nase ansieht, dass es nur um den gelben
Zettel geht, um ein wenig faulkrank zu machen.

Aber wer will das kontrollieren, steuern, werten, wenn nicht der Arzt.

Wir brauchen keine Langeweile-Ärzte, die zufrieden sind, wenn sie ihr Honorar
kassiert haben, sondern welche, die wirklich bestimmen, was erforderlich und
hilfreich ist.

Nicht, dass es zum Ende des Jahres heißt, das Kontingent gibt nichts mehr her,
kann nichts Teueres mehr verschreiben, auch wenn es für den Patienten noch
so wichtig wäre.


melden

Der Langeweile-Arzt

18.12.2010 um 18:13
So @Hellskitty dann erzähle ich dir mal was.
Viele Rentner brauchen eine Pille zum Pennen, eine zum "in die Gänge kommen", eine damit sie Verdauung haben, eine für Sodbrennen, etc... Empfehle denen mal das sie sich vernünftig ernähren sollen, mehr an die Luft gehen sollen, sich beschäftigen sollen und schwups, würden die meisten Symptome verschwinden. Die fangen an zu maulen wenn sie nicht sofort eine Tablette bekommen.
Und wegen solchen Rentnern, die wegen jeder Kleinigkeit zum Arzt rennen, werden solche (älteren) Menschen, die wirklich Beschwerden haben nicht mehr ernst genommen. Dieser Umstand hat meiner Oma nämlich das Leben gekostet weil die alten nicht mehr ernst genommen werden weil es manche mit den Arztbesuchen übertreiben.

Und setz dich bitte mal Hochschwanger mit massiven Einlagerungen, Übelkeit, Rückenschmerzen etc... mit Termin zum Arzt und höre den Leuten zu wie sie erzählen das Rosi in die Psychiatrie eingeliefert wurde weil sie spätabends in den Weiher gefallen ist.

Wer beim Arzt nix besseres zu tun hat, als über Leute zu tratschen, die nicht anwesend sind, der kann so krank nicht sein. Ich weiß wie es ist wenn man vor lauter Schmerzen nicht mehr sprechen kann und ewig warten muss, bis man behandelt wird.


melden

Der Langeweile-Arzt

18.12.2010 um 18:44
Muss man beim Arzt still sein und darf sich nicht unterhalten?

Wenn ich in dem Alter bin wo einem die Medien erzählen dass jeder 2te Huster Krebs bedeutet steh ich auch ständig beim Doc.

Wenn meine Frau ,Mutter,Verwandte,Bekannte ,Schulkameraden,Arbeitskollegen wegen was auch immer gestorben sind und Schmerzen hatten, nehm ich den Schnupfen auch gleich ernster.

Und wenn dann der Firmenbossbonze neben mir sitzt und meint er müsse doch produktiv sein, täusch ich nen Anfall vor damit er noch mal warten darf.

Wäre ich ein alter Mensch würde ich meinen hier ist der Abschaum unter 65 unterwegs.

Abgesehen davon, ICH warte so gut wie nie beim Arzt. Zahnarzttermin? Nächste Woche wenn ich will.

Hausarzt? Termin 9:15, um 9:45 bin ich mit der Krankmeldung raus.

Fertig.


melden

Der Langeweile-Arzt

18.12.2010 um 19:39
insideman schrieb:Muss man beim Arzt still sein und darf sich nicht unterhalten?
Natürlich darf man sich unterhalten, aber lautstark vor versammelter Mannschaft über die Nachbarschaft oder sonstigen Leuten herzuziehen gehört sich meiner Meinung nach nicht.
Egal wie alt man ist.
So etwas ist in meinen Augen sehr respektlos.

Wenn es mir zudem schlecht geht, habe ich nicht das Bedürfnis die Leute vollzuquatschen. Da bin ich froh wenn ich einfach meine Ruhe habe und einfach schnell durch bin.
Und 2-3 Stunden Wartezeit trotz vereinbartem Termin ist in meinen Augen eine Frechheit.
insideman schrieb:Wenn ich in dem Alter bin wo einem die Medien erzählen dass jeder 2te Huster Krebs bedeutet steh ich auch ständig beim Doc.
Wenn du den Medien alles glaubst was die erzählen und du dadurch zum Hypochonder wirst, ist das dein Problem, nicht meins. Zumal ich eh nicht übermäßig vor dem TV herumhänge. Wozu gibt es Bücher oder Internet?

Und bevor ich einen Arzt aufsuche, der mir nach meiner Fasson Pillen verschreibt, versuche ich es über die guten alten Hausmittelchen.

Man sollte zum Arzt gehen wenn wirklich einem etwas fehlt und sollte Dankbar sein, dass es Menschen in sozialen Berufen trotz Sanktionierungen und schlechter Bezahlung gibt. Solche Menschen sollte man achten und wenn der Arzt sagt, dass genügend Bewegung ausreicht um Blähungen oder sonstiges zu lindern, dann sollte ich ihm das auch glauben und nicht über ihn schimpfen weil er keine Tabletten verordnet hat.


melden

Der Langeweile-Arzt

18.12.2010 um 19:45
NoSilence schrieb: Wenn du den Medien alles glaubst was die erzählen und du dadurch zum Hypochonder wirst, ist das dein Problem, nicht meins.
Hast du nicht eben erwähnt dass du ein Problem mit Wartezeiten hast ?

Scheint also dass ich(stellvertretend für alte Leute) dann doch dein Problem bin.
NoSilence schrieb: Und bevor ich einen Arzt aufsuche, der mir nach meiner Fasson Pillen verschreibt, versuche ich es über die guten alten Hausmittelchen.
Gut selber schuld.
NoSilence schrieb: Man sollte zum Arzt gehen wenn wirklich einem etwas fehlt und sollte Dankbar sein, dass es Menschen in sozialen Berufen trotz Sanktionierungen und schlechter Bezahlung gibt.
Also die Ärzte die ich so in Anspruch nehme sehen nicht aus als ob es ihnen an Geld mangelt


melden

Der Langeweile-Arzt

18.12.2010 um 19:53
@insideman

Wenn du bei jedem Furz den du quer stecken hast, zum Arzt rennst, ja.
insideman schrieb:Gut selber schuld.
Warum selbst schuld?
Weil ich nicht bei jedem Schnupfen gleich zum Arzt renne?
insideman schrieb:Also die Ärzte die ich so in Anspruch nehme sehen nicht aus als ob es ihnen an Geld mangelt
Dürfen sie auch haben. Ein Medizinstudium dauert im Schnitt 7 Jahre, die Facharztweiterbildung nochmal 4-5 Jahre. Da gönne ich ihnen ihr Gehalt nach 13 Jahren studieren.
Wenn man aber nur normaler Arzt ist und nicht den Professorentitel trägt, verdient man in dieser Branche nicht viel.
Da bekommt einer der im wirtschaftlichen Bereich tätig ist wesentlich mehr als ein (niedergelassener) Arzt. Kommt noch die Arbeitszeit dazu, die ein Arzt teilweise leisten muss.
Der Beruf des arztes ist einer der undankbarsten Jobs die man wählen kann.


melden

Der Langeweile-Arzt

18.12.2010 um 19:56
@NoSilence

Selber schuld wenn die Hausmittelchen dann nichts mehr helfen und was Ernstes zu spät erkannt wird.

Jeder andere hat aber das Recht zum Arzt zu gehen wenn er es für angebracht hält. Das alte Menschen sensibler auf diverse Dinge reagieren sollte auch logisch sein.


melden
Anzeige

Der Langeweile-Arzt

18.12.2010 um 20:05
@insideman
insideman schrieb:Selber schuld wenn die Hausmittelchen dann nichts mehr helfen und was Ernstes zu spät erkannt wird.
Das Risiko nehme ich gerne in Kauf. Und wenn ich alt bin lasse ich mich sowieso gegen Krebs nicht mehr behandeln, weil ich akzeptieren kann wenn es zu Ende geht.
insideman schrieb:Jeder andere hat aber das Recht zum Arzt zu gehen wenn er es für angebracht hält. Das alte Menschen sensibler auf diverse Dinge reagieren sollte auch logisch sein.
Natürlich hat jeder das Recht zum Arzt zu gehen (solange es finanziell noch machbar ist und sowas wie eine Krankenkasse gibt).
Nur sollte man auch dann auf den Rat des Arztes hören und ihm nicht vorschreiben, was er anzuordnen hat und was nicht und den Arzt als dumm hinstellen weil er die Selbstdiagnose nicht bestätigt.

Vor allem sollte man sich einen Termin holen wenn es nicht wirklich dringlich ist (für lebensbedrohliche Notfälle gibt es schließlich den Notarzt) und sich nicht vor die anderen drängeln.


melden
168 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt