weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bestrafung eines Täters trotz verändertem Charakter

120 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Charakteränderung

Bestrafung eines Täters trotz verändertem Charakter

16.07.2012 um 11:33
dasewige schrieb:in diesem gedankenkonstrukt, wird davon ausgegangen das die charakterwandlung unbestritten bewiesen ist.
Fakt ist, es wurden Menschen ermordet und sind nun tot.

Für mein Rechtsempfinden käme eine Straffreiheit nicht in Betracht, allerhöchstens eine Strafmilderung aufgrund der besonderen Umstände.
kleinundgrün schrieb:schuldunfähig
Bei dem Wort "schuldunfähig" beschleicht mich jedesmal Unbehagen. Jemand besäuft sich, begeht eine Straftat und kann nicht bestraft werden, weil er zur Tatzeit sein Handeln nicht steuern konnte, also schuldunfähig ist. Bei sowas könnte ich kotzen.
Sich betrinken war steuerbar.
kleinundgrün schrieb:Genau, das wäre ein Punkt, der für eine Bestrafung spräche (Vergeltung).
Ist Bestrafung nicht sowas ähnliches, wie Vergeltung? Oder Abgeltung einer Schuld?

Müsste man nicht befürchten, dass die Hinterbliebenen erst durch Straffreiheit des Täters an diesem Vergeltung üben würden?


melden
Anzeige

Bestrafung eines Täters trotz verändertem Charakter

16.07.2012 um 11:37
allmotley schrieb:Bei dem Wort "schuldunfähig" beschleicht mich jedesmal Unbehagen. Jemand besäuft sich, begeht eine Straftat und kann nicht bestraft werden, weil er zur Tatzeit sein Handeln nicht steuern konnte, also schuldunfähig ist. Bei sowas könnte ich kotzen.
Sich betrinken war steuerbar.
In dem Fall wird er auch bestraft. Da gibt es "Auffangtatbestände" das führt aber hier zu weit.
allmotley schrieb:Ist Bestrafung nicht sowas ähnliches, wie Vergeltung
Vergeltung ist ein Teil der Strafe, daneben General- und Spezialprävention, Sühne -> Wikipedia: Straftheorie


melden

Bestrafung eines Täters trotz verändertem Charakter

16.07.2012 um 11:37
@Plan_B
unser rechtsystem beruht nicht auf vergeltung bzw auf rache. es besteht auf verantwortung und auf resozialisierung!

ja menschen sind zum tode gekommen, die frage ist aber kann man dem täter die verantwortung dafür zusprechen?


melden

Bestrafung eines Täters trotz verändertem Charakter

16.07.2012 um 11:38
Natürlich gehört er bestraft. Sein Sinneswandel und sein eventuelles damit verbundenes Geständnis dürften sich Schuld mindernd auswirken, aber eine Mindeststrafe sollte ihm schon verhängt werden.


melden

Bestrafung eines Täters trotz verändertem Charakter

16.07.2012 um 11:40
@Aniara
nun kommt das problem: bei mord gibt es nur eine strafe und das ist lebenslang und frühsten nach 15 jahren kann ein antrag auf bewährung gestellt werden.

doch es gibt noch eine möglichkeit, der gnadengesucht. der bundespräsident kann den gewähren.


melden

Bestrafung eines Täters trotz verändertem Charakter

16.07.2012 um 11:48
@kleinundgrün
ich glaube ich hab für mich die lösung dieses problem!

der täter wird auf grund seiner taten juritisch zur verantwortung gezogen und stellt nach dem urteil ein gnadengesuch an den bundespräsidenten, auf grund von besonderen umständen.


melden

Bestrafung eines Täters trotz verändertem Charakter

16.07.2012 um 11:52
dasewige schrieb:unser rechtsystem beruht nicht auf vergeltung bzw auf rache. es besteht auf verantwortung und auf resozialisierung!
Durch die Strafe soll die Schuld abgegolten werden, also hat es zumindest am Rande schon etwas damit zu tun. Man soll ausgewogen strafen, und wenn die Tat zu einem Zeitpunkt begangen wurde, in dem der Täter voll schuldfähig war, dann muss er dafür zur Verantwortung gezogen werden, unabhängig davon, was mit ihm später passiert.


melden

Bestrafung eines Täters trotz verändertem Charakter

16.07.2012 um 11:53
dasewige schrieb:der täter wird auf grund seiner taten juritisch zur verantwortung gezogen und stellt nach dem urteil ein gnadengesuch an den bundespräsidenten, auf grund von besonderen umständen.
Interessante Idee (allerdings wäre der Ministerpräsident/Senat des jeweiligen Bundeslandes zuständig, nicht der BP, nur falls Du mal in diese Lage kommen solltest ;))


melden

Bestrafung eines Täters trotz verändertem Charakter

16.07.2012 um 11:55
@kleinundgrün
das gnadenrecht liegt beim bundespräsidenten!

gucks du hier:

Wikipedia: Gnadenbefugnis

welches gericht, landgericht oder ein bundesgericht, hat das urteil gesprochen, davon hängt der adressat des gnadengesuches ab.

bei mord ist es ein landesgericht und somit hast du recht.


melden

Bestrafung eines Täters trotz verändertem Charakter

16.07.2012 um 11:58
@dasewige
Aus Deinem Link:
In Deutschland steht dem Bund das Begnadigungsrecht in Strafsachen zu, in denen erstinstanzlich in „Ausübung von Gerichtsbarkeit des Bundes“ (§ 452 S. 1 StPO) entschieden wurde, z. B. bei Staatsschutzdelikten wie der Bildung terroristischer Vereinigungen.
[]
In den übrigen Fällen, das heißt in den Fällen, in denen ein Landesgericht verurteilt hatte, liegt auch das Recht der Begnadigung bei den Ländern.


melden

Bestrafung eines Täters trotz verändertem Charakter

16.07.2012 um 11:59
kleinundgrün schrieb:ABER: Nachträglich ändert sich die Situation und er würde (rein aus seiner Sicht betrachtet), für etwas bestraft, an das er sich nicht erinnert.
Ist das relevant? Nehmen wir doch mal an, die Situation waere so, dass er sich bereits im Strafvollzug befindet, versucht sich umzubringen und dabei einen Hirnschaden erleidet, durch den er sich an die Tat nicht mehr erinnert. Wird er dann rausgelassen?

Falls ja, waer das ne tolle Moeglichkeit fuer so ziemlich jeden, rauszukommen!

Ich denke, die Erinnerung an eine Tat ist absolut irrelevant dafuer, ob man bestraft wird oder nicht. Wie oft hoert man denn: "Da hab ich rot gesehen...ich kann mich an nichts mehr erinnern was dann passiert ist!"

In den Bau wandert man trotzdem!


melden

Bestrafung eines Täters trotz verändertem Charakter

16.07.2012 um 12:01
@kleinundgrün
habe in meinen nachtrag schon darauf bezug genommen.
aber ist in dem fall jetzt nicht das primäre, es geht um die idee mit dem gnadengesuch.


melden

Bestrafung eines Täters trotz verändertem Charakter

16.07.2012 um 12:02
Alari schrieb:Nehmen wir doch mal an, die Situation waere so, dass er sich bereits im Strafvollzug befindet, versucht sich umzubringen und dabei einen Hirnschaden erleidet, durch den er sich an die Tat nicht mehr erinnert. Wird er dann rausgelassen?
Gutes Beispiel. Das wäre das selbe Problem.
Alari schrieb:Falls ja, waer das ne tolle Moeglichkeit fuer so ziemlich jeden, rauszukommen!
Ob eine dauerhafte und so lange zurückgehende Amnesie erstrebenswert und vor allem auch "technisch" durchführbar wäre, wage ich zu bezweifeln.


melden

Bestrafung eines Täters trotz verändertem Charakter

16.07.2012 um 12:04
@kleinundgrün
Die Frage ist, wie willst Du zuverlaessig nachweisen, dass der Betroffene sich tatsaechlich nicht erinnert und nicht nur so tut als ob?

Ich denke, im Zuge von frueherer Entlassung wegen guter Fuehrung waere da sicherlich was zu machen, aber straffreiheit kann auf keinen Fall angehen.


melden

Bestrafung eines Täters trotz verändertem Charakter

16.07.2012 um 12:06
Alari schrieb:Die Frage ist, wie willst Du zuverlaessig nachweisen, dass der Betroffene sich tatsaechlich nicht erinnert und nicht nur so tut als ob?
Das ist nur ein hypothetisches Beispiel. Wir unterstellen das einfach.


melden
Can
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bestrafung eines Täters trotz verändertem Charakter

16.07.2012 um 12:09
nein, er sollte nicht bestraft werden, da er die tat 'nicht' begangen hat


melden

Bestrafung eines Täters trotz verändertem Charakter

16.07.2012 um 12:09
@kleinundgrün
Selbst wenn waere das Nicht-Erinnern nur dann relevant, wenn er zum Zeitpunkt der Straftat schuldunfaehig gewesen waere. Sprich, er hat irgendeine Art von psychologischer Einschraenkung, ist ausgestiegen, durch ein Stresstrauma oder was weiss ich.

War er zum Zeitpunkt der Straftat voll zurechnungs- und schuldfaehig, muss er bestraft werden und wird auch nicht Knall auf Fall rausgelassen wenn er sich spaeter nicht mehr an die Straftat erinnert. Er bekommt ganz normal die Chance auf Bewaehrung und vorzeitige Haftentlassung.

Denn der Sinn der Strafe ist ja eigentlich die Rehabilitation.


melden

Bestrafung eines Täters trotz verändertem Charakter

16.07.2012 um 12:12
Alari schrieb:Denn der Sinn der Strafe ist ja eigentlich die Rehabilitation.
Wenn er sich an nichts erinnert und die tat auch nicht erneut begehen würde und die begangene tat verurteil: Wofür müsste er noch rehabilitiert werden?


melden
Can
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bestrafung eines Täters trotz verändertem Charakter

16.07.2012 um 12:14
ein menschen zu bestrafen dem keinerlei schuld trägt ist strafbar !


melden
Anzeige

Bestrafung eines Täters trotz verändertem Charakter

16.07.2012 um 12:14
@kleinundgrün
Es muesste ja eigentlich erstmal eine Weile sein Charakter beobachtet werden, bevor man das so pauschal sagen kann. Er muss sich bewaehren. :)

Strafe dient ja nicht NUR Rehabilitation, sondern schon auch Suehne.


melden
248 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden