Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Asoziale und "normale Menschen": Runterziehen oder hochziehen?

150 Beiträge, Schlüsselwörter: Asoziale, Asoziale Transhumanisten
Kaelia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asoziale und "normale Menschen": Runterziehen oder hochziehen?

20.07.2011 um 20:07
@GrandOldParty
Ja, ich denke schon.
Es kommt auch auf die Standhaftigkeit des Menschen an. Ob er sich beeinflussen lässt von dem asozialen oder nicht.


melden
Anzeige

Asoziale und "normale Menschen": Runterziehen oder hochziehen?

20.07.2011 um 20:07
@proroboter

stimmt im sinne des Faschismus ist ein Roboter Asozial

Lg
Baphomed


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asoziale und "normale Menschen": Runterziehen oder hochziehen?

20.07.2011 um 20:08
@Baphomed Das mag die wissenschaftlich korrekte Bezeichnung sein, aber die wenigsten werden sie kennen. Ich kannte sie bis jetzt auch nicht. Daher bleibt es bei "asozial".
Baphomed schrieb:Wollen sie hier über Faschismus diskutieren oder seine Ideen wieder Geselschafts fähig machen ?
Erspare dir doch bitte solche Aussagen.


melden

Asoziale und "normale Menschen": Runterziehen oder hochziehen?

20.07.2011 um 20:08
GrandOldParty schrieb:Ohne, dass das jetzt irgendwie nach Angeben klingt, aber hätte ich mich mit diesen Menschen weiter beschäftigt, so hätten sie von mir deutlich mehr "profitieren" können, als umgekehrt. Aber darauf hatte ich keine Lust. Ich hatte keine Lust, mich in diese Welten hinein zu begeben, Zeit zu investieren usw.
Klingt überhaupt nicht nach Angabe ...

Irgendwie ist aber auch nicht klar, was mit asozial aber nun genau gemeint ist.

So ganz salopp formuliert klingt das für mich eigentlich so: Ich gebe mich nicht mit Leuten ab, von denen ich nicht profitieren kann.

Emodul


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asoziale und "normale Menschen": Runterziehen oder hochziehen?

20.07.2011 um 20:09
So ganz salopp formuliert klingt das für mich eigentlich so: Ich gebe mich nicht mit Leuten ab, von denen ich nicht profitieren kann.
Nein, eher nach: Ich gebe mich nicht mit Leuten ab, von denen ich glaube, dass sie mich runterziehen.


melden

Asoziale und "normale Menschen": Runterziehen oder hochziehen?

20.07.2011 um 20:11
@gop

Ich Wiederhole auch gerne meine Frage:

Der Begriff Asozial gehört Historisch und auch gemäß der Aktuellen Wissenschaft zu einer Spekulation inerhalb des Faschismus! Wollen sie hier über Faschismus diskutieren oder seine Ideen wieder Geselschafts fähig machen ?

Mitunter liest mann alle Ihre Posts ist diese Frage nicht unberechtigt. Besonders da sie schon in einem anderen Thread behauptet haben zu wissen was der Wissenschaftliche begriff von asozial ist ?

LG
Baphomed


melden

Asoziale und "normale Menschen": Runterziehen oder hochziehen?

20.07.2011 um 20:13
GrandOldParty schrieb:Nein, eher nach: Ich gebe mich nicht mit Leuten ab, von denen ich glaube, dass sie mich runterziehen.
Nö, das ist nur umformuliert von dir. "Schön" formuliert sozusagen.

Böse Zungen würden jetzt sagen, dass du dich asozial verhälst, weil du dich nicht mit Leuten abgeben willst, von denen du nicht profitieren kannst.

Emodul


melden

Asoziale und "normale Menschen": Runterziehen oder hochziehen?

20.07.2011 um 20:14
Lieber emodul,

das ist nur deviantes verhalten das er hat.

LG
Baphomed


melden

Asoziale und "normale Menschen": Runterziehen oder hochziehen?

20.07.2011 um 20:14
@GrandOldParty

Irgendwie kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass du sehr bewusst die Themata deiner Threads überwiegend auf eine mehr oder minder unterschwelligen Weise äußerst provakativ gestaltest. :)
(Man denke nur an das Genkind etc...)
Interessant ist es ja schon, doch frage ich mich auch: Warum eigentlich?

Wer sollte dich denn runterziehen können wenn du es ihm nicht erlaubst?

@Warhead

:) :) :)

@Baphomed

Danke, Ihre Argumentation ist brilliant und eine Freude ists, sie zu lesen!


melden
blackpony
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asoziale und "normale Menschen": Runterziehen oder hochziehen?

20.07.2011 um 20:15
@GrandOldParty
was findest du denn so schlimm an *asoziale*?


melden

Asoziale und "normale Menschen": Runterziehen oder hochziehen?

20.07.2011 um 20:18
@gop

Kommen wir noch mal auf den Wissenschaftlichen Bergriff Asozial zurück danach ist jeder Demokrat Asozial ich liebe diese art der Welt sicht. Sie ist so herrlich allgemein und man kann aus jedem einen Bösen Buben machen.


LG
Baphomed


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asoziale und "normale Menschen": Runterziehen oder hochziehen?

20.07.2011 um 20:19
Baphomed schrieb:Der Begriff Asozial gehört Historisch und auch gemäß der Aktuellen Wissenschaft zu einer Spekulation inerhalb des Faschismus! Wollen sie hier über Faschismus diskutieren oder seine Ideen wieder Geselschafts fähig machen ?
Und ich wiederhole mich, dass du dir solche Aussagen bitte ersparst. Es ist immer noch meine Entscheidung, mit wem ich schreibe und solange du diese Unterstellungen nicht beendest, ignoriere ich dich.
emodul schrieb:Nö, das ist nur umformuliert von dir. "Schön" formuliert sozusagen.

Böse Zungen würden jetzt sagen, dass du dich asozial verhälst, weil du dich nicht mit Leuten abgeben willst, von denen du nicht profitieren kannst.
Nein, es ist keine schönere Formulierung, sondern eine korrektere. Deine impliziert, dass ich mich nur mit Menschen abgebe, von denen ich profitieren kann. Das ist nicht korrekt. Denn ich gebe mich auch mit Menschen ab, von denen ich nicht profitiere. Solange, bis ich nicht runtergezogen werde oder das Gefühl habe.


melden
Angelkiller2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asoziale und "normale Menschen": Runterziehen oder hochziehen?

20.07.2011 um 20:21
GrandOldParty schrieb:Nein, eher nach: Ich gebe mich nicht mit Leuten ab, von denen ich glaube, dass sie mich runterziehen.
Dann hast du ja kein Problem ....

Interessant wäre warum / womit sie dich runterziehen könnten.

Im übrigen finde ich deine Position höchst unsozial.


melden

Asoziale und "normale Menschen": Runterziehen oder hochziehen?

20.07.2011 um 20:22
@gop

Ja mir ist es wirklich egal ob sie mich Ignorieren die anderen AM tun es nicht. Aber was ist den Ihrer Meinung nach ein „Normaler“
Und nein nur weil es ihnen unangenehm ist sich der Wahrheit zu stellen werde ich nicht aufhören Wissenschaft zu Zitieren.


LG
Baphomed


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asoziale und "normale Menschen": Runterziehen oder hochziehen?

20.07.2011 um 20:23
merlinia schrieb:Wer sollte dich denn runterziehen können wenn du es ihm nicht erlaubst?
Dass ist es je gerade: ich erlaube es nicht. Ich ziehe die Bremse.
Angelkiller2 schrieb:Im übrigen finde ich deine Position höchst unsozial.
Weil ich mich nicht in eine asoziale Welt ziehen lasse?


melden
Angelkiller2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asoziale und "normale Menschen": Runterziehen oder hochziehen?

20.07.2011 um 20:25
GrandOldParty schrieb:Weil ich mich nicht in eine asoziale Welt ziehen lasse?
Was ist eine asoziale Welt ??
Definiere


melden

Asoziale und "normale Menschen": Runterziehen oder hochziehen?

20.07.2011 um 20:26
@gop

ein letzter Satz noch Ihr schreiben zeigt deutlich das sie Deviant und Unsozial sind.

LG
Baphomed
Der jetzt wieder Lustigeres Lesen geht, ich lasse Ihnen gerne das Letzte Wort das ist Ihnen ja wichtig wie wir Leser wissen.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asoziale und "normale Menschen": Runterziehen oder hochziehen?

20.07.2011 um 20:28
@GrandOldParty
Du hast panische Angst asozialen Verlockungen erlegen zu sein bzw du hast panische Angst vor deinem Alter Ego,das ist nämlich mehr als nur latent asozial.Und so tarnst du dich ein mit einer bröckeligen bürgerlichen Maske,in Wirklichkeit aber würdest du dich lieber der Raserei hingeben


melden
Angelkiller2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asoziale und "normale Menschen": Runterziehen oder hochziehen?

20.07.2011 um 20:29
@gop

Wikipedia: Asozialität

Welche dieser Definitionen ist gemeint ?


melden
Anzeige
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asoziale und "normale Menschen": Runterziehen oder hochziehen?

20.07.2011 um 20:30
Angelkiller2 schrieb:Was ist eine asoziale Welt ??
Ein konkretes Beispiel aus meiner Vergangenheit.

Eine ehem. Freundin von mir hatte einen neuen Freund. Dieser war "asozial". Er hat dauernd getrunken, er hat sie geschlagen, er hat auch andere Menschen geschlagen und beleidigt usw. Und wenn er seine "Ausraster" hatte, kam sie öfters zu mir und hat sich ausgeweint. Ich habe ihr den Rat gegeben, ihn zu verlassen.

Das tat sie nicht.

Und so ging es eine ganze Zeit weiter. Er hatte seine Ausraster, sie kam zu mir. Ich sagte, sie soll ihn verlassen, sie tat es nicht usw. Zwischenzeitlich hat er dann auch mal bei mir Theater gemacht usw. Dann habe ich den Kontakt mit der Freundin abgebrochen. Ich sah, dass ich immer mehr in diese Welt hineingezogen werde und dass meine Ratschläge ungehört verhallen. Es gab keine Änderung in ihrem Verhalten.

Da habe ich den Schlussstrich gezogen.


melden
224 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Eine Nacht krank?79 Beiträge
Anzeigen ausblenden