Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

Kann man vom Pech verfolgt werden?

98 Beiträge, Schlüsselwörter: Pech

Kann man vom Pech verfolgt werden?

11.08.2017 um 22:58
Anima1282 schrieb:@Nevlin tut ,mir auch leid was du erlebst und erlebt hast. Du scheinst aber auch ein kämpferischer optimist zu sein ;-) ich bin ein anderer Charakter an manchen Tag mehr und mal weniger ... ich bin in Kontakt ,mit einem Verein die sich um in der Ehe psychisch misshandelte Frauen kümmern aber die meint für die Kinder Psyche sind beide Eltern wichtiger und eine Trennung schadet ihnen mehr ... ich bin auch in einer Schmerztherapie inklusive Psychologe usw hab ein Jahr auf einen Platz dort gewartet und Folge Termine dauern drei Monate ...schleppend.. mein Bruder der Schutzengel hilft mir Grad auch nicht sehr weiter durch Telefonate ...
Jaja und immer wieder kommt je neue Misere hab ja nur n paar bBeispiele genannt. Viele bezeichnen mich als pechvogel
Aber wie ich sehe ist diese Mysterien Seite wohl die falsche Plattform
Glaube mir ich bin nicht immer so Optimistisch und ich verstehe dich besser als du glaubst.
Dein Mann ist wie du beschreibst ein manipulativer narzisst. Mit solchen Menschen ist nicht zu spaßen und sorry was die Frau dir von dem Verein erzählt ist verdammter Bockmist. Kinder bekommen mit wie die Eltern miteinander umgehen und darunter leiden sie mehr. Dann lieber ein Ende mit Schrecken als ein schrecken ohne Ende. Aber du bist schon in Behandlung und das ist ein wichtiger ein guter Schritt.
Ja es geht schleppend, leider dauert es seine Zeit. Denn gerade die Seele ist ein Empfindlicher Teil und braucht Zeit zum heilen.

Ich weiß das einem das Angst macht...ich bin Rheumatikerin es gab eine Zeit da war jeder gang jeder Tag eine Qual. Das hat mich auch  davon abgehalten zu gehen, weil ich Angst hatte mich nicht richtig kümmern zu können. Und ich wollte das mein Sohn mit Mama und Papa aufwächst, das hat mich unglücklich gemacht und ich bin fast daran kaputt gegangen. Damit habe ich meinem Sohn mehr geschadet als gutes getan. Er hat dadurch eine psychologische Emotionale Störung, ich bin heute noch fest der Überzeugung das es mit meine Schuld ist. Durch das was er miterleben musste.

Wenn du denkst das man dir hier nicht weiterhelfen kann, kann ich dir gern ein Forum empfehlen das für solche Fälle, wie deinen Genau das richtige ist. Da sind mehrere Frauen die auch dein Problem haben. Ich schick es dir gern als PN.
Ich wünsche dir alles alles Gute und das die Schmerztherapie und die Sitzungen beim Psychologen dir helfen und du irgendwann auch wieder Spaß am Leben hast und wieder lächeln kannst.


melden
Anzeige

Kann man vom Pech verfolgt werden?

11.08.2017 um 23:30
AlbertE schrieb:Ja, ich kenne das.

Ich habe ebenfalls das Gefühl vom Pech verfolgt zu werden. Ich denk immer irgendwann muss es doch mal ein Ende geben und warum passiert das immer nur mir? Andere gehen mit ihrer Bilderbuch Familie spazieren, haben dazu zwei Autos einen Hund, fahren 5 mal im Jahr in Urlaub..... und ich fühle mich oft wie im falschen Film bzw auf dem falschen Planeten.

Meine Geschichte zieht sich eigentlich auch von Geburt bis heute und es ist einfach kein Ende in Sicht, ich stolpere von einem verderben ins nächste und war zwischenzeitlich ebenfalls psychisch wie auch körperlich am Ende meiner Kräfte.

Wenn man immer nur kämpfen muss, macht das leben irgendwann keinen Spaß mehr.

Gerne auch PN
Ja den Gedanken habe ich auch oft, vor allem wenn ich meinen Bruder und seine süße Familie sehe. Glückliche Beziehung, Hund, zwei Katzen, Eigenheim, schönes Auto.

Ich habe aber wenigstens die glückliche Beziehung, mittlerweile 😊

Ja manchmal macht das Leben so wirklich keinen Spaß, und ich bin dann oft sehr down. Ich habe dann das Gefühl alles hat sich gegen mich verschworen. Dann aber denke ich mir, Ja du hast Pech und du hast dummes Zeug angestellt. Die Konsequenzen trägst du jetzt. Doch du hast zu essen, du hast ein Dach über dem Kopf und du hast was zum Anziehen. Noch dazu Menschen die dich lieben. Die Welt hat so schöne Seiten und viele Kleinigkeiten die schön sind. Dann habe ich wieder ein bisschen Hoffnung
Manche haben nicht mal das, aufgrund von Krieg und Hungersnot und Katastrophen.

Das klingt jetzt vielleicht kaltherzig oder böse, das bin ich nicht wirklich nicht, aber wenn ich mir das vor Augen halte, dann denke ich nicht mehr so trüb.

Aber ich verstehe dich sehr gut und weiß wie du dich fühlst


melden

Kann man vom Pech verfolgt werden?

12.08.2017 um 13:15
Ich hatte das jahrelang.musste permanent in den sauren Apfel beißen. Habe durchgehalten und mich frei geschwommen. Jetzt läuft der laden wieder.


melden

Kann man vom Pech verfolgt werden?

12.08.2017 um 23:58
Manchmal denke ich, vielleicht soll es bei manchen Menschen einfach so sein und der Liebe Gott hat sich dabei etwas gedacht.  Vielleicht eine Art lehrpfad den man gehen muss.

Ich dachte auch schon oft, daß man selbst es vielleicht aus falscher Perspektive sieht und es andere auch mal trifft, aber ich kann bis heute kein Beispiel finden, was annähernd das wiedergibt was ich erlebt habe.


melden

Kann man vom Pech verfolgt werden?

13.08.2017 um 07:44
Ich denke, ein Tief im Leben kann dafür sorgen, dass man unkonzentrierter oder launischer ist, so das anschließend noch mehr in Folge passiert. Beispiel: Jemand arbeitet seit 12 Stunden an einer Zahnprothese "bei der Arbeit".. dann geht etwas schief und er muss alles nochmal neu machen.. unbezahlte Überstunden, Chef und Mitarbeiter nerven... er ist unzufrieden und müde, fährt nach Hause und baut einen Unfall.. ohne Auto und mit schlechter Laune läuft er nach Hause und lässt den Stress an seiner Freundin/ Freund/ Kinder aus..... die daraufhin zur Oma flüchten.. vor lauter Ärger vergisst er den Hund zu füttern.. dieser frisst folglich die extrem teuren Fische aus Nachbars Teich.. ein fucking Kreislauf. So eine Pechsträhne kann über längere Zeit anhalten - je nachdem wie schlimm/ unvergesslich alles ist.


melden

Kann man vom Pech verfolgt werden?

18.08.2017 um 17:23
@xXMarishkaXx

Hallo ihr Pech Vögel, willkommen im Club 😅 Schön das es noch solche Leute gibt die genau wie ich ständig vom Pech verfolgt werden... ich habe immer gedacht das es nur mir so geht denn ich kenn wirklich kein Menschen der so viel Pech hat wie ich.. An Schicksal und Verfluchung glaube ich. Ich habe das Gefühl das meine ganze Family verflucht ist vielleicht aus irgendeinem Grund aus der tiefen und langen Vergangenheit...wer weiss... Manche sagen das man ein Teil seines Lebens glücklich verbringt und den anderen Teil leider nicht... ich bin 30., wann kommt endlich meine Zeit? VG an qualvolle Seelen die es nicht verdient haben zu leiden 😇😘


melden
valoinho
versteckt


Kann man vom Pech verfolgt werden?

19.08.2017 um 19:05
Guten Tag,

ich bedanke mich für die vielen aufschlussreichen Beiträge hier von der Community. Besonders der Beitrag von türeuner hat mich zum nachdenken gebracht.
Durch einen Kriminalfall habe ich hier zu diesem Forum gefunden. Und da bin ich nun.
5 Tage die Woche gehe ich meinem stinknormalen Job in einer Bank nach.
Zuhause besitze ich eine Frau, sowie unsere 3 Kinder. Wir lernten uns während der Schulzeit kennen und lieben. Mit 20 das erste Kind, mit 24 das zweite und nach dem dritten habe ich aufgehört zu zählen, wie alt ich bin.
Ich habe es immer belächelt, der Gedanke, meine Frau geht mir Fremd, weil die Luft raus ist.

Ich bin wirklich stolz auf meine Familie! Wer kann von sich schon behaupten mit seiner Jugendliebe heute noch zusammen zu sein? Wir haben ein schönes Haus, jeder fährt seine eigene Karre und würden die Plagen nicht ab und an mal Dummheiten machen, würde ich mich sicher schon wie 80 fühlen, weil alles so geleckt läuft.
Seit geraumer Zeit bin ich nicht mehr so ausgeglichen, teils aber auch gelangweilt vom Leben.
Die Frau arbeitet zu viel. Der älteste lässt sich nicht rausschmeißen. Der mittlere pubertiert und beim Zwerg sind es auch schlechte Aussichten, dass ich das alles nicht noch einmal durchkauen muss.
Statt wie seit Jahren immer zum Fußball zu gehen, frage ich mich neuerdings, wieso ich nicht in der Kneipe sitze und mich besauf?
Ich bin 38 und sollte dies die evolutionäre Midlife Crisis sein, fühle ich mich ihr gnadenlos ausgeliefert.
Ich will meiner Frau fremdgehen. Mir ist es egal, ob sie es auch macht. Mir wäre sogar eine Scheidung egal und wenn sie die Kinder haben will, soll sie ruhig.
Weiterhin fange ich auch an andere Verpflichtungen nicht mehr so ernst zu nehmen. Es reizt der Gedanke in Vegas durch Casinos zu ziehen, bei BlackJack & Nutten Geld zu lassen.
Was auch immer zur Hölle mit mir los ist, es soll weggehen.
Ich kann mir nicht vorstellen, was reizvoll sein soll an "live your dreams" Argumente.
Irgendwann wäre ich pleite, irgendwann wäre ich Alkoholiker oder Spielsüchtig.
Bin ich beides, sind meine Familie und Arbeitsplatz, was ich verloren habe, sicher noch die geringsten Nöte und was passiert dann, wenn diese Phase rum ist?
Alles ist weg, was ich mir aufgebaut habe.

Valoinho


melden

Kann man vom Pech verfolgt werden?

02.09.2017 um 01:16
Junge, du hast keine Ziele mehr. Das ist das totale Spießerleben und du bekommst Platzangst da drinnen. Deiner Frau willst du Fremdvögeln weil du ausbrechen willst, den Reiz des Neuen aber zu welchem Preis? Fremdgehen ist scheiße, das macht man nicht.

Such dir ein neues Hobby das mit inkrementellen Zielen vereinbar ist. Fußball ist kein Hobby für dich, das ist nur Routine. Wo kommst du her?
Geh auf Berge wenn du im Süden wohnst. Fang ganz klein an und steiger dich. Die Ziele kommen von allene, du bekommst den Kopf frei und vor allem kommst du auf andere Gedanken.

Aber vögel nicht Fremd. Du wirst es dein Leben lang bereuen.


melden

Kann man vom Pech verfolgt werden?

04.09.2017 um 22:29
@valoinho

Nun ja, was du beschreibst ist wohl der Alltag, der dir nach all den Jahren, auch noch das letzte Gefühl Lebensfreude geraubt hat.

Meiner Meinung nach, sind Frau und Mann eh nicht für die Ewigkeit füreinander bestimmt, aber das ist ein anderes Thema. Es gibt einfach zu viele Differenzen zwischen den Geschlechtern und früher oder später werden auch die letzten monogamen Ehen geschieden.
Wie heißt es so schön " man hat sich auseinander gelebt "
Auch ich wusste lange nicht was das genau bedeuten soll bzw. Wie man sich denn auseinander lebt.
Vielmehr gab es noch nie ein zusammen, denn alles was man als zusammen empfindet ( die selben Vorlieben, die selben Gedanken) ist nicht mehr als ein Trick der Mutter Natur, um nur das eine Ziel zu verfolgen, die Fortpflanzung. Hat man dieses Ziel erreicht, na dann wurde man schön übers Ohr gehauen, denn Ruck zuck ist man in der Mühle, die einen selbst an hinterster Stelle ansiedelt. Nach vielen Jahren denkt man dann... Huch was is eigentlich aus mir geworden?

Nun zurück zu dir. Wie du merkst sehe ich das ganze sehr ernüchternd und wie ich finde auch aussichtslos. Denn was nützt es dir den Tiger in dir raus zu lassen? Es wird dir ne Menge Probleme bescheren und am Ende wird es nicht besser sein.
Es sei denn du bist wirklich bereit auf all den Lebensstandard zu verzichten den du dir aufgebaut hast. Du wirst auch vermutlich nie mehr aus Vegas zurückkehren, weil dir schlichtweg das Geld fehlt, wenn du für 3 Kinder Unterhalt zahlen musst.

Du solltest dir gut überlegen was die bessere Alternative ist. Es geht natürlich auch ohne Familie, aber dann sei dir bewusst was auf dich zukommt!


melden

Kann man vom Pech verfolgt werden?

05.09.2017 um 16:26
Hansi5000 schrieb:Junge, du hast keine Ziele mehr. Das ist das totale Spießerleben und du bekommst Platzangst da drinnen. Deiner Frau willst du Fremdvögeln weil du ausbrechen willst, den Reiz des Neuen aber zu welchem Preis? Fremdgehen ist scheiße, das macht man nicht.
Absolut die beste Antwort; Ziele, neue Pläne, etwas machen was völlig verrückt ist, worauf du hinarbeiten musst. Plant eine Weltreise - einen oder zwei Monate Auszeit. Für die Kids gibt es für diese Zeitspanne sicher eine Lösung. Plane auf nächstes oder übernächstes Jahr, sucht Ziele die euch gefallen würden, lerne die wichtigste Sprache. Und auf dieser Weltreise versuch herauszufinden, was dich interessiert, überlege dir einen beruflichen Wandel - ist höchst unbequem und aufwändig, ja - aber so bist du beschäftigt, kannst dich neu finden und deine gelangweilte Energie anders einsetzen.
Das ist jetzt nur ein Beispiel, es gibt bestimmt noch viele andere Dinge die man tun könnte. Macht mal Brainstorming du und deine Frau (versuch ihr zu beschreiben was du für eine Krise hast wenn nicht schon gemacht, vielleicht geht es ihr ganz ähnlich?), völlig auf der grünen Wiese anfangen, euer Traumleben zu erfinden. Und dann; was kann man realisieren, was nicht? Neuer Beruf, auswandern, nebenberuflich etwas aufbauen, etc.
Es ist anstrengend - aber du scheinst momentan derart viel Energie darauf zu verwenden, was du "schlechtes" machen könntest - versuch es mal umzuwandeln in was du "gutes" machen könntest ...

Ich wünsche dir viel Glück dabei :)


melden

Kann man vom Pech verfolgt werden?

07.09.2017 um 20:49
Vielleicht siehst du es auch zu extrem, bitte nicht böse jetzt sein, das ist auch nicht böse gemeint!
Ich war früher (tja, auch noch oft heute) sehr dramatisch, alles war immer soooo schlimm, denn ich habe es so gesehen. Bis ich dann angefangen habe (leider nur ein paar, nicht alle Sachen im Leben) etwas lockere auf manche Sachen zu schauen.
Es liegt an dir wie du es alles siehst.


melden

Kann man vom Pech verfolgt werden?

08.09.2017 um 12:40
Die Gedanken sind frei (okay, manchmal auch Brei) - folglich können und sollten wir träumen, Visionen entwickeln, Ziele setzen.
Das tut jeder, von der Wiege bis zur Bahre. Ob es einem jedoch gelingt, diese ganz oder wenigstens zu einem grossen Teil zu realisieren, hängt von vielen Faktoren ab, die wir nicht immer einkalkulieren oder beherrschen können.
Trotzdem sollte uns das nicht davon abzuhalten, an der Verwirklichung unserer Träume zu arbeiten. Geschenkt wird einem in diesem Leben schon mal nichts.

Ich habe eigentlich immer "mein Ding gemacht". Ich denke, im Laufe eines Lebens wird man vor drei Klassen von Aufgaben gestellt:

1. Solche, die man sich selber stellt, wie z.B. "Ich will Pilot werden" oder "Ich will nach Australien auswandern", "Ich will mit Birgit ins Bett".

2. Solche, die andere einem stellen, wie z.B. "Bis morgen haben Sie die Kundenanfrage bearbeitet" oder "Schatz, bringst Du den Müll runter", "Papa, da bin ich, sorge für mich".

3. Solche, die einem das Leben/das Schicksal stellt, wie z.B. "Tut uns leid, aber ihre Frau ist verstorben" oder "Ich fürchte, sie haben Krebs", "Ihr Haus war leider nicht mehr zu retten".

Wie gut oder wie schlecht man diese Aufgaben bewältigt, hängt von einem selbst, von den gemachten Erfahrungen und vom Schweregrad der Aufgaben ab. Natürlich macht man seine Pläne für den nächsten Tag, für den Rest des Lebens - aber man sollte immer noch einen Plan B, C, D etc in der Tasche haben. "Life is what happens while you are busy making other plans." (John Lennon, inzwischen mausetot)


melden

Kann man vom Pech verfolgt werden?

08.09.2017 um 12:46
Noch eine aufbauende Lehrgeschichte, geklaut/geliehen bei

http://de.spiritualwiki.org/Wiki/Geschichtensammlung#toc30



"Ein reicher und angesehener Kalif schickte einen seiner Knechte auf den Markt zum Einkaufen. Kurze Zeit später stand der Knecht mit leeren Händen, bleich und am ganzen Leib zitternd vor ihm. Er warf sich vor seinem Herrn auf die Knie und flehte ihn an:

"Herr, ich muss fliehen! Leih mir bitte dein schnellstes Pferd! Ich muss schleunigst fort! Ich muss weg von hier, diesem schrecklichen Ort!"
"Bei Allah, was ist geschehen?", entgegnete ihm der Kalif.

"Er ist mir begegnet. Mitten auf dem Marktplatz traf ich ihn. Groß und schwarz stand er vor mir, mit einem breiten schwarzen Hut, der TOD! Angesehen hat er mich, und ich glaube, er wollte mich packen. Er hat es auf mich abgesehen. Ich bin gerannt, so schnell ich konnte, um zu dir zu gelangen. Du allein kannst mir helfen. Leih mir dein schnellstes Pferd! Ich will nach Ashdod fliehen! Das ist eine Hafenstadt. Da gibt es Millionen Menschen. Da sind enge Gassen. Da werde ich mich verstecken."

Der Kalif empfand großes Mitleid mit seinem verstörten Diener. Er lieh ihm sein schnellstes Pferd. Sein Diener jagte davon. Noch vor Einbruch der Dunkelheit wollte er Ashdod, die ferne Hafenstadt, erreichen. Dort konnte er vor dem Tod sicher sein.

Der Kalif aber war neugierig geworden. Ihn wunderte die Beschreibung des Todes, mehr aber noch die Vorstellung, dass der Tod seinen Diener absichtlich erschreckt habe. So entschloss er sich, zum Markt zu gehen, um den Tod zu treffen. Das bunte und geschäftige Treiben des Marktes nahm ihn augenblicklich gefangen. Es dauerte nicht lange, bis ihm Zweifel an der Schilderung seines Knechtes kamen.
Was sollte der Tod wohl mitten in der Hektik des alltäglichen Marktgeschreis?
Doch dann sah er die Gestalt. Wie beschrieben, groß und schwarz, mit einem breiten schwarzen Hut. Er folgte der Gestalt. Bald standen sie sich gegenüber. Es gab keinen Zweifel mehr, das war der TOD.
Der Kalif sah ihn an und fragte:
"Du hast heute morgen meinen Knecht erschreckt. Warum? Hattest du eine Verabredung mit ihm?"

Der Tod sah den Kalifen an, zuckte kurz mit den Achseln und sprach mit ruhiger Stimme:
"Nein Kalif, ich wollte deinen Knecht nicht erschrecken. Ich habe keinen Grund dafür. Eine Verabredung habe ich wohl mit ihm. Jedoch nicht heute, erst morgen. Allerdings nicht hier, sondern weit weg von hier in der Hafenstadt Ashdod. Es hatte mich sehr verwundert, deinen Knecht heute hier antzutreffen. Denn wie will es gelingen, bis morgen nach Ashdod zu kommen?"

PS: Vor dem Leben kann man ebenso wenig weglaufen wie vor dem Tod, aber: Jeder schafft sich seine Hölle selbst!


melden

Kann man vom Pech verfolgt werden?

08.09.2017 um 14:33
@Doors

Klarer Fall von einem lahmen Gaul. ;)


melden
aero
Profil von aero
anwesend
dabei seit 2015

Profil anzeigen
Private Nachricht

Kann man vom Pech verfolgt werden?

08.09.2017 um 14:41
Man kann sich das einreden und dann verfolgt es einen auch.

Es kann aber auch sein das man einfach nur mal einen "Murphys Day" hat.


melden

Kann man vom Pech verfolgt werden?

08.09.2017 um 14:46
Aus meinem Blog zum Thema exhumiert:

Einfach einer von diesen Tagen, die einem schon vor dem Frühstück gegen's Schienbein treten.

Gegen 4 Uhr früh erwachte ich mit miesen Kopfschmerzen aus einem Alptraum, in dem ich mit dem Kopf zwischen irgendwas eingeklemmt war, das fest zudrückte - und nein, es waren keine weiblichen Oberschenkel!

Na gut, stehst du eben auf, isst etwas, pfeifst Dir zwei ASS ein und versuchst, noch mal einzuschlafen.

In der Küche fiel ich fast über meine tote Katze. Dass sie das Wochenende nicht mehr überleben würde, war uns in Anbetracht ihres Alters und ihrer Hinfälligkeit schon klar. Deshalb hatten wir ihr im Bad schon eine Art "Hospiz" eingerichtet, eine dunkle, gepolsterte Kiste, von der aus sie in Frieden ihre letzte Reise in das Katzenparadies hätte antreten können. Aber irgendwer hatte vergessen, die Badezimmertür zu schliessen, und so muss sich die arme Laura Katz in die Küche geschleppt haben, um dort gewissermassen öffentlichkeitswirksam ihr Leben zu beenden. Also nimmt man ein Handtuch, bettet die Verstorbene darin und beschliesst, sie erst mal in der Scheune zwischenzulagern. Tote Säugetiere auf Küchenfussböden sind nicht für alle Familienangehörigen ein schöner Anblick. Vor allem nicht auf nüchternen Magen.

Draussen ist es noch dunkel - und sehr, sehr glatt. Kurz und gut: Ausrutschen, mit dem Arsch in der grössten Pfütze auf dem Hof landen - und die Katze tritt einen letzten Flug an. Tropfhosig Taschenlampe holen, tote Katze suchen und aus dem Schnee bergen.

Okay, wenn man schon mal untenrum nass ist, dann kann man auch gleich duschen gehen. Währenddessen kann die Kaffeemaschine ja schon mal was tun. Kaffeemaschine an, Mann unter Dusche. TELEFON! Welcher Idiot ruft um fünf in der Frühe an? Meine anstrengende kleine Schwester. Offenbar nicht mehr oder noch nicht wieder ganz nüchtern erzählt sie mir, dass sie von ihrem Kerl verlassen worden ist und ganz verzweifelt sei. Prima. Der Typ war ein Arschloch, und sie sollte froh sein, dass sie diesen Parasiten endlich los ist. Dummerweise kann ich meiner Sonny nicht mal gut zureden, bzw. sie mir gut zuhören, wenn sie nüchtern ist. Jaha, ganz klasse. Ich sitze im Badelaken auf der Treppe und höre mir tränenersticktes Verzweiflungsgejaule an, das ich dann irgendwann abwürge, in dem ich die sofort wieder bereute Zusage mache, ich würde baldmöglichst zu ihr nach Hamburg fahren. Juhu, das Wochenende ist gerettet, kommt alle zu mir, die ihr mühselig und beladen seid, müllt mich voll mit eurer individuellen Lebensunfähigkeit. Ich habe breite Schultern, ich trage und ertrage Euch und Euren weltlichen Jammer.

Leicht ausgekühlt begebe ich mich in die Küche. Erst mal einen K... Ja, prima, die Welt hasst mich, zumindest meine Kaffeemaschine. Offenbar habe ich im Halbschlaf die Kanne nicht richtig drunter gestellt. Die Folge: Arbeitsplatte und Fussboden haben sich in eine braune Sumpflandschaft aus Kaffee, Kaffeesatz und Ekeligkeit verwandelt.
Ja, du blöde Maschine, hasse mich nur auch noch.

Inzwischen sind die Kinder wach geworden und stehen in der Küche: "Papa, frühstückst Du heute nicht am Tisch?" Ha. ha, sehr witzig, diese von den Eltern ererbten losen Mundwerke.

Dass mir beim Rasieren der Rasierapparat ins Waschbecken fiel und damit seinen Dienst quittierte, sei hier nur am Rande und der Vollständigkeit halber bemerkt.

Na gut, meine Schwester wird es hoffentlich nicht stören, von einem teilrasierten Bruder getröstet zu werden.

Es gibt eben Tage, da will ich nur noch eins:

Nach Hause und in mein Bett!


melden

Kann man vom Pech verfolgt werden?

09.09.2017 um 20:32
Es ist doch immer ein Auf und Ab...
Jeder hat seinen Rucksack zu tragen!
Und was dich nicht umbringt, macht dich stärker!
Ich versuche aus jeder Niederlage meine Lehre zu ziehen. Es kommt halt auch darauf an, ob du das Positive versuchst daraus zu ziehen, oder dich nur vom Negativen herunterziehen lässt.


melden

Kann man vom Pech verfolgt werden?

09.09.2017 um 23:16
Ich glaube nicht, dass man vom Pech verfolgt werden kann.
Klar gibt es immer wieder ungünstige Situationen im Leben, aber man kann immer selbst etwas daran ändern und es bleibt ja nicht für immer schlecht. Also kann man ja gar nicht für immer Pech haben...


melden
bunt
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von bunt


Kann man vom Pech verfolgt werden?

10.09.2017 um 09:10
@Doors
Wirklich gut geschrieben. Und humorvoll.
Ich glaube, das mit dem Pech ist selbstgestrickt. Es ist reines persönliches Empfinden, etwas als Pech zu definieren oder als Leben.
Ich weiß es aus eigener Erfahrung. Jeden noch so kleinen Vorfall habe ich verflucht und mich hineingesteigert. Es war sehr ungesund.
Inzwischen genieße ich meine neugewonnene Gelassenheit. Man glaubt gar nicht, wie viel schöner das Leben so sein kann, wenn man einfach lebt, anstatt das Pech zu verfolgen.


melden
Anzeige

Kann man vom Pech verfolgt werden?

10.09.2017 um 13:24
Also ich finde es immer wieder faszinierend mit welcher beharrlichen Sicherheit die meisten diesen Umstand hie relativieren ala "Na...selber schuld, tu was und dann hatrsd du irgendwann auch mal Glück" .. bzw. "Arbeite für dein Glück usw...

Das ist ja grundlegend richtig da man nie aufgeben sollte, aber natürlich keinerlei Garant dass dann die Pechsträhne oder das Unglück usw... wie vom Winde verweht sind.

Es gibt definitiv Menschen wo man die irgendwie vom Schicksal gebeutelt sind, Dinge einfach immer wieder schief gehen, egal was sie tun, ie immer wieder Pech haben usw. Das ist jedenfalls meine Beobachtung.
Selber verschuldet ist da meist nie was. etc.

Aber ja, man macht es sich natürlich einfach in dem man die komplette schuld natürlich auf den einzelnen abwälzt...oder auch "die anderen und die Umstände nie...nur immer man selber".

Nur noch mal ein paar Worte dazu!


melden

111.655 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden