weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Haben es Kinder aus finanziell besseren Familien leichter im Leben?

68 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesellschaft, Probleme, Jugendliche

Haben es Kinder aus finanziell besseren Familien leichter im Leben?

14.07.2012 um 18:46
Hat jetzt aus eigener erfahrung weniger mit der Gesundheitlichen Grundversorgung zu tun.
wobei mir diese auch nicht das tägliche brot auf den teller zaubert.

Das angesprochene Seelenheil ist da wichtiger, man geht einfach kaputt, es gab bei mir eine Zeit in der ich gar nichts mehr wollte und konnte.


melden
Anzeige
Jacy26
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben es Kinder aus finanziell besseren Familien leichter im Leben?

14.07.2012 um 18:53
@blue_ wir wollten doch beide nicht verallgemeinern oder? :D
ich schrieb auch nur aus meiner Erfahrung heraus und aus meinem jetzigen Umfeld!


melden
TinaMare
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben es Kinder aus finanziell besseren Familien leichter im Leben?

14.07.2012 um 18:53
Naja, was heißt leichter?

Bin gut betucht und wohlbehütet aufgewachsen, uns ging es immer gut.

Mama war für uns 3 Mädels da und hatte immer ein offenes Ohr ... Taschengeld gab es zur Genüge.
Unser Papa war viel eingebunden, aber die Zeit, die er Zuhause verbrachte, die hat wirklich uns gehört.
Monopoly spielen, Boccia im Garten, waten durch den Bach (haben eigenen Bachlauf im Garten) etc. pp.usw.

Urlaube mit eigenem Boot, Wasserskifahren ... im Winter zum Skifahren.

Mofa kaufte ich mir von meinem Konfi-Geld. Eine 80-er ebenfalls, denn es war genügend Geld auf meinem Konto.
Für meinen Führerschein und das erste Auto war Geld angelegt, also brauchte ich dafür im Prinzip "nichts dazutun".
>>> Meinen Eltern war immer wichtig, dass wir uns auf die Schule konzentrieren.

Und nun kommt die große Frage, hatte ich es deswegen bei MEINEM beruflichen Werdegang leichter?
Nein, mit Sicherheit nicht.
Ab einem gewissen Alter ist man auf sich gestellt und man wird gefordert.
(Es sei denn, man hängt immer noch am Rockzipfel und hat keine Ehre im Leibe!)

Meine Ansprüche sind anders als die vieler meiner Freunde/Freundinnen, das liegt daran, dass ich von mir auch unglaublich viel abverlange.
Ich selber möchte meinen Lebensstandart beibehalten, den ich so Zeit meines Lebens auch gewöhnt bin ...
Was bedeutet das für mich?

Ohne Fleiß keinen Preis :)


melden

Haben es Kinder aus finanziell besseren Familien leichter im Leben?

14.07.2012 um 19:01
@TinaMare

ich finde es gut was du schreibst.
Aber für Leute ohne so eine tolle unterstützung ist der Weg sowas von steinig und schwer, erst einmal dort hin zu gelangen. Und Vater Staat zieht sich auch gerne bei dem Thema zurück.
Und genau das ist total wichtig für so einen Werdegang und da hatten deine Eltern auch recht, man sollte sich auf die Schule konzentrieren!
wenn ich mir denke das ich zeiten meines Lebens einen Tag hatte der so aussah das ich von 18-4uhr morgens arbeiten war, 4 std geschlafen hab, dann zur uni bis 17.30uhr und im endeffekt immer noch nix vernünftiges zu 'fressen' da hatte. da krieg ich direkt wieder schlechte laune ^^


melden
TinaMare
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben es Kinder aus finanziell besseren Familien leichter im Leben?

14.07.2012 um 19:07
@selfish
Deine Ausführung kann ich nicht nachvollziehen.
Du hast Vollzeit gearbeitet, um studieren zu können? :ask:
Hast eine eigene Wohnung gehabt oder WG?
Dann müsste es aber wohl doch für eine Mahlzeit reichen ...

Hattest trotzdem nichts zu Essen auf dem Tisch?
selfish schrieb:Und Vater Staat zieht sich auch gerne bei dem Thema zurück.
Oh nein, nicht immer die Vater Staat-Keule bitte!
Unser Staat ist ein Sozialstaat und wer ist der Staat?
Das sind wir alle!, meine Steuerabgaben sind mittlerweile höher, als manche Familie an Unterstützung bekommt.


melden

Haben es Kinder aus finanziell besseren Familien leichter im Leben?

14.07.2012 um 19:17
Die Frage könnte noch erweitert werden, denn die Zeiten sind anders geworden, der Unterschied seit den 50 Jahren müßte mit beachtet werden.


Also ich bin in einer Zeit in der Grundschule gewesen, da war es noch üblich das ein Brot mit Butter und Salz das gesamte Frühstück war, Wurst war da schon Luxus den die 4-5 Kinder die es hatten sich nicht getraut haben mitzubringen, bzw. schnell vor der Schule verschwinden lassen haben um keinen Neid von den anderen erfahren zu müssen.
Zu der Zeit war es noch Luxus mehr als 1 mal die Woche zu Baden, da gab es bei den meisten Zuhause noch den 1 Badetag die Woche wo alle ins gleiche Wasser mußten (mir wird da heute noch schlecht wenn ich an so einige denke)

Wo fängt es heute an ?

Geld macht nicht Glücklich, aber es beruhigt ungemein.

Es ist eine Frage des persönlichen Charakters der Einstellung und des Umfeldes, was aus einem wird.

Ich kenne persönlich mehr EX-Arme (Wobei die Eltern da auch alle Jobs hatten und trotzdem arm waren) die es zu etwas gebracht haben als andersrum. 2 von denen die immer alles hatten und sich nie Sorgen machen mußten haben heute die Firma vom Papa Ruiniert, ich denke weil sie sich nie Sorgen machen mußten.


Sicherlich macht ein bißchen mehr Geld alles etwas leichter, aber genaugenommen für den Rest des Lebens auch schwerer, ich wollte nie in die Sozialhilfe fallen und werde es auch nie, da ich damit nun wirklich nicht klarkommen würde.


melden

Haben es Kinder aus finanziell besseren Familien leichter im Leben?

14.07.2012 um 19:42
@TinaMare
damals habe ich noch im ausland studiert, dh. kein bafög und auch keine förderung. ich hatte damals in einer wg gewohnt aber bei den preisen kann man sich im grab umdrehen. ich hatte schon ein sehr billiges zimmer und hatte für 15m² ca 318 euro bezahlt, keine beste lage oder sonst etwas. Dazu kamen dann noch studiengebüren allerdings monatlich von nochmal 230 euro.

inzwischen studiere ich wieder hier, bekomme dank vater aber kein bafög.
Es stand lange im Raum da er sich geweigert hat zu bezahlen (er ist sehr gut betucht) ob ich nun gerichtliche schritte einleiten soll, nach sehr langem zögern und den blöden willen es allein schaffen zu wollen habe ich diesen schritt nach einigen zusammenbrüchen dann doch getan, allerdings ist der gute nicht dumm und so zieht sich das ganze schon fast ein jahr.

In deutschland habe ich zum glück aber mehr auf dem tisch, es gibt ja sowas wie die tafel, wenn es sein muss.

Was mich dann wieder rum aufregt ist die tatsache das ich mich zuvor immer alleine durchgeschlagen habe, niemals hartz 4 bekommen habe (obwohl es mir eine zeit zustand, aber irgentwie zu stolz, auch dämlich), und als ich bei diversen ämtern (z.b. zum amtsgericht wegen armenrecht weg. anwaltshilfe) meine einkünfte offen legen wollte jedes mal von oben herab die ungläubige frage kam: "Wie wollen sie denn davon leben." oder "davon kann man doch nicht leben!"

man kann sehr gut von 50 euro im Monat leben, sogar ab und zu sich tabak leisten oder mal ein bierchen trinken gehen ;)

inzwischen haben sich meine verhältnisse aber auch, zumindest etwas gebessert ;)


melden

Haben es Kinder aus finanziell besseren Familien leichter im Leben?

15.07.2012 um 14:30
@selfish

Oh, die Situation hab ich schon total oft gehört. Aber natürlich klären die dich nicht auf, dass du trotzdem Bafög kriegt, selbst wenn dein Vater nicht zahlt... Du hättest lediglich einen Antrag auf Vorausleistung stellen müssen. Dann hättest du bafög bekommen. Das Bafögamt hätte sich dann drum gekümmert und Geld von deinem Dad zurückgeholt... Aber das sagen die einem natürlich nicht, denn sie wollen ja kein Geld zahlen. Wär ja zu einfach...


melden
venefica
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben es Kinder aus finanziell besseren Familien leichter im Leben?

15.07.2012 um 14:51
@Tarya13117

Wenn es um das finanzielle geht, dann haben die kinder aus guten hause es leichter, nur sie haben keine Erfolgserlebnisse wie die kinder aus nicht so guten finanziellen hause... wie zum beispiel eigenen Führerschein bezahlt oder die Wohnung selbst finanziert.

wenn sie studieren müssen sie auch nicht nebenbei arbeiten gehen um ihr leben zu finanzieren, da es die eltern zahlen, im gegensatz zu den die zusehen müssen neben ihren studium arbeiten müssen um zu überleben.

die kinder aus reichen eltern haus sind auch nicht glücklich, wie auch wenn sie alles haben und nichts worauf sie sich freuen mehr können.

sie müssen nicht hart arbeiten und immer ums überleben kämpfen, das sie ihre miete zahlen können.

was man sich nicht erkaufen kann ist die gesundheit, da stehen alle gleich da, wenn man todkrank ist hilft auch kein geld mehr.


melden

Haben es Kinder aus finanziell besseren Familien leichter im Leben?

15.07.2012 um 14:54
venefica schrieb:was man sich nicht erkaufen kann ist die gesundheit, da stehen alle gleich da, wenn man todkrank ist hilft auch kein geld mehr.
Oh, sei dir mal da nicht so sicher ;). Als Privatpatient (ist man meistens, wenn man gut betucht ist) kriegst du teilweise schnellere Termine für bestimmte Behandlungen (MRT/CT). Da spreche ich aus eigener Erfahrung. Und Ärzte (auch meistens gut betucht) schicken ihre Angehörigen so weit es geht nicht zur Chemotherapie und versuchen alle anderen Alternativen.


melden
venefica
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben es Kinder aus finanziell besseren Familien leichter im Leben?

15.07.2012 um 14:57
@Tarya13117

wenn man unheilbar krank ist kann man nichts mehr tun, da kannst geld haben wie du willst.

wenn die zeit ran ist, kannst du den tod nicht mit geld umgehen.

ja klar bekommen die Privatpatienten schneller termine und bekommen bessere behandlungen als die gesetzlichen versicherten.


melden

Haben es Kinder aus finanziell besseren Familien leichter im Leben?

15.07.2012 um 15:03
@venefica
Ok, da hast du Recht. Wenn es um den Tod geht, sind wir alle nicht sicher davor^^. Aber eigentlich spreche ich eher von psychischen Erkrankungen. Bei mir war es so, dass ich gegen Ende meines Abis eines Morgens aufwachte und mich kaum bewegen konnte. Meine Hände und Füsse waren erstarrt. Im Krankenhaus wurde mir dann gesagt, dass mein gesamter Körper über längere Zeit zu angespannt war und das alles von der Psyche abhänge, denn rheumatologische Tests haben nichts ergeben.

Und wie ist das alles passiert? Ich hatte über vier Jahre lang vielleicht 4-5 Stunden Schlaf, Vollzeitschule, eigene Wohnung, Nebenjob...
Inzwischen beschäftige ich mich mit autogenem Training, achte auf meine Bewegung und nehme meinen Körper bewusster wahr. Ich merke z.B. dass ich mich in bestimmten Situation anspanne und flach atme. Dies versuche ich dann genau in dem Moment abzubauen. Trotzdem werde ich die Nachwirkungen bestimmt die nächsten 10 Jahre spüren...

Hätte ich die Möglichkeit gehabt, bei meinen Eltern in der Zeit zu leben, wäre das alles nicht passiert.


melden
TinaMare
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben es Kinder aus finanziell besseren Familien leichter im Leben?

15.07.2012 um 15:06
venefica schrieb:die kinder aus reichen eltern haus sind auch nicht glücklich, wie auch wenn sie alles haben und nichts worauf sie sich freuen mehr können.
Wie kommst du denn darauf?
Warum sollen sie nicht glücklich oder unglücklicher als andere sein? :ask:
venefica schrieb:sie müssen nicht hart arbeiten und immer ums überleben kämpfen, das sie ihre miete zahlen können.
Von was gehst du du eigentlich aus?
Irgendwann sind die "Kinder" aber auch mal erwachsen und gehen ihre eigenen Wege, bestreiten ihren eigenen Lebensunterhalt und sind auf das Geld von "Mama und Papa" eben nicht mehr angewiesen!
Tarya13117 schrieb:Und Ärzte (auch meistens gut betucht) schicken ihre Angehörigen so weit es geht nicht zur Chemotherapie und versuchen alle anderen Alternativen.
Sorry, dem widerspreche ich aber mal ganz energisch!
Ich habe mehrere Menschen verloren, Krebs.
Ob nun sämtliche Chemotherapien durchgemacht oder andere, die mit alternativen Methoden kämpfen wollten >>> es haben alle verloren.
Du siehst, Geld ist kein Garant für`s Überleben ... gibt doch genügend Beispiele, die dir auch bekannt sein müssten.
Tarya13117 schrieb:Aber eigentlich spreche ich eher von psychischen Erkrankungen.
Aha, das klingt schon anders!
Aber auch da kann Geld nicht helfen ...


melden

Haben es Kinder aus finanziell besseren Familien leichter im Leben?

15.07.2012 um 15:08
TinaMare schrieb:Von was gehst du du eigentlich aus?
Irgendwann sind die "Kinder" aber auch mal erwachsen und gehen ihre eigenen Wege, bestreiten ihren eigenen Lebensunterhalt und sind auf das Geld von "Mama und Papa" eben nicht mehr angewiesen!
Aber das was sie meint ist, dass man nicht gezwungen ist, bereit mir 15 morgens vor der Schule Zeitung auszutragen, weil die Eltern kein Taschengeld übrig haben.


melden
TinaMare
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben es Kinder aus finanziell besseren Familien leichter im Leben?

15.07.2012 um 15:11
@Tarya13117
Meine beste Freundin hatte kein Taschengeld und was haben wir gemacht?
Wir haben Prospekte für den Supermarkt ausgetragen oder Baby gesittet ... ich war immer mit dabei.
So konnte sie sich dann auch einiges leisten ;)

Das hat aber weder sie noch mich kaputt gemacht, war aber natürlich auch nicht täglich!


melden

Haben es Kinder aus finanziell besseren Familien leichter im Leben?

15.07.2012 um 15:14
@Tarya13117
das problem mit der vorrauszahlung war in dem sinne gegeben das mir direkt klipp und klar gesagt wurde, das wenn er einen ausweg findet ich auf den kosten sitzen bleibe, und ob ich jetzt eben mit dem geld tag für tag klarkommen muss oder am ende ein batzen schulden habe ist etwas anderes.
Mein vater war immer ein schlauer fuchs in solchen angelegenheiten ._.

@TinaMare
in bezug auf psychischen erkrankungen kann ich nur sagen das ich das beispiel mit dem Privatversichert jeden Tag mitbekommen habe im Krankenhaus. Die Privatversicherten wurden definitiv besser und intensiver betreut, bei der mehrheit (bei mir zum glück nicht), war es ein fliegender betten wechsel, ganz egal teils ob patienten stabil waren oder nicht. Ganz anders bei Privatpatienten die auch jeden Morgen ein intensives Gespräch mit dem Chefarzt hatten und allein durch diese einzelgespräche viel weiter waren.
Ich weiß nicht wie es woanders ist, aus meinem erlebten kann ich nur sagen das man die bevorzugung extrem zu spüren bekommen hat.


melden
venefica
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben es Kinder aus finanziell besseren Familien leichter im Leben?

15.07.2012 um 15:17
@Tarya13117

wenn man sich alles selbst erarbeiten muss und keine finanzielle hilfe hat, da muss man selber hart arbeiten und es kann sehr krank machen nach allen was man leisten muss. (Dauerstress)

auch die aus reichen eltern haus haben psychische probleme.

das leben ist für keinen einfach, egal ob reich oder arm da jeder sein Päckchen mit sich zu tragen hat.

du hast immerhin etwas erreicht in deinem leben und kannst stolz auf dich sein.
TinaMare schrieb:Wie kommst du denn darauf?
Warum sollen sie nicht glücklich oder unglücklicher als andere sein? :ask:
jeder mensch ob reich oder arm hat eine last mit sich zu tragen und man kann nicht alles mit geld sich erkaufen...(glück,liebe und gesundheit)
TinaMare schrieb:Von was gehst du du eigentlich aus?
Irgendwann sind die "Kinder" aber auch mal erwachsen und gehen ihre eigenen Wege, bestreiten ihren eigenen Lebensunterhalt und sind auf das Geld von "Mama und Papa" eben nicht mehr angewiesen!
ja sicher aber sie haben immer im hinterkopf das die eltern sie finanziell unterstützen was die kinder aus armen elternhaus nicht haben.


melden
TinaMare
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben es Kinder aus finanziell besseren Familien leichter im Leben?

15.07.2012 um 15:19
@selfish
Ich kenne zwei Menschen, die für 5 Monate in einer geschlossenen Klinik ihre Spielsucht behandeln ließen.
Eine Bekannte war letztes Jahr wegen Burnout in einer Klinik und ein Bekannter befindet sich gerade in einer Einrichtung.
Alle sind gesetzlich krankenversichert und allen wurde ein monatelange Therapie ermöglicht.
selfish schrieb:in bezug auf psychischen erkrankungen kann ich nur sagen das ich das beispiel mit dem Privatversichert jeden Tag mitbekommen habe im Krankenhaus.
Vielleicht lag es daran, dass das Krankenhaus auf "speziellere Fälle" gar nicht eingehen konnte?
Weißt du, wie ich es meine?
venefica schrieb:ja sicher aber sie haben immer im hinterkopf das die eltern sie finanziell unterstützen was die kinder aus armen elternhaus nicht haben.
Ja, das mag sein.
Ich wüsste, dass meine Eltern mir jederzeit eine größere Summe zur Verfügung stellen könnten!
Aber und jetzt kommt das große ABER: Ich nehme absolut nichts in Anspruch.
Was ich mir nicht selber erarbeiten kann, gibt es nicht. Ganz einfach.


melden
Dr.Venkman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben es Kinder aus finanziell besseren Familien leichter im Leben?

15.07.2012 um 15:19
Ja wenn einem das Studium bezahlt wird, hauptsächlich Wohnung und Verpflegung dann hat mans schon gehörig leichter.


melden
Anzeige
venefica
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben es Kinder aus finanziell besseren Familien leichter im Leben?

15.07.2012 um 15:24
TinaMare schrieb:Ich wüsste, dass meine Eltern mir jederzeit eine größere Summe zur Verfügung stellen könnten!
Aber und jetzt kommt das große ABER: Ich nehme absolut nichts in Anspruch.
Was ich mir nicht selber erarbeiten kann, gibt es nicht. Ganz einfach.
habe ja auch nicht gesagt das alle kinder aus reichen elternhaus sich nichts selber erarbeiten und finde deine einstellung gut, das du deinen eigenen weg gehst und dir alles selber erarbeitest, da hat man ein erfolgserlebnis was man für sich selber auch brauch :)


melden
292 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden