Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Erfahrungen mit Rohkost

58 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesundheit, Ernährung, Vegan, Rohkost, Vegane Rohkost, Geistige Klarheit

Erfahrungen mit Rohkost

26.08.2012 um 16:32
Mein Interesse fokussiert sich gerade auf die Rohkosternährung. Da ich mich selbst auf vegane Rohkost umstellen möchte, wünsche ich mir von euren Erfahrungen als Rohköstler zu lesen.

Wer von euch is(s)t Rohköstler?
* seit wann ca. Ernährung umgestellt
* Anteil (x bis 100%)
* wie lange dauerte die Umstellphase
- was ist euch dabei schwer, was leicht gefallen
* wie sieht ein typischer Tag grob bei euch aus & wie oft und was esst ihr

Ich freue mich sehr über Antworten, Empfehlungen jeglicher Art und Erfahrungsaustausch!

Liebe Grüße,
primality


melden
Anzeige
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfahrungen mit Rohkost

26.08.2012 um 16:35
möchtest du das deinem körper wirklich antun?


melden

Erfahrungen mit Rohkost

26.08.2012 um 16:36
Davon kriegt man lange Ohren, allerdings läuft man dann auch schneller.^^


melden

Erfahrungen mit Rohkost

26.08.2012 um 16:41
@martialis
Cool, find ich großartig! Dann brauche ich beim nächsten Karneval nicht extra diese Elfenklebeohren, oder das Trollkostüm?...

@25h.nox
Ja wirklich. :) Ich möchte mir etwas seeehr Gutes damit antun.
Keine Sorge, bekehren will ich keinen, der anderer Auffassung ist.


melden

Erfahrungen mit Rohkost

26.08.2012 um 16:41
Habe ich keine Erfahrung, ich kann eh nicht Gemüse roh essen, ich muss alles kochen, da habe ich schon Probleme mit der Verdauung.


melden

Erfahrungen mit Rohkost

26.08.2012 um 16:44
primality schrieb:Cool, find ich großartig! Dann brauche ich beim nächsten Karneval nicht extra diese Elfenklebeohren, oder das Trollkostüm?...
Mal im Ernst. Hast du vor dich zukünftig nur noch von Rohkost zu ernähren?
Ne gewisse Fastenzeit verstehe ich ja noch. Ob der menschliche Organismus in seiner evolutionierten Art jetzt allerdings gänzlich auf tierische Eiweiße verzichten kann , um optimal zu funktionieren, ist nicht restlos geklärt.


melden

Erfahrungen mit Rohkost

26.08.2012 um 16:44
@Dr.AllmyLogo
ohje, das finde ich bedenklich... Musst du irgendwelche Medikamente nehmen?
Nagut, jeder Körper "hat seine Vorlieben". Hauptsache Dir geht es gut damit.

Schön, dass sich Personen melden, die NICHTS mit Rohkost am Hut haben. ;)
Die Frage war eigentlich anders formuliert.


melden

Erfahrungen mit Rohkost

26.08.2012 um 16:49
@martialis
Hey, ich möchte mich nicht mit tausenden angeblich wissenschaftlichen Studien befassen oder mir selbst Schaden zufügen. Ich spreche mit meinen Körper. ;) Der zeigt mir ganz von selbst, ob mein Handeln positive oder negative Auswirkungen hat. Jeder verträgt bestimmte Ernährungsformen auch wieder etwas anders; das könnte mit den Blutgruppen in Verbindung stehen. Es gibt so viele Theorien, da möchte ich mich nicht mit allen befassen, um auszuwählen, sondern selbst ausprobieren. :)

Also mir gehts seit 3 Wochen echt prima. ;)


melden

Erfahrungen mit Rohkost

26.08.2012 um 16:51
@primality
Musste ich, jetzt aber nicht mehr, da ich ja Vegetarier bin, sollte ich viel Gemüse essen, leider geht es nicht mehr so gut.

Du kannst ja schon mal probieren mit der Rohkost, aber wenn dann Probleme auftreten solltest sofort aufhören.
Es ist nicht so einfach mit Rohkost zu leben, denn sollte es noch ungespritzt sein, d.h. Bio und ist nicht gerade billig.
Vielfältig und Vitaminreich.


melden

Erfahrungen mit Rohkost

26.08.2012 um 16:55
primality schrieb:Also mir gehts seit 3 Wochen echt prima.
Es sei dir auch gegönnt. Wie sieht es denn mit körperlicher Belastung aus? Ich gehe mal davon aus, dass du nicht den ganzen Tag in der Küche sitzt und auf die nächste Mahlzeit wartest?
Könntest du meinetwegen aufem Bau arbeiten und dich nur von Rohkost ernähren? Was schätzt du? Der Body braucht halt gewisse Kalorien.


melden

Erfahrungen mit Rohkost

26.08.2012 um 16:57
@Dr.AllmyLogo
Danke! Genau das mache ich. Allet Bio. ;) Abwechslungsreich ists auch & ich entdecke gerade die geniale Vielfalt. Wenn ihr neugierig seid und daran teilhaben möchtet, kann ich mal Beispiele bringen.

Mit dem gedünsteten ist nicht immer automatisch schlecht, immernoch besser als komplett gekocht. Nur ab 40 Grad degenerieren die Lebensmittel = die Struktur verändert sich & beginnt dabei seine Vitamine & Mineralien aufzulösen. Je nachdem wie lange kochen wir damit unseren Lebensmittel regelmäßig tod. Sup(p)er! (ich gebe keine Garantie auf einen fachlich richtigen Ausdruck)

Aber wo sind denn die anderen Rohköstler? *sigh*


melden

Erfahrungen mit Rohkost

26.08.2012 um 17:02
@martialis
Das mit der Kalorientheorie sehe ich für mich nicht bestätigt.
Bestes Beispiel hier Frau Galina Schatalova (Autorin), die beschreibt wie sie Leistungssportler betreut hat, die ihrem Ernährungskonzept gefolgt sind & darüber hinaus im hohen Alter eine Wüstenexpedition sehr fit durchlebt hat.

Ich fahre täglich ca. 17km mit dem Rad (Arbeitsweg), bin sonst am Schreibtisch & mache in der Woche noch zusätzlich Sport (Schwimmen, Sportkurse..je nach Lust).

Nochmal kurz zu Kalorien:
Hast du schon einmal erlebt, dass Du Dich durch Gedanken an ein bevorstehendes Event total gefreut hast & dann einen Energieschub hattest?


melden

Erfahrungen mit Rohkost

26.08.2012 um 17:08
primality schrieb:Hast du schon einmal erlebt, dass Du Dich durch Gedanken an ein bevorstehendes Event total gefreut hast & dann einen Energieschub hattest?
Wo keine Grundlage ist, da kann auch keine Energie erzeugt werden. ;)

Ich stehe solch einseitiger Nahrung eher kritisch gegenüber. Es ist nichts gegen eine ausgewogene Ernährung einzuwenden, weshalb ich auch nicht nach vollziehen kann, warum man sich so sehr einschränken möchte.


melden

Erfahrungen mit Rohkost

26.08.2012 um 17:14
Hi @primality
Ich habe gerade auch das starke Bedürfnis komplett auf Rohkost umzusteigen und werde das mal angehen.
Ich habe nicht vor mich einzuschränken oder mir irgendwas selbst aufzudiktieren, sondern werde das ganz nach Gefühl angehen :)
Wir haben uns gerade auch ein Stück Land gepachtet um dort selbst anzubauen :D

Bezüglich der Eiweißzufuhr gibt es genug pflanzliche Lieferanten welche vielleicht sogar besser für uns geeignet sind als die tierischen ;)

Schau mal hier rein http://spirituelle-revolution.net/showthread.php?tid=1
dort findest Du evtl. eine konstruktive Basis um Dich auszutauschen.

Freue mich von Deinen Erfahrungen zu lesen.

LG


melden

Erfahrungen mit Rohkost

26.08.2012 um 17:16
@primalitty

Mach dir eine Art Spickzettel was man roh essen kann und was unbedingt gekocht werden muss.

Die richtige Zusammenstellung und Zubereitung der Nahrung ist ebenfalls wichtig.
Gerade bei Rohkost ist darauf zu achten ob und wie viele Dinge "durcheinander" gessen werden können.

Gärungs- und Fäulnisprozesse der Nahrung im Darm sind zu vemeiden, dabei können z.B. gefährliche Fußelalkohole entstehen die deine Leber sehr stark belasten.

Solltest du ständige / rgelmäßige Blähungen haben musst du dein Ernährungsprogramm kritisch hinterfagen und sofort umstellen.

Ansonsten empfehle ich nicht stur wie eine Religion das Rohkostprogramm zu befolgen,
der Körper ist z.B. sehr dankbar wenn er Wurzelgemüse und Broccoli nicht immer roh verarbeiten muss sondern wenn dieses gedünstet / gekocht wurde.

Gerade jetzt im Sommer ist z.B. eine schöne Gurkensuppe eine Wohltat für den Magen ...

Gruß und viel Erfolg.


melden

Erfahrungen mit Rohkost

26.08.2012 um 18:01
@primality

Interessantes Thema - zum einen, weil mich das Thema Ernährung auch regelmäßig beschäftigt und ich mir da Gedanken mache, zum anderen erinnert es mich an eine Ausgabe der SWR-Talkshow "Nachtcafé", die ich kürzlich gesehen habe. Dort ging es um Sinn und Unsinn von Bio-Lebensmitteln, und da war ein junger Mann, der nebenbei Vegan-Koch ist, dabei, sowie eine Frau, die auch Rohköstlerin ist und sagt, dass sie seit ihrer Ernährungsumstellung nicht mehr depressiv ist und zudem viel vitaler und energiereicher - hier der Bezug zu dir.

http://swrmediathek.de/tvshow.htm?show=bb4eac93-9bdc-11df-b44d-00199916cf68

Der anwesende Wissenschaftler sagte, es gäbe nicht die eine gesunde Ernährung, die für alle Menschen gleichermaßen die idealste wäre. Dem einen bekommt Rohkost sehr gut, dem anderen Bio-Kost, während andere wiederum mit einer ganz gemischten Ernährung mit mehr oder weniger Fleisch gesund bleiben. Es gäbe eben auch Menschen, die ernährungsbedingt krank würden, aber man könne von keiner bestimmten Ernährungsform sagen, sie sei ausschließlich gut, oder würde ausschließlich krank machen.

Das klingt für mich ganz vernünftig, und daher finde ich auch deinen Ansatz, hier nicht rohköstlerisch missonieren zu wollen, ganz gut.

Mit der sog. Blutgruppen-Diät, da habe ich schon vor Jahren ein Buch gelesen, und da hieß es, dass für Leute wie mich mit Blutgruppe A Fleisch und tierische Lebensmittel allgemein (Eier und Milchprodukte) nicht zuträglich wären, sondern dass sich diese Leute am besten rein pflanzlich ernähren sollten.

Hinzu kommt hier der Aspekt, dass in spirituell-esoterischen Kreisen immer wieder postuliert wird, dass die vegetarische Ernährung und schließlich die vegane Ernährung die Ernährung der Zukunft (=der neuen Zeit) sei. Dem bin auch ich zugetan.

Zwei wichtige Gründe, der gesundheitliche und der ethische, für mich, meine Ernährung mittelfristig auch dorthingehend umstellen zu wollen.

Allerdings tu ich mir da keinen Zwang an. Ich versuche, wenig Fleisch und nicht zu viel Eier und Käse zu essen, immer auch genügend Obst und Gemüse/Salat am Tag.

Allerdings gehöre ich auch zu den Menschen, die Medikamente nehmen müssen, die den Appetit (und gerade auf deftige und süße Sachen) anregen. Ich möchte keinen Heißhungerattacken ausgesetzt sein und ernähre mich gegenwärtig noch relativ gemischt. Ohne das Medikament verlangt es mir nach leichten Speisen, da hab ich z.B. Appetit auf einen Soja-Vanille-Pudding.

Mittelfristig hoffe ich, das Medikament nicht mehr oder in geringeren Dosen zu benötigen, um dann auch eine für mich -wie ich glaube- gesündere Ernährung pflegen zu können.

Von daher interessiert mich das Thema Rohkost gleichermaßen, und ich bin interessiert an Erfahrungsberichten von dir und anderen, z.B. was man so alles Leckeres da essen kann (gerade auch im veganen Bereich). Denn oft ist es die Unkenntnis von Alternativen, die einen doch immer wieder zu den bekannten und vielleicht weniger gesünderen Speisen greifen lässt...


melden

Erfahrungen mit Rohkost

26.08.2012 um 18:13
Ergänzen möchte ich noch etwas zum Thema Eiweißversorgung.

Viele "Experten" sagen bis heute, Fleisch bzw. Milchprodukte seien unerlässlich zur ausreichenden Eiweißversorgung.

Aber auch durch pflanzliches Eiweiß kann man seinen Bedarf decken. Z.B. ist das Soja-Eiweiß vollwertig (enthält alle essentiellen Aminosäuren), und neuerdings findet auch die Lupine bzw. Lupinenmehl Eingang in die menschliche Ernährung. Deren Eiweiß ist ebenfalls vollwertig.

Als Veganer muss man also schon seine Ernährung sorgsam zusammenstellen, dann ist auch die Eiweißzufuhr sichergestellt.

Einzig die Vitamin B12-Versorgung ist für Veganer schwierig, d.h. nicht über pflanzliche Kost allein zu decken. Da helfen aber Vitamin B12-Kuren in gewissen Abständen, damit kann der Speicher in der Leber wieder aufgefüllt werden und reicht dann einige Zeit aus.


melden

Erfahrungen mit Rohkost

26.08.2012 um 20:19
primality schrieb:ochmal kurz zu Kalorien:
Hast du schon einmal erlebt, dass Du Dich durch Gedanken an ein bevorstehendes Event total gefreut hast & dann einen Energieschub hattest?
Verstehe was du meinst. Das entspricht lapidar gesagt dem "positiven Denken" also einer Art Autosuggestion. Sowas funktioniert aber meiner Meinung nach nicht permanent, denn wie oben schon jemand schrieb, "Wo keine Grundlage ist, da kann auch keine Energie erzeugt werden."


melden

Erfahrungen mit Rohkost

26.08.2012 um 20:26
@AvatarXTC17

rohkost ist aber auch noch was anderes als vegan.

Viele dinge, die du als veganer alltäglich zu dir nimmst bekommst du als richtiger rohköstler nicht.


melden
Anzeige

Erfahrungen mit Rohkost

26.08.2012 um 22:06
@Shionoro

Hast du Beispiele?


melden
333 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
7. Sinn18 Beiträge