weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Zeitpunkt "Jetzt".

484 Beiträge, Schlüsselwörter: Zeit, Wissenschaft, Philosophie, Existenz
Neverland
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Zeitpunkt "Jetzt".

08.08.2011 um 21:10
Lunita schrieb:Wenn dieser unendlich kleine Punkt nicht existiert, was existiert dann überhaupt?
existiert alles auf ein mal


melden
Anzeige

Der Zeitpunkt "Jetzt".

08.08.2011 um 21:35
Nein, "Jetzt" ist keinesewegs Veränderung, den Veränderungist ja genau das, Was mit dem Begriff "Zeit" beschrieben wird: Die menschliche Erfahrung der Vergänglichkeit,
"Jetzt" wäre ein Zustand völligeer Statik von allem Seieneden.


melden
Gischti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Zeitpunkt "Jetzt".

08.08.2011 um 21:38
@Yoshi
Yoshi schrieb:Eine Zeitangabe ist das Jetzt nicht, ich denke, das Jetzt ist ein Zustand, der einzige, der existiert. Bewusstsein ist immer im JETZT, und innerhalb diesen raum und zeitlosen bewusstseins erscheinen dinge wie raum zeit materie, kekse und soweiter.
so sehe ich das ähnlich...denn erst durch das "jetz" enstehen dinge wie vergangenheit und zukunft.
erst durch die wahrnehmung einer gegenwart ensteht auch vergangenheit und zukunft....
doch das könnte auch bedeuten das im "jetzt" vergangenheit und zukunft nur illusionen sind,was wohl unsere ganze wahrnehmung in frage stellen würde....!
kann mir jemand folgen?


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

08.08.2011 um 22:05
@Gischti
Vergangenheit und Zukunft sind nur Gedanken, die wir im Jetzt haben.


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

08.08.2011 um 22:11
@Yoshi
Nein, sie sind Begriffe, die die Vorstellung eines solchen Zustands beschreiben...


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

08.08.2011 um 22:13
@Mittelscheitel
Wo ist da der Unterschied? Vergangenheit und Zukunft sind Konzepte, an denen wir uns orientieren.

Ich habe vor 5 Minuten einen Film geschaut, dieses Ereignis existiert aber nicht in der Vergangenheit, und es existiert auch noch kein morgen, sondern nur das Jetzt, das ewig fliest.


melden
Gischti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Zeitpunkt "Jetzt".

08.08.2011 um 22:15
@Yoshi
was eben die vergangenheit und zukunft wiederum zu einer illusion macht.
wir haben uns das wort zeit selbst erschaffen,sowie die worte vergangenheit,zukunft,gegenwart.


melden
souljah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Zeitpunkt "Jetzt".

08.08.2011 um 22:15
@Mittelscheitel

der begriff zeit, beschreibt keine menschliche erfahrung. zeit ist eine physikalische größe.


melden
Gischti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Zeitpunkt "Jetzt".

08.08.2011 um 22:17
@Mittelscheitel
@Yoshi
das universum besteht aus informationen und all diese informationen werden in der gegenwart wahrgenommen...nicht in der zukunft und auch nicht in der vergangenheit.


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

08.08.2011 um 22:18
@Gischti
Genau, sie sind Illusionen. Wir halten sie für Realität, aber es sind nur Konzepte. Raum und Zeit sind im Grunde genommen auch Illusionen. Wir gehen davon aus, dass sich da draußen Dinge außerhalb unserer Wahrnehmung abspielen, dabei geschiet das alles innerhalb uns selbst.

Da bewegt sich nix wirklich, das sind alles nur Wahrnehmugen.


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

08.08.2011 um 22:19
@Gischti
"das universum besteht aus informationen und all diese informationen werden in der gegenwart wahrgenommen...nicht in der zukunft und auch nicht in der vergangenheit."

So ist es und objektiv gesehen existiert auch keine Zeit, sondern nur die ewige Gegenwart, das Jetzt.


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

08.08.2011 um 22:20
@Gischti
Die wahrgenommene Zeit ist nichts als ein Produkt des Bewusstseins. Das haben auch schon viele Philosophen erkannt.


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

08.08.2011 um 22:24
@Yoshi
Naaa..es bestehjt schon ein Unterschied zwischen einem Begriff und dem, was er berschreiben soll.

@souljah
Na, auch der Physiker benutztz die Zeit nur als Rechengrössse..um Zustände zu Beschreiben. Die Vorstellung von Zeit ist schon etwas älter als die Physik und ist eben auch ein "Begriff"...der Mensch ist zur Beschreibung von Phänomenen an Begriffe gebunden (die Kunst kennt auch andere Ausdrucksformen). Und "Zeit" beschreibt eben die Veränderung von Zuständen, von eionem der war is einem der ist. Nix anderes machen die Physiker, die brauchen "Zeit" nur zum rechnan


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

08.08.2011 um 22:25
@Mittelscheitel
Naja, aber wie du bereits sagtest, beschreibt der Begriff etwas. Es ist eine Vorstellung von etwas.


melden
souljah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Zeitpunkt "Jetzt".

08.08.2011 um 22:27
@Mittelscheitel

du hast geschrieben, dass das jetzt, keine veränderung ist. das es statisch ist. ABER ist die gegenwart, nicht der "zeitpunkt" in dem alles stattfindet? vergangenheit ist statisch, zukunft ist spekulation.


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

08.08.2011 um 22:30
@souljah

In der Gegenwart kann nichtrs stattfindenm den sobald sich etrwas Verändert, ist sie Vergangenheit. Die Gegenwart ist unendlich kurz


melden
Gischti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Zeitpunkt "Jetzt".

08.08.2011 um 22:31
vielleicht sind wir ja nicht die,die das auto auf der autobahn fahren sondern vielleicht fährt ja die autobahn unter unseren rädern....


melden
souljah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Zeitpunkt "Jetzt".

08.08.2011 um 22:32
@Mittelscheitel

boah. hmm.. tut mir leid, ich kann nur schwerlich folgen. bzw ich habe keine energie mehr, dich auf deinen denkfehler aufmerksam zumachen. dir diesen zu erklären..


melden

Der Zeitpunkt "Jetzt".

08.08.2011 um 22:33
@Gischti
Tut sie auch..alles eine frage des Beobachtungspunktes, des "Bezugssystems"


melden
Anzeige

Der Zeitpunkt "Jetzt".

08.08.2011 um 22:36
@souljah
Das geht mir um diese Zeit..ups, um diese "Uhrzeit" auch so.
Das Problem liegt aber uin der Unzulänglichkeit der Begriffe, nicht im Phänomen an sich.

Deshalb haben ja so viele Philosophen mächtige Wälzer drüber verfasst...:-)


melden
375 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden