weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sexuelle Orientierung als Etikett?

111 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesellschaft, Sexuelle Orientierung, Schubladen, Beuteschema

Sexuelle Orientierung als Etikett?

05.01.2012 um 22:07
@Südlicht
Südlicht schrieb:Mir wäre Ehrlichkeit lieber statt aufs Geschlecht reduziert zu werden. ;-)
Naja, aber wenn man es mit dem Geschlecht begründet, ist es ja ehrlich ;) Wenn man weiß, dass man sich zu diesem Geschlecht nicht hingezogen fühlt und es nicht an der Person selbst liegt sondern daran dass man sich halt nichts partnerschaftliches mit diesem Geschlecht vorstellen kann, ist es doch die Wahrheit wenn man das auch so sagt. Unehrlicher wäre es doch wenn man irgendwelche Markel an der Person herausdichten würde nur, damit man es nicht mit der eigenen Orientierung begründet.


melden
Anzeige

Sexuelle Orientierung als Etikett?

05.01.2012 um 22:15
@Südlicht
Man kann nämlich einen Menschen auch durchaus wunderschön finden ohne ihn sexuell anziehend oder so zu finden, eben wenn man zb nicht an dem jeweiligen Geschlecht orientiert ist.
Heterosexuelle Menschen finden ja auch Menschen gleichen Geschlechts schön, hübsch und trotzdem sind sie heterosexuell und somit nicht an "mehr" interessiert.


melden

Sexuelle Orientierung als Etikett?

05.01.2012 um 23:33
Ich selbst will mir und anderen Mitmenschen auch kein Etikett verpassen, doch wenn ich es "muss" würde ich von mir sagen, ich bin pansexuell ;)

Btw. falls jemand Andrej Pejic kennt, hier ein passendes Zitat von ihm:
“Ich würde gerne in einer Welt leben, in der Geschlecht, Nationalität, sexuelle Orientierung und vor allem der finanzielle Status nicht bestimmen, welche Möglichkeiten sich einem im Leben eröffnen oder wie man von anderen behandelt wird“


melden

Sexuelle Orientierung als Etikett?

05.01.2012 um 23:41
Naja also, keine Ahnung, mich hat eher die Gesellschaft gezwungen mich zu outen.
Ist auch schlecht wenn Mama irgendwann zwei Jungs im Bett rumknutschen sieht obwohl sie denkt das der Sohn hetero is oder?

Es ist eher eine Vorbereitung für Menschen die damit evtl. Nicht umgehen können. Hab ich ja auch gemacht damit es nicht so viel Stress gibt. @Südlicht


melden

Sexuelle Orientierung als Etikett?

06.01.2012 um 00:10
@cRAwler23

Das ist ein tolles Zitat.

@HOKUSPOKUS

Und wie begründest Du das?

@luvinia

Auf jeden Fall. Man kann einen Menschen auch lieben, ohne ihn sexuell anziehend zu finden. Deswegen kann, aber muss die (gegenwärtige) Orientierung einer Liebe nicht im Wege stehen.


@All

Danke für Eure Beiträge.


melden

Sexuelle Orientierung als Etikett?

06.01.2012 um 00:25
Das hat wohl was damit zu tun das jeder in der offenen Gesellschaft dazu genötigt wird, eine Position zu etwas zu beziehen. Auch wenn ich hier geringfügig am Thema vorbeischramme, ich meine es ist auch in vielen anderen Belangen so. Es wird kaum jemandem eingestanden, Kritiker und Verfechter einer Sache gleichermaßen zu sein. Obwohl die Welt komplex ist, sowie jede Lebensweise ihre Berechtigung hat, müssen die meisten Menschen ihr Gegenüber auf etwas reduzieren, was sie verstehen.

Auf die Spitze getrieben zB in der HIMYM Folge, als Marshall als neuer Mitarbeiter in der Firma zum Sportsmann avanciert, um nicht als Niemand wahrgenommen zu werden. Die (mögliche) Komplexität seiner Persönlichkeit ist jedem Schnurtzegal, es geht lediglich ums Etikett. Und so ist es in allen Belangen.

Sagen wir so. Unter Freunden kann man seiner Persönlichkeit mehr Raum geben, kann Selbstkritik etc. zulassen, aber überall da, wo man nur flüchtig wahrgenommen wird, wird nur ein bestimmtes Image wahrgenommen. Die sexuelle Orientierung an dieser Stelle ist ein hervorstechendes Merkmal. Man stelle sich vor, der Arzt im 7.000 Seelendorf ist homosexuell. Dann ist der eben der homosexuelle Landarzt.. Wenn man wüsste das er Porzellanpüppchen sammelt, hätte er ebenso sein Image..


melden

Sexuelle Orientierung als Etikett?

06.01.2012 um 00:32
@DeadPoet

Ich glaube das trifft es ziemlich genau.


melden

Sexuelle Orientierung als Etikett?

06.01.2012 um 00:50
Eigentlich ist es scheiß egal , wer welche sexuellen neigungen hat , wir haben alle Gefühle und man sollte diese respektiere und nicht drauf rum trampeln , am besten ist erhlich zu sich selbst zu sein dann kann man das den gegenüber auch:)


melden

Sexuelle Orientierung als Etikett?

06.01.2012 um 00:56
t5QUWUC main 2234

@Südlicht
So sieht die Person zu diesem Zitat aus ;)
Wer nicht nur beide Geschlechter mag (bi), ist mit Sicherheit recht Etikettenlos und das einzige passende Wort wäre in dem fall, Pansexualität. Ich empfinde besonders androgyne Menschen als anziehend. Jedoch mit Tendenz Richtung weiblich.

Also für den "einfachen" Menschen der sich selten Gedanken um seine Sexualität macht und im allgemeingültigen Rahmen lebt, wäre es sicherlich Unsinn diesen Menschen ihre "Etiketten" abzuerkennen, doch die Allgemeinheit sollte schon anderen Menschen dieses Recht zugestehen und diese einfach akzeptieren (was es ja in diesem Land fast schon alltäglich ist, bis auf ein paar ewiggestrige hier und da).


melden

Sexuelle Orientierung als Etikett?

06.01.2012 um 01:02
@Südlicht

Es ist wirklich schade, das man so oft Position beziehen muss, und so selten auf Menschen trifft die offen reden. Ich erlebe dass sehr oft, bei mir selbst sogar, so auch bei anderen, dass man sozusagen gewisse Vorstellungen über die eigene Position bedient. Wenn Du weisst, jemand kann zB Witze über Behinderte nicht leiden weil er einen geistig behinderten Freund hat, dann machst du da keine Witze drüber, auch wenn Du selbst weisst - es gibt die Personen die verstehen wie dus meinst, nämlich dass es ein gebrochener selbstironischer Witz ist, der dich selbst und deine eigenen Schwächen miteinbezieht auch wenn du nicht behindert bist, einfach so, weil niemand unfehlbar ist... Du wirst einfach den Witz nicht machen weil Du damit Gefahr läufst das Gegenüber zu verletzten.
Und schon hat man sich etwas verstellt, hat sich selbst ein wenig mehr in die Richtung Image reduziert. Du wirst die Aussenwahrnehmung die er/sie von Dir hat, nicht enttäuschen wollen.

Wenn ich mir denke ich wäre zB Schwul, würde ich auch Pro-homosexuell argumentieren. Ich wöllte mich ja nicht selbst in Misskredit bringen wollen, in dem ich ständig aufzähle was so in der Community abgeht. Ich würde alles dafür tun dass ich als anständig und nett und freundlich wahrgenommen werde. So dass es hoffentlich auf das Meinungsbild derer abfärbt die mich kennengelernt haben.

Das gilt auch für die Emanzipation zB. Die erste Welle der emanzipierten Frauen in Deutschland duldete keine sexuelle Degradierung von Frauen - Schrägstrich Erotik/Pornos. Männer die sich das ansahen waren unterbewusst Frauenhasser..Heute ist das Meinungsbild schon etwas anders gelagert. Man gesteht Frauen zu sich zu vermarkten, unter bestimmten Vorraussetzungen.. Und Männern das zu sehen, als Erwachsene und sich selbst bewusste Wesen.. Und heute kann man da drüber reden..

Aber ich glaube, vor 20 Jahren musste man sich da ganz anders positionieren. Und das ist es eben. Es ist dieser gesellschaftliche Tanz, und das unterscheidet die flüchtigen Bekanntschaften und Arbeitskollegen von Freunden und Familie.


melden

Sexuelle Orientierung als Etikett?

06.01.2012 um 01:04
@cRAwler23

Ich glaube von dieser Person habe ich schon mal was gehört / gesehen. Ist das dieses Model?

Das Wort pansexuell kannte ich noch nicht.


melden

Sexuelle Orientierung als Etikett?

06.01.2012 um 01:13
@Südlicht
Jap er ist Model für beides, M und W ;)
Seine bisherige Lebensgeschichte ist recht interessant und passt auch zu diesem Thema, eben weil er Etiketten für sich selbst ablehnt. Was ich weitestgehend auch so handhabe.

Pansexualität, ist Liebe/Zuneigung ohne es am Geschlecht auszurichten. Im Prinzip so nach dem Motto: da wo die Liebe hinfällt, natürlich gibt es da auch Tendenzen mehr Richtung männlich oder weiblich, ich bin zweiteres ;)


melden

Sexuelle Orientierung als Etikett?

06.01.2012 um 01:14
@DeadPoet
Es ist eben ein schmaler Grat zwischen "man selbst sein" und anderen gefallen / andere nicht enttäuschen oder verletzen.

Trotzdem fällt es mir schwer mich irgendwo einzuordnen, und ich tu das auch nicht, nur um jemandem seine Schublade zu liefern. Meine Antwort ist dann meistens "Keine Ahnung" oder "Warum ist das so wichtig?" - was wiederum oft für Irritationen beim Gegenüber sorgt.

Ich komm auch nicht auf diese Fragebögen oder Persönlichkeitstests klar, da die Fragen mir oft viel zu allgemein gehalten sind bzw zu wenige Möglichkeiten offen lassen. ;-)


melden

Sexuelle Orientierung als Etikett?

06.01.2012 um 01:18
@cRAwler23

Cool. Ich finde es faszinierend, wenn jemand quasi beides (m/w) gleichzeitig ist bzw nichts so richtig bzw je nach Laune wechseln kann.

"Wo die Liebe hinfällt" - ja, den Spruch finde ich passend.


melden

Sexuelle Orientierung als Etikett?

06.01.2012 um 08:58
"Wo die Liebe hinfällt", den Spruch übernehme ich für mich auch. Einer der besten Sätze, die es auf der Welt gibt.
Mir ist die sexuelle Orientierung eines Menschen eher unwichtig. Ich gucke mir doch zuerst den Menschen an und lerne ihn näher kennen. Irgendwann wird man dann ja raus finden wie der Gegenüber so tickt.
Schwierig wirds für mich höchstens dann, wenn das Gegenüber dann Anstalten macht an mir rumzugraben.
Für mich entscheide ich danach ob dieser Mensch zu mir paßt. Ob nun Männlein oder Weiblein ist mir da echt nicht wichtig. Aber so weit war ich lange Zeit nicht.
Genau wie ihr hier Schubladen nennt, in die man schon als Kind gedrückt wird: "Männlein gehört zu Weiblein, alles andere ist abnorm" ging es mir ganz lange Zeit so. Wenn man dann zeitlebens so gedrückt wird und im Innersten doch weiß: "Es ist anders" kann das schon tierisch an die Substanz gehen.
Daher auch mein Outing als das was ich bin. Erstmal um den Druck von außen loszuwerden und letztendlich auch zu sagen wo mein Platz im (sexuellen) Leben ist. Nach dem Outing habe ich so für mich auch klar erkennen können, wem ich als Mensch wichtig bin, wem es egal ist wen ich liebe. Die Reaktionen waren sehr aufschlußreich haben aber zT auch sehr weh getan. Von daher: Schubladen: Ok, aber übertreibts nicht.

Das Schubladendenken wird es geben (könnte ich mir vorstellen) damit Mensch sich seine Welt sortieren kann. Es scheint ja für die Mehrheit der Menschen so zu sein, wie man liest. Aber man sollte Menschen, die dieses Denken nicht haben auch akzeptieren. Dafür spielt es doch keine Rolle wie man selber denkt.

Das Model ist mir ebenfalls aus Berichten bekannt. Pansexualität kannte ich allerdings ebenfalls nicht. Heute wo ich und die Welt offener zu sein scheint, haben auch diese Menschen eine Chance und ich finde diesen Menschen toll. Und aus Erfahrung weiß ich auch, daß ein Leben als "Switcher" interessant ist. In jungen Jahren war mir dieses Leben auch gegönnt, nur irgendwann kam die Weiblichkeit dann doch durch.
Was mich damals schon irritiert hat, war, daß man von keiner Spezies akzeptiert wurde. Die Mädels haben einen kreischend ausm WC gejagt und hat man mal Jungs angegraben kam der Spruch: Ey Du, vergiß es. Ich mache nix mit Kerlen. :D

Sodenn hier meine Gedanken
Eni


melden
Can
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sexuelle Orientierung als Etikett?

06.01.2012 um 09:23
@Einfachnurich

Als du dich geoutet hast, war dir bewusst dass du BI-Sexuell bist?


melden

Sexuelle Orientierung als Etikett?

06.01.2012 um 09:26
@Can
Sonst hätte ich das bestimmt nicht gemacht. Wenn man so einen Schritt macht, sollte man sich dessen auch sicher sein.
Nur, und da bin ich zu lange in Schubladen gedrückt worden, mußte ich mir das selbst erst mal eingestehen. Aber da hatte ich ja Hilfe von einer wunderbaren Person :D
Eni


melden
Can
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sexuelle Orientierung als Etikett?

06.01.2012 um 09:28
@Einfachnurich

Ja, ich stell mir das sehr schwierig vor, wie du es auch selbst beschrieben hast. Freud hatte mal gesagt, dass BI Sexualität auf gesellschaftliche Zwänge zurückzuführen ist und die Leute in Wirklichkeit schwul wären. Er hatte nicht für die Allgemeinheut der "BI-Leute" gesprochen, sondern nur für einen Teil. Und dass die andere Hälfte in Wirklichkeit gar nicht schwul wären.

Ein interessanter Denkansatz wie ich finde.


melden

Sexuelle Orientierung als Etikett?

06.01.2012 um 10:05
@Can
Klingt interessant, aber denke das kann man nicht verallgemeinern.
Aber es wird auf einige Bi-Orientierten Menschen bestimmt zutreffen.
Generell denke ich das ist auch stark Gen-bedingt. Wir Menschen denken, wir sind frei mit unseren Gedanken, wir unterschätzen stark das Unterbewusstsein.
Nicht wir kontrollieren unseren Körper, sondern das Unterbewusstsein kontrolliert unser Bewusstsein.
Und die Rivalität zwischen Mänchen und Weibchen unter sich geht ja zurück bis in die Steinzeit...

Jedoch denke ich auch, dass viele Menschen sich zu stark an die Gesellschaft richten. Man muss sich nicht entscheiden, aber die ethischen Grundgedanken sind wahrscheinlich entscheidend, ob der Mensch einen anderen Menschen "sexuell" akzeptiert oder nicht.

Aber was der Threadersteller meint ist wahrscheinlich eine Gruppe von Menschen, die sich nicht darüber interessiert welches Geschlecht der andere Partner ist. Diese Menschen nennt man unweigerlich Bi-Orientiert, und eine solche Gesellschaft kann nur entstehen, wenn auch wirklich alle Bi-Orientiert sind!
Es wird immer Hetero-Extreme oder Homo-Extreme Menschen geben, die sich einfach auf ein Geschlecht fixieren.

Zudem müssen wir ja unterscheiden. ein Nettes Beisammensein entspricht nicht immer gleich einer Sexuellen Ausrichtung. Ich denke jeder Mann hat einen guten Freund, und eine gute Freundin, ob er jetzt homo, bi oder heterosexuell ist.


melden
Anzeige
HOKUSPOKUS
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sexuelle Orientierung als Etikett?

06.01.2012 um 10:31
@Südlicht
*Was* soll ich begründen lieber Südlicht?


melden
274 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden