weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Zeitpunkt "Jetzt".

484 Beiträge, Schlüsselwörter: Zeit, Wissenschaft, Philosophie, Existenz
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Zeitpunkt "Jetzt".

09.08.2011 um 21:13
Moar. Tschuldigung. Aber was ist das für ein Geschwurbel hier? ... :D

Natürlich kann die Eins auch für sich alleine existieren, dann gibt es eben nur Eins und sonst nichts. Nur die anderen, daraus hervorgehenden Zahlen nicht, weil sie die Eins selbst enthalten, und das gleich mehrfach, denn sonst gäbe es schlichtweg keine Zwei, denn Zwei ist Eins und Eins..

Weiter: Wie kann sich Bewusstsein in Teilen selber erfahren, wenn es nichtmal etwas Ganzes sein kann...? Wieso kann sich Bewusstsein denn überhaupt erfahren? Ob nun in Gänze oder nur in Teilen spielt keine Rolle. Was ist denn das Ganze?

Wenn alles aus Teilen besteht, muss es auch ein Ganzes geben, welches eben aus diesen Teilen besteht. Unser Bewusstsein lässt sich nunmal in Teilen und zwar nur in Teilen durch sich selbst erfahren und zwar nur durch sich selbt. Kein zweiter kann das Bewusstsein eines anderen erfahren. Das kann immer nur das Bewusstsein desjenigen selbst... Und auch immer nur in Teilen, denn der größere Teil ist schließlich selbst dem Bewusstsein unbewusst...

Man braucht auch nicht die anderen, um sich selbst zu erfahren. Denn erfahren wird man von den anderen über sein Selbst wohl am allerwenigsten. Denn die werden es wohl kaum so gut kennen wie man selbst...

Wieso soll das Bewusstsein nur auf einer Idee aufbauen? Und von wem bitteschön soll dann die Idee des Bewusstseins stammen? Da bliebe am Ende nur Gott...



Irgendwie ist mir das alles zu schwurbelig :D

Es gibt Menschen, wenn die einem etwas sagen, dann macht es Klick und der Groschen fällt und man kann sagen: Jetzt hab ich was gelernt und etwas kapiert. Aber bei diesem User, der sich "IhrUnwissenden" nennt, habe ich eher den Eindruck, dass er sich selbst als der Wissende hier darstellen will und die anderen alle als Unwissende und letztlich mehr als Diabolus = Durcheinanderwürfler fungiert als in irgend einer Weise Klarheit zu schaffen...


melden
Anzeige

Der Zeitpunkt "Jetzt".

09.08.2011 um 21:22
Ist auch leider alles gar nicht mrhr das Thema


melden
souljah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Zeitpunkt "Jetzt".

09.08.2011 um 21:27
@Mittelscheitel

right.


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

09.08.2011 um 21:34
Das jetzt dauert für das menschliche Gehirn 3 Sekunden.


melden
souljah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Zeitpunkt "Jetzt".

09.08.2011 um 21:37
@USbob

boah. drei sekunden sind keine zeitspanne?


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

09.08.2011 um 22:51
Naja was ist deiner Meinung nach eine Zeitspanne?
Definiert man Zeitspanne: ein Ereignis was in einer bestimmten Geschwindigkeit abgelaufen ist.
Und Geschwindigkeit ist nach Definition eine zurückgelegte Strecke in einer Bestimmten zeit (v= s/t).
Und "jetzt" ist ein Ereignis was nach 3 Sekunden abgelaufen ist. Wie gesagt das Gehirn empfindet so aber "jetzt" wird auch oft mit "gleich" gleichgesetzt (Meiner Meinung nach ist "jetzt" genauso zu verstehen wie "sofort") und viele sagen auch "jetzt gleich",was theoretisch gesehen ein Widerspruch ist aber die Redewendung trotzdem oft verwendet wird.
Und somit beschreibt "jetzt" meiner Meinung nach einen Zeitpunkt.


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

09.08.2011 um 23:32
@USbob

Nur in der Umgangssprache.

Das Jetzt können wir nicht wahrnehmen. Wir leben zwar im Jetzt, was wir jedoch wahrnehmen ist die Vergangenheit.


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

09.08.2011 um 23:33
Es gibt keine Zeitspannen. Es gibt nur das Jetzt. Wwenn ich eine Pistolenkugel abfeuere, dann liegt da keine Zeitspanne zwischen dem abdrücken und dem Aufkommen der Pistolenkugel, jedenfalls nicht objektiv gesehen.

Zu dem Zeitpunkt, wo ich die Kugel abfeuere ist das Jetzt, und wenn sie fliegt ist das auch Jetzt, genauso wie es Jetzt ist, wenn sie aufprallt.


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

09.08.2011 um 23:44
@Yoshi

Es ist immer Jetzt :D

Über Zukunft brauchen wir erst garnicht zu reden, das ist eindeutig :)

Die Vergangenheit ist das Jetzt gewesen, Aber IST JETZT nicht mehr sondern vergangen
und nur das können wir wahrnehmen ^^


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

10.08.2011 um 02:16
('Tschuldigung vornewech. Hab' nicht alle Beiträge gelesen. Steig hier mal so ein.)

Genau dieses Frage "Gibt es überhaupt ein "Jetzt" oder nur Vergangenheit und Zukunft", hatte ich mich auch schon mal gestellt. Besonders auch, weil ja im Buddhismus, oder in irgendwelchen "spirituellen Richtungen" gerne davon geredet wird, dass es NUR das "Jetzt" gibt. Und wir sollen doch bitteschön lernen in diesem zu leben (Thema Meditation usw.).

Doch wenn es unendlich groß oder unendlich klein gibt (geben muss?), gibt es auch ein unendlich kurzes "Jetzt", da ich jede Zeiteinheit wiederum teilen kann. Unendlich klein tendiert zu Null, ist also "faktisch" nicht existent, oder?

Vergangenheit gibt es in der Erinnerung. Zukunft in der Vorstellung. Also sind beide Konstrukte des Gehirns/Geistes, die Illusion sein könnten.

Ist das "Jetzt" also unser "Bewusstsein", oder unser "Gefühl". Verstand oder Denken kann es nicht sein, da ich mit jeder Formulierung eines Wortes -zum Denken- bereits Zeit verbrauche, also in der Vergangenheit bin.

Tjaja. Ziemlich verzwickt das Ganze.


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

10.08.2011 um 03:19
Sashaakra schrieb:Vergangenheit gibt es in der Erinnerung. Zukunft in der Vorstellung. Also sind beide Konstrukte des Gehirns/Geistes, die Illusion sein könnten.
Das sehe ich auch so. Wenn man die Vergangenheit, ein Konstrukt unserer Gedanken, und die Zukunft, ebenfalls ein Konstrukt unserer Gedanken, als Linien darstellen würde, dann würden sie sich im Jetzt schneiden.
Was sagt das über das Jetzt aus? Gipfeln Vergangenheit und Zukunft im Jetzt?
Gäbe es ohne unsere Gedanken nur ein allesmiteinschließendes Jetzt?
Meiner Meinung nach schon, was denkt ihr?


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

10.08.2011 um 15:39
@Fabiano
Warum sollte Eins die logischste Zahl sein? Zwei kann auch 4/2 sein. Also baut die Zahlentheorie nicht zwanghaft um die Eins auf.


melden
souljah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Zeitpunkt "Jetzt".

10.08.2011 um 15:42
zahlen sind theorie. nicht existent.


melden
souljah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Zeitpunkt "Jetzt".

10.08.2011 um 15:43
sie be- und umschreiben einen zustand.


melden
souljah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Zeitpunkt "Jetzt".

10.08.2011 um 15:45
@kairos

weder zukunft noch die vergangenheit existieren. oder? das jetzt, ist das jetzt. ein immer währender übergang..


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

10.08.2011 um 16:17
Ich bin echt erstaunt, dass man über ein solches Thema so viel diskuttieren kann ^^


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

10.08.2011 um 16:29
@souljah
die Zahlentheorie beschäftigt mit sich Zahlen dass sind zwei paar Schuhe.


melden
souljah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Zeitpunkt "Jetzt".

10.08.2011 um 16:32
@pumpkins

was hat diese mit dem thread-thema zu tun?


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

10.08.2011 um 16:32
souljah schrieb:zahlen sind theorie.


melden
Anzeige
souljah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Zeitpunkt "Jetzt".

10.08.2011 um 16:33
@pumpkins

auf was möchtest du hinaus?


melden
252 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden