Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

210 Beiträge, Schlüsselwörter: Abfall, Containern

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

03.05.2012 um 18:02
@KoMaCoPy
schönes beispiel wie jeder sein eigenes Süppchen kocht, und sich die die Rosinen der Moral rauspickt.


melden
Anzeige

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

03.05.2012 um 18:04
Die Einfachste Lösung wäre es natürlich LEbenmittel mal zu verteuern, dann erledigt sich das mit der Verschwendung. Also als 1) Weg mit allen Subventionen.


melden

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

03.05.2012 um 18:05
@KoMaCoPy
KoMaCoPy schrieb:Das Haus selbst wird von Erdwaerme beheizt durch eine riesige WaermePumpe.
ähm... eine wärmepumpe heizt nicht, sie pumpt nur wärme.
aber wenn du erdwärme hast isses ja ok - nur dass dann halt eben nicht das haus "komplett mit solarzellen" betrieben wird.
KoMaCoPy schrieb:Ich muss mich damit auskennen...?
nö, musste nicht - aber wenn du hier sowas reinschreibst und klar ist, dass das garnicht gehen kann, läufst du gefahr unglaubwürdig zu werden.
KoMaCoPy schrieb:Nya. Ich weiss wo ich anrufen muss um Hilfe zu bekommen, wenn mal etwas kaputtgeht.
das ist das wichtigste. alles selbst machen kann wohl kaum jemand.
KoMaCoPy schrieb:Und es iz mein Haus, registriert unter meinem Namen,Mein Papa iz verstorben.
das tut mir leid.
und das haus hast du jetzt vermietet?


melden

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

03.05.2012 um 18:06
@KoMaCoPy
KoMaCoPy schrieb:Und...wieso meinst du denn, dass da was verschwendet wird?
na leerstehender wohnraum halt - während andere verzweifelt nach was günstigem suchen...


melden

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

03.05.2012 um 18:11
@Fedaykin

Ich muss sagen, dass ich Weise Worte von dir entnehmen zu scheine, aber es doch ein wenig lau finde nicht wirklich auszusprechen was du genau damit zu bemaengeln hast.


@wobel

Nya...im Sommer muss eigentlich so gut wie nichts beheizt werden und ansonsten muss ich zugeben, dass das Haus ziemlich sicher, aber die meiste Zeit unbewohnt iz.

Falls ich mich erinnern kann - in meinem Schreibeifer - hab ich gesagt "fast komplett" oder muss es wohl vergessen haben.

Da wo ich wohne gibt es genuegend Wohnplaetze.
Zusaetzlich bin ich teil-Teilhaber an einem "betreuten Wohnen" Komplex fuer Menschen ab 58.Lebensjahr, welche anders Probleme haetten sich komplett selbst zu versorgen.


melden

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

03.05.2012 um 18:15
@KoMaCoPy
ziemlich einfach: Menschen suchen sich gerne Sündenböcke, möglichst abstrakt, weit weg von einem selbst. Dann sucht man sich Dinge raus die man anderen Menschen vorwerfen kann, achtet aber darauf das diese Dinge nicht mit den eigenen Lebenstil kolliedieren.

Mit anderen Worten: Die Moralapostel die anderen vermeintlich im Auge Rumstochern achten schön darauf das der eigene Splitter immer überschminkt ist.

oder noch einfacher: Jeder heuchelt auf seine Weise.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

03.05.2012 um 18:18
@Fedaykin
Wer wäre ich denn ohne Splitter und Brüche,aalglatte Möchtegernschönlinge die impertinent auf very perfekt machen gibts schon genug,gerade die Macken und Meisen machen mich interessant


melden

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

03.05.2012 um 18:20
@KoMaCoPy
KoMaCoPy schrieb:... ansonsten muss ich zugeben, dass das Haus ziemlich sicher, aber die meiste Zeit unbewohnt iz.
warum vermietest du's denn nicht? je nachdem wo das haus steht gibt's da doch ganz sicher nachfrage! wenn's hier in der nähe wäre, ich hätt sofort 'n mieter für dich, einen handwerker der grad verzweifelt nach was sucht...

ansonsten wär ich echt vorsichtig - wenn dort niemand wohnt geht das ratz-fatz dass es aufgebrochen wird und es kaputtgemacht wird.
KoMaCoPy schrieb:Da wo ich wohne gibt es genuegend Wohnplaetze.
naja - das ist aber ja im ausland.
hier in deutschland gibt's ecken in denen wohnraum echt knapp ist.


melden

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

03.05.2012 um 18:21
@Fedaykin

Iz ja schoen, dass du was zu suelzen gefunden hast, weil wir ja wissen, dass du selbst alles besser machst als ich. :)

Sei stolz auf dich, dass du mich gefunden hast, auf die du mit dem Finger zeigen kannst wegen etwas, was noch nichtmal wirklich falsch iz.

Ich befinde mich um die 4x jaehrlich in diesem Haus fuer mehrere Wochen. Es iz der Ort an dem ich mich mit meiner Mam treffe und mich halbwegs "kuriere".

Was gerechtfertige ich mich ueberhaupt vor dir, wo du nichtmal [jedenfalls iz mir davon nix bewusst] erwaehntest etwas an der heutigen pol. Situation uberhaupt veraendern zu wollen?


melden

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

03.05.2012 um 18:22
Warhead schrieb:Wer wäre ich denn ohne Splitter und Brüche,aalglatte Möchtegernschönlinge die impertinent auf very perfekt machen gibts schon genug,gerade die Macken und Meisen machen mich interessant
nund dann solltest du es wohl allen zugestehen, oder?

Und wenn ich gerne Lebensmittel verbrenne, dann wäre das z.b meine Macke.


melden

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

03.05.2012 um 18:26
@wobel

Ne, das iz in Deutschland dieses "Projekt".

Es iz das Traumhaus meines Papas und mir zerbricht dabei der Kopf und alles drumherum, wenn ich daran denke mein letztes wirkliches zu Hause zu vermieten.

Ich wohne doch in nem Kaff, wo das nicht besonders von Bedeutung iz.

Aber...danke fuer den Gedankenanstoss, den du da mir aus den Tiefen wieder ans Licht befoerdert hast.


melden

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

03.05.2012 um 18:26
KoMaCoPy schrieb:Iz ja schoen, dass du was zu suelzen gefunden hast, weil wir ja wissen, dass du selbst alles besser machst als ich.
habe ich das behauptet? Du hast hier einen auf Moralisch gemacht wie mit ner Quersubventionierten Solaranlage
KoMaCoPy schrieb:Sei stolz auf dich, dass du mich gefunden hast, auf die du mit dem Finger zeigen kannst wegen etwas, was noch nichtmal wirklich falsch iz.
ich wollte dich nur auf die Gefahr des Moralisierens hinweisen.
KoMaCoPy schrieb:Ich befinde mich um die 4x jaehrlich in diesem Haus fuer mehrere Wochen. Es iz der Ort an dem ich mich mit meiner Mam treffe und mich halbwegs "kuriere".
wohnt deine Mum nicht in dem Haus?
Was gerechtfertige ich mich ueberhaupt vor dir, wo du nichtmal [jedenfalls iz mir davon nix bewusst] erwaehntest etwas an der heutigen pol. Situation uberhaupt veraendern zu wollen
was sollen sich die anderen vor dir Rechtfertigen wenn sie Lebensmittel verschwenden.?

Ich brauche keine Führer die mir vorschreiben was erlaubst ist und was nicht, die alles Reglementieren wollten.

und wie ich erwähnte für Lebensmittel ist die Lösung einfach. Subventionen weg und die Leute für bezahlen lassen. Dann achten sie schon besser drauf oder tragen entsprechen die Kosten der Externen effekte die durch die "verschwendung" entsteht.




?


melden

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

03.05.2012 um 18:28
KoMaCoPy schrieb:Hm...hauptsaechlich, weil ich es wirklich nicht tolerieren kann, dass Menschen so gierig und stumpf sind sich alles zu kaufen und am Ende eigentlich gar nicht wissen wohin damit.

Mal daran zu denken, dass man Dinge auch weggeben oder ausleihen kann, wenn man sie selbst nicht braucht steht bei den meisten komplett ausser Frage
.

das findest du Gierig und Stumpf, aber das Haus und eventuelle Geräte gammeln 60 bis 90% des Jahres vor sich hin (Garten und co=

Und das meinte wobel halt auch unter Verschwendung, der Begriff kann so vieles beinhalten.


melden

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

03.05.2012 um 18:29
@KoMaCoPy
Fedaykin schrieb:Was gerechtfertige ich mich ueberhaupt vor dir, wo du nichtmal [jedenfalls iz mir davon nix bewusst] erwaehntest etwas an der heutigen pol. Situation uberhaupt veraendern zu wollen?
oh, dann musst du mal in andere threads gucken - ich bin da ziemlich engagiert.
nur das container-problem, da weiss ich aktuell auch nicht so recht wie man am besten rangehen könnte. ich bin ja schon froh dass hier wenigstens ein teil an die bauern, die biomasseanlage und an die tafel geht...


melden

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

03.05.2012 um 18:30
@KoMaCoPy
KoMaCoPy schrieb:Es iz das Traumhaus meines Papas und mir zerbricht dabei der Kopf und alles drumherum, wenn ich daran denke mein letztes wirkliches zu Hause zu vermieten.
das kann ich nachvollziehen, nur wenn ich hier ständig die "lost places"-threads lese und wie oft da in häuser eingestiegen wird, die leerstehen, hätt ich an deiner stelle echt angst drum. dann doch lieber vermieten, dann ist es sicherer...


melden

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

03.05.2012 um 18:31
@wobel
das ging wohl eher an mich


melden

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

03.05.2012 um 18:33
@Fedaykin

Ich glaube deine Worte sind ein wenig zu voreilig abgefeuert.

Iz dir entgangen, dass ich mir das alles nicht selbst ausgesucht hab?

Iz dir....entgangen, dass ich das alles nicht nur auf Lebensmittel bezogen habe?

Ich spende dir bald was...aufdas dein Leiden sich ausgezahlt macht.lol




@wobel

Arghs.
Das war doch nicht an dich. -.-

Du stehst mir ja nicht als kampfbereiter Opponent gegenueber.


melden

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

03.05.2012 um 18:34
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:das findest du Gierig und Stumpf, aber das Haus und eventuelle Geräte gammeln 60 bis 90% des Jahres vor sich hin (Garten und co=

Und das meinte wobel halt auch unter Verschwendung, der Begriff kann so vieles beinhalten.
ähm nein, so meinte ich das nicht.
das gartengeräte 60% des jahres vor sich hin gammeln, liegt in der natur der dinge. aber während dieser zeit kann sie halt auch niemand anderes gebrauchen, da will sie auch keiner leihen, da sind sie eigentlich nur im weg. "gammeln" sollten sie trotzdem nicht, normalerweise werden die entsprechend gepflegt damit das nicht passiert. man kann sich ja nicht jedes frühjahr alles neu kaufen.

mir ging's mehr darum dass ich genug leute kenne die verzweifelt nach 'nem netten kleinen häuschen suchen zum mieten, und da steht eines leer...

und ja gut, der garten - da könnte man zwischen mai und oktober natürlich auch was anbauen, klar - aber da musste erstmal jemand finden der das macht wenn er das haus nicht auch benutzen darf, da wäre ein schrebergarten etc. nämlich die bessere wahl.


melden

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

03.05.2012 um 18:37
@KoMaCoPy
KoMaCoPy schrieb:Du stehst mir ja nicht als kampfbereiter Opponent gegenueber.
wir stehen noch nicht mal auf dem gleichen schlachtfeld - ich in deutschland und du irgendwo im ausland... kampfbereit bin ich aber sehr wohl.
aber jetzt seh ich's auch, ging ja garnicht an mich. hätt mich auch gewundert, obwohl ich tatsächlich in diesem thread auch noch keinen kreativen konstruktiven vorschlag gemacht habe.

ich hab in meinen studentenzeiten übrigens phasenweise auch containerd... da war's aber noch nicht so hart wie heute von wegen das alles abgeschlossen ist usw.
heute kriegen die kids ja nicht mal mehr das grünzeug von den karotten für ihre karnickel in den läden geschenkt...


melden
Anzeige

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

03.05.2012 um 18:42
@wobel

Ehrlich gesagt finde ich das hier schon ein wenig sehr krass ausgeartet.

Weisst du...ich hab das alles ohne die Absicht es so zu bekommen, wie es mir zugefallen iz. Dazu bringt es mich selbst zur etwaigen auswegslosen Situation.



@Fedaykin

Geld iz das, was die Arbeit zum stinken bringt.


melden
353 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt