Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kann man vom Pech verfolgt werden?

98 Beiträge, Schlüsselwörter: Pech
kathy1987
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man vom Pech verfolgt werden?

24.02.2012 um 22:02
@xXMarishkaXx
da darfst du dir nix draus machen
ich finde es gut wenn du deine Meinung frei äußerst
Nur kann leider nicht jeder damit umgehen.

So zum Thema:

Für mich persönlich hat Pech immer mehr mit der Einstellung zu tun
Wenn ich denke " oh das geht schief"
Dann geht es auch schief
Wenn ich Sage "ich werde vom Pech verfolgt "
Dann achte ich nur noch auf alles was schief geht
Die Sachen die dann gut laufen werden dann nicht mehr wahr genommen

So denke ich es kann auch anders sein


melden
Anzeige

Kann man vom Pech verfolgt werden?

24.02.2012 um 22:29
@xXMarishkaXx

HuHu,

Wie ich aus deinem Thread entnehmen kann, hast du die Sorge, das du in deinem Leben zu viel vom "Pech" erlebst. Ich kann dir dazu sagen, das wir alle (Menschen) das Pech gut kennen. Ich finde es ist eine Sache wie du damit umgehst. Ich möchte dir nicht zu nahe treten und will auch nix schön reden, aber ich glaube es kommt darauf an wie man mit diesen Situationen umgeht. Klar ist es in manchen Phasen des Lebens vielleicht mal sehr schwer. Denke auch manchmal ich könnte ein Buch über mein Leben schreiben und ich bin erst 26 Jahre alt. Auch andere Menschen sagen zu mir, mensch was du alles schon erlebt hast und mit machen musstest. Da sag ich mir folgendes. Jeder hat sein Paket und jeder ist seinem Glückes schmied. Hört sich vielleicht blöd an, ist aber wirklich so.
Ich kann dir kein Rezept geben, das die vielleicht hilft aus manchen Lagen dich wieder zu befreien, aber vielleicht hilft dir dieser Satz dazu: "Es kommt drauf an wie hoch die Erwartung ist, die man hat". Klar wenn ein Mensch stirbt, der einem nahe steht, ist man machtlos. Aber der Tot gehört zum Leben dazu, der kommt früher oder später.
Und wenn ich eins im Leben gelernt habe, dann ist es folgendes.
Schau auf die kleinen Dinge die dir Freude bereiten. Lernen dieses wahr zunehmen. Den auch Kleinigkeiten können großes bewirken, vor allem in einem selbst.
Und wenn ich dir einen Tipp geben darf, versuch positiver zu denken und lass das denken, "Ich habe nur Pech", alles ist scheiße.

Ja, das ist das was ich dir mit auf den Weg geben kann und wünsche Dir auf deinen weiteren Wegen viel Erfolg und auch das bisschen Glück das du vielleicht in schweren Zeit brauchst.

Liebe Grüße


melden

Kann man vom Pech verfolgt werden?

25.02.2012 um 12:34
Viele Lieben Dank ^^


melden
DerTüftler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man vom Pech verfolgt werden?

25.02.2012 um 14:48
Gerade was die psychosomatischen Erscheinungen betrifft, hilft hier manchmal auch die paradoxe Intention weiter.
Hier mal ein link zu einer kurzen Einführung dazu:
http://www.coaching-lexikon.de/Paradoxe_Intention

Das hilft vor allem bei sog. Teufelskreisen, z. B.:

Angst vorm nicht einschlafen können - schlechter und wenig Schlaf - mißmutiges Aufstehen - noch größere Angst vor dem Tag - Blähungen nach dem Essen - Angst wird noch größer - Bauch- und Darmschmerzen - Durchfall.

Hier kann der Teufelskreis unterbrochen werden, gleich an mehreren Stellen:
"ich muß eigentlich gar nicht schlafen, noch besser "ich will jetzt noch gar nicht schlafen"

"Blähungen sind etwas völlig natürliches, gut für meine Verdauung"

"Durchfall ist auch gut für meinen Darm, denn dann wird er gereinigt."

Der Zeitpunkt für solche Vorstellungen muß natürlich gut gewählt sein, z. B. vor einem freien Tag, wenn ich dann müde bin, ist es mir egal, denn dann schlafe ich am nächsten Abend besser, das wäre mir sogar ganz recht, weil ich am übernächsten Tag etwas vorhabe, wo ich fit sein muß.

Hat der Patient einmal erlebt, dass ei unterbrochen werden kann,dann faßt er wieder mehr Mut und bekommt neues Selbstvertrauen.


Hat der Patient einmal erlebt, dass ein Teufelskreis unterbrochen werden kann,dann faßt er wieder mehr Mut und bekommt Selbstvertrauen.
Allerdings wichtig zu wissen, daß solche vorstellungen oder Autosuggestionen nicht bei jedem Patienten immer sofort und gleich stark wirken, man muß hier einfach ein bisschen herumexperimentieren.

Leider haben die meisten Ärzte keine Ahnung von der paradoxen Intention bzw. sie verschreiben viel lieber Medikamente, Internisten und Hausärzte sowieso, denn diese sind zumeist nur die Handlanger der Pharmaindustrie .


melden

Kann man vom Pech verfolgt werden?

25.02.2012 um 15:04
@xXMarishkaXx

Hallo, Marisha...

Ist es vielleicht eine Depression, das du "Pech" nennst...?
Weil dauernd negative Gedanken, nimmst du vielleicht als Pech war...?
Oder wenn du dein Leben immer mit dem eines anderen vergleichst, der es besser hat als du...!
Machst du gerne Sport, weil ich hab auch schon bemerkt, dass es Leute gibt, die gerne Sport machen, und Leute, die das als zu anstrengen empfinden...! Weil manchmal extreme Anstrengung, kann einem manchmal ein "leichtes" Gefühl bescheren, in dem alles wie von selbst geht, dann wird alles was du tust wie: "fliessen" ohne dass du lange darüber nachdenken musst...! Und du unternimmst auch viel leichter etwas, was dir wieder das Gefühl gibt, zu leben...!
Ich kenn das selbst, bei mir ist es so, dass alle Kollegen mich immer sitzen lassen, worauf ich das Geühl bekomme, alles selbst tun zu müssen, und dass die Welt einsam und verlassen wäre...!


melden

Kann man vom Pech verfolgt werden?

29.07.2017 um 16:33
5 Jahre spaeter...
Bin schon mein Leben lang vom Pech verfolgt angefangen bei meiner zeugung. Mein Vater sagte zu meiner Mutter 'entweder du gehst arbeiten oder bekommst n 2. Kind!' Sie wollte voll und ganz für meinen 6 Jahre älteren Bruder da und zuhause sein also wurde sie widerwillig schwanger. Sie trank viel Alkohol und rauchte in 'meiner' Schwangerschaft weswegen ich nur mit einer größe von nur 40 cm und 2100 g zur Welt kam. Mein Vater kümmerte sich hauptsächlich um mich meine Mutter versorgte mich nur! Er nannte mich Prinzessin. Als ich 3 Jahre alt war starb mein Vater durch einen arbeitsunfall meine Mutter versank in Depression und Alkohol sie schlug und beschimpfte mich fast täglich aber mein Bruder kümmerte sich um mich. Machte Essen brachte mich zum Kindergarten badete mich und spielte mit mir. Eine psychische Erkrankungen war aber vorprogrammiert. Meine Kindheit und Jugend war eine Qual von Schlägen und Beschimpfungen gezeichnet sie beschuldigte mich für ihr versautes Leben. Mein Bruder wurde immer hoch gelobt bekam Geschenke usw unterstützte und beschützte mich aber so weit es ging. Er sagte ich solle mit 18 sschnellstens ausziehen da ich auch tat. Er machte sein Abitur mit 1 und verschwand 2 Wochen nach dem 11. September Anschlag in die usa für ein Jahres Praktikum.mein einziger beschützer ließ mich allein dazu die Angst um ihn. Sein Verlust, eigene Wohnung, Ausbildung und psychisch vorgeschädigt wurde ich in eine Psychiatrie eingewiesen. 1 Jahr war ich dort ,musste meine Ausbildung deswegen abrechen und bekam die Diagnose emotional instabile PersönlichkeitStörung . Mein Bruder kam zwar zurück studierte aber in einer anderen Stadt und ging immer wieder ins Ausland.
Durch den. Psycho Stempel verlor ich eh schon winzigen Freundeskreis. Meine erster längere Beziehung scheiterte weil ER kein normales deutsches Leben wollte sprich Arbeit , Kinder, heiraten. Als anbeter von rosa Luxemburg und Karl Marx wollte er lieber anders sein. Der nächste Partner wollte mir das ultimative Leben bieten. Was ich aber nicht wusste war das er deswegen schwere Einbrüche und Diebstähle deswegen begangen hat und als ich mich deswegen trennte wollte er mich umbringen. Der sitzt noch im,mer im Knast. 2005 lernte ich meinen jetzigen Ehemann kennen 2006 erste fehlgeburt, ein Jahr später erster Sohn geboren. Ein schreikind dazu schweres Asthma entwickelt weil wir ungewusst in einer Schimmel Wohnung wohnten. Mit lacktapete ausgestattet und vom Vermieter verschwiegen. Wir sind ausgezogen. Meine Mutter war nun Oma und unser Verhältnis wurde zum erstemal besser sie zog zu ihrem neuen Partner und wir in mein Elternhaus . Schlechte Idee denn schlechte Erinnerungen kamen oft hoch und ,mein Partner zeigte seine miese Seite trotzdem bekamen wir 2009 ein zweites. Kind vor ihm hatte ich eine zweite fehlgeburt) und wir heirateten. Ich wollte ihn gar nicht heiraten hatte aber Angst vor mutters Ablehnung deswegen . Sie war ja eine tollere Oma als Mutter. Drei Monate später hatte sie einen Unfall. Wachkoma pflegefall! Nach 25 Jahren Stress endlich angenähert und dann der Unfall... immer wieder passieren Dinger wie Kita brennt ab keine Verletzten aber die Kinder sind bis heute traumatisiert. Immer wieder gehen unsere Autos kaputt Waschmaschine Rasenmäher usw Geld geeicht nie. Bis Ende des Monats .mein Mann ist alleinverdiener. 2011 dritte fehlgeburt (jeder abort war ein Mädchen) 2013 dritter Sohn geboren unter der Geburt bekam ich einen bandscheibenvorfall. Neun Monate versucht konservativ zu behandeln. Schließlich OP. Schiefgelaufen zweite OP mit platten. Und schrauben versteift dazu nerv vom Hüftstrecker verletzt und seit dem dauerschmerzen. Bis vor drei Monaten Arzt gesucht der ,mir den Grund für die schmerzen und Diagnose sagt . FBSS und ich muss mit den schmerzen leben lernen.
Dazu habe ich Anfang des Jahres herausgefunden das mein Mann ein narzisst ist der uns schon Jahre lang ,manipuliert . Eigendlich will ich ihn raus schmeißen aber ich bin im alltag auf Hilfe angewiesen ausserdem wird er ,mich erpressen usw. Wir sind 20 Euro über dem Wohngeld Satz Geld reicht nie obwohl wir keine besondern Dinger kaufen. Die Erziehung der Jungs ist fehlgeschlagen sie sind egoistisch hören nicht sind frech und alle psychisch auffällig obwohl ich alles nach ihnen ausrichte...
Ach und noch so vieles mehr. Ich sehe kein Sinn in meinem Leben nichts auf was ich mich freuen kann und ich weiß nicht wie lange ich noch auf eine Wendung hoffen mag.


melden

Kann man vom Pech verfolgt werden?

31.07.2017 um 03:52
Sprich du kriegst Kinder und heiratest ohne das alles zu wollen? Klingt für mich als ob dein Problem wo ganz anderst liegt. Ein vernünftig denkender Mensch macht doch sowas nicht. willst du deinen Kindern nicht das bestmöglichste bieten? Wieso dann noch ein dritter Kind wenn beim zweiten schon das Geld nicht den ganzen Monat reicht?
Mein Beileid zu deiner Kindheit :-( Ich kann mir sowas nicht vorstellen, meine Kinder sind für mich mein Ein und Alles und ich würde ihnen niemals weh tun...


melden

Kann man vom Pech verfolgt werden?

31.07.2017 um 12:19
Anima1282 schrieb:Die Erziehung der Jungs ist fehlgeschlagen sie sind egoistisch hören nicht sind frech und alle psychisch auffällig obwohl ich alles nach ihnen ausrichte...
Ich wuerde mal sagen genau weil Du alles nach ihnen ausrichtest, sind sie so geworden! Tut mir leid, wie Dein Leben laeuft. Du hattest einen schweren Start, und konntest Dein Leben nie in den Griff kriegen. Kannst Du aber noch! Such Dir Hilfe beim Jugendamt und eine vernuenftige Therapie!


melden

Kann man vom Pech verfolgt werden?

09.08.2017 um 20:53
Also ich hab nie gesagt das ich meinen Kindern etwas antue... ich würde sogar noch ,mehr Diagnosen hinnehmen oder wie man so schön sagt 'ne Hand abhacken wenn sie dadurch gesund bleiben. Ich habe auch regeln und bin konsequent aber wenn ich mit 35 am rollator ddurchs Haus juckel ich mich bemühe trotz schmerzen und alles, Wäsche essen etc zu machen dazu von ,meine,m Mann seine narzisstischen psycho Spielchen zu schlucken... und die Kinder ticken aus weil sie ihren Platz vom Mittag säubern oder ich bitte das sie ihre Wäsche vom Boden aufheben und sie sagen 'mach doch selber...'

Und komisch das ich n Roman schreiben und euch interessiert in erster Linie nur 'die Kinder'...


melden

Kann man vom Pech verfolgt werden?

09.08.2017 um 21:12
@Anima1282

Komisch ist Deine Interpretation. Es wurde sehr wohl auch auf Dich eingegangen. Was Du aber komplett ignorierst.


melden

Kann man vom Pech verfolgt werden?

10.08.2017 um 13:45
Komplett ignoriert ist doch Quark hab nur gesagt in erster Linie die Kinder... erster Linie soweit ich weiß kommt nach 1 ne 2... hmmm ich muss entweder sehr undeutlich schreiben oder der Leser liest undeutlich


melden

Kann man vom Pech verfolgt werden?

10.08.2017 um 16:01
@Anima1282
ich muss entweder sehr undeutlich schreiben oder der Leser liest undeutlich
Ersteres.

Zur Erinnerung, Du meintest:
Anima1282 schrieb:und euch interessiert in erster Linie nur 'die Kinder'...
Obwohl auch diese mitfühlende Antwort kam:
Alari schrieb am 31.07.2017:Du hattest einen schweren Start, und konntest Dein Leben nie in den Griff kriegen. Kannst Du aber noch! Such Dir Hilfe beim Jugendamt und eine vernuenftige Therapie!
Hast Du das überlesen?


melden

Kann man vom Pech verfolgt werden?

10.08.2017 um 16:45
Eher nicht, nur eine Verkettung unglücklicher Zufälle oder wie es mal jemand formulierte:
"Wir hatte kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu".


melden

Kann man vom Pech verfolgt werden?

11.08.2017 um 02:19
Vor ungefähr zwei Jahrzehnten saß ich abends mit meinem besten Freund auf einer Bank und wir lasen in einer Inserate-Zeitung. Ich hatte den Teil mit den Kontaktanzeigen und fand ein Inserat, das genau die Ausgangsfrage dieses Threads thematisierte. Jemand schien ziemlich verzweifelt und behauptete, dass er vom Pech verfolgt würde. Er stellte dieses Pech regelrecht personifiziert sowie als Fluch dar. Nun suche er Menschen, denen es ebenso ginge.

Weil so etwas - als Physikstudent und gesegnet mit logischem Denkvermögen - völlig außerhalb meiner damaligen Vorstellungskraft lag, machte ich mich darüber lustig und sagte zu meinem besten Freund, er solle sich mal diesen Blödsinn anhören. Ich las ihm das Inserat vor, machte abfällige Bemerkungen und lachte.
Zu meiner Ehrenrettung muss ich aber sagen, dass der Inserent nie konkret geworden war. Er machte kein einziges Beispiel für sein Pech. Und ich machte mir in diesem Moment keinerlei Vorstellungen, was so alles an Schicksal dahinterstecken könnte. Ansonsten hätte ich niemals so gefühllos reagiert.

Direkt am nächsten Tag habe ich durch ein lokales Wettergeschehen im Prinzip mein gesamtes Hab und Gut verloren. Der materielle Schaden von meinen Eltern und mir, alles unversichert, belief sich in der Summe im extrem hohen fünfstelligen Bereich (in DM). Mein ideeller Schaden - Sammlungen, Fotos usw. - war nur schwer zu ertragen.

Nun, wie auch immer man zu dieser Kombination aus zwei Ereignissen stehen mag, ich werde mich zu einem solchen Thema nicht mehr weitergehend äußern, und schon gar nicht abfällig.


melden

Kann man vom Pech verfolgt werden?

11.08.2017 um 10:18
Ja ob es nun eine Bestrafung oder nur ein wink vom Mysterium war mit dem was dir vor langer Zeit zugestoßen ist kann man wohl nicht sagen. Ich bin ein Mensch der immer wissen will wie warum etwas funktioniert oder geschieht und informiere mich ob durch lesen Fragen oder ausprobieren. Mit 'weil es so ist's gebe ich mich eigentlich nicht zufrieden. Also Pech und Glück warum wieso usw ohne eigenes zutun und der eine mehr Pech als der andere ... hmm 'weil es so ist'??
Es tut mir leid was dir/euch passiert ist vor allem um die Dinge die man nie ersetzen kann und um die Dinge die man lieber loswerden will wie die Bilder die Erinnerung an die Katastrophe . Hoffe du hast seit dem nicht noch mehr Pech erlebt .

Nochmal zu meinem Roman .. hatte den selben Text in einen anderen Forum gepostet nur ohne diesen Einen Satz der Kinder und die Resonanz war ganz anders. Vor allem wurde über das Phänomen an sich diskutiert


melden

Kann man vom Pech verfolgt werden?

11.08.2017 um 12:04
@Anima1282
Man kann jetzt natuerlich dem Schicksal und einem Fluch die Schuld an all dem Boesen geben, das einem im Leben geschehen ist,  oder man kann das ganze objektiv betrachten und vielleicht auch mal da ansetzen, wo man selbst Murks gemacht und sich die Suppe selbst eingebrockt hat!

Du hast offenbar ein Talent dafuer, Dir Maenner auszusuchen, die nicht gut fuer Dich sind. Das ist aber kein vom Universum gesandtes Pech, sondern dahinter stecken psychologische Ablaeufe, und gegen die kann man angehen.

Insbesondere kann man sich auch von dem aktuellen Partner trennen, und man haette nicht trotz Geldmangel drei Kinder bekommen muessen!

Alle anderen Dinge, auf die Du keinen Einfluss hattest: das ist scheisse, aber so geht es anderen Menschen auch! Du hattest in Deiner Jugend noch das Glueck, einen Bruder zu haben, der sich liebevoll um Dich gekuemmert hat. Andere haben das nicht. Die stehen ganz allein da und enden irgendwann drogenabhaengig auf der Strasse.

Manchmal laeuft es im Leben scheisse. Ich hab auch Phasen durch, in denen ich dachte, viel mehr koenne nicht schiefgehen, aber irgendwie geht's dann doch immer wieder. Man muss aber halt auch mal da ansetzen, wo kam selbst etwas aendern und verbessern kann!


melden

Kann man vom Pech verfolgt werden?

11.08.2017 um 15:46
Hallo zusammen
Ich bin neu hier und habe ein paar Tage mitgelesen.
Jetzt hab ich mich entschlossen doch was zu sagen.
Kann man vom Pech verfolgt werden? Ich denke das man es so nicht nennen kann.
Aber ich denke schon das es Menschen gibt die in ihrem Leben mehr Pech und Schicksalsschläge erfahren als andere.
Sei es aufgrund von falschen Entscheidungen oder eben aufgrund einer Verkettung von zugegeben fiesen Zufällen.
Ich nehme jetzt mal einfach mich als Beispiel.
Kämpfen und nicht aufgeben gehören von je her zu meinem Leben dazu. Meine Kindheit war teils schön teils negativ prägend. Meine Mutter war, ist eine sehr liebevolle Mutter und Oma, allerdings auch ziemlich perfektionistisch und manchmal kann das sehr nervend sein. Mein Vater ist einfach wie er ist, ein Choleriker aber trotzdem herzensgut .
Nun meine Eltern liessen sich Scheiden als ich 15 war, es passte einfach nicht und rückblickend war das eine gute Entscheidung meiner Mutter.
Mein Vater hat als ich Kind war immer viel getrunken, aber er war nie gewalttätig, ich musste ihn nur immer aus der Kneipe holen. Nicht sehr angenehm für eine 11 jährige...
Dazu kam das ich in der Schule aufgrund meiner Figur und meines Verhaltens viel gemobbt wurde. Ich wollte nicht mitrauchen oder klauen und anderen Unsinn mitmachen der damals so IN war. Ich sah darin keinen Sinn. Ich hatte dafür meine Freunde auf dem Campingplatz, wo wir in der Natur gespielt haben.

Als ich älter wurde kamen natürlich auch die Männer ins Spiel. Ich hatte mit denen ziemlich viel pech, ich wurde betrogen und belogen.
Dann lernte ich meinen Heutigen Ex Mann kennen.
Tja was soll ich sagen, er war einer der dämlichsten Entscheidungen die ich jemals treffen konnte.
13 Jahre nur Mist und eine Enttäuschung nach der anderen. Zuzüglich psychischer nennen wir es mal Misshandlungen, du kannst nichts, du bist nichts, ohne mich kommst du nicht zurecht. Bis ich zuletzt bei 150 kg Körpergewicht angelangt war. Was für meine Knochen und Rheuma natürlich gift war. Dann wurden andere Frauen bewundernd angesehen und ich bekam ein ja ok, das ist echt frustrierend und als frustesser landete ich regelmäßig im Kühlschrank bei Schoki und eis.

Ich kam erst aus dieser Beziehung raus als mein Ex mir Fremd ging und ich dahinter kam. Erst da hatte ich die Kraft zu sagen, jetzt reichts. Ich hab bis dahin jeden seiner Fehler versucht auszubügeln und auch dadurch seine Schulden übernommen und deshalb eine insolvenz anmelden müssen.
Ich habe daraus gelernt und gemerkt nicht ich bin die hilflose sondern er. Ich habe meinen Sohn ohne seine große Unterstützung groß gezogen, alle Finanzen hab ich geregelt, unangenehme Telefonate hab ich geführt. Ich hatte nur keine Kraft mehr und war am Ende, ich dachte wieso hab ich nur immer soviel Pech . Vielleicht bin ich es nicht Wert.

Nachdem ich mit meinem Sohn ausgezogen bin, bekam ich endlich einen Job und kam sehr gut zurecht. Sogar 35 Kilo hatte ich angenommen. Bis ich mir blöderweise den arm brach, in der Probezeit. Ich ging trotzdem arbeiten, klappte im Lager leider nicht so gut. Dann wurde mein Auto aufgebrochen und verwüstet, meine Patentante starb kurz danach und ich wurde aufgrund dieser ganzen Verkettung und auch wie ich zugeben muss geistigen und seelischen Überforderung, niedermachend gekündigt.
Ich war am Boden zerstört und dachte jetzt kannst du wirklich nicht mehr.
Ich hab angefangen mich zurück zu ziehen und blieb zuhause, nur mein jetziger Freund kam an mich ran und schaffte es mich aufzumuntern. Das ging mehrere Monate. Zusätzlich gab es immer wieder Stress mit meinem ex. Das belastete mich zusätzlich und meinen Sohn auch. Ich hab mir für meinen Sohn Hilfe gesucht und er macht jetzt eine Therapie.
Die ihm auch gut tut und auch in der Schule bei seinen Schwierigkeiten etwas geholfen hat.
Ich hab mich allerdings dabei wieder vergessen weil ich immer dachte erstmal muss ich das und dann das. Dann noch der druck von außen du musst arbeiten gehen und und und.

Die Quittung kam dieses Jahr, mein Rücken verabschiedete sich und ich hatte Wahnsinnige Schmerzen. 2 Bandscheibenvorfälle und Verengung des Spinalkanals genetisch bedingt. Naja PDA Spritzen die eine Qual waren und nichts brachten ein Taubes Bein. Zum Schluss half nur noch die Op von der erhole ich mich momentan. Die ist heute auf den Tag 7 Wochen her.
Seelisch versuche ich jetzt einiges zu ändern und will mir Hilfe suchen und habe eine Kur für mich und meinen Sohn beantragt. Ich gehe wieder mehr zu meinen Freundinnen Kaffee trinken und bin entschlossen was zu ändern. Es fällt mir oft noch schwer mich aufzuraffen und bin lustlos und Kraftlos.
Aber daran kann nur ich etwas ändern, niemand sonst.

Was ich damit sagen will ist, man entscheidet in seinem Leben selbst und wenn die Entscheidung falsch ist trägt man nunmal auch die Quittung. Klar spielen manchmal auch äußere Einflüsse mit ein aber den Hauptteil muss man selber regeln.
Anima1282 schrieb:Anima1282
Ich will dir nicht vorschreiben wie du es machen sollst, das musst du allein entscheiden. Aber ich rate dir unternimm was. Hol dir Hilfe und schnapp dir deine Jungs und verlasse deinen Mann.
Es wird hart und nicht leicht, aber es gibt hilfe. Vor allem so wie deine Jungs mit dir umgehen, die sehen doch wie dein Mann dich behandelt und machen es nach. Das kenne ich von meinem Sohn, er hat es auch versucht und versucht es ab und an noch. Da musst du dich durchsetzen und grenzen setzen und sagen mit mir nicht.


melden

Kann man vom Pech verfolgt werden?

11.08.2017 um 22:38
... zum einen hatte ich wie gesagt erst vor kurzem rausbekommen das mein noch Mann ein narzisst ist... er hat und die Kinder die 14 Jahre manipuliert und man merkt es ja nun leider erstmal nicht das man manipuliert wird ... dazu muss man(du) wohl die Definition nachschlagen .... zum nächsten die geldnot... wollte nach dem dritten eig arbeiten geh'n aber die scheiss Krankheit kam halt...
Irgendwie scheint es mir, nach jeder Antwort sogar mehr, das die meisten hier entweder unter 25 Jahre sind oder ...nicht grade intelligent ...

@nevlin tut ,mir auch leid was du erlebst und erlebt hast. Du scheinst aber auch ein kämpferischer optimist zu sein ;-) ich bin ein anderer Charakter an manchen Tag mehr und mal weniger ... ich bin in Kontakt ,mit einem Verein die sich um in der Ehe psychisch misshandelte Frauen kümmern aber die meint für die Kinder Psyche sind beide Eltern wichtiger und eine Trennung schadet ihnen mehr ... ich bin auch in einer Schmerztherapie inklusive Psychologe usw hab ein Jahr auf einen Platz dort gewartet und Folge Termine dauern drei Monate ...schleppend.. mein Bruder der Schutzengel hilft mir Grad auch nicht sehr weiter durch Telefonate ...
Jaja und immer wieder kommt je neue Misere hab ja nur n paar bBeispiele genannt. Viele bezeichnen mich als pechvogel
Aber wie ich sehe ist diese Mysterien Seite wohl die falsche Plattform


melden

Kann man vom Pech verfolgt werden?

11.08.2017 um 22:45
Sry hab n spider Web aUr meinem tablet .. mmanchmal klappt es nicht wie ich es will...


melden
Anzeige

Kann man vom Pech verfolgt werden?

11.08.2017 um 22:57
@nevlin

Ja, ich kenne das.

Ich habe ebenfalls das Gefühl vom Pech verfolgt zu werden. Ich denk immer irgendwann muss es doch mal ein Ende geben und warum passiert das immer nur mir? Andere gehen mit ihrer Bilderbuch Familie spazieren, haben dazu zwei Autos einen Hund, fahren 5 mal im Jahr in Urlaub..... und ich fühle mich oft wie im falschen Film bzw auf dem falschen Planeten.

Meine Geschichte zieht sich eigentlich auch von Geburt bis heute und es ist einfach kein Ende in Sicht, ich stolpere von einem verderben ins nächste und war zwischenzeitlich ebenfalls psychisch wie auch körperlich am Ende meiner Kräfte.

Wenn man immer nur kämpfen muss, macht das leben irgendwann keinen Spaß mehr.

Gerne auch PN


melden
336 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden