Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Phänomen der vermeintlich einseitigen Liebe und die beidseitige Liebe

88 Beiträge, Schlüsselwörter: Liebe, Wahr, Beidseitig, Einseitig
Salvador
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Phänomen der vermeintlich einseitigen Liebe und die beidseitige Liebe

03.01.2012 um 14:42
Ich hör öfter mal von Freunden, dass sie einseitig verliebt sind.

Ich bekomme mit wie sie sich vermeintlich in eine Frau verliebt haben,
ihre vermeintliche Liebe wird aber nicht erwidert.

Jetzt frage ich mich wie es überhaupt sein kann dass jemand einseitig verliebt ist
und möchte von da zum Fall beidseitiger Liebe vorstoßen und analysieren wie es sich dort verhält.


Denn es ist doch so :


Bei einseitiger Liebe, kann die Liebe nicht darauf beruhen, dass die betroffenen zwei Menschen zueinander passen.
Dass sie von ihren Wesen her einfach eine Vertrautheit und Sympathieebene füreinander haben, welche über der platonischen steht.
Denn dann ist die Liebe selbstverständlich beidseitig.

Mithin kann es sich bei einseitiger Liebe nur um die Liebe zu bestimmten Attributen einer Person handeln .... solche Attribute wären meines erachtens bspw. :

1.Schönheit
(Bestimmte Gesichtszüge und Körperzüge die als besonders schön empunfen werden)

2.Scharm/Humor
(Scharmante, freundliche, symathische Art und zum lachen bringender Charakter)

3.Coolness
(Man hochachtet sein Gegenüber weil man etwas in ihm sieht was man selbst gerne hätte, bspw. eine sehr lockerer, kühle oder extrem selbstbewusste Art die einen fasziniert)

4.Intelligenz/Skill
(Intelligenter und dadurch interessanter Gesprächspartner, oder aber beeindruckend talentiert in allem was er tut)

...

Ich nehme an, dass es sich bei diesen Attributen häufig um Dinge handelt, die man selbst gerne hätte, oder die man an sich selbst vermisst,.. die einen also faszinieren.
Aus dieser Faszination, gründet sich dann die vermeintlich einseitige Liebe.
Man beginnt tatsächlich Emotionen und Gefühle für diese Person zu entwickeln.
Nur würde ich dieses keine Liebe nennen wollen.
Denn meines Erachtens ist es eine Idealisierung, eine Illusion, ein Hineinsteigern in etwas.



Betrachten wir nun die beidseitige Liebe anhand des Schemas der vermeintlich einseitigen Liebe,
so könnte man folgendes Fragen :

Beruht Liebe IMMER auf dem Schema der einseitigen Liebe und ist somit die einseitige Liebe auch tatsächliche Liebe ?
(Mit Schema meine ich das oben erläuterte Attributen-Schema, also das Verlieben in Attribute)

Dann wäre die beidseitige Liebe ein purer Zufall !

Die beiden Personen verbindet kein objektives Band ... sie verbindet garnichts !

Es ist lediglich Glück dass Person A sich in Attribute von Person B verliebt und dass Person B das selbe bei Person A tut !



Da ich selbst dass Phänomen der einseitigen Liebe nicht kenne,
(Selbstredlich war ich zu Grundschulzeiten mal in die schönste uas der Klasse verknallt so wie jeder andere Junge damals, aber das möchte ich mal nicht gellten lassen weil es Kinderreien waren)
gehe ich davon aus, dass Liebe IMMER beidseitig ist.

Denn wenn ich mich in eine Person verliebe, dann ist es bei mir immer so, dass ich meistens sogar von Anfang an zu dieser Person einen besonderen Draht habe ...
es ist ein Draht den man zueinander hat und den auch beide Personen gleich wahrnehmen !
Man könnte sagen es passt einfach, man findet sich einfach Sympathisch und ist sich in gewisser Weise vertraut ...

Mithin ist es demnach auch kein pures Glück dass die Liebe beidseitig ist, sondern vielmehr notwendige Konsequenz daraus, dass sich einfach zwei Menschen treffen die zueinander passen, einen objektiven Draht zueinander haben.


Ich fände es ehrlich gesagt ziemlich schade, wenn es sich bei beidseitiger Liebe einfach nur um Zufall und Glück handeln würde, dass der Mensch an dem man bestimmte Attribute liebt, zufällig grade auch an einem selbst solche Attribute findet und liebt.



Als Konklusion ist meines erachtens einseitige Liebe daher eine Illusion und keine Liebe,
bestenfalls sind es Emotionen die man für eine andere Person entwickelt, welche sich aber vielmehr auf Eigenschaften dieser Person begründen, als darauf, dass man wirklich zu dieser Person passt.

Wahre Liebe, ist meines erachtens jedoch immer notwendig beidseitig aufgrund bereits erläuterter Basis.


melden
Anzeige
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Phänomen der vermeintlich einseitigen Liebe und die beidseitige Liebe

03.01.2012 um 14:50
Solange man nicht weis, ob die Liebe erwiedert wird, so ist sie immer einseitig, es beschreibt als nur den Zustand bevor man sich gegenseitig seine Liebe offenbart, denn vorher kann man ja niemals wissen, ob es dem Gegenüber genauso geht.
Salvador schrieb:Ich fände es ehrlich gesagt ziemlich schade, wenn es sich bei beidseitiger Liebe einfach nur um Zufall und Glück handeln würde, dass der Mensch an dem man bestimmte Attribute liebt, zufällig grade auch an einem selbst solche Attribute findet und liebt.
Es ist zwar schade, aber so ist es nun einmal.
Liebe im Endstadium braucht zwei Personen, sonst wird es Quälerei.

Als problematisch bei dieser "Einseitigkeit" betrachte ich aus eigener Erfahrung, dass eben zwei Individuen unabhängig von einander Gefühle entwickeln und das meist unterschiedlich schnell.
So passiert es natürlich sehr häufig, dass die eine Seite gefühlsmäßig schon viel weiter bzw. viel intensivere Gefühle entwickelt hat und damit auch die Erwartungshaltung an den anderen schon deutlich höher sind.


melden

Phänomen der vermeintlich einseitigen Liebe und die beidseitige Liebe

03.01.2012 um 15:14
@Salvador



Hallo.......



Ich hab mir vor einiger Zeit das Buch......Das Geheimniss des Herzmagneten.... gekauft.Es beschreibt so ungefähr das, worauf Du antworten suchst. Hier mal der link zur Leseprobe...



http://www.herbig.net/uploads/tx_ttipcshop/media/schache-herzmagnet-leseprobe.pdf


melden

Phänomen der vermeintlich einseitigen Liebe und die beidseitige Liebe

03.01.2012 um 15:15
@Salvador
Ich wuerde sagen, Du verwechselst Verliebtheit mit Liebe. Wenn man in jemanden verknallt ist, ist es voellig irrelevant, ob dieses Gefuehl erwidert wird oder nicht. Zu einer Liebe, die im Gegensatz zur Verliebtheit langfristig ist, gehoeren aber immer zwei, zumindest, dass der Partner, den man liebt, einen auch mag und dementsprechend behandelt. Sonst sind die positiven Gefuehle ziemlich schnell weg.


melden
Lufton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Phänomen der vermeintlich einseitigen Liebe und die beidseitige Liebe

03.01.2012 um 15:34
@Salvador
In meinen Augen verwechselst du hier etwas, obwohl du es am Anfang schon richtig schreibst.

Ein kluger Mensch hat einmal geschrieben: Verliebt sein heißt: weil - lieben: trotzdem.

Sprich ich verliebe mich in einen Menschen weil er so gut aussieht, weil er so charmant, weil er so klug, weil er so... (was auch immer) ist.

Wirkliche Liebe ist es aber erst, wenn die rosarote Brille ausgedient hat und ich immer noch Gefühle für einen Menschen hege, obwohl (trotzdem) ich alle seine kleinen (oder auch größeren) Macken kenne.

Insofern hat Liebe letztlich überhaupt nichts mit einseitig oder beidseitig zu tun. (Nimm nur einmal das Beispiel von Eltern und ihren pubertierenden Kindern. Das ist auch oft genug eine Einbahnstraße!)

Du schreibst:
Salvador schrieb:Bei einseitiger Liebe, kann die Liebe nicht darauf beruhen, dass die betroffenen zwei Menschen zueinander passen.
Dass sie von ihren Wesen her einfach eine Vertrautheit und Sympathieebene füreinander haben, welche über der platonischen steht.
Denn dann ist die Liebe selbstverständlich beidseitig.
Dem kann ich so nicht zustimmen. Natürlich kannst du sagen, dass wenn die Liebe letztlich einseitig bleibt, sie eben nicht zueinander passen. (Und du hättest natürlich recht. Eine solche Beziehung hätte es ziemlich schwer.)
Aber ich habe es (vor vielen, vielen Jahren (so bummlig über 20)) selbst erlebt. Wir waren so etwas von auf einer Wellenlänge. Wir waren beste Freunde und Vertraute (so wie ich es heute auch mit meiner Frau bin), die über alles reden konnten, die jederzeit füreinander da waren. Nur bei ihr hat leider der Funke nicht gezündet. Irgendein Kommilitone meinte mal: ihr seid wie ein altes Ehepaar. Und da war was dran. (Was die Vertrautheit und den wortlosen Umgang anging.) Aber wir waren nie ein Paar.

Fazit: Doch auch einseitige Liebe ist möglich. Sie ist nur keine Grundlage für eine Beziehung, da bin ich ganz bei dir.


melden
Salvador
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Phänomen der vermeintlich einseitigen Liebe und die beidseitige Liebe

03.01.2012 um 15:56
Ich weiß nicht ich halte einseitige Liebe für schwachsinn..
Ich denke um zu einer anderen Person einen höheren als platonischen Draht zu haben, muss man eben mit dieser Person auf einer bestimmten Metaebene sein und die wird immer von beiden wahrgenommen und gehalten ....

Jedenfalls ist es bei mir immer so xD

Einseitige Liebe ist doch totaler Unfug, ... es muss sich dabei um stark oberflächliche Liebe handeln...

Denn wenn derjenige die Gefühle nichtmal erwidert, dann kann er schonmal nicht der richtige sein


Es ist aus meiner Sicht so wie bei einem Freund ...

Wenn sich zwei MEnschen treffen und sympathisieren auf platonischer Ebene, dann freunden sie sich an .... eine echte Freundschaft entsteht...

Wenn nur ein Mensch gerne der Freund von jemandem wäre, den er vielleicht wegen irgendwas bewundert, aber dieser teilt seinen sympathie nicht ... dann stimmt doch irgendwas nicht ...
jedenfalls passen die zwei dann nicht zusammen.


melden

Phänomen der vermeintlich einseitigen Liebe und die beidseitige Liebe

03.01.2012 um 16:12
mhm.... Also ich versteh total worauf du hinaus willst. Menschen, die man potenziell einmal lieben könnte, zu denen fühlt man sich irgendwie schon seit man sie kennt zumindest einmal hingezogen.
Ich denke, dass das bei einseitiger Liebe nicht anders sein wird. Nur glaube ich; dass es bei einseitiger Liebe mehr mit Bewunderung zu tun hat als sich (wie bei der beidseitigen Liebe) mit demjenigen wirklich Verbunden zu fühlen. Aber vielleicht ist es auch so, dass die die sich einseitig verlieben einfach einbilden; oder besser davon ausgehen, dass es auf gegenseitiger Liebe beruht. Das wäre zumindest meine Theorie.


melden

Phänomen der vermeintlich einseitigen Liebe und die beidseitige Liebe

03.01.2012 um 16:40
Zumindest wäre einseitige Verliebtheit eine Erklärung für den Starkult, den es zweifellos gibt.

Auch ich war früher Fan von Stars und total verliebt. Natürlich war das einseitig, aber es war da, und mag es auch eine Illusion gewesen sein: zu der Zeit hat sie mir gut getan und war wunderschön.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Phänomen der vermeintlich einseitigen Liebe und die beidseitige Liebe

03.01.2012 um 16:46
(Als Konklusion ist meines erachtens einseitige Liebe daher eine Illusion und keine Liebe)

Schwachsinn!
Wenn man jemand lange kennt oder kennen lernt und sich verliebt ist es Liebe, scheiß egal ob er/sie es erwidert !

Also sind dann auch die Eifersucht, Verlustängste, die Schmetterlinge im Bauch, dies kribbeln im ganzen Körper alles nur ne Illusion,
ich Träum mir doch nicht die ganze pisse zusammen die mich durchdrehen lässt !


melden
Salvador
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Phänomen der vermeintlich einseitigen Liebe und die beidseitige Liebe

03.01.2012 um 16:48
Gutes Beispiel Plan_B

Starliebe ... HAHAHA .... verliebt sein in eine Person die man noch nicht einmal kennt !

Aber du kannst mir wohl kaum sagen das der Star die Person wäre für die du dein Leben lassen würdest ...


Einseitige Liebe ist ein Buntes Treiben ...

Jedoch hat das ganze nichts mit Liebe geschweige denn echtem Verliebtsein zu tun


melden
Salvador
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Phänomen der vermeintlich einseitigen Liebe und die beidseitige Liebe

03.01.2012 um 16:49
Ja Tic

du träumst dir die ganze Pisse zusammen :)


Vielleicht solltest du mal darüber nachdenken warum deine Angebetete die Gefühle nicht erwiedert und ob sie eigentlich wirklich zu dir passt und ein geeigneter Lebenspartner wäre...


Worin sich deine Gefühle für sie überhaupt begründen, denn anscheinend nicht aufgrund der Tatsache das ihr auf einem gemeinsamen NEnner seit ... da sie es ja nicht erwidert


melden
akbas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Phänomen der vermeintlich einseitigen Liebe und die beidseitige Liebe

03.01.2012 um 16:52
@Salvador


Wer sich selber nicht liebt, kann unmöglich einen Menschen lieben, der ihn liebt, so wie er ist. Das würde seinen Selbstbild widersprechen.

Ich würde jedem, der sich wiederholt unglücklich verliebt, in Partner, die ihn nicht lieben, zu einer Therapie raten.


melden

Phänomen der vermeintlich einseitigen Liebe und die beidseitige Liebe

03.01.2012 um 16:56
Aber ich finde prinzipiell ist es schwer zu sagen dass einseitige Liebe Schwachsinn ist. Denn man kann ja auch in dem glauben bleiben dass jemand der richtige für einen wäre, auch wenn dieses Verbundenheits-Gefühl ganz klar nicht vorhanden ist.


melden
Salvador
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Phänomen der vermeintlich einseitigen Liebe und die beidseitige Liebe

03.01.2012 um 16:57
interessanter aspekt ...

allerdings glaube ich dass es einfach darauf ankommt das man einen Draht zueinander hat ..

Ähnlich wie bei einem Talent meinetwegen ..

Nehmen wir an einer Hat einen Draht zum Klavier ... er kann bereits nach einem Jahr schwierige Stücke spielen, weil das Klavier seine Leidenschaft ist und ihm etwas gibt .... in seinen Synapsen ist etwas verankert, was ihm einen Draht einen bestimmten Zugang zum Klavier gibt ..

Andersherum gibt ihm das Klavier genau dass, worauf seine Synapsen anspringen ...
sie bilden ein gutes Duo...

So könnte mans auf Personen übertragen ... manche haben eben einen Draht zueinander


melden

Phänomen der vermeintlich einseitigen Liebe und die beidseitige Liebe

03.01.2012 um 16:59
Lufton schrieb:Wirkliche Liebe ist es aber erst, wenn die rosarote Brille ausgedient hat und ich immer noch Gefühle für einen Menschen hege, obwohl (trotzdem) ich alle seine kleinen (oder auch größeren) Macken kenne.
Das stimmt absolut.
Niemand verliebt sich in der Disco erstmal in den Charakter.Nein,wir sehen erst einen Menschen der uns optisch interessiert.
Dann kommt im Gespräch der Charakter zum Vorschein.Dann trifft man sich immer in Wochenendlaune.
Aber erst wenn man zusammenzieht und die Alltagssorgen teilt,lernt man sich entgültig kennen.
Und wenn es dann immer noch schön mit dem Partner ist,könnte beiderseitige Liebe vorliegen.


melden

Phänomen der vermeintlich einseitigen Liebe und die beidseitige Liebe

03.01.2012 um 17:06
Ich habe ja auch bloß eine These aufgestellt. Ich finde, um einen Menschen zu lieben und ihn für die bessere Hälfte zu halten ist dieser "spezielle Draht" zu demjenigen unumgänglich.
Aber ich meine nur: Sicher gibt es Menschen die sich dem verschließen und trotz allem noch darauf hoffen, dass sich einmal Liebe entwickelt.


melden

Phänomen der vermeintlich einseitigen Liebe und die beidseitige Liebe

03.01.2012 um 17:18
Richtige Liebe ist ein Gefühl, daß sich erst mit der Zeit und beiderseitig entwickeln kann, alles andere ist Verknallt/Verliebtsein !
Wenn man Glück hat, passiert es beiden gleichzeitig :D und erst dann ist eine wirkliche Beziehung im Sinne von Partnerschaft möglich.
Zweckehen und -verhältnisse auf materieller Basis und dergleichen jetzt mal absichtsichtlich ausgeklammert ;) .


melden

Phänomen der vermeintlich einseitigen Liebe und die beidseitige Liebe

03.01.2012 um 18:23
@Thalassa

"Richtige Liebe" sorgt für temporäre aber nachhaltige Geistesverwirrung, Schwebezustände, 9/11-Effekte (Flugzeuge im Bauch), gesteigerten Mitteilungsdrang bei gleichzeitigem Bedürfnis, den Rest des Lebens mit dem/der , besser noch im geliebten Menschen dauerhaft zu verbringen. Man kann nicht essen, nicht trinken, kaum noch atmen - und denken (ausser an sie/ihn) schon gar nicht.

Überlebt man diesen Zustand geistig und körperlich, so normalisiert er sich, allein schon, damit die Menschheit nicht ausstirbt, man kriecht auch mal aus dem Bett hervor, notfalls auf allen vieren/fünfen und überlegt sich, wie es weitergehen soll.

Mit viel Glück hat man mit dem geliebten Menschen soviele Gemeinsamkeiten oder zumindest so interessante Gegensätze, dass man ein weiteres Zusammensein, zusammen wohnen, heiraten, Kinder produzieren etc. plant. Dann sollte man soweit klar im Kopf sein, dass man weiss, ob eine Beziehung trägt oder nicht. Sonst war es eben halt eine schöne Phase der Verliebtheit, man tauscht die Telefonnummern aus, sagt "wir wollen Freunde bleiben" und geh seiner Wege. Bis man das nächste Mal über den Mann/die Frau seines Lebens und die grosse unsterbliche Liebe stolpert.

Dann geht der ganze Scheiss von vorne los.

Aber schön ist es doch. Jedes Mal wieder.


Einseitige Liebe hingegen ist zum Scheitern verurteilter pubertärer Blödsinn. Zumal, wenn man zu feige ist, dem/der Angehimmelten zu sagen: Hey, könntest Du mal schnell die Hose runter ziehen - ich liebe Dich!


melden

Phänomen der vermeintlich einseitigen Liebe und die beidseitige Liebe

03.01.2012 um 18:30
es fängt doch an mit sympathien - mit augenkontakt - mit gesprächen - und dann schaukelt sich das hoch zu liebe

also ist mMn einseitige liebe nur möglich wenn der liebende krankhaft liebt

denn sonst wäre der prozess der liebe irgendwo am weg des hochschaukelns vom anderen unterbrochen worden (durch die kalte schulter zeigen - gespräche - whatever)


melden
Anzeige

Phänomen der vermeintlich einseitigen Liebe und die beidseitige Liebe

03.01.2012 um 18:31
@Doors

Nicht zu vernachlässigen ist aber, dass man aus einer längeren oder mehreren gescheiterten Beziehungen als ein anderer Mensch hervorgeht. man hat eine Menge gelernt, über andere und vor allem über sich selbst. Und das hilft einem extrem, wenn man das Glück hat ( wie ich, nur mal nebenbei ) dann die ganz große Liebe zu finden. Ich denke auch das eine gewisse Reife notwendig ist, um diese auch entsprechend ausleben, genießen und pflegen zu können...


melden
221 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Betrunken am Steuer37 Beiträge
Anzeigen ausblenden