Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Weisheitszähneentfernung: Vollnarkose oder örtliche Betäubung?

gracie
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weisheitszähneentfernung: Vollnarkose oder örtliche Betäubung?

07.08.2012 um 19:49
Hallo Leute,

Heut war ich mal wieder beim Zahnarzt un dieser sagte, dass meine Weisheitszähne höchstwarscheinlich möglichst bald rausmüssten. Es sind vier und sie stehen ohne dass sie rausgebrochen sind schon sehr nah an den anderen Backenzähnen dran und würden sie beim ausbrechen behindern und möglicherweise verschieben.
Meine Mutter hat dann gesagt, dass ich dann warscheinlich eine Vollnarkose bekommen würde.
Erst wollte ich keine, ich meine, die Risiken sind ja auch nicht gerade ohne.
Aber ich will auch nicht unbedingt mitbekommen wie die mir da Löcher reinfräsen und das ganze Blut und so. Klingt jetzt vielleicht blöd, aber für was würdet ihr euch entscheiden?
Habt ihr selbst Erfahrungen gemacht und wenn ihr Vollnarkose hattet, wie lange wart ihr danach noch in der Klinik? Wie ging es euch danach?
Bedanke mich schoneinmal im Vorraus für eure Antworten,
Liebe Grüße, gracie ;)


melden
Anzeige

Weisheitszähneentfernung: Vollnarkose oder örtliche Betäubung?

07.08.2012 um 19:52
@gracie
Wichtig ist vlt. erstmal zu erwähnen, dass die Vollnarkose natürlich Geld kostet, dieses wird nur unter bestimmten Vorrausetzungen von der Krankenkasse übernommen. Das könnte mitunter bis zu 400€ kosten, was ja auch nicht gerade wenig Geld ist. Vorteil es werden alle auf einmal entfernt und du hast danach Ruhe. Bei örtlicher Betäubung bekommst du natürlich alles mit und es sind ggbfs. mehrere Sitzungen notwendig. Soweit kann ich etwas dazu sagen.


melden
gracie
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weisheitszähneentfernung: Vollnarkose oder örtliche Betäubung?

07.08.2012 um 19:54
@Aniara
Ja, das mit dem geld ist ja nicht so ganz sicher.
Die Zahnärztin weis ja noch nicht, ob VOllnarkose nötig ist oder nicht.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weisheitszähneentfernung: Vollnarkose oder örtliche Betäubung?

07.08.2012 um 19:54
@gracie

Einen endgültigen Rat kann ich Dir nicht geben (frag' vielleicht mal @Zyklotrop).
Ich hatte noch keine Weisheitszahnentfernung, jedoch die von 2 Zähnen aufgrund einer Zyste.
Das verlief unter örtlicher Betäubung, ich habe kurz noch etwas Unangnehmes gespürt, aber insgesamt verlief es ziemlich schmerzfrei.
Eine Narkose stellt immer einen erheblichen Eingriff in den Organismus dar und, wie cm_punk es erwähnte, ist sie auch nicht gerade billig und wird meines Wissens nach von den Krankenkassen nur in besonderen Ausnahmefällen, wie z.B. nachgewiesener Phobie etc., übernommen.
Besprich' das am besten direkt mit Deinem Zahnarzt.


melden

Weisheitszähneentfernung: Vollnarkose oder örtliche Betäubung?

07.08.2012 um 19:56
@gracie



Mir wurden schon alle gezogen.
Das ziehen ist nicht schlimm.
Der Tag danach ist der Horror
Mach ohne Vollnarkose.
Du spürst auch so nichts, nur ein bisschen unangenehm.
Die legen dir auch so ein teil über dein Gesicht, kannst auch deine Augen zu machen.
Bloß halt die Tage danach sind schlimm.
nach einer woche gehts wieder

Viel Glück


melden
gracie
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weisheitszähneentfernung: Vollnarkose oder örtliche Betäubung?

07.08.2012 um 19:58
@Niemanden
Danke !


melden

Weisheitszähneentfernung: Vollnarkose oder örtliche Betäubung?

07.08.2012 um 20:02
Achja und deine Wangen werden ganz dick.
Glaub die ziehen dir erstmal auf einer Seite.

Kannst deiner Mutter schon mal sagen, sie soll Essen kaufen, was leicht zu kauen ist.


Milchreis, Kartoffelbrei usw.


melden
gracie
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weisheitszähneentfernung: Vollnarkose oder örtliche Betäubung?

07.08.2012 um 20:04
@Niemanden
Okay. Danke :) Nett von dir ;)


melden

Weisheitszähneentfernung: Vollnarkose oder örtliche Betäubung?

07.08.2012 um 20:05
@gracie
Gerne.


melden
gracie
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weisheitszähneentfernung: Vollnarkose oder örtliche Betäubung?

07.08.2012 um 20:05
@Sidhe
Wieso @Zyklotrop?


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weisheitszähneentfernung: Vollnarkose oder örtliche Betäubung?

07.08.2012 um 20:15
@gracie

Weil er Zahnarzt ist.


melden
gracie
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weisheitszähneentfernung: Vollnarkose oder örtliche Betäubung?

07.08.2012 um 20:18
@Sidhe
Okay, werd ihn mal fragen. ;)


melden

Weisheitszähneentfernung: Vollnarkose oder örtliche Betäubung?

07.08.2012 um 20:21
Ich habs mit lokaler Anästesie gemacht.
1. des Geldes wegen
2. hat man auch nach der Vollnarkose die "Woche danach"


melden

Weisheitszähneentfernung: Vollnarkose oder örtliche Betäubung?

07.08.2012 um 20:32
Ich war noch unter 18 und habs mit Vollnarkose gemacht und musste auch nichts dafür bezahlen. Danach gings mir den Umständen endsprechend gut. Hatte keine dicken Backen oder so. Konnte den Mund nur ungefähr ne Woche lang nicht weit aufmachen.


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weisheitszähneentfernung: Vollnarkose oder örtliche Betäubung?

07.08.2012 um 20:46
Ich habe 2 Weisheitszähne, aber die stören mich nicht. Daher lass ich die auch drinne. Mir wurden 4 Zähne gezogen bevor ich ne Zahnspange bekommen hatte, deswegen haben meine Weisheitszähne jetzt genug Platz im Kiefer^^ Die sind auch nicht schief, was ja oft der Fall ist. Mir werden nur über meine Leiche diese Zähne gezogen xD


melden
july1988
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weisheitszähneentfernung: Vollnarkose oder örtliche Betäubung?

07.08.2012 um 21:25
Hab mir vor paar Monaten drei Stück gleichzeitig ziehen lassen. Nur mit Betäubung.

Morgens um 10, auf nüchternen Magen...

Hätte ich die Wahl, wäre das schon mal anders gewesen.

Durch die Betäubungsspritze ist mir richtig übel geworden, zwei pro Zahn, hab mein ganzes Gesicht nicht mehr gespürt, das war zu krass...Mein Kreislauf fiel in den Keller und die Arzthelferin musste erstmal die Fenster öffnen.
Die Spritzen sind ziemlich schmerzhaft..

Währenddessen ging es, man darf nur nicht dran denken, was gemacht wird.
Zwei von dreien waren unterm Zahnfleisch und mussten aufgeschnitten werden.. also noch Fäden im Mund... das war sehr unangenehm hinterher ;) alles blieb drin hängen...

Meine Eltern und meinen Ex hat es hinterher gefrreut, weil ich nicht mehr reden konnte ;)
Konnte auch keine Schmerztablette schlucken, während die Betäubung noch wirkte, weil mir alles aus dem Mund wieder rauslief *g*

Und dann...... Mama Mia..... an nächsten Tag..!!!
Meine Backen.... und Schmerzen dazu.. ich hab nur noch geheult...
Am zweiten Tag habe ich die Kühlakkus ohne Handtuch ohne nichts auf meine Wangen gelegt, weil ich es nicht mehr ausgehalten habe.

Ich hab mal gehört, dass es nach einer Vollnarkose hinterher noch schlimmer sein soll...
Aber die Spritzen sind auch nicht ohne...

Kannst du nicht erst zwei auf einmal raus machen lassen?
Ich finde vier gleichzeitig schon heftig, egal ob mit oder ohne Narkose, denk an hinterher..
klar bist dann auf einmal fertig, aber naja... ich würde es nicht mehr machen

Rauche bloß nicht hinterher, ich hab am nächsten Tag vereinzelt geraucht und Nachbluten bekommen! Ich wusste es ja besser..


melden

Weisheitszähneentfernung: Vollnarkose oder örtliche Betäubung?

07.08.2012 um 21:30
Ich habs letztes Jahr mit örtlicher Betäubung machen lassen. War der Horror. Derartige Zahnarztangelegenheiten sind nix für mich, das hätte ich lieber verschlafen. :D

Man spürt zwar keine Schmerzen, aber bekommt halt sonst alles mit. Schon nachdem man mir die Unmengen von Spritzen reingejagt hat, hat mein Kreislauf nicht mehr mitgemacht und ich war nur noch fertig mit der Welt.

Ich kenn aber auch Leute die diese Aktion wunderbar wegstecken. Beneidenswert. :D

Sprich noch mal in Ruhe mit dem Zahnarzt darüber, der wird am ehesten wissen was am besten ist. Falls Du große Angst vor der Sache hast, sag dem Zahnarzt das auch. Ich glaub man kann auch eine Sedierung machen lassen, so ne Art Dämmerschlaf. Das ist vielleicht etwas schonender, als gleich eine Vollnarkose.

Mein Bruder hatte damals Vollnarkose und hat nichts dafür bezahlen müssen. Konnte auch kurz nach der OP wieder nach Hause. Er war von der Narkose halt ziemlich K.O., war auch nicht so optimal.


melden
july1988
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weisheitszähneentfernung: Vollnarkose oder örtliche Betäubung?

07.08.2012 um 21:33
@Nereide
das mit dem Kreislauf kommt mir bekannt vor ;)
Ich dachte, wenn ich jetzt schon am Ende bin, wie halte ich dann die OP aus *g*
War so nassgeschwitzt am Ende, war schon richtig peinlich am Warteraum vorbeizulaufen


melden

Weisheitszähneentfernung: Vollnarkose oder örtliche Betäubung?

07.08.2012 um 21:36
ch dachte, wenn ich jetzt schon am Ende bin, wie halte ich dann die OP aus *g*

Genau diese Gedanken gingen mir da auch durch den Kopf.

Bei einem Zahn kann ich mich gar nicht mehr an das Ziehen erinnern. Weiß nicht ob ich da kurz ohnmächtig war. :D

Oje, jetzt machen gracie wahrscheinlich richtig Angst. Ich bin jetzt still. :D


melden
Anzeige
july1988
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weisheitszähneentfernung: Vollnarkose oder örtliche Betäubung?

07.08.2012 um 21:38
@Nereide
*lol*
ich war auch schon kurz vorm abnippeln, dachte mir nur, "lieber gott, wo bin ich nur gelandet, hätte ich sie doch nur drin gelassen" ;)

hattest du auch ne gewaltige Kiefernsperre ?

Konnte 4 Tage meinen Mund nicht öffnen *gg*


Aber das schönste Gefühl seit langem ist das, wenn alles vorbei ist und verheilt
du fühlst dich wie neugeboren und schätzt die Gesundheit wieder richtig ;)

Das ist doch was positives :)


melden
403 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt