Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kindererziehung

205 Beiträge, Schlüsselwörter: Kindererziehung
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung

30.06.2012 um 13:46
@Tussinelda

was ich einwenig bemängele ist die Bereitschaft in manchen Fällen sich Hilfen ins Haus zu holen z.B. in Form einer/eines Familienhelfer/in. Es gibt diese Hilfen, aber viele scheuen sich davor, weil noch immer gesellschaftliche Vorurteile bestehen wie und in wie weit das Amt sich einmischt bzw eingreift, auch die Angst die Kinder weggenommen zu bekommen wiegt bei vielen noch schwer und steht rechtzeitiger Hilfe im Wege !


melden
Anzeige

Kindererziehung

30.06.2012 um 13:48
@DieSache
ja, das stimmt......es ist aber auch schwierig, wenn Du Dich von Fremden beurteilen lassen solllst.....


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung

30.06.2012 um 13:50
Kindererziehung ist immer indivduell, da jedes Kind individuell ist! Kinder sollen hier in unserer Gesellschaft immer gleich funktionieren und werden in Normen gedrückt und dieses Spielchen machen die Eltern auch noch mit. Deshalb haben so einige Probleme bei der Erziehung ihres Kindes. Man beachtet nicht mehr die Individualität und versucht das Kind gesellschaftfähig zu machen...


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung

30.06.2012 um 13:50
@missesfee

tja, das was ich erlebte an "Vorgelebtem" war nicht ideal, weil wir Kinder instrumentalisiert wurden und ständig hin und hergerissen waren, wo denn nun sowas wie Geborgenheit zu finden ist. Meine Schwester hat eine andere Persönlichkeit wie ich und ist heute Mutter, bisher denke ich macht sie das ganz gut, weil sie wirklich bemüht war, wenn es Probleme gab sich diese Hilfen auch zu nehmen. Logopäde und Nachhilfe z.B.


melden

Kindererziehung

30.06.2012 um 13:51
@Tussinelda

ein grundsätzlicheres Verständnis zu vermitteln, ist im endeffekt auch nichts anderes als ein tipp.

die entscheidung, das gehörte anzuwenden oder nicht liegt bei den eltern.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung

30.06.2012 um 13:51
@Tussinelda

da geht es ja weniger um eine Beurteilung, als darum Hilfe im Alltag mit den Kindern zu haben !


melden

Kindererziehung

30.06.2012 um 13:57
@dasewige
nee, ein grundsätzliches Verständnis zu vermitteln bedeutet, den Eltern aufzuzeigen, wie ihr Kind ist, warum es manches nicht versteht, es deshalb auch Verbote geben muss,um Gefahr zu verhindern, dass Kinder Persönlichkeiten sind, Rechte haben, jedes anders ist, da funktioniert einheitliche Erziehung nur im Groben......und woher sollte eine "objektive Person" dies einbeziehen können, also die kleine komplexe Persönlichkeit des Kindes? Der Mutter? Da kann es dann nur um generelle Tipps gehen und die funktionieren meines Erachtens eben nur bedingt.
Was nicht heisst, das professionelle Hilfe nicht funktioniert......aber das muss dann auch sehr professionelle Hilfe sein, nicht ein Besuch vom Jugendamt pro halbem Jahr, kurz sagen das es nicht sauber genug ist und man Kinder nicht schlägt und tschüss.


melden

Kindererziehung

30.06.2012 um 13:57
@DieSache
Ja, ich verstehe, aber einige Eltern fühlen sich beurteilt, das meinte ich.


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung

30.06.2012 um 13:58
DieSache schrieb:da geht es ja weniger um eine Beurteilung, als darum Hilfe im Alltag mit den Kindern zu haben !
Ja, und das können die dann auch ganz schnell beurteilen, wie man Kinder hilft, die man gar nicht richtig kennt. Deshalb ist es ja auch eher schwierig, da wirklich zu helfen, ich denke so meinte das Tussinelda...


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung

30.06.2012 um 14:01
@CosmicQueen
@Tussinelda

denke eher dass es daran liegt, dass viele nichtmal wissen wie solche Hilfen ausschaun, denn den Einwand man kenne ja die Kinder nicht, sorry, aber wenn es sich um eine vernünftige Familienhilfe handelt die sind ja nicht nur mal ein paar Stunden da, sondern stehen einem dann im Alltag bei !


melden

Kindererziehung

30.06.2012 um 14:03
@DieSache
naja, in der Regel muss es schon etwas schwerwiegendes sein, wenn die mehr als 1mal pro Woche kommen und dann kann es sein, dass die Familienhilfe z.B. nur um ein Kind kümmert.....das ist extrem unterschiedlich.....aber hier geht es ja um die Erziehung an sich, also bevor man Hilfe braucht und eingegriffen werden muss, so hatte ich es verstanden.....also ich meine es geht nicht um Jugendämter und deren "Tipps"


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung

30.06.2012 um 14:06
@Tussinelda
Ganz genau, für normale Erziehungsgeschichten, ist das Jugendamt nicht zuständig, da müssen schon gravierende Probleme vorherrschen.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung

30.06.2012 um 14:15
Es muss nicht immer richtig sein, Freund der eigenen Kinder sein zu wollen.
Ein Unterschied, Vater oder Mutter zu sein und nicht einfach nur ein "Mitmensch",
sollte schon deutlich werden. Offenbar habe ich als Mutter da was verpasst.

Ich hatte weder bei meiner Tochter, noch bei meinem Sohn Schwierigkeiten in der
Erziehung, zumal beide äußerst lieb und pflegeleicht waren und ich darum sogar
von anderen Müttern beneidet wurde. Beide sind jetzt erwachsen, selbständig
und stehen mit beiden Beinen fest im Leben.

Im Leben meiner Tochter kam es in der Vergangenheit öfter zum Zerbrechen
scheinbar unzerstörbarer Freundschaften zu anderen gleichaltrigen Frauen,
aber auch im Kolleginnenkreis wird geschnitten, gemieden, ignoriert.

Da mir dieser Charakterzug fremd ist, hinterfragte ich natürlich die Gründe.
Sie erschienen mir fadenscheinig und reparabel; meine Tochter aber denkt
nicht im Traum daran, ist stur wie ein Panzer und auf diese Eigenschaft stolz.

Und dass da auch eine Mutter nicht ausgeklammert wird, stelle ich nach
inzwischen einem halben Jahr Funkstille fest, nachdem ich mich mal zu
einer berechtigten Kritik an meiner Enkeltochter hinreißen ließ.

Ist man mehr Freundin als Mutter und hat Autorität nie geltend machen müssen,
ist man seinen Posten als Mama genau so schnell los, wie ehemals beste Freundinnen.


melden

Kindererziehung

30.06.2012 um 14:18
@ramisha
so habe ich das Freundinnen sein anstatt Mutter sein noch nie gesehen....jetzt bin ich erstmal baff, muss ich mal sacken lassen...
aber ich bin eh keine Freundin meines Kindes, eher "Vorgesetzter mit Einschränkungen, altersbedingt"


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung

30.06.2012 um 14:36
@Tussinelda
Tja, diese Entwicklung hätte ich mir auch nie träumen lassen.

Und ich brauche mir auch keine Asche auf's Haupt zu streuen, denn meine
kritischen Worte waren fundiert, ohne zu beleidigen, sachlich und ruhig -
aber anscheinend steht mir das nicht zu.


melden

Kindererziehung

30.06.2012 um 14:38
@ramisha
das tut mir leid, aber Erziehung ist ja auch nur ein Teil, der den Menschen das sein oder werden lässt, was er dann später ist.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung

30.06.2012 um 14:46
@Tussinelda
Muss wohl so sein.


melden
starberlin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung

30.06.2012 um 16:17
guter thread ! macht spass zu lesen und die meinungen und ansätze und verschiedenen ansichten sind sehr interessant!
@ramisha: ist deine tochter zwilling von sternzeichen? das verhalten kenne ich jetzt schon genau so von zwei anderen müttern (eine ist meine schwester und der enkelenzug hat meine mutter echt zutiefst getroffen und fast jedes andere sternzeichen würde dann nachgeben und nicht weiter strafen)
@DieSache: deine vorgeschichte tut mir sehr leid und ich schicke dir energie und liebe ! aber jeder hat mehr oder weniger eine vorgeschichte und wie auch geschrieben wäre zb bei mir der fall wenn ich nächstes jahr mein erstes kind bekomme (also meine frau;-) das ich durch meine geschiedenen eltern wüsste worauf es ankommt und würde das besser machen. genau an solchen wunden kann ein kind wie bei dir der fall manchmal vieles total und extrem zum positiven ändern - aber respekt das du es dir eingestanden und auch durchgezogen hast


melden

Kindererziehung

30.06.2012 um 16:19
GrandOldParty schrieb:Wenn ich mal ein Kind habe, dann werde ich bestimmt nicht der "Freund" meines Kindes, sondern der Vater. Ein Vater, der für seine Kinder sorgt und sie liebt. Einer, zu dem sie gehen können, wenn sie Probleme haben und mit dem sie reden können.
genau so solls sein ;) @GrandOldParty


kinder nehmen ihre eltern als vorbild. dies geht in meinen augen nicht, wenn man ihnen suggeriert "wir sind die besten freunde"
eltern sind einzigartig und nicht mit freunde vergleichbar. ich wollte nie der "freund" meiner kinder sein. diese finden sie ganz gut alleine, wenn sie anfangen soziale kontakte zu knüpfen.

zwischen eltern (in diesem fall - vater) und kinder sollte eine vertrauensbasis bestehen die über sonstige freundschaften hinaus geht. meine kinder können sich blind auf mich verlassen. ich bin immer für sie da und das wissen sie. dafür ist man vater. ebenso ist es auch anders herum.

wer sagt "ich habe zu meinem kind ein freundschaftliches verhältnis". hat in meinen augen eine falsche sicht auf "eltern" sein bzw. "vater" sein.


melden
Anzeige
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung

30.06.2012 um 16:22
@starberlin
Nee, Waage - eigentlich ausgleichend und gerechtigkeitsliebend (vom Sternzeichen her),
aber Ausnahmen bestätigen offenbar die Regel. Vielleicht spielt da eine Überempfindlichkeit,
gepaart mit unangebrachtem Stolz, eine Rolle nach dem Motto: So ist es nun mal, basta!


melden
271 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden