Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Pseudologie

144 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Lügen, Lüge, Aufmerksamkeit ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Pseudologie

17.10.2012 um 17:23
@lanaundluca
Das brauchst du mir nicht mitzuteilen ;) Das Zitat war eigentlich an jemand anderes gerichtet. Natürlich sehe ich das auch nicht so drastisch. Aber je nachdem, wie sich das weiterentwickelt, kann man da nicht viel gutes prophezeihen...


melden

Pseudologie

17.10.2012 um 17:24
@lanaundluca

okay, tust du das bei allen freunden oder nur bei bestimmten?
Bzw, du sagtest bei deiner Mutter ist das besonders schlimm.

Im Normalfall kann man das ganze umso besser eingrenzen, umso mehr vertrauen man in seine freunde bzw. senie familie hat.


melden

Pseudologie

17.10.2012 um 17:24
@BlackPearl
Hm stimmt, da ist was dran. Solange man noch selbst weiß, wann und wobei man lügt, kann man es ja theoretisch jederzeit abstellen. Und als krank würde es gelten, wenn es unbewusst geschieht.


melden

Pseudologie

17.10.2012 um 17:24
@lanaundluca
Du nennst dich selbst lanaundluca? Hast du ein Kind? Ich frag einfach nur mal so. Gerade wenn Kinder im Spiel sind, sollte man sich richtig Mühe geben, sich in Therapien reinhängen, und alles versuchen. man will die Kinder auch richtig erziehen, und dazu gehört auch Ehrlichkeit.
Desweiteren würde ich zu einer weiteren Therapie raten, auch wenn es viel Geduld und Zeit fordert. Man kann keine Psychischen Erkrankungen von heute auf morgen heilen. Kein Depressiver nimmt eine Antidepressiva und ist für immer geheilt.
Vertrauen in den Psychologen muss da sein, und Ehrlichkeit gegenüber dem Psychologen auch.


melden

Pseudologie

17.10.2012 um 17:25
@lanaundluca

Na dann bist Du selber Schuld. Warum stellst Du solche Fragen:
Zitat von lanaundlucalanaundluca schrieb:ich habe jetzt schon 3 therapien durch, bin aber immer noch krank. ich bekomme das einfach nicht im griff. hatte einer von euch das auch und weis wie man da wieder raus kommt?
Wenn Du doch garkeine Threapie gemacht hast?
Zitat von lanaundlucalanaundluca schrieb:ich habe immer nach 1 woche abgebochen in der pschatrie weil ich depressionen bekommen habe..
nein gesagt wurde aufmerksamkeitsstörung..



melden

Pseudologie

17.10.2012 um 17:25
Ich hatte zweieinhalb Jahre einen Freund, der mich belogen hat, wenn er nur den Mund aufmachte. Das Irre daran war, dass er das dermaßen glaubhaft tat, dass ich oft ein schlechtes Gewissen hatte, wenn ich ihm dann doch etwas nicht glauben konnte. Er hat mir unter anderem total glaubhaft eine Story erzählt, in der er vier Menschen das Leben gerettet hätte oder ein anderes Mal erzählte er mir von einem Überfall auf offener Straße am hellichten Tag, dass ich wirklich fertig war, weil meinem Schatz soetwas passiert war. Wenn ich dann doch mal Zweifel an etwas äußerte, war er mir ernsthaft beleidigt. Wenn ich ihm auf die Schliche gekommen bin, dann hat er so lange geleugnet, bis ich die Sache wieder auf sich beruhen ließ, weil es keinen Sinn machte, weiterzubohren, aber das war auch sehr schmerzhaft für mich. Ich konnte beim besten Willen nicht nachvollziehen, warum er mir so manche Story erzählt hat und ich habe im Nachhinein auch den Verdacht, er wollte sich interessant machen, er wollte Aufmerksamkeit und so weiter. Aufgekommen ist das Ganze dann durch einen blöden Zufall und durch seine Schwester. Mit ihr gemeinsam habe ich dann so nach und nach herausbekommen, was er mir wirklich alles vorgelogen hat. Die Beziehung war damals schon kaputt, aber er hat mich nach Beendigung derselben noch so lange weiter angelogen, bis ich ihm sehr deutlích sagte, er solle aus meinem Leben verschwinden. Ob seine Liebe zu mir auch eine Lüge war, weiß ich bis heute nicht, aber ich vermute es und das macht die Sache für mich natürlich auch nicht einfacher.

Pseudologie ist eine sehr ernsthafte Krankheit und es sollte sich nicht darüber lustig gemacht werden. Ich weiß nicht, ob mein Ex jemals eine Therapie gemacht hat, ich weiß nur, wenn er keine macht, wird er niemals eine tragfähige Beziehung aufbauen können.

Ich habe jedenfalls sehr unter dem Ganzen gelitten und leide zum Teil heute noch darunter, weil ich ein unwahrscheinliches Misstrauen aufgebaut habe. Mein jetziger Ehemann hat mir sehr geholfen, aber immer wieder mal erwische ich mich dabei, dass ich an seiner Ehrlichkeit zweifle. Am Anfang unserer Beziehung habe ich sogar versucht, das nachzuprüfen, was er mir erzählt hat. Er hat mir bis jetzt nicht nachweislich eine Lügenstory untergejubelt, aber wie schon gesagt, die zweieinhalb Jahre haben mich geprägt. Ich bin nur sehr froh, jetzt so einen lieben Menschen wie Ihn zu haben.

@lanaundluca
Ich kann dir nur raten, es weiterhin mit Therapie zu versuchen und ich hoffe du hast den festen Willen, diesen Kreislauf zu durchbrechen, denn nur dann hat eine Therapie einen Sinn. Es leiden nämlich nicht nur die Betroffenen unter dieser Krankheit, sondern auch, oder sogar noch mehr, das Umfeld. Ich habs erlebt und ich will das nicht nocheinmal erleben. Dieser Mensch hat mir durch seine Lügen so weh getan, wie kaum ein anderer zuvor.


melden

Pseudologie

17.10.2012 um 17:27
@lanaundluca

Wie soll man sich Dir gegenüber verhalten ?
Dir auf den Kopf zusagen : Du lügst ?

Wie fühlst Du Dich dann ?


melden

Pseudologie

17.10.2012 um 17:28
also ich gehe sehr oft zu arzt und sag ihm ich habe dies oder das..
sage meinen freunden ich habe mich verlaufen oder bin umgekippt..
bei meiner mutter ist es meistens auch das ich sage das ich krank bin..
oder mache mit mein auge blau und sag ich würde geschlagen..
ich vertraue jedem menschen.. also da ist kein problem..
oh gott wenn man mir nicht glaub? wenn man mir was schlimmes sagt z.b. ich lüge, bin hässlich, oder sonst was dann bin ich am böden zerstört.. gehe nicht mehr raus.. bis ich wieder aufmerksamkeit bekomme..


1x zitiertmelden

Pseudologie

17.10.2012 um 17:31
Zitat von lanaundlucalanaundluca schrieb:also ich gehe sehr oft zu arzt und sag ihm ich habe dies oder das..
sage meinen freunden ich habe mich verlaufen oder bin umgekippt..
bei meiner mutter ist es meistens auch das ich sage das ich krank bin..
oder mache mit mein auge blau und sag ich würde geschlagen..
Also täuschst Du Krankheiten vor. Dann bist Du ein Hypochonder.


melden

Pseudologie

17.10.2012 um 17:32
lach ^^ pseudologen sind auch hypochonder ^^


melden

Pseudologie

17.10.2012 um 17:33
@BlackPearl
Hypochoner glauben wirklich, dass sie krank sind. Das krankhafte Vortäuschen von Krankheiten nennt man Münchhausen-Syndrom und auch da war mein Ex mit dabei. Ich habe Höllenängeste um ihn ausgestanden, glaube öfter, ich würde ihn verlieren, dabei war alles nur Fake.


melden

Pseudologie

17.10.2012 um 17:34
@lanaundluca

Und jetzt hab ich Dich erwischt ;)

Denn Hypochonder geben nicht einfach vor eine Krankheit zu haben und Lügen, sondern sie leiden unter ernsthaften Ängsten eine tötliche Krankheit zu haben ;)

Hypochonder sind keine Lügner, sie sind Menschen die sich einbilden ernsthaft krank zu sein :D


melden

Pseudologie

17.10.2012 um 17:34
@myrna
Das tut mir sehr leid mit Deinem Exfreund...muss schlimm gewesen sein :(


melden

Pseudologie

17.10.2012 um 17:35
@myrna

Musst Du mir nicht erzählen. Ich erlebe sowas recht häufig in meinem Beruf :)


melden

Pseudologie

17.10.2012 um 17:35
ich weis das ich nichts habe.. einmal habe ich panikatacken vorgespielt.. leider habe ich dann aber wirklich welche bekommen.. aber das ist schon wieder vorbei.. ich weis ja wann ich lüge und wann nicht


melden

Pseudologie

17.10.2012 um 17:36
woher will man den jetz wissen ob der Thread echt is? .. hm ..

b79ae0 hm

lügst du den ohne rot zu werden?, ich find Mimik verrät viel ... wenn man einen kennt zumindest ...
ich achte bei bekannten auf jede Kleinigkeit, je länger man jemanden kennt des so öfter erzählt er die selben Geschichten, so kann man oft sehr gut eventuelle Fehler entdecken ..


melden

Pseudologie

17.10.2012 um 17:37
@myrna
Wow, das stelle ich mir echt übel vor. 2 Jahre lang so glaubhaft vorgespielt, dass sich nichts widersprochen hat oder durch andere Umstände rauskam? Abgesehen von den paar Malen, die du erwähntest....


melden

Pseudologie

17.10.2012 um 17:37
Ich würde jetzt ganz einfach mal sagen, je mehr wir hier mit Dir schreiben, bestärken wir Dich in dem Glauben, auf diese Art bekommt Du Aufmerksamkeit , vielleicht sind auch ein paar Lügen von Dir dabei .

Das ist nicht die richtige Hilfe für Dich
Du brauchst eine richtige Therapie


melden

Pseudologie

17.10.2012 um 17:38
@tic bisher habe ich die lügen direkt zu gegeben
@Lindsey__ ja ich weis so bekomme ich gerade aufmerksamkeit von euch.. und das tut ehrlich gesagt gerade gut..


1x zitiertmelden

Pseudologie

17.10.2012 um 17:39
@IvoryTower
Danke!

@BlackPearl
Na dann weißt du ja, wovon ich rede. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass uns lanaundlaura verarscht oder sich auch noch toll vorkommt mit ihrer Lügerei, und das ärgert mich. Vielleicht tue ich ihr ja Unrecht. Aber wie schon gesagt, ich habe das am eigenen Leib miterlebt und bin deshalb vielleicht ein wenig empfindlich.

@BarbieUndKen
Ja, man glaubt es nciht. Manchmal hat er sich zwar widersprochen, hat das aber immer wieder so geschickt zurechtgerückt, dass ich mir richtig mies vorgekommen bin, weil ich ihm nicht vertraut habe. Man muss ihn fast für sein Gedächtnis bewundern, weil er sich so selten vertan hat mit seinen Storys.

Ich verschwinde jetzt wieder, weil ich @lanaundluca
nicht noch merh Aufmerksamkeit schenken will!


melden