weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Zeitpunkt "Jetzt".

484 Beiträge, Schlüsselwörter: Zeit, Wissenschaft, Philosophie, Existenz

Der Zeitpunkt "Jetzt".

11.08.2011 um 13:58
@Gedankebeule
Gedankebeule schrieb:Wenn das Leben ein Albtraum ist, kann man sich nur daraus befreien, indem man sich selbst eliminiert. Allerdings weiß auch niemand genau, was danach mit dem Bewußtsein geschieht. Die Wissenschaft sagt, daß es aufhört zu existieren, aber den Beweiß kann sie nicht 100%ig bringen.
Man kann durch logische Schlüsse und eigener Erfahrungen darauf schließen, dass man selbst weder Anfang noch Ende haben kann.

Außerdem gibt es bereits Wissenschaftler, die der Meinung sind, dass Bewusstsein non-lokal ist, und nicht an Raum, Zeit und Materie gebunden ist, sondern diese lediglich als eine Art Schauplatz für das Bewusstsein da sind. Dieser Schauplatz würde ohne das beobachtende Bewusstsein keinen Sinn ergeben. Es ist eigentlich offensichtlich, dass das Leben regelrecht für uns da ist.


melden
Anzeige

Der Zeitpunkt "Jetzt".

11.08.2011 um 13:58
@pumpkins
pumpkins schrieb:d.h. die armen hungrigen Kinder in Afrika haben sich nur ne doofe Realtität ausgesucht?
Nein, das ist ihr Schicksal. Genau wie es unser Schicksal ist, das wir hin und wieder mal leiden müssen.


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

11.08.2011 um 14:00
@Gedankebeule
Gedankebeule schrieb:Es gibt Dinge, die mittlerweile eindeutig bewiesen sind, aber es gibt ebenfalls Dinge, die unser primitiver Verstand nie nachvollziehen wird.
Unser "primitiver Verstand" ist durchaus in der Lage, ein logisches und schlüssiges Modell der Wirklichkeit zu erdenken.

Tiere können das nicht, aber wir Menschen sind dazu in der Lage, und sollten unsere Intelligenz auch nutzen.


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

11.08.2011 um 14:01
@Yoshi
Ist deine Realttät dann acuh möglicherweise ein Schicksal des Unbewussten?


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

11.08.2011 um 14:02
@pumpkins
pumpkins schrieb:Ist deine Realttät dann acuh möglicherweise ein Schicksal des Unbewussten?
Ja, jede Realität ist das.


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

11.08.2011 um 14:02
@Yoshi
Manche sind aber genialer! :D


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

11.08.2011 um 14:02
@pumpkins
Aber das heißt nicht, dass wir keine Wahl haben. Wie bereits gesagt, ich halte Bewusstsein für dynamisch und bin der Meinung, dass wir unsere Realität selbst formen (können). Wir sind keine Sklaven von irgendwas.


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

11.08.2011 um 14:03
@pumpkins
pumpkins schrieb:Manche sind aber genialer! :D
Das ist aber auch subjektive Ansichtssache ;)


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

11.08.2011 um 14:03
@Yoshi

sollten wir irgendwann auf andere intelligente Wesen treffen, müßten wir uns dennoch eingestehen wie bedeutungslos wir eigentlich sind.
Yoshi schrieb:Es ist eigentlich offensichtlich, dass das Leben regelrecht für uns da ist.
Tut mir leid, daß ich diese Aussage als typisch arrogant menschlich ansehe.
Vielleicht bemessen wir unserem Bewußtsein viel zu viel Bedeutung an ;)


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

11.08.2011 um 14:06
@Gedankebeule
Gedankebeule schrieb:Tut mir leid, daß ich diese Aussage als typisch arrogant menschlich ansehe.
Vielleicht bemessen wir unserem Bewußtsein viel zu viel Bedeutung an ;)
Okay, mag sein, dass du das so siehst ^^

Aber es ist doch mehr als offensichtlich, dass die Erde wie eine Arena für uns ist. Was für einen Sinn würde Materie ergeben, wenn niemand sie betrachten würde? Keinen, und bereits Max Planck hat schon gesagt, dass Materie nicht ansich existieren kann. Es ist egal, ob man es nun "Geist", "Kraft" oder "Bewusstsein" nennt, aber irgendeine Instanz muss es geben, die uns diese Materie wahrnehmen lässt. "Geist" klingt für viele natürlich sehr esoterisch, deswegen verwende ich dieses Wort ungern.


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Zeitpunkt "Jetzt".

11.08.2011 um 14:08
@Yoshi

Ja, du verwendest es ungern, obwohl du genau das meinst. ^^

Typisch Esoteriker!

"Materie kann es nicht geben, wenn keiner da ist, um sie anzusehen.
Alles wurde nur für uns geschaffen!!!"

Größenwahn pur!


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

11.08.2011 um 14:10
@Yoshi
Man kann seine eigene Wahrnehmung formen aber nicht grundlegende Gesetze der Natur; du weist doch Schwerkraft undso. Dass kannst du vielleicht Defnieren wie es dir passt aber ansich nicht ändern.


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

11.08.2011 um 14:39
@pumpkins
Lies dir mal das hier durch, und du wirst in etwa verstehen, wie ich die Dinge sehe. Ich weiß, du wirst bestimmt gleich denken: "Ahh, schon wieder so ein esoterischer Schmarn..."

Aber lies es dir bitte komplett durch, bevor du dir ein Urteil darüber bildet.

Ich halte die sogenannten Naturgesetze für Glaubenskonstrukte. Natürlich lassen sich diese nicht ändern, aber sie sind auch keine Absoluten.


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

11.08.2011 um 14:40
@Yoshi
und WAS genau soll ich jetz lesen? Link vergessen?


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

11.08.2011 um 14:43
@pumpkins
Oh, sorry ^^

http://bewusstsein-und-realitaet.de/seth/Seth-Ste.htm


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

11.08.2011 um 14:43
@pumpkins

stimmt.
´
Wäre erst alles mit unserem Bewußtsein entstanden, würde das mit der Altersbestimmung unseres Planeten, der Sonne, der Milchstraße usw nicht mehr hinhauen. da würde jeder Gegenstand das selbe Alter wie der Beobachter haben.
Zumahl das Leben wie wir es kennen bestimmte Vorraussetzungen braucht um sich erst mal zu entwickeln.
Ich glaub im All selbst brauchen wir garnicht nach einer Entität suchen, die dafür veranzwortlich ist. Wenn überhaupt, dann jenseitz aller Grenzen,... .


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

11.08.2011 um 14:44
@Gedankebeule
Ein von vieler Gründe ^^ rischtisch


melden
akbas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Zeitpunkt "Jetzt".

11.08.2011 um 14:48
@Yoshi
Jeder betrachtet die Welt von seiner Warte aus. Die Wissenschaft ist zwar redlich um "Objektivität" bemüht, und trotzdem muss ich immer wieder grinsen, wenn ich so sehe, wie einer vom andern abgeschrieben hat und sich Irrtümer dadurch multipliziert haben.

Für mich zählt eins: Funktioniert das System. Genau so wenig mich Ärzte überzeugen können, die selber krank sind, genau so wenig lasse ich mir meine subjektiven Wahrnehmungen nehmen. Die Gegenwartsbezogenheit, verbunden mit optimaler Aufmerksamkeit, ist ausschlaggebend für ein glückliches Leben. Alles andere geht mir am A... vorbei.


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

11.08.2011 um 14:49
@akbas
Das ist mal ein Wort :D


melden
Anzeige

Der Zeitpunkt "Jetzt".

11.08.2011 um 14:50
@Yoshi
Den Text hast du hier im Forum eh schon des öfteren zitiert/geschrieben/beschrieben ich weiß eh wie du dass siehst.


melden
231 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden