weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Zeitpunkt "Jetzt".

484 Beiträge, Schlüsselwörter: Zeit, Wissenschaft, Philosophie, Existenz
Chesspower
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Zeitpunkt "Jetzt".

09.08.2011 um 15:54
@UZU

Gehst du davon aus das der Mensch nichts anderes ist als eine biologische Maschine?


melden
Anzeige

Der Zeitpunkt "Jetzt".

09.08.2011 um 16:01
@souljah
De "Augenblick"...trifft es eigentlich recht gut - das, was wir Diskutieren....In der altgriechischen Mythologie gab es zwei Vorstellungen der Zeit: chronost, die ewige, dahinflissende, unendliche Zeit, symbolisiert durch den Alten Mann und kairos, der Augenblick, symbolisiert durch einen eingeölten schnellen Läufer, der nich zu greifen ist und der nur vorne am Kopf Haare hat (worauf übrigens unswere Redewendung "Die Gelegenheit beim Schopfe packen" beruht)


melden
souljah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Zeitpunkt "Jetzt".

09.08.2011 um 16:02
@Mittelscheitel

sehr schöner post! danke dir..


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

09.08.2011 um 17:00
Es gibt keine Zeit. Etwas das anfangs- und endlos ist, kann keiner Zeit unterliegen.


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

09.08.2011 um 17:14
@Yoshi

Etwas was Endlos ist, braucht einen Anfang und ein Ende um Endlos sein zu können ;) Dementsprechend ist das Endlose nur die Streckung der Zeit vom Anfang bis zum Ende.

Das Jetzt ist genau solch eine Zeitangabe wie das damals oder das danach. Den ohne diese wäre das Jetzt nicht das Jetzt.


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

09.08.2011 um 17:15
@ihrunwissenden
Existenz ansich ist immer gegenwärtig, daher zeitlos. Innerhalb dieses absoluten zeitlosen Seins tauchen Dinge wie Raum, Zeit und Materie auf. Deswegen wird auch immer von "Illusionen" gesprochen.


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

09.08.2011 um 17:19
@Yoshi

Deine Formulierung der Gegenwärtigkeit hätte ohne das Vergangene und das kommende gar nicht formuliert werden können :) Solche Phrasen von sich zu geben hört sich faszinierend an, ist aber letzendlich nichts weiter als geschmücktes beiwerk des vorherigen Wissens.

P.S Die Illusion kann nur durch die Realität hindurch gefunden werden, wie kann sie dann anders sein als die Realität die du für Real empfindest ?!

Genau so ist es auch eben bei der Jetzt-Thematik. Du nimmst sie nur anders wahr, weil dir die Vergangenheit und die Zukunft bedeutungslos scheint. Es bleibt doch letzendlich nur ein weiterer Schein :D


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

09.08.2011 um 17:24
@ihrunwissenden
Ich habe diese Formulierung innerhalb der illusion of space and time formuliert ;)

Stell' dir einfach vor, du wärst in einem "Raum", wo keine Zeit herrscht ("Raum" ist in diesem Sinne auch nicht richtig, da es ja eigentlich kein Raum ist, aber ich benutzt das Wort "Raum" einfach mal zur Vereinfachung).

In diesem zeitlosen "Raum" befindet sich ein Computer, indem sich unsere Realität abspielt (Raum, Zeit, Materie etc.).

Aus der Perspektive der Menschen innerhalb des "Computers" erscheint die Realität, in der sie leben, als sei sie eine absolute Wirklichkeit, aber betrachtet man diese Realität jenseits des "Computers", so wird man erkennen, dass diese Realität gar nicht so absolut ist, wie man denkt, sondern viel mehr illusorisch ist ;)


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

09.08.2011 um 17:28
@Yoshi

Noch einmal:

Deine Vorstellung basiert auf der vorher herrschenden Information. Du kannst dir nur ein Raum ohne Zeit vorstellen, weil du ein Raum mit Zeit kennenglernt hast. Deshlab kann deine Vorstellung, egal wie sie aussieht, niemals anders sein als die vorherige Vorstellung. Sie baut drauf auf. Das eine geht ohne das andere nicht mehr, genau wie in deiner Vorstellung eben auch.

Lies mal deinen Text noch mal durch. Du versuchst etwas zu beschreiben und verwendest dabei Definition die in deinen Vorstellungen schon vorher anwesend waren. Raum + Zeit = Raum ohne Zeit = Raumlos ect. Du drehst dich im Kreis :)


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

09.08.2011 um 17:30
@ihrunwissenden
Ich hab' doch gesagt, dass ich den Begriff "Raum" nur zu Verdeutlichung verwendet habe. Für mich existiert nichts als reines Bewusstsein, der reine Beobachter, und alles Wahrgenommene ist nicht von eigenem Bestand, sondern illusorisch und existiert als Vorstellung.


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

09.08.2011 um 17:31
@ihrunwissenden
Ich weiß, soetwas kann das ganze Konzept der Welt von jemanden auf den Kopf stellen, aber mittlerweile bin ich der Überzeugung, dass es so ist.


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

09.08.2011 um 17:32
@ihrunwissenden
Bei einer Sache kann man sich jedenfalls sicher sein, und zwar, dass man selbst als Subjekt existiert.


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

09.08.2011 um 17:35
@Yoshi


reines bewusstsein?! Gibts auch unreines Bewusstsein ?! :D

Du kannst dir ja nicht mal selbst beweisen das du als Subjekt exisiterst, alles was du kannst ist dem Schein hinter her zu rennen, der an eine Überzeugung klammern lässt die nicht aus deiner Feder stammt :)

Denk mal selbst nach, wie bist du auf die Thematik des Jetzt Zustandes gekommen ?!


melden
demented
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Zeitpunkt "Jetzt".

09.08.2011 um 17:36
Es gibt keinen Beweis für die Existenz von Zeit.

Das, was als Beweis gesehen wird (nämlich den Abstand zwischen zwei Zuständen), ist nichts weiter als eine mathematische Notwendigkeit, um den Ablauf gewisser Vorgänge zu beschreiben.


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

09.08.2011 um 17:38
@ihrunwissenden
ihrunwissenden schrieb:Gibts auch unreines Bewusstsein ?!
Nein, sowas gibt es nicht ^^

Ich hätte statt "reines Bewusstsein" einfach auch nur "Bewusstsein" sagen können. Für mich existiert nur das Subjekt, das Bewusstsein, und alle Inhalte (Wahrnehmungen) sind illusorisch und existieren innerhalb dieses Bewusstseins.

René Descartes hat es auch schon gesagt: "Cogito ergo sum."

"Ich denke, also bin ich." ^^

Du hast ein Empfinden von Existenz, deswegen bist du real vorhanden.


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

09.08.2011 um 17:42
@Yoshi


Anders gefragt, gibt es auch das unbewusste, wenn es kein reines oder unreines Bewusstsein gibt?!

Du sagst es ja schon selbst. Für dich existiert das Subjekt nur weil du denkst, mehr nicht :)

Das Pproblem dabei ist, das deine Gedanken garnicht deine Gedanken sind. Genau so wie dein Empfinden garnicht dein Empfinden sein kann, ist daraus auch die schlussfolgerung" Ich denke also bin ich" ein trugschluss :)

Deine Gedanken basieren auf Vorstellungen anderer, die sich gegenseitig (im übertragen sinne) auffressen. Da ist nichts mit MEIN, oder ICH. Da ist nur ein SCHEIN :D


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

09.08.2011 um 17:46
@ihrunwissenden
ihrunwissenden schrieb:Anders gefragt, gibt es auch das unbewusste, wenn es kein reines oder unreines Bewusstsein gibt?!
Ich weiß es ehrlichgesagt nicht, aber ich bin der Meinung, dass ein reines Empfinden von Existenz immer vorhanden ist. Das Empfinden "Ich bin." ist m.E. immer präsent.
ihrunwissenden schrieb:Du sagst es ja schon selbst. Für dich existiert das Subjekt nur weil du denkst, mehr nicht :)
Nein, das hat Descartes gesagt :D

Ich sage einfach, allein die Tatsache, dass ich mein eigenes Sein empfinde, beweist, dass ich als real existierendes Wesen vorhanden bin :)

Und ob die Gedanken, die ich denke, nun meine, die von anderen, oder meinetwegen von Buddah sind, ist völlig wurscht :D

Aber das Empfinden, dass ich existiere, kann mir niemand vorgaukeln. Du kannst ja auch kein Bewusstsein erschaffen, es ist einfach da.


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

09.08.2011 um 17:58
@Yoshi
Yoshi schrieb:Ich sage einfach, allein die Tatsache, dass ich mein eigenes Sein empfinde, beweist, dass ich als real existierendes Wesen vorhanden bin
Exisitert dein Empfinden durch andere ?! Wie kannst du dann von einem ICH sprechen, wenn dein Empfinden nichts weiter als die summer aller Vorstellungen entsprechen ?! Das würde dem gleich kommen, als würde eine Ameise sich für die Welt halten *g*

Das was du als Bewusstsein definierst, ist eine Definition die dir zugeflüstert wurde. Oder kannst du dein Bewusstsein nun dir selbst auf zeigen?! Das einzige was du dir auf zeigen kannst, was du mit deinen Texten ja auch tust, sind Ideen. Ideen und Vorstellungen die durch das Empfinden geschmeidet werden, die wiederum weder deine noch jemand anders gehören. Es sind lediglich Ideen und Vorstellungen. Da kann man behaupten, ICH zu sein, bis der Tag schwart wird, es bleibt auch bis dahin letzendlich nur ein Wort und dementsprechend eine Vorstellung die nicht von dir kommt :)

Ich kann eine Ameise auch vorgaukeln das sie die Welt ist, wenn ich sie auf einen Globus setze *lol*


melden
souljah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Zeitpunkt "Jetzt".

09.08.2011 um 18:01
@ihrunwissenden

und du vertrittst hier keine idee?

alleine dein nick.. fürchterlich.


melden
Anzeige

Der Zeitpunkt "Jetzt".

09.08.2011 um 18:03
@ihrunwissenden
ihrunwissenden schrieb:Exisitert dein Empfinden durch andere ?!
Nein, das halte ich für absolut ausgeschlossen. Klar, da gibt es Köpfe, die Theorien aufgestellt haben mit Hirn an PC anschließen blablalblaa... ich halte mein Ego für eine Illusion, aber nicht mein Bewusstsein.
ihrunwissenden schrieb:Wie kannst du dann von einem ICH sprechen, wenn dein Empfinden nichts weiter als die summer aller Vorstellungen entsprechen ?!
Das reine Empfinden meiner eigenen Existenz hat ja nichts mit meine Gedanken und Vorstellungen etc. zu tun.

Dieses Empfinden ist auch noch da, selbst wenn ich nicht mehr denke. Ein Ur-Empfinden, dass man ist, ist m.E. immer vorhanden.

PS: Kann es sein, dass du schommal hier warst? :D

nocredit, bist dus? ^^


melden
90 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden