weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Asoziale und "normale Menschen": Runterziehen oder hochziehen?

150 Beiträge, Schlüsselwörter: Asoziale, Asoziale Transhumanisten

Asoziale und "normale Menschen": Runterziehen oder hochziehen?

20.07.2011 um 21:50
@Elli84

wie ich sagte den ganzen Thread vorher lesen, ist nicht böse gemeint:

LG
Baphomed


melden
Anzeige

Asoziale und "normale Menschen": Runterziehen oder hochziehen?

20.07.2011 um 21:50
@Baphomed
ich sehe das ja auch so, ich benutze dieses wort selbst gar nicht ;)


melden
Metanoia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asoziale und "normale Menschen": Runterziehen oder hochziehen?

20.07.2011 um 21:51
Also, soderle....nu hab ich mal alles gelesen und kann meinen Beitrag von oben eigentlich nur wiederholen, bis auf eine klitzeklitzekleine Ergänzung:

in meiner Welt ist auch dann Jemand asozial, der sich von Leuten, die aus welchem Grund auch immer in "Gefahr" sind, abwendet, weil man befürchtet, selbst in einen asozialen Strudel zu geraten.....sozial ist Jemand, der, gefestigt in eigenem Leben, seine Kraft (egal, wie schwer es manchmal fällt) aufbringt, um dem anderen die Augen zu öffnen....und für ihn da ist...wieder und wieder und wieder....auch, wenn es hoffnungslos erscheint....Jemand, der sich abwendet, weil er um sein eigenes Wohl und Rückgrat fürchtet: in meinen Augen asozial....


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asoziale und "normale Menschen": Runterziehen oder hochziehen?

20.07.2011 um 21:56
Metanoia schrieb:und für ihn da ist...wieder und wieder und wieder....auch, wenn es hoffnungslos erscheint....Jemand, der sich abwendet, weil er um sein eigenes Wohl und Rückgrat fürchtet: in meinen Augen asozial....
Nein, das ist nicht asozial, sondern ein gesunder Egoismus.

Das, was du beschreibst, ist ein krankhaftes Helfersyndrom. Bis hin zur Selbstaufgabe.


melden

Asoziale und "normale Menschen": Runterziehen oder hochziehen?

20.07.2011 um 21:56
@Metanoia

nochmal das was du sagst heist Deviant

Wikipedia: Devianz

Asozial nach der dfinition ist heute jeder Demokrat. Deine Meinung in allen ehren aber ich habe das Gefühl du hast nicht die Links gelesen die hier verlinkt wurden?

Baphomed


melden

Asoziale und "normale Menschen": Runterziehen oder hochziehen?

20.07.2011 um 22:01
@GrandOldParty

Aber das ist doch ganz einfach:
Was man einem 8 - jährigen Kind nicht in Kurzfassung mit verständlichen Worten erklären kann, hat man selbst nicht verstanden :)


@Baphomed

:) :) :)


melden

Asoziale und "normale Menschen": Runterziehen oder hochziehen?

20.07.2011 um 22:01
@Baphomed
das wort ist aber dennoch gebräuchlich ;)
Wikipedia: Asozialität
Wikipedia: Asozial


melden
Metanoia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asoziale und "normale Menschen": Runterziehen oder hochziehen?

20.07.2011 um 22:01
@GrandOldParty
GrandOldParty schrieb:Das, was du beschreibst, ist ein krankhaftes Helfersyndrom. Bis hin zur Selbstaufgabe.
Wer schreibt was von Selbstaufgabe? Muss man immer gleich sich selbst aufgeben, vernachlässigen, in einen Sog geraten, weil man anderen Leuten, die es nötig haben, wieder und wieder versucht zu helfen? Seh ich anders: man kann in seinem eigenem Leben so gefestigt sein, dass man sich nicht selbst aufgibt, wenn man unermüdlich hilft. Abwenden kommt für mich nicht in Frage. Hat mit krankhaftem Helfersyndrom nichts zu tun, aber sieh es, wie Du magst.

@Baphomed
Ja, hast recht, die Links hab ich noch nicht gelesen....ist das wichtig? Ich glaub, ich mach jetzt erstmal Feierabend.... :)


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asoziale und "normale Menschen": Runterziehen oder hochziehen?

20.07.2011 um 22:03
merlinia schrieb:Was man einem 8 - jährigen Kind nicht in Kurzfassung mit verständlichen Worten erklären kann, hat man selbst nicht verstanden
Das verstehe ich nicht.
Metanoia schrieb:Wer schreibt was von Selbstaufgabe? Muss man immer gleich sich selbst aufgeben, vernachlässigen, in einen Sog geraten, weil man anderen Leuten, die es nötig haben, wieder und wieder versucht zu helfen? Seh ich anders: man kann in seinem eigenem Leben so gefestigt sein, dass man sich nicht selbst aufgibt, wenn man unermüdlich hilft. Abwenden kommt für mich nicht in Frage. Hat mit krankhaftem Helfersyndrom nichts zu tun, aber sieh es, wie Du magst.
Das ist aber subjektiv. Was für den einen noch im Bereich des Erträglichen liegt, mag für den anderen schon eine Überschreitung darstellen.


melden
Angelkiller2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asoziale und "normale Menschen": Runterziehen oder hochziehen?

20.07.2011 um 22:05
GrandOldParty schrieb:Das ist aber subjektiv. Was für den einen noch im Bereich des Erträglichen liegt, mag für den anderen schon eine Überschreitung darstellen.
Ach ja ? - Sind wir damit wieder am Anfang der Diskussion angelangt ?

Überleg mal selber was du da gerade geschrieben hast !
Eigentlich ist das die Antwort.


melden
Metanoia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asoziale und "normale Menschen": Runterziehen oder hochziehen?

20.07.2011 um 22:08
@GrandOldParty
GrandOldParty schrieb:Das ist aber subjektiv. Was für den einen noch im Bereich des Erträglichen liegt, mag für den anderen schon eine Überschreitung darstellen.
Ja, und jetzt? Was erwartest Du? Ich kann doch nur meine subjektive Meinung hier kundtun und maße mir nicht an, dass meine Einstellung nun für alle zu gelten hat. Vielleicht kann ich mehr ab als andere, who knows? Vielleicht empfinden andere das als Selbstaufgabe, what shells?
Ich verfahre nicht nach dem Motto: es gibt nur 2 Meinungen = meine und die Falsche....deswegen subjektiv....was sonst?


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asoziale und "normale Menschen": Runterziehen oder hochziehen?

20.07.2011 um 22:09
Angelkiller2 schrieb:Ach ja ? - Sind wir damit wieder am Anfang der Diskussion angelangt ?
Wie meinst du das? Habe ich hier jemals bestritten, dass das, was man also "asozial" bezeichnet, nicht subjektiv ist? Alles ist subjektiv.

Für dich mag ein gewisses Verhalten nicht asozial sein, für andere schon.
Für dich mag es noch erträglich sein, bis zu gewissen Grenzen zu helfen, für andere nicht.


melden

Asoziale und "normale Menschen": Runterziehen oder hochziehen?

20.07.2011 um 22:09
@Angelkiller2

Das war jetzt aber unfair. Wie kannst du Ihn so demaskieren.

Aber kommen wir zu dem 8 Jährigen Kind! Ja das was du über andere Denkst ist deine Meinung das was sie sind musst du erforschen.


LG
Baphomed


melden

Asoziale und "normale Menschen": Runterziehen oder hochziehen?

20.07.2011 um 22:19
Wie meinst du das? Habe ich hier jemals bestritten, dass das, was man also "asozial" bezeichnet, nicht subjektiv ist? Alles ist subjektiv.

Da liegt ja der Hase im Pfeffer begraben: Für das halbe Forum bist du der Asso. @GrandOldParty


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asoziale und "normale Menschen": Runterziehen oder hochziehen?

20.07.2011 um 22:26
@univerzal
Mag sein, das gute Recht eines jeden hier.


melden

Asoziale und "normale Menschen": Runterziehen oder hochziehen?

20.07.2011 um 22:30
@GrandOldParty
Jo, von daher kannst du auf deine Eingangsfrage keine allgemeingültige Antwort erwarten. Willst du aber wohl auch gar nicht.


melden

Asoziale und "normale Menschen": Runterziehen oder hochziehen?

20.07.2011 um 23:02
Okey, wieder solch seltsame Frage...


Was ist für Dich unsozial? Wenn Menschen nicht das Geld haben sich gut zu kleiden?
Wenn Menschen ungepflegt sind, wenig Einkommen haben?

Ich hab kein Problem damit mit solch Menschen zu reden,
ja auch mit Obdachlosen! Es sind Menschen wie ich und Du, nur sie haben den Glauben verloren.

Menschen die man in "Mitten im Leben" sieht, gibt es verdammt selten.

Was möchtest Du mit dieser Thematik erreichen?

Meinst Du es macht diesen Menschen spass? Ich glaube eher sollte man versuchen sie auf die richtige Bahn zu befördern, ihnen Mut zusprechen, und den Rest müssen sie alleine hinbekommen.


melden
stopje
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asoziale und "normale Menschen": Runterziehen oder hochziehen?

20.07.2011 um 23:44
@GrandOldParty
du hast genau richtig gehandelt, indem du den Kontakt zu der Freundin einstelltest.
Für die warst du doch nur der Mülleimer wo Sie ihre Probleme mal ausheulen konnte.
Du bist nicht auf der Welt, um dich von den Problemen anderer Menschen vollmüllen zu lassen.
Das hast du gut erkannt und rechtzeitig die Bremse gezogen, bevor du dich da noch weiter hineinziehen liessest. Eine kluge und weise Entscheidung. Du hast dich rechtzeitig geschützt.

Wenn sie ein Problem mit ihrem Alk-Freund hat, dann ist das zuerst ihr Problem, da hat sie auch Handlungsoptionen, von denen du ihr eine effektive aufgezeigt hast.

Das läßt keineswegs den Schluß zu, das du dich nur mit Menschen umgeben willst, von denen du profitierst, Eine übrigens heute weit verbreitete Verhaltensweise, die einem durchaus kritikwürdigem Menschenbild entspricht. Da wird der Mensch nicht als vollwertig akzeptiert, solange er nicht den "Anforderungen" entspricht.
Ein gerade bei Frauen weitverbreitetes Weltbild. Osteuropäische Frauen bringen es auf den Punkt: "Ein Mann ohne Geld ist kein Mann"

Wer was als Asozial bezeichnet scheint wohl individuell verschieden zu sein.
Jeder hat doch irgendwen auf den er herabsehen möchte um sich selbst zu erhöhen.


melden

Asoziale und "normale Menschen": Runterziehen oder hochziehen?

21.07.2011 um 00:50
@GrandOldParty

Das kann man nicht verallgemeinern

Wer wen hoch- oder runterzieht kommt auf den Charakter der Jenigen an


melden
Anzeige
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asoziale und "normale Menschen": Runterziehen oder hochziehen?

21.07.2011 um 01:16
@stopje Ja, manche scheinen das aber nicht zu verstehen. Man "muss" sich wohl bis zum Verrecken aufopfern, sonst ist man "unsozial".....


melden
255 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden