Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Leichenschändung und Organdiebstahl in Österreich

106 Beiträge, Schlüsselwörter: Österreich, Diebstahl, Organe, Leichenschändung.

Leichenschändung und Organdiebstahl in Österreich

27.05.2012 um 10:06
Zeo schrieb:Passt auch gar nicht zusammen. Warum sollte man Leute von der Straße verschleppen und sie ausschlachten, wenn man sich an jeder Leiche bedienen darf?
Eben, einen Organhandel ist ja dann überflüssig. Und die das Widerrufsrecht haben dürfen ohnehin nicht mehr "angefasst" werden.


melden
Anzeige
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leichenschändung und Organdiebstahl in Österreich

27.05.2012 um 10:09
@Pallas
Der TE ist überdramatisiert das. Nur weil es in DE anders ist. Ich sehe nicht, warum das so wichtig ist, in einem Stück beerdigt zu werden. Man ist so oder so Futter für die Würmer.


melden

Leichenschändung und Organdiebstahl in Österreich

27.05.2012 um 10:13
@Zeo

Ist schon klar. In Deutschland ist das eben anders, da muss man ausdrücklich zustimmen, wenn man seine Organe spenden will. Da wäre eine Organentnahme eines Toten (ich hoffe doch nicht, dass er meint Lebende werden ausgenommen O_o) ohne Einwilligung nach dem Gesetz wohl Organdiebstahl.


melden

Leichenschändung und Organdiebstahl in Österreich

27.05.2012 um 14:01
Darum haben doch die Österreicher die Redewendung: "Rot Weiß Rot bis in den Tod."


melden

Leichenschändung und Organdiebstahl in Österreich

27.05.2012 um 14:12
@Drakon
Drakon schrieb:Mach Urlaub in Österreich...Leichenschändung und Organklau inkl.
Im § 62a (1) KAKug steht u.A.:

"Es ist zulässig, Verstorbenen einzelne Organe oder Organteile zu entnehmen, um durch deren Transplantation das Leben eines anderen Menschen zu retten oder dessen Gesundheit wiederherzustellen. Die Entnahme ist unzulässig, wenn den Ärzten eine Erklärung vorliegt, mit der der Verstorbene oder, vor dessen Tod, sein gesetzlicher Vertreter eine Organspende ausdrücklich abgelehnt hat. Die Entnahme darf nicht zu einer die Pietät verletzenden Verunstaltung der Leiche führen."

Und zu deinem zitierten Auszug:
Wer einen Leichnam oder Teile eines Leichnams oder die Asche eines Toten einem Verfügungsberechtigten entzieht oder aus einer Beisetzungs- oder Aufbahrungsstätte wegschafft, ferner wer einen Leichnam misshandelt oder einen Leichnam, die Asche eines Toten oder eine Beisetzungs-, Aufbahrungs- oder Totengedenkstätte verunehrt, ist mit Freiheitsstrafe bis zu sechs Monaten oder mit Geldstrafe bis zu 360 Tagessätzen zu bestrafen.
Hast du es auch genau durchgelesen? Ist dir das Wort "Verfügungsberechtigte" aufgefallen?
Drakon schrieb:-Ich- finde es -nicht- ok. Es kann doch nicht sein
das einem ungefragt und ohne ausdrücklich Erlaubniss
die Organe entnommen werden, egal ob man sie noch
braucht oder nicht.
Das wird dir aber nicht mehr so tragisch vorkommen, wenn dein Leben (gottbewahre) von einer Organspende abhängt, die nicht vorgenommen werden kann, weil es so gut wie keine Spender gibt.
Drakon schrieb:Was ist hier nur los in österreich, kann den da jeder machen was er will.
Genau, man kann sogar eine Verfügung erlassen, welcher nach einem keine Organe entnommen werden dürfen, furchtbar...

Die Entscheidung liegt immernoch beim "Eigentümer". Egal wie sehr du uns auch vom Gegenteil überzeugen willst.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leichenschändung und Organdiebstahl in Österreich

27.05.2012 um 14:17
Bevor man mich ausnimmt wie eine Weihnachtsgans, will ich wenigstens gefragt werden!
Demnächst werden in Deutschland Organspendeausweise an alle ab 16 Jahre verschickt
und da kann man zustimmen oder ablehnen.
Genauso würde ich mich einer Zwangsimpfung verweigern (es sei denn, es grassiert
die Pest o.ä.).
Genauso habe ich die grundlose Mammographie schon mehrfach abgelehnt,
zuletzt hat man mir sogar schon einen Termin aufoktroyiert, den ich nicht wahrnahm.
Mein Körper gehört immernoch mir und ich entscheide, was ich mit ihm machen lasse!


melden

Leichenschändung und Organdiebstahl in Österreich

27.05.2012 um 14:18
@ramisha
ramisha schrieb:Bevor man mich ausnimmt wie eine Weihnachtsgans, will ich wenigstens gefragt werden!
Das wird man in Österreich zu Lebzeiten auch. Wo ist das Problem? Argumentierst du jetzt damit, dass dich nach dem Tod keiner gefragt hat? Ja sowas aber auch! Warum tun die das bloß?^^


melden

Leichenschändung und Organdiebstahl in Österreich

27.05.2012 um 14:24
ramisha schrieb:Genauso würde ich mich einer Zwangsimpfung verweigern (es sei denn, es grassiert
die Pest o.ä.).
Wie kann man sowas nur mit ner Zwangsimpfung vergleichen? Bei ner Zwangsimpfung hatt man keine Wahl daher ZWANGSimpfung, hier kann man nein sagen, is doch nicht so schwer oder?


melden

Leichenschändung und Organdiebstahl in Österreich

27.05.2012 um 14:27
@ramisha
ramisha schrieb:Mein Körper gehört immernoch mir und ich entscheide, was ich mit ihm machen lasse!
Wie gesagt, hast du die Möglichkeit das zu regeln. Wer aber zu faul dazu ist eine Unterschrift abzugeben, der muß im Todesfall halt damit rechnen, dass man im Zweifelsfall für den der noch eine Chance zum überleben hat, entscheidet. - Sowas BÖSES aber auch!!!


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leichenschändung und Organdiebstahl in Österreich

27.05.2012 um 14:28
@22aztek
Ich lebe zum Glück in Deutschland und da fragt man mich vorher.
Habe übrigens meine Zustimmung zum Ausweiden schon VOR dem Versand
des Spenderausweises erteilt. Nu staunste!

@dovahkiin
Du hast mitgekriegt, dass ich mich einer Impfung bei einer Epidemie nicht
entziehen würde?


melden

Leichenschändung und Organdiebstahl in Österreich

27.05.2012 um 14:33
Ja, erst werden deutsche Touristen in Österreich mit Grünem Veltliner und Stroh-Rum umgebracht - und dann ausgewaidet. Die Leber ist dann allerdings nicht mehr zu gebrauchen.


melden

Leichenschändung und Organdiebstahl in Österreich

27.05.2012 um 14:33
@ramisha
ramisha schrieb:Ich lebe zum Glück in Deutschland und da fragt man mich vorher.
Ich zitiere mich mal eben selbst: "Das wird man in Österreich zu Lebzeiten auch. Wo ist das Problem?" ...
ramisha schrieb:Habe übrigens meine Zustimmung zum Ausweiden schon VOR dem Versand
des Spenderausweises erteilt.
Ich habe mir keine Gedanken über deine eventuelle Zustimmung gemacht und hätte dich auch nicht gefragt. Das ist Privatsache.
Somit:
ramisha schrieb:Nu staunste!
Nö.

Noch einmal: hör auf damit zu argumentieren, dass man niemanden fragen würde. Das ist nicht wahr und ausserdem ohnehin schwachsinnig, weil sich Leichen in der Regel nur sehr schlecht artikulieren können. Deshalb regelt man das zu Lebzeiten und das tut der Staat Österreich auch. Was ist nun dein konkreter Vorwurf? Dass Österreich dadurch statistisch gesehen mehr Leben retten kann? Ja super... so ein böses Land.


melden

Leichenschändung und Organdiebstahl in Österreich

27.05.2012 um 14:37
Wie gesagt, ich sehe auch kein Problem darin, diesen Ausweis mit sich rumzutragen ... egal, ob nun ja drinsteht oder nein und alles durchgestrichen ist.
Bis jetzt sind auch alle meine Bekannten, die in Österrich im Urlaub waren, wohlbehalten wieder gekommen ;) .


melden

Leichenschändung und Organdiebstahl in Österreich

27.05.2012 um 14:38
Solange sie keine Werbung machen mit:

Neue Leber eingetroffen! Besonders geeignet für starke Trinker. Preis VHB (Made in Austria)


melden

Leichenschändung und Organdiebstahl in Österreich

27.05.2012 um 14:40
ramisha schrieb:Du hast mitgekriegt, dass ich mich einer Impfung bei einer Epidemie nicht
entziehen würde?
Ja hab ich, trotzdem unpassender vergleich, das eine is zwang das andere nicht.

@Thalassa

Genau, und nur weil man als Tourist in Österreich stirbt heißt das ja nicht das die Leiche sofort verschleppt und ausgeschlachtet wird, die Leichen müssen ja so viel ich weis einige Kriterien erfüllen.


melden

Leichenschändung und Organdiebstahl in Österreich

27.05.2012 um 14:40
Stand Falco eigentlich im Widerspruchregister?


melden

Leichenschändung und Organdiebstahl in Österreich

27.05.2012 um 14:41
@martialis

Wieso? Willst eines seiner Organe ausfindig machen und den neuen Träger anhimmeln oder so :D?


melden

Leichenschändung und Organdiebstahl in Österreich

27.05.2012 um 14:42
@martialis
martialis schrieb:Stand Falco eigentlich im Widerspruchregister?
Bestimmt nicht, aber der war wohl zu weit weg und zu nicht mehr in einem Stück :(


melden

Leichenschändung und Organdiebstahl in Österreich

27.05.2012 um 14:43
@martialis

Keine Ahnung aber nach dem er unter Alkohol- und Kokaineinfluss starb, war eine eventuelle Organspende hinfällig.


melden
Anzeige

Leichenschändung und Organdiebstahl in Österreich

27.05.2012 um 14:43
dovahkiin schrieb:Wieso? Willst eines seiner Organe ausfindig machen und den neuen Träger anhimmeln oder so :D ?
Nee, aber ich kenne jemanden, der nach seiner Lebertransplantation plötzlich singen konnte.


melden
134 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt