Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Von netten Leuten, die Panzer an Diktatoren und Despoten verkaufen

62 Beiträge, Schlüsselwörter: Diktatur, Saudi Arabien, Panzerdeal, Leopard 2

Von netten Leuten, die Panzer an Diktatoren und Despoten verkaufen

22.05.2012 um 17:09
jetzt neu...der leopard 2 mit wasserkanone anstatt normaler bewaffnung und eigenem gepanzertem wassertank anhänger!


melden
Anzeige
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Von netten Leuten, die Panzer an Diktatoren und Despoten verkaufen

22.05.2012 um 17:32
etamot schrieb:Äh, so kannst du auch Heroinhandel rechtfertigen - warum bist du noch nicht eingestiegen soll doch ein gutes Geschäft sein.
was ist den an heroinhandel zu rechtfertigen? das ne ganz normale ware, nur das sie illegal ist. ich persönlcih hätte mehr probleme bei mcdonald zu arbeiten als heroin zu verkaufen, beides tötet und beides macht süchtig, aber heroin verkauft man nicht an kinder, und es töten eher die umstände.
und auch wenn gastfood mehr menschen tötet ist der verkauf von waffen moralisch was ganz anderes, mit waffen tötet man in der regel andere und dröhnt sich nich zu.


melden

Von netten Leuten, die Panzer an Diktatoren und Despoten verkaufen

22.05.2012 um 18:36
Kampfpanzer sind zur Niederschlagung von Aufständen das Schlechteste aller denkbaren Mittel - zu groß, zu schwer - und viel zu leicht außer Gefecht zu setzen - ein Hammer und eine Dose Farbe und das Ding ist blind, egal ob es ein Leopard, Abrahms oder ein T... ist.

Mit solchen Maschinen kann man zwar ganze Dörfer und Stadtviertel einebnen, aber gegen hunderte Menschen ist es schier machtlos.

Ein großes Poster von Angela Merkel im Bikini ist da viel effektiver


melden
killimini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Von netten Leuten, die Panzer an Diktatoren und Despoten verkaufen

22.05.2012 um 18:48
Dieser Deal wurde doch schon vor einem halben Jahr abgeschlossen? Oder waren das blos Verhandlungen.? Ich finde es äusserst bedenklich dass wir, der Westen, überhaupt mit solchen Staaten solche Geschäfte abwickeln. Das fliessende Geld, oder besser gesagt das fliessende Öl überschwemmt die Menschlichkeit...

Heute sind sie noch die dollsten Verbündeten gegen Iran und DER Wirtschaftliche Sponsor. Morgen schon werden die Politiker sich gegenseitig verfluchen wenn es darum geht, dass solch westliches Kriegsgerät gegen das eigene Volk eingesetzt werden und man eine Lösung sucht, das Blutvergiessen zu stoppen. Dann kommen die alten Sprücheklopfer wieder hervor:"Man hätte den Saudis nie Waffen liefern dürfen... blabla"
HANDELT JETZT UND NICHT ERST DANN, WENN DIE TAUSENDEN OPFER EIN HANDELN UNUMGÄNGLICH MACHEN!!!

Das kotzt mich sowas von an, immer nur dem schnellen Geld hinterher jagen. Konsequenzen? Ne, gibts doch nicht, oder wenn doch, dann bin ich nicht mehr an der Macht!


melden
killimini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Von netten Leuten, die Panzer an Diktatoren und Despoten verkaufen

22.05.2012 um 18:53
vorübergehend schrieb:Kampfpanzer sind zur Niederschlagung von Aufständen das Schlechteste aller denkbaren Mittel - zu groß, zu schwer - und viel zu leicht außer Gefecht zu setzen - ein Hammer und eine Dose Farbe und das Ding ist blind, egal ob es ein Leopard, Abrahms oder ein T... ist.

Mit solchen Maschinen kann man zwar ganze Dörfer und Stadtviertel einebnen, aber gegen hunderte Menschen ist es schier machtlos.
Es ist sicher nicht das TopKriegsmaterial für Niederschlagung eines Aufstandes aber alleine die Präsenz eines Panzers wirkt Wunder. Des weiteren ist es perfekt irgendwelche Häuser in Schutt und Asche zu legen(siehe Syrien). Ausserdem ist die Nahkampf bewaffnung(MG) äusserst effektiv. Man muss nicht immer die Kanone benutzen, manchmal genügt es auch mit dem Panzer über eine demonstrierende Meute zu fahren. Dose Farbe??? Ein Demonstrant wird kaum so nahe an einen Panzer kommen, zumal er diesen auch erklimmen müsste, was unter solchen umständen kaum zu schaffen ist. Ausserdem kann man auch ohne diese elektronik Fahren, hängt zwar der Kopf des Fahrers und der schützen auserhalb des Panzers aber das wäre auch egal. Ausserdem werden Panzer in der Regel immer durch Infanterie unterstützt, oder wohl eher umgekehrt.


melden

Von netten Leuten, die Panzer an Diktatoren und Despoten verkaufen

22.05.2012 um 19:50
@ killimini

wenn man schon ein gepanzertes Fahrzeug gegen Zivilisten einsetzt dann nimmt man Schützenpanzer - klein, leicht, wendig und im inneren sitzt die Infanterie.

Ein Kampfpanzer ist unheimlich verwundbar - wenn so ein Ding in Straßen unterwegs ist, dann ist es ein leichtes auf das Ding zu kommen. Mit dem Hammer schlägst Du die Sensorik ein und mit der Farbe pinselst Du die Gucklöcher zu - zur Not reich auch ein Päkchen Mehl :-)

Die Besatzung wird einen Teufel tun und die Luke öffnen - dann sind die mit Sicherheit tot und das Fahrzeug könnte in die Hände der marodierenden Meute fallen.

............

Ich sehe aber nicht den geringsten Hinderungsgrund Kriegsgerät zu verkaufen - ganz speziell in diesem Fall BEFÜRWORTE ich das sogar. Die Saudis sind ein Gegenpol zum Iran und indirekt auch zum Irak.

Der moralisch-ethische Anspruch keine Waffen zu liefern ist zwar "edel & Gut" aber an der Realität völlig vorbei. Wer hat wohl mehr Einfluss - ein Lieferant oder ein Moralapostel ?!

Auch wenn es wirklich keiner gerne hört - eine "Revolution / Aufstand" ist aus der Ferne betrachtet häufig sexy. Jedoch wird meist ein Blutsäufer durch einen anderen ersetzt. Bürgerkriege und das Begleichen alter Rechnungen / Stammesfehden sorgen fast immer für ein Blutbad. Außerdem ist es keineswegs immer klar ob da eine Revolution, ein Aufstand oder nur eine Minderheit niedergeschlagen wird, die eine Änderung erzwingen möchte. Ich erinnere hier gerne auch an Klassiker wie beispielsweise die russische Revolution, die roten Khmer in Kambodscha und viele, viele andere Fälle.


melden
killimini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Von netten Leuten, die Panzer an Diktatoren und Despoten verkaufen

22.05.2012 um 20:14
vorübergehend schrieb:Ich erinnere hier gerne auch an Klassiker
Es gibt auch die anderen Klassiker.

Ein Kampfpanzer ist in der Regel nie alleine unterwegs. AUsserdem, wen die Panzerbesatzung halbwegs munter ist wird sies schon merken wenn Leute auf das Vehikel klettern wollen. Dann machen sie einen schnellstart oder drehen den Turm um 360 Grad und der erklimmer liegt am Boden. Noch schnell ne kehrtwende und der "kapperer" ist dünn wie ein Stück Papier. Ja, sicher sind Schützenpanzer die bevorzugten Kriegsgeräte wen es um Nahkampf geht, doch Panzer sind auch immer wieder gerne gesehen, insbesondere wenn es um eine Belagerung geht.

Iran... Um den im Zaun halten zu können benltigen die Saudis keine deutschen Panzer. Zumal demnächst Syrien fallen wird. Dann steht Iran ganz alleine da und muss sich über kurz oder lang den Sanktionen bäugen. Da der Ajatollah vermutlich eh nicht mehr lange leben wird ist es fraglich ob das Regime nach dessen Tod weiterhin so auf Konfrontationskurs ist...


melden

Von netten Leuten, die Panzer an Diktatoren und Despoten verkaufen

22.05.2012 um 20:20
@ killimini

mach Dich mal bitte mit den Techniken der asymetrischen Kriegsführung vertraut - der Grundtenor lautet Groß=Schlecht.

Mit Deiner Argumentation bleibst Du nicht im Kontext - Belagerungen kannst Du mit solchen Dingern auch nicht effektiv durchführen, nebenbei gibt es sowas praktisch nicht mehr.

Kampfpanzer sind in weiten Räumen und großen Flächen das Mittel der Wahl - in Städten sind die nur dazu geeignet schwer bewaffneten Widerstand zu brechen, aber keineswegs zum pürieren von Demonstranten.


melden
killimini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Von netten Leuten, die Panzer an Diktatoren und Despoten verkaufen

22.05.2012 um 20:26
vorübergehend schrieb:nebenbei gibt es sowas praktisch nicht mehr.
Derzeit in Syrien häufig anzutreffen...
vorübergehend schrieb:in Städten sind die nur dazu geeignet schwer bewaffneten Widerstand zu brechen, aber keineswegs zum pürieren von Demonstranten.
Ja, aber in der Not greift jeder Diktator zu allen Mitteln. Gaddafi und Assad haben Kampfjets eingesetzt...
In Afrika werden Bürgerkriege mit 100 Jährigen Karabinern ausgetragen... Man nimmt was man findet. Da ist ein Leopard auch gerne gesehen. Und sei es blos zur Abschreckung.
-> Siehe Kairo vor eineinhalb Jahren. Da waren auch überall Panzer aufgefahren worden...


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Von netten Leuten, die Panzer an Diktatoren und Despoten verkaufen

23.05.2012 um 06:20
Blinde Farbe...alles schick... :/


melden

Von netten Leuten, die Panzer an Diktatoren und Despoten verkaufen

23.05.2012 um 10:43
Vor dem Hintergrund, dass Deutschland sich gerne als leuchtendes Beispiel in Sachen Menschenrechte, Demokratie und Pazifismus geriert, ist es schon sehr ironisch, wenn dieses Land gleichzeitig auf, ich glaube Platz 3 des internationalen, offiziellen Waffenhandels und des Handels mit dual-use-technology odet militärisch verwendbaren Zusatzmaterialien ist.

Es ist Heuchelei par excellence, wie man sein Gewissen damit beruhigt, dass man ja nur Wirtschaftsaufträge erledigt und doch eigentlich auch gar nicht sicher weiss, wie die verkauften Waffen und Technologien verwendet werden.

Natürlich könnte man sich denken, dass absolutistische und diktatorische Herrscher in einem Land, wo Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit nicht so eng gesehen werden, die Waffen nicht nur als coole Geschenke für die Kamine haben möchten.

Aber wie auch immer, Profit wird höher bewertet, niemand möchte die ganzen Arbeitslosen, die bei einem Verbot der Waffenproduktion und des Handels mit dual-use-technology entstünden.

Also fährt man auch weiter zweigleisig.


melden

Von netten Leuten, die Panzer an Diktatoren und Despoten verkaufen

23.05.2012 um 12:00
Im Bereich Heuchelei und Scheinheiligkeit stimme ich durchaus zu.

Allerdings sollten wir das heucheln lassen und ähnlich entspannt rangehen wie der Rest der Welt.

Außerdem ist es einem Opfer völlig egal ob es von einem Regime oder Revolutionären oder meinetwegen der Polizei erschossen, gesprengt, zerknüppelt wird.

Die wahre Heuchelei besteht doch darin, daß wir ( hier in einigen Threads ! ) die Umstürze im nahen Osten bejubeln und andererseits moralinsauere Themen erörtern wie die Rechtmäßigkeit von Waffenexporten ?!?

Es ist suuppppiiiiiiiii wenn die Nato Angriffe auf Saddam fliegt aber höchst verwerflich wenn dies in Afghanistan, Irak geschieht.


melden
killimini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Von netten Leuten, die Panzer an Diktatoren und Despoten verkaufen

23.05.2012 um 15:06
vorübergehend schrieb:Außerdem ist es einem Opfer völlig egal ob es von einem Regime oder Revolutionären oder meinetwegen der Polizei erschossen, gesprengt, zerknüppelt wird.
Naja, dem direkten Opfer im ersten Moment schon. Im zweiten nicht. Ich erinnere da gerne an Ruanda oder Somalia. Ohne den internationale Waffenhandel hätten diese Bürgerkriege gar nie statt gefunden da sie niemals zu solchen Waffen gekommen wären. Dahingehend kann es dem Opfer nicht egal sein...


melden

Von netten Leuten, die Panzer an Diktatoren und Despoten verkaufen

23.05.2012 um 15:08
Ich steh auf Panzer ................ is was tolles.


melden

Von netten Leuten, die Panzer an Diktatoren und Despoten verkaufen

23.05.2012 um 16:08
killimini schrieb:Ich erinnere da gerne an Ruanda oder Somalia.
zu Ruanda - dort war die beliebteste Meuchelmethode die Machete ! Sollte Deutschland also eine nennenswerte Machetenindustrie haben, dann mag das vielleicht stimmen.

Somalia: mir wäre Neu, daß sich dort hochmodernes Kriegsgerät ( in nennenswerter Zahl ) westlichen Ursprunges befindet.

Wenn die Irren die Oberhand bekommen, dann bringen die sich notfalls auch mit bloßen Händen um.

Gedankenspiel: Hätte seinerzeit die somalische Regierung modernes Kriegsgerät gehabt um die Warlords in den Griff zu bekommen - würdest Du dann besser schlafen ?!


melden
killimini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Von netten Leuten, die Panzer an Diktatoren und Despoten verkaufen

23.05.2012 um 16:19
@vorübergehend
und diese Macheten kamen von China...

Es geht mir nicht um Panzer sondern der Waffenhandel an sich.

Die USA haben in Somalia mit modernen Kriegsgeräten interveniert. Und die jetzige Regierung, wenn man de wenigen Quadratmtern von Mogadischu so nennen kann hat moderne Waffen...


melden

Von netten Leuten, die Panzer an Diktatoren und Despoten verkaufen

23.05.2012 um 17:07
@ killimini

der Versuch der Amis sich in Somalia zu engagieren endete bekanntlich in einer Katastrophe ersten Ranges.

Ich sage das jetzt in einer brutalen Deutlichkeit - In Somalia würden sie sich auch mit selbst geschnitzten Speeren umbringen. Wahlweise auch mit den bloßen Händen. Anarchie und Mörderbanden brauchen keine Technik sondern schlicht Opfer.

Eine Regierung kann dort nur mit der Macht von Maschinengewehren und sonstigem Kriegsgerät aufräumen und sich halten - natürlich könnten wir uns auch hinstellen und sagen "Ihr bösen, bösen Buben" mit dem Resultat, daß die Metzgerei noch weiter anhält.

Würdest Du Dich besser fühlen, gäbe es in Somalia Fabriken für Waffen - immerhin könnten die sich ja dann mit home-made Produkten massakrieren ?


melden
killimini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Von netten Leuten, die Panzer an Diktatoren und Despoten verkaufen

23.05.2012 um 17:35
@vorübergehend
Durch moderne Waffen unterstützen wir dies noch. Wenn die ihre Waffen selber herstellen müssten, Speere und dergleichen wären solche Blutbäder vermeidbar da dann Friedensmissionen wie die in Somalia auf keine nennenswerte abwehr stossen würde und somit durchsetzbar wären.


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Von netten Leuten, die Panzer an Diktatoren und Despoten verkaufen

27.08.2012 um 08:35
Wie wärs mal zur Abwechslung mit:

"Von netten Leuten, die Schlagstöche und co. an Diktatoren und Despoten verkaufen"

"Hilfe für Diktator Lukaschenko
Deutschland soll Weißrussen mit Schlagstöcken beliefert haben


Die deutsche Hilfe für das Regime von Diktator Lukaschenko war umfangreicher als bisher bekannt. So erhielt Weißrussland auch Computer- und Videotechnik aus Deutschland. Laut "Bild"-Zeitung wurde zudem mindestens eine Hundertschaft mit Schlagstöcken, Helmen und Schilden ausgestattet."

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/weissrussland-deutschland-soll-polizei-ausruestung-geliefert-haben-a-852200.ht...





ok sorry für die Belästigung interessiert sowieso kaum einen... -.-


melden
Anzeige

Von netten Leuten, die Panzer an Diktatoren und Despoten verkaufen

27.08.2012 um 10:49
schickt da mal den friedenspanzer vobei


melden
296 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Gen -Defekt9 Beiträge