Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

358 Beiträge, Schlüsselwörter: Männer, Töten, Instinkte, Vergewaltigen

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

24.06.2011 um 11:28
@victory
Wobei da schon auch Frauen die Fäden gezogen haben, Kriege betreffend.
Aber sie gehen anders vor, subtiler.


melden
Anzeige
calevra
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

24.06.2011 um 11:28
@datrueffel

Ich würde auch meinen das es mit Viagra gehen könnte.

@Merlina
Merlina schrieb:Das kann so nicht ganz stimmen. Es vergewaltigen auch Männer, die in einer intakten und sexuell sehr befriedigenden Beziehung leben.
Das Beispiel war eher Animalisch gerichtet, aber ich muss da @myzyny recht geben, das wenn ein Vergewaltiger sich nicht ausleben kann in einer Beziehung er sich opfer sucht.

Außerdem glaube ich nicht das es die Machtausübung ist, ich glaube es ist eher was Instinktives ich meine bei Tieren kann man sowas auch beobachten.

@moric

Ich habe den Threat auch gesehen, nur will ich bei diesem Thema wissen, ob dies Instinkte eines Mannes sind oder es tatsächlich nur daran liegt, weil weibchen schwächer ist und ob männer eigentlich einen Kampf in sich Austragen, zwischen diesen Instinkten und der Gesellschaft die versucht dem Mann diese Auszutreiben.


Was ich interessant finde, ist das dass in Männer so verankert ist, durchschnittlich stehen auch viele Männer auf Frauen mit Kindlichen Gesichtszügen und auch auf eine Rasieren Schambereich. Auf Härteren Sex. Ich meine das sind doch schon punkte die zeigen, das dass eventuell in jedem Mann stecken kann.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

24.06.2011 um 11:32
@Merlina
Bei den Herrscherinen im alten Ägypten konnte man auch gut sehen das die für Macht alles getan haben.


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

24.06.2011 um 11:36
Merlina schrieb:Wobei da schon auch Frauen die Fäden gezogen haben, Kriege betreffend.
Aber sie gehen anders vor, subtiler.
Na, es ist wohl eher, dass ein aspekt fehlt, im ringen um die macht oder den erhalt von macht. subtil intrigen schmieden war sozusagen vollzeitbeschäftigung bei machthabern.


melden

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

24.06.2011 um 11:59
Kennt jemand von euch das Buch von Robert Merle "Die geschützten Männer"?
Das habe ich vor zig Jahren mal gelesen, kann mich aber nicht mehr so an Einzelheiten erinnern und Wiki gibt auch nicht so viel her.
Das Buch behandelt die Thematik einer weltweiten Epidemie, die nur Männer befällt und damit einen Wechsel von Andokratie zur Gynaikokratie auslöst.
Wenn ich mich recht erinnere sterben die Männer nach dem Sex.
Die Frauen kommen an die Macht, sie zerren Männer von der Straße und vergewaltigen sie
und benehmen sich wie Schweine.


melden

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

24.06.2011 um 12:05
Zeitsteinmenschen als erstes: genial :D
____

gehirnmäßig leben wir ja noch in der höhle. ich glaube es kann ein unbewusster koflikt stattfinden, da wir unsere instinkte unterdrücken müssen bzw. sie schon von klein auf unterdrückt werden.

vllt ist das auch noch ein grund, warum so viele zu drogen greifenund so ne miese laune ziehen. da es einfach unmenschlich ist, was mit uns hier geschieht. ^^


melden

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

24.06.2011 um 12:16
@calevra

Hm... okay, ich bin ja da selber nicht sicher, in wie weit sich die beiden Threads groß überschneiden.

Topic:
Ich möchte nur darauf hinweisen, dass es zwar "viele" Männer gibt, die solche furchtbaren Straftagen begehen, aber dennoch sind sie in einer starken Minderheit, gemessen an der Gesamtbevölkerung der Männer, obwohl ich natürlich nicht weiß, wieviele Männer WELTWEIT diese Straftaten begehen.

In Deutschland jedenfalls sind diese Verbrecher in der Minderheit, gemessen an allen Männern Deutschlands.

Ich bin aber auch der überzeugung, dass Männer in der Regel eher gewaltbereit sind. Ich glaube, da führt kein Weg daran vorbei, zu dieser Ansicht zu gelangen.

Ein "innerer Kampf"... tja, hört sich für mich zu dramatisch an. Männer, also da gehöre ich nun auch zu, sind einfach aufbrausender in der Regel, brüllen gerne mal schnell rum, schüchtern gerne einfach auch über ihre körperliche Präsens ein und ähnliches.

Die meisten aber bellen nur, beißen jedoch nicht!

Aber manche sind einfach brutal und schlagen auch mal gerne schnell zu.

Ich meine... ich halte mich nicht umsonst von solchen Männerveranstaltungen wie große Fussballspiele (in den großen Stadien) fern.

Ich hab' mal als Augenzeuge erleben können, wie in der Kölner U-Bahn, Dom Hauptbahnhof-Stelle, hunderte von Köln-Fans runtergestürmt kamen.. in einem furchteregenden Tempo, angeheitert oder richtig betrunken, zwar nur leicht agressiv eingestellt, aber dennoch hatte ich da schon tierische Angst, dass gleich was losgeht und ich zudem sehr nah dran war.

Das ist mir mit Frauen noch niemals im Leben passiert.

Ein anderes Mal kam ne Horde Skinheads, bewaffnet mit Baseball-Schlägern in die Bonner Innenstadt reingesaust. Ich stand auf dem Friedensplatz (Bus-Bahnhof) und sah diese Horde über die Straße in einem Affentempo und mit Gebrüll stürmen, kamen direkt auf uns zu... ich dachte schon, das war's jetzt, jetzt kriegt's du so eins auf die Mütze, davon erholst du dich nie mehr wieder.

Sie wollten aber nicht zu uns, sondern eine Kneipe da in der Nähe wohl auseinandernehmen.

Wir sind dann schnell abgehauen, wie alle, die gerade auf dem Friedensplatz sich aufhielten (ist mitten in der Fussgängerzone in Bonn und beileibe kein Rotlichtviertel oder sonstwas, ganz normale Einkaufsstraßen eben, aber immer belebt).

Etwas später hörte und sah man bestimmt zwei Dutzend Einsatzwagen der Polizei, die ganz sicher zu den Raufbolden unterwegs waren.

Man, da war was los...

Nun ja, unter den Skinheads hab' ich schon mal keine einzige Frau gesehen.


melden

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

24.06.2011 um 12:34
calevra schrieb:Das Beispiel war eher Animalisch gerichtet, aber ich muss da @myzyny recht geben, das wenn ein Vergewaltiger sich nicht ausleben kann in einer Beziehung er sich opfer sucht.
Oder sie vergewaltigen ganz einfach ihre Partnerin. Nicht jeder wird zum Vergewaltiger, aber warum sollte der in einer stereotypen Gasse einer Fremden, die leicht angetrunken und im kurzen Rock von einer Party kommt, auflauern? Schlimm, wie sich dieses Bild in den Köpfen festgesetzt hat.

Aber ja, eine Vergewaltigung hat vor allem mit Macht zu tun, aber auch mit einem verletzten Ego. Wenn die Frau im letzten Moment, trotz Flirterei und Co, nein sagt, wird es nicht jeder akzeptieren. Und da Vergewaltigungen sowieso in den wenigsten Fällen aufgeklärt werden (gerade wenn die Frau vorher schon mit dem Mann getanzt, geflirtet etc. hat oder ihn bereits besser kannte) - kein Ding!

Kotz...


melden
calevra
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

24.06.2011 um 14:35
Zeitsteinmenschen als erstes: genial :D
____

gehirnmäßig leben wir ja noch in der höhle. ich glaube es kann ein unbewusster koflikt stattfinden, da wir unsere instinkte unterdrücken müssen bzw. sie schon von klein auf unterdrückt werden.

vllt ist das auch noch ein grund, warum so viele zu drogen greifenund so ne miese laune ziehen. da es einfach unmenschlich ist, was mit uns hier geschieht. ^^
Was man nicht für ein scheiss schreibt, wenns früh morgens ist ^^ haha

Ich glaube auch das es ein Konflikt zwischen Moral und Instinkt in uns gibt und wir dagegen ankämpfen


melden

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

24.06.2011 um 14:47
Na ja, wer kann es einem Mann denn schon verübeln, wenn seine Moral den Kampf gegen seinen natürlichen Instinkt, Leute zu vergewaltigen, zu ermordern etc., verliert?


melden

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

24.06.2011 um 18:09
Schnurrgerüst schrieb:Na ja, wer kann es einem Mann denn schon verübeln, wenn seine Moral den Kampf gegen seinen natürlichen Instinkt, Leute zu vergewaltigen, zu ermordern etc., verliert?
Das möchte ich als Mann aber mal ganz entschieden zurückweisen.
Ich persönlich kann mir überhaupt gar nicht vorstellen einen "hoch zu kriegen" wenn die Frau zeigt das sie keinen Sex mit mir haben möchte.

Ich weiß das es auch Männer gibt , bei denen das anders ist. Meiner Meinung nach ist das aber alles andere als normal. Und Frauen die sexuelle Gewalt (in welcher Form auch immer) ausüben gibt es auch, warscheinlich sind das nur viel weniger weil es rein vom kräftemäßigen meist für Frauen wohl schwer ist so etwas umzusetzen. Da bedarf es dann schon anderer Mittel als körperliche Gewalt.
Menschen können grausam sein, Männer wie Frauen. Männer haben es nur leichter so etwas in die Tat umzusetzen.


melden

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

24.06.2011 um 18:48
@ickebindavid
Ich weiß, deshalb finde ich solche Threads auch unheimlich beleidigend Männern gegenüber (sorry, mein Beitrag war sarkastisch). Es wird stets als Fakt dargestellt, dass Männer im Inneren eben noch Wilde seien. Von beleidigten Frauen und "Männerrechtlern" gleichermaßen. Vermutlich soll das die eigene Geisteshaltung einiger weniger rechtfertigen, so dass sie sich entspannt zurücklehnen können und alles auf die Steinzeitgene schieben können, wenn sie irgendwas getan haben oder unterstützen, von dem sie eigentlich wissen, dass es falsch ist. Neulich erst habe ich einen Bericht gelesen, in dem ein Mann schrieb, dass sie Opfer von Frauen sind, welche sich aufreizend anziehen, und sie dann nicht ranlassen und sie sozusagen selber Schuld haben, wenn sie das Tier im Mann wecken und eine Vergewaltigung provozieren oder so einen Mist. Ich weigere mich zu glauben, dass der Großteil der Männer so denkt.

Dass es mehr kriminelle Männer gibt, wird vermutlich am körperlichen Vorteil liegen, teils vielleicht auch daran, dass man Frauen aufgrund umgekehrter Diskriminierung oder was weiß ich nicht so ernst nimmt.


melden

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

24.06.2011 um 19:05
calevra schrieb:Durchschnittlich sind es mehr Männer die Töten
Wo ist der Beleg?
calevra schrieb:Durchschnittlich gehen mehr Männer Fremd
Auch hier der Beleg?
calevra schrieb:Durchschnittlich Vergewaltigen mehr Männer Frauen als andersrum
Das erklärt sich ja von selbst.
calevra schrieb:Das krasse dabei ist, das Vergewaltigung als etwas normales galt, dass haben Wissenschaftler schon bei Tieren festgestellt, wenn der Mann es nicht schafft sich Fortzupflanzen, dann macht er es mit Gewalt.
Das ist eigentlich klar.
calevra schrieb:Wenn diese Instinkte aber nur durch eine Soziale Gesellschaft verdrängt werden können, sind die aber trotzdem nicht verschwunden oder? Ich meine damit das eigentlich jeder Mann ein potenzieller Vergewaltiger und Mörder ist und unterbewusst jedentag einen Kampf von Instinkten gegen die Gesellschaft in sich austrägt.
So schlimm ist die Situation dann aber auch nicht.Du hats schließlich im Laufe der Entwicklung soziale Normen mitgekriegt und die verhindern solches Verhalten solange keine Extremsituationen eintreten.


melden
demented
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

24.06.2011 um 19:06
calevra schrieb:Ich meine damit das eigentlich jeder Mann ein potenzieller Vergewaltiger und Mörder ist und unterbewusst jedentag einen Kampf von Instinkten gegen die Gesellschaft in sich austrägt.
Wow, made my day.
Ich bin ein also ein instinktgetriebenes, wildes Tier, dessen instinktiver Drang nach Mord und Vergewaltigung allein durch die gesellschaftliche Moral im Zaun gehalten wird.

Na dann: Prost und Mahlzeit!


melden

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

24.06.2011 um 19:14
Hütet euch vor Schwarz-Weiss-Malerei, Frauchen wie Männchen - alles andere wäre dumm.

Wir alle sind Männer UND Frauen gleichzeitig. Wer das ignoriert ist blind. Warum? Weil wir alle Menschen sind - aus demselben Stoff. Vielleicht ist Ignoranz dessen eine Ursache für SNAFU.

Was hier an Vorurteilen rumgeistert ist weder des Forums, noch der öffentlichen Diskussion würdig. Es sei denn es geht nicht um Wahrheit, sondern um sinnloses Getratsche.

Aber ich will euch nicht unterbrechen - viel spass beim Diskutieren weiterhin. Verwirrung ist immer gut ;) - es führt in letzter Instanz zu Horizonterweiterungen.

Kallisti.


melden
zeux
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

24.06.2011 um 19:15
calevra schrieb:Ich meine damit das eigentlich jeder Mann ein potenzieller Vergewaltiger und Mörder ist und unterbewusst jedentag einen Kampf von Instinkten gegen die Gesellschaft in sich austrägt.
ich muss meine triebe auch immer aufs neue bekämpfen.

SCHEIß GESELLSCHAFT!!!


melden
demented
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

24.06.2011 um 19:17
@zeux
Schon schlimm so als Mann.
Meine Finger zittern schon vor lauter Mord und Vergewaltigungslust.
Scheiß Gesellschaft!


melden
zeux
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

24.06.2011 um 19:20
@demented

genau. ich weiß nicht wie lange ich mich noch zurückhalten kann.
ich habe schon überlegt meine eier abzuschneiden, dann wirds hoffentlich besser!


melden
demented
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

24.06.2011 um 19:25
@zeux
Ja, das könnte helfen. Dann hast du wenigstens keinen Anreiz mehr, deine Gene überall weitergeben zu müssen! Du Tier!


melden
Anzeige

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

24.06.2011 um 19:29
Versteht mich bitte nicht falsch,aber ab wann spricht man denn von einer Vergewltigung?
Immer dann,wenn der Geschlechtsverkehr gegen den Willen einer Frau geht?


melden
107 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden