Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kindererziehung

205 Beiträge, Schlüsselwörter: Kindererziehung
starberlin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung

30.06.2012 um 16:34
waage = die sanfte
muss somit am aszendenten liegen der diese verhalten so stur aufrecht hält.
ich kann bei meiner familie die situation meine mutter / meine schwester von beiden seiten sehen. es ist sehr schwierig dann kritik oder tipps im richtigen ton weiterzugeben. wenn dann auch evtl noch die andere oma auch bezug zu dem kind hat platzt deiner tochter schnell mal der kragen (wie bei meiner schwester)


melden
Anzeige
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung

30.06.2012 um 17:11
@starberlin
Den einzigen familiären Bezug hat/hatte meine Tochter nur zu mir und ihrem Bruder,
wobei die Geschwister sich selten sehen, wenn, dann freuen sie sich aber.

Ansonsten wurde bei der seinerzeitigen Scheidung jeder Kontakt zu Exmann,
Schwiegermutter und zahlreichen Schwägerinnen und Schwagern abgebrochen,
obwohl ich da auch keinen Grund sah, weil man sich gut verstand und die
Trennung vom Ehemann muss ja nicht das Abbrechen sämtlicher familiärer
Brücken bedeuten - jedenfalls nicht für mich. Meine Tochter sieht das offenbar anders.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung

30.06.2012 um 17:23
@starberlin
starberlin schrieb:genau an solchen wunden kann ein kind wie bei dir der fall manchmal vieles total und extrem zum positiven ändern - aber respekt das du es dir eingestanden und auch durchgezogen hast
Verstehe ich jetzt nicht so ganz, denn ich habe ja selbst keine Kinder, hattest du da was missverstanden, oder tu ichs gerade ?


melden

Kindererziehung

30.06.2012 um 17:37
@ramisha
das ist eine schwierige Situation....wie gehst Du damit um? Meldest Du Dich trotzdem bei Deiner Tochter oder dem Enkelchen, am Geburtstag oder so?
Wie fühlt es sich so an für Dich? Also bitte nur antworten, wenn es ok ist, ansonsten ignoriere die Fragen einfach.....


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung

30.06.2012 um 17:51
@Tussinelda
Ich sehe keinen Grund, mich bei meiner Tochter zu melden, sondern erwarte eher
eine Entschuldigung von ihr bzw. eine Kontaktaufnahme.

Mein "Enkelchen" (Enkeltochter, 15 Jahre) war nach dem verbalen, telefonischen
Zwischenfall mit ihrer Mutter zwei- oder dreimal bei mir. Dass zwischen mir und ihrer
Mutter der See still ruht, kommt nicht zur Sprache. Wozu auch? Das ist eine Sache
zwischen ihrer Mutter und mir.

Und nur mal zum Verständnis: Bei uns wird nicht gebrüllt, es fallen keine Beschimpfungen
oder Ausdrücke und Handgreiflichkeiten gibt es schon mal garnicht - wir sind so halbwegs
kultiviert im Umgang miteinander ;-)

Und nun auch die totale Offenbarung, um alles verständlich zu machen:
Das "Enkelchen" äußerte bei einem Besuch bei mir, dass es gern eine Nasen-OP hätte,
worauf ich sagte, an ihrem Näschen sei nichts auszusetzen, vielleicht wäre eine
Fettabsaugung ratsamer.

Und das war zu viel und wenn ihr auch der Meinung seid, dann werft mal kräftig
Steine auf eine unsensible Großmutter, verbale Dresche von der Mutter gab es schon.


melden

Kindererziehung

30.06.2012 um 17:58
ramisha schrieb:Und das war zu viel und wenn ihr auch der Meinung seid, dann werft mal kräftig
Steine auf eine unsensible Großmutter, verbale Dresche von der Mutter gab es schon.
Finde ich gar nicht so schlimm hast es wahrscheinlich aus Spaß gesagt und die Enkelin gerade in der Pubertät , hat es ernst genommen und es etwas dramatisiert


melden
georgerus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung

30.06.2012 um 18:03
@GrandOldParty

ich wäre für einen elternführerschein..ganz im ernst..wieviele eltern kapieren garnicht was sie da psychologisch anrichten..

manche sind viell auch garnicht fähig dazu, selbst traumatisiert zbsp.u denen sollte es verboten werden, im sinne des ungeborenen kindes..


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung

30.06.2012 um 18:07
@Amalia1
Spaß eigentlich nicht, vielleicht unüberlegt, was bei 20 Kilo Übergewicht in dem
jugendlichen Alter möglicher Weise verständlich ist. Meine Enkelin fand das ja
scheinbar auch garnicht so tragisch, denn sie war ja danach auch wieder bei
mir und es wurde kein Wort darüber verloren - aber die Mutter ...

Ich glaube, im Nachhinein hätte sich meine Enkelin lieber auf die Zunge gebissen,
als ihrer Mutter davon zu erzählen, denn dann hätte es noch gemeinsame Ostern,
Pfingsten und Muttertag gegeben und so eben nicht mehr...


melden

Kindererziehung

30.06.2012 um 18:12
@ramisha
und Deine Tochter hat etwas zu deiner Bemerkung gesagt oder herrscht seitdem Schweigen?


melden

Kindererziehung

30.06.2012 um 18:17
Statt von "Fettabsaugung" zu sprechen hätte man aber auch "Sport machen" ans Herz legen können. :|


melden

Kindererziehung

30.06.2012 um 18:20
@ramisha
Ich denke wenn das Enkelkind es Dir nicht übel nimmt, dann sollte es auch sonst keiner übel nehmen und keiner sollte darauf bestehen, dass sich irgendwer zuerst entschuldigt oder zuerst meldet. Ich würde mich einfach melden, wenn ich das Bedürfnis hätte, mit der Person zu sprechen......Streit hin oder her, ich würde mir da nicht selbst im Wege stehen und irgendwann dann bedauern, dass ich nix gemacht habe. Das sinnlos schöne und womöglich wertvolle Zeit verstrichen ist......wegen einer Bemerkung oder wegen der Reaktion auf eine Bemerkung......die sicherlich etwas unsensibel war, aber wer, wenn nicht Familie sollte sich so äussern dürfen?


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung

30.06.2012 um 18:23
@Tussinelda
Sie war ja nicht dabei, als von mir diese Bemerkung fiel, meine Enkelin hat es ihr
erzählt und darauf hat sie mich am nächsten Tag angerufen und gemeint, ich
hätte etwas gegen das Mädchen und ich meinte, meine Bemerkung sei doch
garnicht so abwegig. Es gingen noch ein paar adere Worte hin und her, aber
belanglos und ohne Schärfe und seitdem ist Funkstille.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung

30.06.2012 um 18:25
@AthleticBilbao
Sie war schon zur Kur wegen ihrer Fülle, Sport mag sie nicht und wenn sie statt
der 10 angebotenen Nuggets bei McDonalds 20 möchte, bekommt sie die.
Soweit zu "ans Herz legen" ...


melden

Kindererziehung

30.06.2012 um 18:27
Kindererziehung ist ein schwieriges Thema.
Da helfen keine Bücher, alles Theorie .
Jedes Kind ist anders und eine eigene Persönlichkeit
Auch wenn man 2 Kinder unter den gleichen Voraussetzungen aufzieht, es sind 2 verschiedene Menschen.
Und nicht vergessen.
Sie sind ein Teil von Vater und Mutter.
Und wenn man genau überlegt, sie ähneln den Eltern in ihrem Wesen.
Beispiel : der Junge schüchtern wie die Mutter, das Mädchen ein Wildfang wie der Vater, aufbrausend, dickköpfig .....
Man kann nicht jedes Kind gleich erziehen, es gibt kein Patentrezept.

Ich glaube, wenn man sein Kind liebt macht man es schon richtig.
Und nicht entäuscht sein, wenn das Kind nicht genau so wird , wie man es sich vorstellt


melden

Kindererziehung

30.06.2012 um 18:28
@ramisha

Okay, also von Ernährung halten in dem Falle wohl Mutter wie Kind nix.

Nur dennoch finde ich, dass man bei Jugendlichen vorsichtig sein sollte, wenn es um sowas wie Körpergewicht geht. Noch mag sie fressen wie ein Weltmeister, aber wer weiß, ob das nicht in Bulemie umschlägt (oder sogar schon umgeschlagen ist, wer weiß?) oder Schlimmeres...
Bei einer 15jährigen von Fettabsaugen zu sprechen ist einfach hart. Lieber sollte man ihr eindringlich sagen, dass sie Sport machen soll und auf gesunde Ernährung umsteigen.

Ist halt meine Meinung dazu, musst du nicht teilen.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung

30.06.2012 um 18:28
@Tussinelda
Genau: Wer, wenn nicht eine Mutter oder Großmutter hat das Recht, sich so zu äußern?
ICH würde es mir bei JEDEM anderen verbitten - im Namen meiner Enkelin.
Aber ich bin Mutter und Großmutter und hab trotzdem die Klappe zun halten,
wie alle anderen abservierten Freundinnen und Kolleginnen - das ist bitter.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung

30.06.2012 um 18:32
@AthleticBilbao
Genauso abwegig ist es, wenn eine 15jährige eine Nasen-OP will.
Sie hat ne niedliche Stupsnase und wenn man dann den ernsthaften
Wunsch nach einer Operation hört, kann man das Mädchen schon mal
auf den Boden der Tatsachen zurück holen.

Andererseits hätte ich mir die Bemerkung lieber verkniffen - nu ist es zu spät.


melden

Kindererziehung

30.06.2012 um 18:33
@ramisha

Das find ich eigentlich überhaupt nicht abwegig, die meisten (Mädchen) in dem Alter wollen irgendwelche Schönheitsgeschichten....


melden

Kindererziehung

30.06.2012 um 18:43
@ramisha
Es ist leider immer eine Gratwanderung.....ich kenne das, denn ich spreche immer Tacheles, aber ich habe gelernt, manche Dinge anders zu formulieren, damit ich bestimmten Personen, die empfindlicher sind oder sensibler, nicht unnötig vor den Kopf stosse. In meiner Familie leiden 2 Personen an schweren Depressionen, da wird man einfach vorsichtiger.
Es ist aber, habe ich selbst festgestellt, auch innerhalb der Familie sehr schwierig, den Erziehungsstil zu kritisieren oder kritisiert zu bekommen.....ich habe mir irgendwann blöde Kommentare oder Kritik, die nicht konstruktiv war, verbeten. Denn die Verantwortung für mein Kind trage nur ich, keiner kann sie mir abnehmen, dementsprechend reagiere ich, wenn man mir blöd kommt. Dann wird eben gestritten.Aber ich breche, seit ich aus meinen Teenagerjahren oder Anfang Zwanzigern raus bin, nicht mehr den Kontakt ab. Mir ist die Familie zu wertvoll, denn ohne geht es zwar, aber es ist - für mich - beschissen. Mit Anfang 20 habe ich auch einmal ein halbes Jahr nicht mit meiner Mutter gesprochen, sie hatte den Hund (vorübergehend) weggegeben. Ich erfuhr erst später, dass sie eine schwere Lungenentzündung hatte und sich nicht um den Hund kümmern konnte, da dieser nicht alleine bleiben konnte und ich erfuhr auch erst später, das es nur vorübergehend war, denn ich sprach ja nicht mit ihr. Also konnte ich ihr, in meiner Ignoranz weder helfen noch für sie da sein.....ich konnte ihr aber auch nur schwer verzeihen, dass sie mir nicht Bescheid gesagt hatte.


melden
Anzeige
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung

30.06.2012 um 18:51
@AthleticBilbao
Meinste nicht, dass es da jemand geben sollte, der sie auf den Boden der
Tatsachen zurück holt? Und meinste nicht, dass vielleicht eine ansonsten
recht moderne Großmutter dazu prädestiniert ist? Und dass meine Enkelin
anschließend ja wieder bei mir war, ist auch ein Zeichen dafür, dass sie
es weniger ernst nahm, als ihre Mutter.

@Tussinelda
Wenn meine Tochter meint, wegen einer kritischen, möglicher Weise zu
spontanen Bemerkung meinerseits den Kontakt abbrechen zu müssen,
dann ist das so. Mir wurde nur aus diesem Anlass klar, warum es in ihrer
Vergangenheit so viele in die Brüche gegangene Freundschaften gab.
Allerdings habe ich nicht damit gerechnet, dass mir auch die "Mutterschaft"
wegen einer solchen Bagatelle gekündigt wird.

Ihr Lieben, danke für die "Anteilnahme" und eure Meinungsäußerung!
Ich muss leider schließen - bis bald und schönes Wochenende!


melden
270 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden