weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Drogen ein Tabuthema?

1.156 Beiträge, Schlüsselwörter: Drogen, Aufklärung, Tabu

Drogen ein Tabuthema?

07.08.2011 um 22:20
@Mindslaver

Dann kann ich dir nur noch die gängige Literatur empfehlen. Ich bin schließlich nicht dein Lehrer. Und die wissenschaftlichen Erkenntnisse solltest du dir vllt. auch mal zu Gemüte führen.


melden
Anzeige

Drogen ein Tabuthema?

08.08.2011 um 00:30
@shionoro


Du missverstehst...

Welcher Arzt sagt, daß man sich mit Alk zulaufen lassen kann wenn man täglich auf Medikamente angewiesen ist? Das KANN nicht gesund sein. Ich glaub sein PSYCHATOR braucht mal einen
richtigen Psychiater.
Manche sollten einfach ihren eigenen Kopf zum Denken benutzen anstatt auf andere zu hören nur weil sie irgendwelche Titel inne haben. Nur weil sich einer Arzt schimpft, heißt das noch lang nicht, daß es auch ein guter ist. Vielleicht wäre es ja auch ratsam sich mehrere und vorallem verschiedene Meinungen anzuhören. Dann ist nämlich die Informationsbreite größer und man läuft nicht unbedingt Gefahr ein falsches Urteil aufgrund mangelndem Wissen zu fällen.

MfG


melden

Drogen ein Tabuthema?

08.08.2011 um 01:47
@Gedankebeule

Es ging um alkohol trinken, nicht damit zulaufen lassen.
Wenn der arzt sagt, das medikament hat keine gefährliche Nebenwirkung zusammen mit alkohol, und das man alkohol trinken darf, wenn man es nimmt, dann ist das so.

Alkohol ist nicht psychosefördernd, das kiffen schon. punkt aus.

Soll er ihn anlügen?

Ein Arzt wird allgemein sagen rauchen und alkohol ist nicht gesund.
Aber es ist eben unbedenklich bei diesem MEdikations und Krankheitsbild.
Im gegensatz zum kiffen.


melden

Drogen ein Tabuthema?

08.08.2011 um 01:48
Was nicht heißt, dass ich sage, er soll trinken.

Vorallem wenn er doch mal nen psychotischen Rückfall hat sollte er das nicht tun,.

Aber wenn er in normalform ist, kann er eben auch mal 2-3 Bier in gesellschaft trinken.

2-3 joints in gesellschaft wiederum wären gefährlich.


melden

Drogen ein Tabuthema?

08.08.2011 um 01:52
Das Tabuthema sind nicht Drogen.
Das Tabuthema ist legal und illegal.

Drogen gibt es, und Sie werden genommen. Der Unterschied von legalen zu illegalen Drogen ist ein willkürlich gewählter „Strafrechtlicher“.
Wenn man objektiv Cannabis mit Alkohol vergleicht, ich meine so nach Suchtgefahr, Wirkung auf den Konsumenten und die zu erwartender Auswirkung auf das Individuum und das Volkswohlergehen (ich liebe die deutsche Sprache).
So ist ein Verbot von Cannabis bei Gleichzeitiger legalen Verabreichung von Alkohol nur Marktwirtschaftlich zu begründen.

Oder sehe ich da Etwas falsch?

Ich meine Kiffen ist im Vergleich zu nem gestandenen Besäufnis doch Kinderkram.

Gruß
Mailo


melden

Drogen ein Tabuthema?

08.08.2011 um 02:12
@shionoro
shionoro schrieb:Alkohol ist nicht psychosefördernd, das kiffen schon. punkt aus.
Ne Psychose entsteht nicht nur durch einen einzigen Faktor, da müssen schon einige verschiedene Bedingungen erfüllt werden, nur vom Kiffen allein kommt des nicht zu stande.
Außerdem, würde die Gefahr so hoch sein durchs Kiffen ne Psychose zu bekommen, dann könnte man bald ein ganzes Bundesland nur für psychotische Kiffer einrichten....,

... Wenn ich mir so manche Schweralkoholiker ansehe und feststellen muß, daß sie weder Herr ihrer Sinne noch ihrer Körper sind, dann stell ich mir ernsthaft die Frage ob das nicht viel eher als Psychose zu bezeichnen ist. Wenn das doch keine ist, dann hätt ich viel lieber eine als in so einem Zustand herum zu vegetieren
shionoro schrieb:2-3 joints in gesellschaft wiederum wären gefährlich.
*lol*

Ein Gelegenheitskiffer wird die mit Sicherheit nicht weg kriegen.

Es sei denn es ist der letzte Schrott was man ihm da in die Tüte gedreht hat.

@Mailo

Dann sind se keine guten Geschäftsleute, da lässt sich n Haufen an Steuergeldern rausholen.
Tja wer aber am Zipfel der Brennereien hängt, kriegt ordentlich eine auf den Hinterkopf wenn er auf dumme Gedanken kommt


melden

Drogen ein Tabuthema?

08.08.2011 um 02:24
@Gedankebeule

>>Ne Psychose entsteht nicht nur durch einen einzigen Faktor, da müssen schon einige verschiedene Bedingungen erfüllt werden, nur vom Kiffen allein kommt des nicht zu stande.
Außerdem, würde die Gefahr so hoch sein durchs Kiffen ne Psychose zu bekommen, dann könnte man bald ein ganzes Bundesland nur für psychotische Kiffer einrichten....,

... Wenn ich mir so manche Schweralkoholiker ansehe und feststellen muß, daß sie weder Herr ihrer Sinne noch ihrer Körper sind, dann stell ich mir ernsthaft die Frage ob das nicht viel eher als Psychose zu bezeichnen ist. Wenn das doch keine ist, dann hätt ich viel lieber eine als in so einem Zustand herum zu vegetieren
<<

Krebs entsteht auch nicht durch einen einzigen Faktor. In ner Schimmelwohnung zu hausen ist aber nicht gerade schlau.
Und Kiffen, wenn man Anfällig für ne PSychose ist auch nicht.
Es IST gefährlich.
Das Kiffen ist für normale Menschen nicht so gefährlich wie für psychotiker.
Das ist wie wenn du dir einmal die Schulter aufgekugelt hast, danach bist du VIEL anfälliger.

Wir sprechen hier nicht von alkoholikern, komm aus deinem Drogenthema mal raus.
Wir reden vom gelegenheitskiffen und saufen.
gelegenheitskiffen ist für psychotiker extrem gefährlich, gelegenheitstrinken nicht.
Das ist ganz einfach ein faktum.

Das kannst du nicht damit wegdiskutieren, das alkoohlimus keine schöne krankheit ist.


melden

Drogen ein Tabuthema?

08.08.2011 um 03:08
@Gedankebeule

Das Sie gute Geschäftsleute sind habe ich auch nicht behauptet. :)



melden

Drogen ein Tabuthema?

08.08.2011 um 03:14
Ups,

Sorry, covert by.

Dann doch lieber das Original.


Video nicht jugendfrei (Login erforderlich)


melden

Drogen ein Tabuthema?

08.08.2011 um 03:15
@shionoro

Inwiefern kennst du dich aus, woher nimmst du deine Annahmen ?

Also ne Psychose hat keiner der mir bekannten Kiffer bekommen und ich kenne einige, ganz viel einige ^^

Laut Statistik müßte mindestens einer ne Psychose haben, MINDESTENS . Aber nada, nix, noch nicht mal der eine, der die Regel bestätigt.

Die Wahrscheinlichkeit steigt erst bei Mischkonsum extrem an. Z.B. LSD und ähnliche Stoffe.

Und überhaupt, ich versteh nicht warum jeder der gegen die Kifferei ist , ständig auf dem Psychosemist rumreiten muß und den verdammten Alkohol schön reden muß.
Ich hör ständig die gleichen abgedroschenen Phrasen. Lediglich die allgemein läufige Meinung jener die auf keinen Fall mit Drogen in verbindung gebracht werden wollen ( Iiiiccchhh????.... neee ich nehm doch keine Drogen, also solche die das machen,... die schmeißen doch ihr Leben weg... ich bin doch vernünftig...!*)
Mit Sicherheit sind Drogen nicht gesund....,.... Aber ich fall auch nicht sofort tot um oder lande mit ner Spritze im Arm in der Gosse oder lauf rum wie n Zombie.


Außerdem will ich noch mal klar stellen, was ich schon x mal geschrieben hab hier.
Ich verherrliche das Zeug nicht. Ich bin lediglich der Meinung, daß jeder selbst entscheiden muß,
was richtig und was falsch ist, welche Erfahrungen er machen möchte oder nicht. In meinen Augen gehört das eben zum Recht auf Selbstbestimmung und irgendwo auch zum Recht auf Freiheit.
So wie jeder Kiffer jeden Nichtkiffer toleriert und akzeptiert, sollte das auch anders herum funktionieren.

Im übrigen ists mir auch völlig wurscht ob sich einer ins Koma säuft oder nicht,.... seine Entscheidung.
Den Vergleich mit dem Alkohol zieh ich nur immer wieder um zu veranschaulichen, daß es nichts an den "Kiffgewohnheiten" ändern wird. Es wird weiterhin welche geben, die kiffen und welche, die es nicht tun, genau wie beim Alkohol auch. Das einzige was sich ändern würde, wären die Kosten für immens viele Fälle die nun plötzlich nicht mehr verhandelt werden würden,.... hmm könnnte man so einige Schlaglöcher in Deutschland flicken... .


* Vernunft bedeudet nicht unbedingt das zu tun, was andere für richtig halten.
Man kann viele Dummheiten machen und trotzdem mit Vernunft damit umgehen.


melden
zoddex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drogen ein Tabuthema?

08.08.2011 um 03:29
@gedankenbeule
psychosen können durch hanf nicht verursacht werden, in dem punkt geb ich dir recht
jedoch können sie auch klitzeklein vorhandene psychosen, schizophrenien oÄ verstärken und ja ich habe schon jemanden kennengelernt der bekifft psychisch labiler als "clean" wurde


melden

Drogen ein Tabuthema?

08.08.2011 um 03:37
@sanatorium


ein sehr gutes Thema!

1. Findet ihr auch man solle offener mit dem Thema Drogen umgehen?
2. Denkt ihr auch das Drogen wie Mariuhana zu sehr schlechtgeredet werden, während min. genau so gefährliche Drogen wie Tabak und Alkohol schön geredet werden?
3. Welche Drogen sollten eurer Meinung legal sein und welche illegal?
4. Sollten die Medien über Drogen berichten, wenn man doch offensichtlich sieht das sie oft keine Ahnung davon haben...?


1. Ja! es ist ein Tabu- wenn man es nicht verteufelt beim reden!
2. Ja! Wer kifft, gilt in manchen Kreisen ja schon als Junkie! Alkohol ist gefährlich und macht übel körperlich abhängig. Tabak kann gar nichts Gutes, macht nur ebenfalls übelst abhängig.
Verglichen mit Alkohol ist Marihuana harmlos: man kann sich nicht totkiffen, die Sinne werden nicht schlecht, man hat keine Blackouts und muß nicht kotzen. man wird auch nicht aggressiv und ausfallend. Alkohol und Tabak sind die Einstiegsdrogen!
3. Alle Drogen sollen legal sein- und alle sollen aufgeklärt werden.
4. Ja! Es sollte endlich AUFGEKLÄRT werden! Besonders in der Schule! Und zwar VOR dem relevanten Alter, also VOR der Pubertät.


Anfang des Jahrhunderts wurden viele wissenschaftliche Versuche mit LSD usw. gemacht.
Heraus kam, zb. eine gesteigerte Kreativität, die Versuchspersonen waren nach ihren Trips sehr produktiv, auch im wissenschaftlichen Bereich. Es gab keine Horrortrips.
Dann kamen plötzlich Gerüchte auf, daß LSD zu furchtbaren Horrortrips führe und wurde verboten.
DAS war eine Verschwörung! Weil völlig ohne Grundlage.

MEINE Vermutung ist, daß die schlechten Drogen, also die bewußtseinverengenden Drogen erlaubt sind, und die guten, bewußtseinerweiterten Drogen, sind verboten. Aus einem einfachen Grund.

Das sollte man sich nicht gefallen lassen.


melden

Drogen ein Tabuthema?

08.08.2011 um 03:41
@zoddex

mich macht zb die Bibel psychisch labil^^ da kommen auch meine Psychosen von raus^^
Nicht jede Droge passt zu jedem!!
Es gibt einige, die vertragen Hanf überhaupt nicht. Die meisten aber schon^^


melden

Drogen ein Tabuthema?

08.08.2011 um 03:44
Ich wunsche mir ja immer diese heuchlerischen Promis würden das Ganze mal zugeben.....das hätte vielleicht ne Wirkung.


melden

Drogen ein Tabuthema?

08.08.2011 um 03:44
@zoddex

Na das geht nem Betrunkenem aber genauso. ^^
Kommt ziemlich oft vor, daß man besoffen so n richtig fetten Depri kriegt und irgendwelche Dummheiten macht. Z.B. wenn einem die Freundin weggelaufen ist.
Ist zum Glück kein bleibender Zustand.
N Kiffer hat da aber n Vorteil. Der raucht sich einen und denkt sich, ... hm na gut ist mir eigentlich egal :D

Spaß bei Seite, wie gesagt zu ner Psychose kommt es wenn mehere Faktoren zusammen wirken.
Sprich ein Mensch mit Vorbelastungen wird sich einem höherem Risiko aussetzten, was dann aber immer noch nicht heißt, daß man nun eine bekommt.

Aaach am Ende kann man sowieso nicht eindeutig definieren wo normal aufhört und krank anfängt.

Letzendlich ist das ganze menschliche Bewußtsein eine einzige Psychose. ^^


Was für den Einen normal ist, ist für den Anderen das verrückteste auf der Welt.

Ist besser wir begreifen, daß jeder in seiner Welt lebt und lassen diese neben uns existieren. :D


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drogen ein Tabuthema?

08.08.2011 um 03:49
@Gedankebeule

na spätestens dann kannste wissen was "normal" ist, wenn dein Kumpel in ner akuten Psychose (und die kommt eher bei multiblem Substanzmissbrauch, oder eben längerer Abhängigkeit vor, wobei es da dann schon Unterschiede gibt, was genau dauerkonsumiert wird und sich auf die Hirnchemie und das vegetative Nervensystem mit auswirkt !), plötzlich anfängt sich mit imaginären Leuten zu unterhalten und zu interagieren, spätestens da sollten Alarmglocken läuten...oder ?


melden
ronin7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drogen ein Tabuthema?

08.08.2011 um 03:50
@Omega.

Lysergsäurediathylamid lösst die schlimmsten Psychosen überhaupt aus.

@zoddex

Ja die einen leben in der Rallität die anderen nicht! Ja mag sein jeder ist ein Universum in sich selbst. Aber Drogen nehmen ist immer Realitätsflucht.


melden
Dude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drogen ein Tabuthema?

08.08.2011 um 03:56
ronin7 schrieb:Lysergsäurediathylamid lösst die schlimmsten Psychosen überhaupt aus.
Schwachsinn! Lies mal Albert Hofmann: "LSD - Mein Sorgenkind" oder was von Alexander Shulgin oder andern Akademikern, die sich mit der Thematik ernsthaft beschäftigt haben! @ronin7


melden
ronin7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drogen ein Tabuthema?

08.08.2011 um 03:59
@Dude

Du denkst ich soll ein Buch über LSD lesen? Ja hast du überhaupt schon mal LSD genommen? Oder redest du hier über Theorie? ;)


melden
Anzeige
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drogen ein Tabuthema?

08.08.2011 um 04:00
So Zeug wie LSD weckt nur alte Traumatas auf, bzw kann dies bewirken, Beispiel der berühmte Horrortripp, Gedanken und Gefühle werden verstärkt, bis du labil und hast ein unverarbeitetes Trauma, kann der Tripp triggern und dadurch die Psychose in Gang setzen. Es ist ne psychoaktive Substanz !


melden
211 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden