weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die schlechten Dinge auf dem Planeten Erde

104 Beiträge, Schlüsselwörter: Erde, Grausam, Schlimm

Die schlechten Dinge auf dem Planeten Erde

16.12.2012 um 04:16
@DedeX
mag sein, aber du denkst nicht weit genug in die zukunft.
Jetzt mögen sich ja noch ein paar finden, die soetwas machen würden und könnten.
Aber was ist nach dir? Es ist nicht so das man mit gutem willen allein das ding schaukeln könnte, man bräuchte auch wissen. Also müsste irgendjemand sich intensiv mit der funktionsweise usw der Maschienen vertraut machen, was ein langwieriger und anstrengender prozess sein kann. Er müsste das machen im Wissen keinerlei gegenleistung für seine Mühen zu bekommen.
Möglich das dies ein paar Leute tatsächlich auf sich nehmen würden, aber anzunehmen diese das es immer genug solche Leute gäbe ist schon sehr blauäugig.


melden
Anzeige

Die schlechten Dinge auf dem Planeten Erde

16.12.2012 um 04:29
@nahtern
Natürlich, der Übergang in eine solche Zivilisation wird schwierig sein. Aber ist erst einmal weitgehend alles abgedeckt, was vielleicht 5 Jahre dauern kann, wird es ein Paradies auf Erden :).

Zur schnelleren Fortschreitung könnte man ja irgendeine Art der Belohnung für die Mithilfe einführen, wie z.B. bei einer Bestellung eines Autos höher in der Warteliste zu gelangen oder irgend so ein Kram.

Die Moral der Menschen wird sich ändern. Etwas zu tun und damit allen Menschen in der Region und vielleicht sogar auf der ganzen Welt zu helfen und das Leben besser zu machen (sich selber mit einbezogen). Das hat sehr viel mit dem heutigem Wertesystem zu tun dass man aufs Ego aufbaut und nicht für die Gemeinschaft denkt.


melden

Die schlechten Dinge auf dem Planeten Erde

16.12.2012 um 04:42
@DedeX
sobald du in deinem System irgendwelche sonderrechte einräumst, wird es korrumpiert und wird langsam zugrunde gehen.

Aber auch so funktioniert dein System nicht, da es neben den materiellen gütern auch noch andere dinge gibt, die man begehrt. Auch die Menschen sind nicht gleich, somit wird es auch in deiner Welt Neid geben.
Dann gäbe es noch das problem das man nicht alles automatisieren kann, jedenfalls nicht in den nächsten paar Jahrzehnten. Viele dienstleistungen z.B. Polizei, Feuerwehr, Friseusen, Psychater usw.


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die schlechten Dinge auf dem Planeten Erde

16.12.2012 um 06:12
@DedeX
ich denke auch, dass wir das geld asap abschaffen müssen und wieder zu reelen werten zurückfinden. nur wie? - ist die frage.
ein weg dahin wäre sicherlich eine zentralverwaltung, die jedem da zuteilt, was ihm zusteht, was er anfordert, und ihm enthält, was zuviel des guten ist.
im prinzip eine art cyber-kommunismus, wo ein supercomputer blitzschnell deine situation analysiert und dein leben zurecht stutzt. ich rede von einer gesellschaft, in der der computer so nah an den menschen herangewachsen ist, dass er ihn bereits verstehen, vorausberechnen und nach herzenslaune manipulier... äh.. formen kann.
und wenn man mich fragt, haben wir so langsam eigentlich gar keine andere wahl mehr. ein blick auf die wachsende bedrohung durch globale misswirtschaft und greengewashedes umweltzerstörung (bei der im übrigen beinahe jeder einzelne bereits durch seinen konsum latent mitwirkt - vom "klimaschützenden" auto-fahren ganz zu schweigen)
in anbetracht der natur. in anbetracht der menschheit. und in anbetracht des fortbestands des lebenswerten lebens. - müssen wir uns global einen tritt in unseren allerwertesten versehen und uns endlich mal aufraffen.
und mit tritt in a.... mein ich tritt in a..... - vergesst es: wir werden uns niemals einig! jedenfalls nicht in nächster zeit. es wird immer ein paar staaten geben, die prinzipiell nicht mitspielen - selbst wenn alle an einem strang ziehen müssen.
da hilft dann letztenendes wohl nur das, wovon bislang höchstens unter vorgehaltener hand (und auf allmy) gemunkelt wird: gehirnwäsche-strahlen.
oder gleich ne roboter-armee. nanobot-bugs. LSD im grundwasser. oder wie gehabt: james-bond-attentat auf die regierung und heimlich durch doppelgänger austauschen. zur not geht auch ne altmodische entführung oder andere grenzgängerische "überredungskünste".

mit sicherheit sähe das leben in einer "computer-monarchie" völlig anders aus:
viel effizienter, rabiater und vor allem über die menschen hinweg.
das ist ein preis, den ich gern in kauf nehme, denn im prinzip ist das nich großartig anders als bisher: unsere "politik" verhält sich zum großen teil auch über die köpfe der menschen hinweg, so wie es die wirtschaft und das militär sowieso schon immer machen. ich glaub, ich bin nicht der einzige, der sich mehr methode und weniger wahnsinn dahinter wünschen würde.
damit die einwohner in einer geldlosen welt nicht vor sich hingammeln und die spaltung der gesellschaft, wie wir sie heute kennen - zwischen reichen und armen gammlern und einem gestressten arbeitswütenden und chronisch unterbezahlten mob, der garnicht mehr zum denken (und mitfühlen) kommt - muss die lebenseinstellung eines jeden individuums generalüberholt werden und minitiös optimiert. big brother ist training you. nicht: big brother is what you're watching. für jedes detail deines lebens bekommst du das mindestmaß, alles weitere musst du dir erarbeiten. es ist vielleicht noch möglich. der knall ist nicht mehr weit.


melden

Die schlechten Dinge auf dem Planeten Erde

16.12.2012 um 12:22
matraze106 schrieb:ein weg dahin wäre sicherlich eine zentralverwaltung
Genau. Zuerst mal bilden wir eine Behörde. Halt, zuvor noch einen Verein, der sich für die Einrichtung einer Behörde einsetzt. Nicht vergessen, die Bahnsteigkarte zu lösen, Genossen!


melden

Die schlechten Dinge auf dem Planeten Erde

16.12.2012 um 19:20
Also in einer Gesellschaft wie von @DedeX beschrieben würde ich freiwillig Klo's putzen gehen und nicht gezwungenermaßen um zu Hause die Mäuler zu stopfen. Weil für die wäre ja gesorgt. Das wäre schon eine andere Lebensqualität und Freiheit für alle Menschen weltweit.

Was spricht dagegen, dass der Mensch sich freiwillig nach seinen eigenen Fähigkeiten an einem solchen System beteiligt? Wohl nur seine persönliche Unfreiheit, die wiederum in dem Käfig begründet liegt, in den der Mensch sich selbst gesteckt hat bzw. durch die derzeitigen Umstände gesteckt wird.


melden
killimini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die schlechten Dinge auf dem Planeten Erde

16.12.2012 um 19:34
schau dir die Waffenexporte an. Deutschland beispielsweise liefert an Saudiarabien Waffensysteme oder bildet Weissrussische Polizisten aus.
man muss nicht so weit suchen...


melden

Die schlechten Dinge auf dem Planeten Erde

16.12.2012 um 19:41
-LOVE- schrieb:Also in einer Gesellschaft wie von @DedeX beschrieben würde ich freiwillig Klo's putzen gehen und nicht gezwungenermaßen um zu Hause die Mäuler zu stopfen.
du musst garkeine Klos putzen, das ist automatisiert, die Maschienen übernehmen das für dich -.-'


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die schlechten Dinge auf dem Planeten Erde

16.12.2012 um 19:46
@Doors
nix für ungut, abr ich hab genau das gegenteil von behördentum vorgeschlagen.


melden

Die schlechten Dinge auf dem Planeten Erde

16.12.2012 um 19:50
nahtern schrieb:du musst garkeine Klos putzen, das ist automatisiert, die Maschienen übernehmen das für dich -.-'
Das ist sogar noch besser, hehe.


melden

Die schlechten Dinge auf dem Planeten Erde

17.12.2012 um 10:10
matraze106 schrieb:ein weg dahin wäre sicherlich eine zentralverwaltung
matraze106 schrieb:abr ich hab genau das gegenteil von behördentum vorgeschlagen.
Das Finden des Widerspruches überlasse ich der geneigten Leserschaft.


melden

Die schlechten Dinge auf dem Planeten Erde

19.12.2012 um 00:57
@nahtern
nahtern schrieb:Aber auch so funktioniert dein System nicht, da es neben den materiellen gütern auch noch andere dinge gibt, die man begehrt. Auch die Menschen sind nicht gleich, somit wird es auch in deiner Welt Neid geben.
Dann gäbe es noch das problem das man nicht alles automatisieren kann, jedenfalls nicht in den nächsten paar Jahrzehnten. Viele dienstleistungen z.B. Polizei, Feuerwehr, Friseusen, Psychater usw.
Neid auf was? Der größte Teil des Neids geht doch eh auf materielle Güter. Heute.

Polizei wird es nicht mehr soviel geben bzw. irgendwann gar nicht mehr. Denn wenn wir erst einmal zivilisiert sind (und ich meine richtig zivilisiert), mit all den Möglichkeiten die jedem offen stehen, wird es kaum noch Verbrechen geben.

Feuerwehr? Wie wärs mit neuen Häusern aus nichtbrennbaren Material? Als Beispiel ;).
Andererseits denke ich dass genug Leute freiwillig einspringen würden wenn sie sehen im Nachbarhaus brennt irgendwas und die Feuerlöscher stehen bereit. Oder ganz einfach: Überall Sprenkleranlagen einbauen.

Thema Friseur. Wenn es wirklich darum geht alles zu automatisieren für den Menschlichen Wohl, werden sich Leute zusammensetzen und eine automatische Friseurmaschine entwickeln. Scheint doch nicht allzu unrealistisch zu sein (Schneidprogramm auswählen, Kopf fixieren und scannen, schnipp-schnapp). Warum es heute sowas nicht gibt? Möglicherweise weil es zu teuer und damit ineffizient wäre als ein paar Friseuren einzustellen.

Psychiater. Viele psychische Probleme haben als Urgrundursache das monetäre System und die damit verbundene eingeschränkte Freiheit. Sicher wird es noch Fälle geben wo ein Psychiater aufgesucht werden möchte, aber es gibt auch Leute die sich gerne Geschichten anderer anhören und gemeinsam versuchen eine Lösung zu finden.

Ganz klar es gibt viele Dinge über diese Thema worüber man diskutieren kann was besser sein wird, was nicht. Nahezu alles was wir kennen wird sich ändern. Aber es ist wichtig dass wir diesen Schritt wagen müssen. Nur dann können wir als Menschheit eine aufstrebende Zivilisation bilden, die über Jahrtausende wächst und gedeiht. Denn wenn es so weitergeht wie bisher, werden wir alle in der Umweltverschmutzung durch die Industrien, Profitgeilheit und Atomwaffenbenutzung durch einige Narren zu Grunde gehen.

@matraze106
matraze106 schrieb:mit sicherheit sähe das leben in einer "computer-monarchie" völlig anders aus:
viel effizienter, rabiater und vor allem über die menschen hinweg.
Zu diesem Punkt und anderen kann ich dir nicht zustimmen. Der Mensch soll und wird immer über den Maschinen stehen. Wir machen uns die Maschinen nur zu Nutze um unser eigenes Leben leichter und angenehmer zu gestalten. Außerdem soll es auch nicht heißen dass jeder eine bestimme Anzahl an Ressourcen zur Verfügung gestellt bekommt und basta. Thema verfehlt.

Menschen geben an, welche Bedürfnisse ihnen in ihrer Region nicht erfüllt werden kann. Z.B. die medizinische Versorgung reicht nicht ganz aus in der Stadt. Das System zeichnet dies auf und veranlasst sobald den Bau eines zweiten Krankenhauses. Oder der Bevölkerung fehle es am Hafen an Kleinschiffen, Leute müssen warten um ein Kleinschiff zu nutzen. System registriert, System veranlasst Bau weiterer Schiffe. Will ich eine Brücke irgendwo bauen, trage ich dies ins System ein. Leute in der Region werden Umfrage-mäßig (nur wenn viele Ressourcen benötigt werden) mitbestimmen ob das Projekt stattfinden kann , oder nicht. Zeitgleich können sich Experten und Interessierte am Projekt melden, ob sie mitmachen wollen.

Und das soll in jedem Bereich was jeden betrifft so angewendet werden. Ist ein Problem oder ein Vorschlag vorhanden, so wird die Bevölkerung informiert (zumindest in der Region) und kann an der Problemlösung teilhaben, sofern sie möchten. Setzen sich dann die Leute zusammen um das Problem anzugehen, werden Vorschläge gebracht mit dem aktuellen Wissensstand der Teilnehmer, des Systems und mithilfe neuester Technologie. Ohne Rücksicht auf "Kosteneffizienz". Denn Geld gibt es ja nicht mehr :).


Hach was für eine schöne Vorstellung in so einer Zukunft zu leben :), wenn jeder auf einen Schlag dieses Geldlose System verstehen würde, würden wir schon längst in einer solchen Welt leben. Ich habe mich Wochenlang über dieses Thema informiert. Es ist wirklich nur eine Sache des Verständnisses, und dazu auch ein komplexes Thema. Ich kann euch nur raten, schaut euch Videos zum Venus-Project an. Und ganz wichtig dabei: Offen und Lernbereit sein.

Peace!


melden

Die schlechten Dinge auf dem Planeten Erde

19.12.2012 um 01:14
DedeX schrieb:Polizei wird es nicht mehr soviel geben bzw. irgendwann gar nicht mehr. Denn wenn wir erst einmal zivilisiert sind (und ich meine richtig zivilisiert), mit all den Möglichkeiten die jedem offen stehen, wird es kaum noch Verbrechen geben.
Wenn du alle Menschen mit Drogen vollpunpst und einer Gehirnwäsche unterziehst, wäre es vielleicht möglich eine solche Gesellschaft zu gründen. Wohlstand hat noch niemanden von Verbrechen abgehalten.
Ausserdem gibt es auch solche, die einfach anderst im Kopf ticken, die Verbrechen aus nicht nachvollziehbaren Gründen begehen, was soll mit denen sein.
DedeX schrieb:Feuerwehr? Wie wärs mit neuen Häusern aus nichtbrennbaren Material? Als Beispiel
Wenns so einfach wäre...
DedeX schrieb:Neid auf was? Der größte Teil des Neids geht doch eh auf materielle Güter. Heute.
Aussehen, Freunde, Freundinnen, Inteligenz, Kreative Energie, Sportlicher... alles nix materielles
DedeX schrieb:aber es gibt auch Leute die sich gerne Geschichten anderer anhören und gemeinsam versuchen eine Lösung zu finden.
das hört man ständig von dir. Darum mach ich dir einen Vorschlag:

Wenn es tatsächlch ach so viele Menschen gibt, die deine Auffassung vertreten, und die auch all die anstehenden Arbeiten verrichten könnten, warum schließt ihr euch nicht zusammen und steigt einfach aus. Niemand zwingt dich Mitglied der aktuellen Gesellschaft zu sein.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die schlechten Dinge auf dem Planeten Erde

19.12.2012 um 23:22
Niemanden schrieb:Bitte zeigt mir und anderen Usern viele andere grausame Dinge
und dann gesperrt werden? .. nö


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die schlechten Dinge auf dem Planeten Erde

19.12.2012 um 23:24
nahtern schrieb:Niemand zwingt dich Mitglied der aktuellen Gesellschaft zu sein.
ach ?

also kann ich aufhören Steuern für alles zu zahlen und trotzdem weiterhin in Deutschland leben?
mir ne Sturmgewehrsammlung in den Garten stellen und machen was ich will?

wunderbar :) ..

ich geh morgen zum Amt und stell nen Antrag auf "ausstieg aus der Gesellschaft" mal sehen wann der durch is ..


melden

Die schlechten Dinge auf dem Planeten Erde

19.12.2012 um 23:36
Hab mir die letzten Beiträge nicht durchgelesen, aber hätte noch eine da Sache .


In der Weihnachtszeit isst man ja relativ viel Schokolade . Die dafür notwendigen kakaobohnen werden zu 42% an der elfenbeinküste verarbeitet , und dort bzw in den nachbarLändern angebaut . Dort werden Kinder entführt und wirklich als Sklaven für kakaoplantagen benutzt .... Man kann sich da Kinder für einen Preis von 230 € kaufen ... Pro "stùck" , Preis vb...

Unter anderem werden die von nestle ausgebeutet , auch von anderen großen Firmen.
Obwohl diese 2001 ein Abkommen unterzeichnet haben , das besagt dass es sonstwas ab 2007 ? nicht mehr geben darf .

Schaut euch mal den Film schmutzige Schokolade an . Dauert nicht lange , ist aber sehr aufschlussreich und erschreckend


melden

Die schlechten Dinge auf dem Planeten Erde

19.12.2012 um 23:54
@Rhaenys
Ich sage nur "Kinderschokolade", trägt seinen Namen nicht unberechtigt.

@tic
Du hast da etwas falsch verstanden, zuerst musst du die Maschine füttern, bis du ihr Wohlwollen hast, dann darfst du aus System und Gesellschaft verschwinden, zumindest solange sie dich nicht wieder wollen.

"Keiner zwingt dich", heißt also, dass du zuerst im Kolosseum deine Freiheit erkämpfen musst.

So gesehen könnte man auch sagen "Keiner zwingt dich ein Sklave zu sein, wenn du keiner mehr sein willst, dann musst du nur lange genug Sklavenarbeit verrichten."
tic schrieb:also kann ich aufhören Steuern für alles zu zahlen und trotzdem weiterhin in Deutschland leben?
Erst die Arbeit und dann das Vergnügen.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die schlechten Dinge auf dem Planeten Erde

20.12.2012 um 00:00
also kann ich mich in ruhe zurücklehnen den ich hab seit ich aus der Schule bin immer gearbeitet und gut verdient, trotzdem fordert der Staat weiter und er wird nie damit aufhören! .. @ChicagoBear


melden

Die schlechten Dinge auf dem Planeten Erde

20.12.2012 um 00:03
@tic
Du siehst man kann das Spiel verstehen und trotzdem geht es einem schlecht.


melden
Anzeige

Die schlechten Dinge auf dem Planeten Erde

20.12.2012 um 00:06
Rhaenys schrieb:Unter anderem werden die von nestle ausgebeutet , auch von anderen großen Firmen.
Obwohl diese 2001 ein Abkommen unterzeichnet haben , das besagt dass es sonstwas ab 2007 ? nicht mehr geben darf .
Oh, Nestle hat neben der Kinderarbeit noch viel mehr Scheiße am stecken, ich sage nur Ersatzmilchverkauf in Afrika und den daraus resultierenden sterbenden Neugeborenen.

Das Abkommen hatte anfangs auch nicht all zu viel Wirkung gezeigt, ob sich da bis jetzt was geändert hat wage ich zu bezweifeln.


melden
280 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Exhibitionismus82 Beiträge
Anzeigen ausblenden