Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Warum die Willenskraft nachläßt...

80 Beiträge, Schlüsselwörter: Willenskraft, Disziplin, Durchhaltevermögen

Warum die Willenskraft nachläßt...

26.12.2010 um 18:10
Das Jahr geht zuende und wiedermal denkt man über die Sachen nach, die man passend zum neuen Jahresanfang ändern, oder verbessern möchte...
Ich stell mir die Frage, da ich ja auch mal mitten im Jahr gewisse Dinge zu verändern versuche, aber mangels Motivation, keine Willenskraft und Disziplin scheitere...

Man kommt von der Arbeit nachhause und ist eigentlich nur noch geschafft, die Sportklamotten liegen über dem Stuhl, den man dann irgendwie doch bequemer findet, als sich dann noch zum joggen, oder Fitnessstudio aufzuraffen.

Man sieht ein Foto von sich und denkt; "Könntst n' paar Kilo´s weniger vertragen" und trotzdem kloppt man sich die letzten Süßigkeiten rein, -die ja eh weg müssen...

Naja also, im ersten Moment hat man was vor, man ist motiviert und hat ein Ziel vor Augen, aber schon am nächsten Morgen, oder nächste Woche, wann auch immer, kommt die Zeit, in der man Schwach wird, alles über den Haufen wirft und das obwohl man stets immernoch das Ziel vor Augen hat, sportlicher zu werden, oder schlanker zu werden, mit dem rauchen auf zuhören, oder oder oder.... aber es wird einem (manchmal auch nur für kurze Zeit) egal...

Liegts bei ner Diät daran, sich nicht ausgewogen zu ernähren, beim Rauchen, oder Sport - eine Tätigkeit, die für einen ungewohnt ist... (Sport zu treiben/ bzw. nicht mehr zu rauchen) usw. ..

Eigentlich sollte dies ein Blogeintrag werden, aber iwie kam ich auf keine Antwort, deswegen würde ich euch gerne mal Fragen, was ihr darüber denkt!


melden
Anzeige
mystery90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum die Willenskraft nachläßt...

26.12.2010 um 18:16
ich denke man sollte sich nicht unter druck setzen dann funkt erstmal gar nichts, man sollte schritt für schritt seine ziele angehen und wenn man ein stück geschafft hat, sich kurzfristig belohnen und dann am ball bleiben. besser klappts wenn man eine vertrauenswürdige person hat die einem zusätzlich motiviert z.B eine freundin etc.

den inneren schweinehund kann man besiegen man muss sich immer wieder aufraffen und gucken wofür man das eigentlich macht, wie viel einem das ziel bedeutet. wichtig ist man muss es wirklich wollen und sich auch mal vorstellen wie toll es wäre wenn man das ziel erreicht hätte. vielleicht helfen kleine motivationsstrategien, wie geld. schaffst du dein ziel nicht, musst ud zB so und so viel geld geben, was dich vielleicht noch mehr antreibt. @lateral


melden

Warum die Willenskraft nachläßt...

26.12.2010 um 18:19
@mystery90
Wenn man aber denkt, man wird es eh nicht schaffen.. oder es einem in dem Moment völlig schnurz ist und z.B. nur diese eine Zigarette zählt..oder man jetzt unbedingt ne Tafel Schokolade essen muss...und und und...


melden
mystery90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum die Willenskraft nachläßt...

26.12.2010 um 18:20
wwenn man vermeidet was man eigentlich abgewöhnen will wird man gezwungen sein genau daran wieder zu denken. lieber in kleinen schritten als völlig weg. wenn du in der woche100 zigaretten rauchst, dann halbeirst du das auf 50. und so immer weiter


melden

Warum die Willenskraft nachläßt...

26.12.2010 um 18:20
Vielleicht sollte man einfach nicht zu hart mit sich ins Gericht gehen
und z.B. die Süßigkeiten als das sehen was sie sind:

Eine Belohnung für all das, was man bereits geschafft hat.

Niemand kann immer alles sofort umsetzen, was er/sie sich vorgenommen hat.
Wir sind ja keine Maschinen die einfach nur emotionslos funktionieren.

Irgendwann wird die richtige Zeit für die eventuell schon lange vorgenommene Diät kommen
und dann wird sie auch umsetzbar sein, ohne Quälerei und dem daraus resultierenden Jojo-Effekt, aber eben nicht jetzt. sondern dann, wenn auch der Kopf dafür frei ist und andere, anscheinend noch dringlichere Dinge bereits erledigt sind.

So zumindest ist meine Erfahrung mit solchen, ich nenne es mal Guten Vorsätzen. Das Gehirn speichert sie ab und erinnert einen so lange immer mal wieder daran, bis genügend Motivation für die Umsetzung vorhanden ist.


melden
Rockatansky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum die Willenskraft nachläßt...

26.12.2010 um 18:22
Es ist nicht immer nur die Willenskraft, die fehlt. Je nachdem, wie lange und wie viel z.B. geraucht wurde, ist die Abhängigkeit neuronal verfestigt. Möglicherweise ist es dann ohne Hilfe von außen gar nicht zu schaffen.

Was Sport und Abnehmen angeht, ist der Ansatz falsch. Eine Diät ist zeitlich befristet. Und mal ein wenig mehr Sport zu treiben ist auch kein präzise formuliertes Ziel. In beiden Fällen musst Du Dein Leben grundlegend ändern, den Tagesablauf anpassen und bewusst die Entscheidung treffen, dass diese Änderung zeitlich unbefristet läuft.


melden
mystery90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum die Willenskraft nachläßt...

26.12.2010 um 18:24
@Rockatansky
Rockatansky schrieb:Es ist nicht immer nur die Willenskraft, die fehlt. Je nachdem, wie lange und wie viel z.B. geraucht wurde, ist die Abhängigkeit neuronal verfestigt. Möglicherweise ist es dann ohne Hilfe von außen gar nicht zu schaffen
mein vater hat 30 jahreg eraucht und innerhalb von 3w ochen aufgehört purer wille
das heißt es ist mehr psychologisch bedingt


melden

Warum die Willenskraft nachläßt...

26.12.2010 um 18:27
Naja, über psyche, oder physische Abhängigkeit will ich nun nicht streiten. Ist bei dem einen so und bei dem anderen so.

Man entscheidet ja im Grunde bewusst.. aber wieso ist es dann so schwer, seinen Alltag bzw. Lebensgewohnheiten zu ändern bzw. durchzuhalten?!


melden

Warum die Willenskraft nachläßt...

26.12.2010 um 18:30
@lateral

Weil der Mensch zumeist aus Bequemlichkeit ein absolutes Gewohnheitstier ist.
Sich umzustellen bedeutet Arbeit, geistig als auch körperlich - das ist grade wenn einen der Alltag einholt nicht immer leicht umzusetzen.


melden
mystery90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum die Willenskraft nachläßt...

26.12.2010 um 18:31
@lateral
weil der mensch ein gewohnheitstier ist. die ursache ist auch wieder im gehirn zu suchen,

Probanten 30 Tage lang eine Brille zu tragen um deren Sehfeld positiv zu beeinflussen. Nach 30 Tagen hatte sich das Gehirn so adaptiert, dass die Probanten das verbesserte Sehvermögen auch ohne Brille besaßen.

Nach 20-30 Tagen ist ein neues Muster, eine neue Gewohnheit im Gehirn etabliert. Danach ist einfacher die neue Gewohnheit zu leben, als die alte!

Das Interessante an dieser Studie ist, wenn die Probanten nach 15 Tagen die Brille auch nur für einen Tag weg ließen, dauerte es wieder 30 Tage, bis das neue Sehfeld etabliert war.

Das bedeutet übersetzt für Sie, wenn Sie auf dem Weg, eine neue Gewohnheit zu etablieren auch nur einen Tag auslassen, dass Sie im Grunde wieder ganz von Vorne beginnen


melden

Warum die Willenskraft nachläßt...

26.12.2010 um 18:31
@KicherErbse
Ja.. aber warum?!


melden
StUffz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum die Willenskraft nachläßt...

26.12.2010 um 18:32
Überwindung des inneren schweinehundes bedarf nur eines vorher erstellten Zeitplanes.
Jeder, der in seinem Leben irgendetwas erreicht hat, hat sich vorher irgendwann mal hingesetzt und sich nen Plan gemacht, wann er was erreichen will.
Eigentlich ganz einfach.


melden

Warum die Willenskraft nachläßt...

26.12.2010 um 18:34
Pläne nützen nix, wenn einen der Heisshunger packt, oder der Lungenschmacht..


melden

Warum die Willenskraft nachläßt...

26.12.2010 um 18:36
@lateral

Weil Das was für uns (körperlich, geistig und auch seelisch) gut ist, nicht unbedingt auch Das ist, was wir erlernt haben. Deshalb muss ein Prozess der Umorientierung stattfinden, der erst dann abgeschlossen ist, wenn das Neue und bessere Verhalten auch als ein solches von uns angenommen wurde. Danach nämlich fällt Es uns ebenso leicht wie das zuvor falsch gelebte Dasein, weil es nun zu dem geworden ist, was wir gewöhnt sind.

Etwas verworren ausgedrückt, ich hoffe das es trotzdem verständlich ist. :D


melden

Warum die Willenskraft nachläßt...

26.12.2010 um 18:38
Ich weiss das der Mensch ein Gewohnheitstier ist.. und manche Süchte im Gehirn verankert sind etc.
aber gerade wenn man doch sich ein Ziel setzt, nicht zu rauchen, oder weniger zu naschen als Beispiel, weil man weiss, das ist ungesund..
So kann mir doch das Weniger essen, oder nicht mehr rauchen nicht weniger schwer fallen, wie dieser Genuss, als ich gegessen und geraucht habe...

Ist vllt. gerad unglücklich ausgedrückt...

Aber auch dem Gehirn/Körper müsste doch einleuchten, dass es ihm mit weniger/gar keine Zigaretten, oder Fett und Zucker besser geht..
und somit müsste es einem dann doch leichter fallen, eine gesündere Lebensweise einzuhalten


melden

Warum die Willenskraft nachläßt...

26.12.2010 um 18:38
Pläne sind schon gut, aber man muss die dann auch umsetzen. Meist mangelt es nicht an Plänen (oder guten Vorsätzen), sondern an der Umsetzung.

Das Problem ist häufig, dass man bei solchen Plänen "Ausnahmen" zulässt. So unter dem Motto: Heute war ein harter Tag, deshalb fällt heute der Sport aus und ich nehm mir dafür noch ein extra Stück Kuchen.

Meist ist nur der erste Schritt wirklich hart. Wenn der mal gemacht ist, dann geht das "automatisch". Sobald man die Joggingschuhe mal an hat und vor der Haustüre steht, hat man schon gewonnen.

Emodul


melden
Rockatansky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum die Willenskraft nachläßt...

26.12.2010 um 18:38
mystery90 schrieb:mein vater hat 30 jahreg eraucht und innerhalb von 3w ochen aufgehört purer wille
das heißt es ist mehr psychologisch bedingt
Das ist so nicht mehr richtig. Der Wille ist natürlich erforderlich, aber es gibt Menschen, die haben keine Chance mehr aufzuhören.
Ich weiss nicht, wie lange es her ist, dass Dein Vater aufgehört hat. Aber sein Belohnungszentrum im Gehirn funktioniert weiterhin nach dem Raucherschema. Das heisst, dass das Knistern von Zigarettenpapier neuronal als Belohnung abgespeichert ist. In schwierigen Lebensphasen erinnert sich der EX-Raucher besonders daran. Das führt dazu, dass auch langjährige EX-Raucher, die 5, 10 oder noch mehr Jahre nicht geraucht haben, wieder anfällig werden können.

Im Übrigen kann das Aufhören auch ohne jeglichen psychologischen Hintergrund erfolgen, z.B. infolge einer schweren körperlichen Erkrankung. Die müsste nicht einmal bekannt sein. Das bitte ich jetzt aber nicht so zu verstehen, das alles, was ich geschrieben habe, auf Deinen Vater gemünzt ist.


melden

Warum die Willenskraft nachläßt...

26.12.2010 um 18:42
@lateral

Im Grunde ist das ja auch so. Aber wir sind eben auch trotz vermeintlich zivilisiertem Lebensstil immer noch sehr triebgesteuerte Wesen. Die Triebe widerum interessieren sich keinen Deut für die Zukunft und auch nicht für Vernunftsdenken, sondern einzig für das, was der Moment will.

D.h. der Wille nach Schokolade zählt, nicht die Auswirkungen der Kalorien.


melden
Rockatansky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum die Willenskraft nachläßt...

26.12.2010 um 18:43
lateral schrieb:aber wieso ist es dann so schwer, seinen Alltag bzw. Lebensgewohnheiten zu ändern bzw. durchzuhalten?!
Weil es mit Aufwand verbunden ist, die eigene Komfortzone zu verlassen.


melden
Anzeige

Warum die Willenskraft nachläßt...

26.12.2010 um 18:44
Ich kann sagen das dieses Jahr für mich bis zum Oktober hin nicht unbedingt schlecht war.Aber seitdem ist es der Worst Case. Aber Ok, das ändert nichts daran dass, das Leben weiter geht und ich für 2011 neue Perspektiven habe die ich auch umsetzen werde. Leider stehen da noch ein paar Dinge zwischen der Umsetzung und mir die sich aber auch im laufe des nächsten halben Jahres regulieren werden. Und dann geht es nur noch mit Schubrakete steil auf 1:00 Uhr nach oben. Momentan kann ich nichts an verschiedenen Zuständen nichts ändern also, lass ich mich von denen auch nicht weiter nach unten ziehen. Klar manchmal ist es momentan etwas viel aber was soll es? Solange ich noch einen Haufen schwarzen Humor und meinen Zynismus habe relativiert sich auch die schlimmste Situation. Und im Gegensatz zu Menschen in anderen Ländern lebe ich doch im Schlaraffenland und die Probleme sind überschaubar und nicht wirklich exentiell. Also, Druck nach vorne und Kopf hoch.Bin angepisst und bereit für die nächsten Runden auch wenn Gott manchmal einen echt fiesen linken Haken schlagen kann. Solange ich gesund bin ist doch alles im Lot.


melden
377 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt