Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Hast du jemals die Realität angezweifelt?

102 Beiträge, Schlüsselwörter: Bewusstsein, Realität, Existenz

Hast du jemals die Realität angezweifelt?

08.08.2011 um 19:02
Meine Sicht der Dinge hat sich insofern geändert, dass ich nicht mehr zwischen Außen und Innen unterscheide. Für mich spielt sich letztendlich alles in einem selbst ab. Auch die "objektive Außenwelt" ist ein Spiegel, und existiert nicht ansich. Bewusstsein erzeugt Realität, meine meinung


melden
Anzeige

Hast du jemals die Realität angezweifelt?

09.08.2011 um 12:05
Laut meiner Theorie leben die meisten Menschen nicht mal wirklich und alles ist nur für mich erschaffen ;)

Nicht persönlich nehmen! Einige werden nach dem Tod ja mit mir überleben...


melden

Hast du jemals die Realität angezweifelt?

09.08.2011 um 12:54
Mir sind manchmal die Träume realer als die Realität.


melden
Rhythm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hast du jemals die Realität angezweifelt?

09.08.2011 um 18:17
Ja Träume wenn ich luizid werde und den Traumpartnern erkläre das ich gerade schlafe tut es mir leid. Mein Wachbewußtsein ist sozusagen eine Ebene höher. Wer ist eine Ebene höher als unser Wachbewußtsein? Götter, eine andere Sphäre/ Dimension?


melden

Hast du jemals die Realität angezweifelt?

10.08.2011 um 00:43
Die Realität existiert und wir sind alle in ihr "gefangen" wir alle entscheiden zu jeder Zeit wie sich unsere Realität entwickelt. Wir alle haben die Fäden in der Hand.
Leider ist es für die meisten einfacher die Realität von anderen bestimmen zu lassen.
Dies hat vorteile (Fortschritt in eine vorgegebene richtung) und Nachteile (Geld/Krieg)

Aber genau das wird uns (das ist das paradoxe) erst jetzt so langsam aber sicher auch durch die Technik (Internet) vor Augen gehalten.

Ich werde bald 30 und weiß das ich an unserer Realität nichts mehr groß ändern kann. Unsere Kinder (wenn Sie das richtige Wissen bekommen) schon.

Daher kannst du diese Frage auch nicht mit ja oder nein beantworten sondern dazu beitragen in deinem Freundes- und Bekanntenkreis den anderen die Augen zu öffnen so das diese auch an der Realität teilhaben und etwas verändern anstatt nur zu funktionieren.

Schau dir den mittleren Osten an dort gehen die jungen Leute auf die Strasse weil sie Wissen das das System in dem Sie Leben falsch ist. Wir in Europa Wissen es auch aber auf die Strasse gehen wir nicht. Dies hat mehrere gründe die sich jeder selbst zusammen reimen kann.

Unsere Zivilisation ist geblendet von Geld und Macht, der Fortschritt wird nur aus Gier voran getrieben. Das Bewusssein jedes einzelnen Menschen muss dies erkennen und jeder muss für sich entscheiden ob das der richtige Weg ist oder nicht.

Alleine kannst du an deiner Realität nichts verändern. Wir wurden nicht gelehrt etwas zu verändern wird wurden gelehrt zu funktionieren. Dein Bewusstsein weiß das dies der Falsche weg ist und versucht dich aufzuwecken.

Was du mit deinem Wissen machst liegt alleine in dir. Du kennst den richtigen Weg & musst entscheiden ob du Ihn wählst.

@all
Schei** ich Klinge irgendwie wie n Eso obwohl ich nix damit zu tun habe aber es ist wie es ist.


melden

Hast du jemals die Realität angezweifelt?

10.08.2011 um 11:48
Das was man sieht (oder wahrnimmt) ist weder absolute Wirklichkeit noch Illusion, sondern ein (sehr kleiner) Ausschnitt aus der Wirklichkeit, der noch dazu oft missinterpretiert wird.


melden

Hast du jemals die Realität angezweifelt?

10.08.2011 um 13:26
@A.Wesker

Ja ich zweifel oft an der Realität... manchmal denke ich wieso gibt es mich? Wieso gibt es das alles?? Was ist das Weltall für ein Ort und wäre das alles nicht da würde es uns auch nicht geben? Woher kommt das alles? Was ist das Universum? Manchmal bekomme ich richtig Angst. Was ist der Sinn meiner Existenz, der Sinn der Existenz der Erde und da kommt mir manchmal wirkliich die Angst hoch. Ich frage mich auch Wer oder Was ist es der das alles geschaffen hat? Was ist es für ein Sinn? Manchmal denke ich so heftig darüber nach, das mir im Kopf ganz schwindelig wird^^


melden

Hast du jemals die Realität angezweifelt?

16.08.2011 um 17:36
Wir bekommen über unsere fünf Sinne eine „scheinbare“ Realität vermittelt. Wir schauen aus dem Fenster und alles rund um uns herum: alles scheint sehr real zu sein! Und doch gehe ich davon aus, das all das die Illusion ist! Es ist wie bei einem Diaprojektor: wir legen ein Dia hinein und es erscheint auf der Leinwand ein großes, helles, leuchtendes Bild. Wenn es sich um eine gute Technik handelt, ist das Bild sogar wie plastisch - es hat scheinbare Räumlichkeit. Wenn uns jetzt an dem Bild etwas nicht gefällt, dann kommt niemand auf die Idee, an der Leinwand herumzukratzen, um diese Realität zu verändern. Wir alle leben nun allerdings tatsächlich in genau so einer Projektion und wir alle glauben, wir müßten tagtäglich, da oder dort eingreifen und das Bild, die Realität verändern!


melden

Hast du jemals die Realität angezweifelt?

16.08.2011 um 17:39
@Windlicht

Das bedeutet aber alles nicht, dass du oder das Universum nicht real wären. Ich kann dir versichern, ohne zu wissen weshalb es nun existiert - es existiert offenkundig. Was es ist, ist eine andere Frage.
Und sofern du kein "Allmy"Bot bist, das sich hier angemeldet hat, gehe ich davon aus, dass du ebenfalls real bist. ;)


melden

Hast du jemals die Realität angezweifelt?

16.08.2011 um 17:40
Ich denke manchmal, dass wenn man stirbt, man einfach irgendwo aufwacht und das ganze Leben quasi nur geträumt hat..

wär doch irre oder?


melden

Hast du jemals die Realität angezweifelt?

16.08.2011 um 17:41
@darkylein

Es wäre recht schön, aber darauf wage ich jetzt nicht zu hoffen... ^^


melden

Hast du jemals die Realität angezweifelt?

16.08.2011 um 17:43
@22aztek
Alles, was wir über das Universum wissen, erfahren wir durch unsere fünf Sinne... lies einfach mal meinen letzten Beitrag mit dem Beispiel mit dem Diaprojektor. Wir stecken unser ganzes Leben in dieser Box, und wissen von einer "objektiven Realität" überhaupt nichts... alles wird gefilter, interpretiert etc.

Und Aussagen wie:
Das Universum existiert offenkundig.
...mögen zwar plausibel erscheinen, aber ich halte sie für eine Behauptung. Ich meine, woher iwlls man wissen, ob "da draußen" wirklich was ist? Wenn wir träumen nehmen wir auch durch unsere fünf Sinne wahr, und unsere Wahrnehmungen unterscheiden sich nicht allzusehr von denen, die wir haben, wenn wir wach sind (jetzt mal abgesehen von surrealen Träumen etc.)


melden

Hast du jemals die Realität angezweifelt?

16.08.2011 um 17:44
@darkylein

Interessant finde ich z.B., dass es einige australische Ureinwohnerstämme gibt, die davon überzeugt sind, dass ihre Träume die Realität sind und sie in ihrer Wachphase träumen. Also alles umgekehrt.


melden

Hast du jemals die Realität angezweifelt?

16.08.2011 um 17:45
@22aztek
aha jetz versteh ich wieso manche von denen um 10.00 Uhr morgens sturzhagelvoll bewusstlos/schlafend auf der Strasse liegen..die wollten zu ihrem RL zurück :P


melden

Hast du jemals die Realität angezweifelt?

16.08.2011 um 17:45
@22aztek
@Yoshi

Aber was bringt das im Endeffekt, wenn nur unser 'Wachleben' Kontinuität besitzt und unsere Träume immer wieder anders sind? Ich hab auch mal geträumt, ich würde erschossen - das spricht doch eher dafür, dass meine Wachphasen das reale Leben sind. :)


melden

Hast du jemals die Realität angezweifelt?

16.08.2011 um 17:48
@darkylein
darkylein schrieb:Ich denke manchmal, dass wenn man stirbt, man einfach irgendwo aufwacht und das ganze Leben quasi nur geträumt hat..
Ja, viel anders ist es auch nicht.

Es ist wie, als würden wir einen "Virutal Reality Helm" aufsetzen, und wir vergessen völlig, wer wir wirklich sind, da nun unser gesamtes Bewusstsein auf diese virtuelle Realität fokussiert ist. Wir fangen an, uns mit den Dingen zu identifizieren, die wir in diesem virtuellem Spiel erfahren.

Ich denke, in Wirklichkeit ist es nicht viel anders. Wenn wir geboren werden, halten wir diese Realität für die einzig wirkliche, und vergessen völlig, dass wir in einer Art "Box" stecken, und unser Gehirn elektrische Impulse interpretiert.

Wenn man stirbt ist es wie, als verlässt man dieses "Computerspiel" und wacht in seinem eigentlichen zuhause auf, welches nichtphysischer Natur ist... die physische Realität ist für mich mehr wie eine Art Freizeitpark, der dazu dient, damit wir Erfahrungen sammeln können, die wir in der Form als nichtphysische Wesen nicht machen könnten. Aber wie gesagt, das sind nur meine Gedanken zu dem Thema.


melden

Hast du jemals die Realität angezweifelt?

16.08.2011 um 17:49
@Yoshi

Ich akzeptiere Zweifel daran, dass Dinge nicht so sein müssen, wie sie scheinen. Aber an ihrer Existenz zu zweifeln ist höchst abstrakt und kontraproduktiv. Wir haben ja nur unsere 5 Sinne und wenn die sich in einer Sache einig sind und unsere Instrumente, die unsere "fehlenden" Sinne ersetzen ebenfalls das gleiche Bild liefern, dann müssen wir davon ausgehen, dass die beobachteten und gemessenen Dinge auch tatsächlich existieren.


melden

Hast du jemals die Realität angezweifelt?

16.08.2011 um 17:50
@Thawra
Thawra schrieb:Aber was bringt das im Endeffekt, wenn nur unser 'Wachleben' Kontinuität besitzt und unsere Träume immer wieder anders sind? Ich hab auch mal geträumt, ich würde erschossen - das spricht doch eher dafür, dass meine Wachphasen das reale Leben sind. :)
Dachte ich auch eine ganze Weile, bis ich zum Schluss kam, das unser sogenanntes "reales Leben" auch wieder ein Traum in einem noch viel größerem Traum ist.

Den Film "Inception" gesehen? Viel anders ist es denke ich nicht. Ich denke, jede einzelne Zelle hat ihren eigenen Traum, jedes Atom usw.


melden

Hast du jemals die Realität angezweifelt?

16.08.2011 um 17:52
@Yoshi
Yoshi schrieb:Den Film "Inception" gesehen? Viel anders ist es denke ich nicht. Ich denke, jede einzelne Zelle hat ihren eigenen Traum, jedes Atom usw.
Weshalb denkst du das?


melden
Anzeige

Hast du jemals die Realität angezweifelt?

16.08.2011 um 17:52
@Yoshi

Das ist dein Schluss, der wird aber durch nichts unterstützt... ^^

Da kannst du genausogut ein paar Ebenen mehr einbauen, oder auch einfach sagen - unser Leben, das ist alles... letzteres ist halt die simpelste Möglichkeit (der auch nichts widerspricht), und deswegen diejenige, die ich für die Realität halte.


melden
363 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt