Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

358 Beiträge, Schlüsselwörter: Männer, Töten, Instinkte, Vergewaltigen
calevra
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

24.06.2011 um 10:04
Hallo Allmys,

ich habe letztens eine Doku über Serienmörder gesehen und dabei festgestellt, dass es sich dabei hauptsächlich immer nur um Männer handelt.

Aber wie kommt das zustande?

Ich hab mir selber versucht diese Frage schon zu beantworten, jedoch kann man sich irren.

Durchschnittlich sind es mehr Männer die Töten, Durchschnittlich gehen mehr Männer Fremd, Durchschnittlich Vergewaltigen mehr Männer Frauen als andersrum.

Das krasse dabei ist, das Vergewaltigung als etwas normales galt, dass haben Wissenschaftler schon bei Tieren festgestellt, wenn der Mann es nicht schafft sich Fortzupflanzen, dann macht er es mit Gewalt. Dannach kamm ich zum Thema Töten, was eigentlich schon bei den Zeitsteinmenschen Normal war, der Mann musste für Nahrung Sorgen und Töten und Feinde besiegen.Männer gehen Durchschnittlich mehr Fremd, weil ihre Instinkte sie dazu zwingen ihren Samen zu verteilen und sich so viel es geht Fortzupflanzen.

Wenn diese Instinkte aber nur durch eine Soziale Gesellschaft verdrängt werden können, sind die aber trotzdem nicht verschwunden oder? Ich meine damit das eigentlich jeder Mann ein potenzieller Vergewaltiger und Mörder ist und unterbewusst jedentag einen Kampf von Instinkten gegen die Gesellschaft in sich austrägt.

Was meint ihr dazu? Habt ihr vielleicht paar ideen ob das so sein könnte.


melden
Anzeige
zwergfail
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

24.06.2011 um 10:07
Weil der Mann
der Frau körperlich meistens überlegen ist ;)

Wäre es andersherum ,wer weiß wie es.dann sein würde ;)


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

24.06.2011 um 10:20
calevra schrieb:Durchschnittlich sind es mehr Männer die Töten
irgendwer muss die drecksarbeit machen... : P
calevra schrieb:Durchschnittlich gehen mehr Männer Fremd
Warum Frauen eher fremdgehen als Männer

Die Frau monogam, der Mann promisk? Die gängigen Klischees über das sexuelle Verhalten der Geschlechter sind Unsinn. US-Forscher haben jetzt herausgefunden: Das weibliche Geschlecht zieht es stark zu wechselndem Beischlaf hin.

http://www.welt.de/vermischtes/partnerschaft/article972954/Warum_Frauen_eher_fremdgehen_als_Maenner.html
calevra schrieb:Durchschnittlich Vergewaltigen mehr Männer Frauen als andersrum
frauen haben weniger schwierigkeiten, ihre fleischliche begierde zu befriedigen, als männer.


melden

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

24.06.2011 um 10:43
Wenn ein Mann zur Polizei ginge, um eine Frau wegen Vergewaltigung anzuzeigen, dann wird er doch ausgelacht.

Dasselbe gilt für häusliche Gewalt.


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

24.06.2011 um 10:47
Zumal eine sexuelle Vergewaltigung eines Mannes sehr schwierig ist.

Im Normalfall ist der Akt nur mit einem erigierten Penis durchzuführen und Männer, die nicht auf diese Praktiken stehen, bekommen im Normalfall "keinen hoch" wenn sie zu sexuellen Akten gezwungen werden.

*blubb*


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

24.06.2011 um 10:49
@datrueffel
Viagra verabreichen und ab gehts ;) bleibt noch der mangel das Männer im durchschnitt körperlich stärker sind.


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

24.06.2011 um 10:50
@interrobang

Viagra dient der "Erhaltung" einer Erektion und sorgt nicht dafür, dass man eine bekommt.

*blubb*


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

24.06.2011 um 10:51
@datrueffel
Das wär mir neu ^^


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

24.06.2011 um 10:53
@interrobang

War vielleicht unglücklich formuliert: Es erleichtert das Erigieren.

Aber selbst nach der Einnahme von Viagra wird bei Zwang wohl kaum eine Wunder geschehen ^^

*blubb*


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

24.06.2011 um 10:56
@datrueffel
Es fördert die durchblutung in der Region extrem. Danach sollen schon leichte reize ausreichen. Keiner da der erfahrung mit dem Zeug hat :D


melden

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

24.06.2011 um 10:57
Wenn man davon ausgeht, das das sexuelle Motiv bei einer Vergewaltigung eher in der Erniedrigung des Opfers liegt, dann ist eine Erektion des Mannes nicht zwingend notwendig.


melden

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

24.06.2011 um 10:59
calevra schrieb: wenn der Mann es nicht schafft sich Fortzupflanzen, dann macht er es mit Gewalt.
Das kann so nicht ganz stimmen. Es vergewaltigen auch Männer, die in einer intakten und sexuell sehr befriedigenden Beziehung leben.


melden

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

24.06.2011 um 11:04
Das Thema gab es doch erst vor kurzem, der Thread ist noch gar nicht so alt. Ich versuch den mal zu finden.


melden

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

24.06.2011 um 11:06
Gewalt dient häufig der Konfliktlösung und dem ausüben von Macht. Hat ein Mann nie gelernt, Konflikte adäquat zu lösen, dann schlägt er eben zu, oder wird verbal aggressiv.


Auch kommt Gewalt in allen sozialen Schichten vor. Sehr häufig haben gewalttätige Männer (und Frauen) kein Unrechtsbewusstsein. Sie sehen sich in der Opferrolle ala "ich hatte eine schwere Kindheit" "die anderen sind schuld, dass ich hin schlage"

Es ist erschreckend, wie selten gewalttätige Männer sich eingestehen, einen Fehler begangen zu haben. Oft sehen sie es als ihr gutes Recht, als Herr im Haus, als Anführer.


Das gleiche ist auch bei Frauen der Fall. Nur sind die auf eine andere Art gewalttätig. Äußert sich dann häufig durch Mobbing, oder dieses "typische" lästerhafte Frauengehabe.


melden

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

24.06.2011 um 11:08
@Merlina
Merlina schrieb:Es vergewaltigen auch Männer, die in einer intakten und sexuell sehr befriedigenden Beziehung leben.
Das bezweifele ich. Die sexuelle Beziehung eines Vergewaltigers mag nach aussen hin intakt sein, aber offensichtlich lebt der Vergewaltiger einen Teil seiner sexuellen Triebe in dieser Beziehung eben NICHT aus, somit ist sie für ihn auch nicht befriedigend.


melden

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

24.06.2011 um 11:09
@myzyny

Ich vermute, es geht da nicht um die rein körperliche Befriedigung, sondern auch um die geistige. Macht ist das Schlüsselwort. Ein Mann der vergewaltigt, will Macht ausüben.


melden

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

24.06.2011 um 11:12
Wie angekündigt, hab' ich mal gesucht, weil ich das Thema noch gut in Erinnerung habe, da erst kürzlich eröffnet.

Hier die Infos dazu:

Threadtitel: Weibliche Serienmörder/Serienkiller in der Minderheit
Von @Cathryn
Erstellt am 23.05.2011 um 18:26
Link: Diskussion: Weibliche Serienmörder/Serienkiller in der Minderheit

Na ja, ist nicht ganz genau das Thema wie hier, aber natürlich ging es dann im Thread auch um Subthemen, die bei einer solchen Diskussionen dann ja irgendwie immer entstehen.

Also da wurde dann auch ganz allgemein diskutiert, ob und in wie weit Männer überhaupt gewaltbereiter als Frauen sind, dass es viel mehr Männer im Knast gibt als Frauen, etc.


melden

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

24.06.2011 um 11:16
@calevra
calevra schrieb:ich habe letztens eine Doku über Serienmörder gesehen und dabei festgestellt, dass es sich dabei hauptsächlich immer nur um Männer handelt.
Na ja, zumindest werden mehr Männer ihrer Taten überführt!

Daraus könnte man aber auch schliessen, dass Frauen ihre Taten besser planen, oder?!


melden

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

24.06.2011 um 11:26
Zum Thema erzwungene Erektion ist vielleicht auch folgendes Interessant:

Wikipedia: Erection
In the presence of mechanical stimulation, erection is initiated by the parasympathetic division of the autonomic nervous system (ANS) with minimal input from the central nervous system.
Es ist also keineswegs so, das Mann seine Erektion bewusst steuern könnte.


melden
Anzeige

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

24.06.2011 um 11:27
@calevra

Und nicht zu vergessen, dass auch die Kriege von Männern geführt werden.
Das hat alles wirklich mit Macht zu tun, so wie @Merlina
schon sagte.


melden
149 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden