Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Auswirkungen der Kindheit auf das eigene Leben

102 Beiträge, Schlüsselwörter: Eltern

Auswirkungen der Kindheit auf das eigene Leben

30.12.2012 um 22:28
Wenn ich manchmal lese, das Mörder, Pädophile etc. sich oft auf ihre „schlimme Kindheit“ berufen denke ich,
- gerade DIE müssten es doch besser wissen,
- gerade DIE dürften ihre eigenen Kinder nicht missbrauchen,
- gerade DIE sollten ihre Frauen nicht schlagen!

Ich selber komme aus sogenannten „gutbürgerlichen“ Verhältnissen, meine Eltern haben immer gearbeitet und mir – soweit ich das beurteilen kann – auch Werte vermittelt. Sie haben eine sehr harmonische Ehe geführt und sich immer respektvoll behandelt.

Ich habe einen Beruf, bin seit Jahren selbstständig, habe meine beiden Söhne nie geschlagen und ihnen – so hoffe ich – eine gute Grundlage geschaffen, ihr eigenes Leben verantwortungsbewusst und selbstbestimmt zu leben, was sie mittlerweile auch tun.

Letztens habe ich in einer Talkshow Pastor Siggelkow von der Arche in Berlin gesehen. Der berichtete von Kindern, die mittlerweile in der 3. Generation von Hartz IV leben. Gefragt nach ihrem Berufswunsch antworteten viele: „Ich will später mal hartzen ….“

Ich fand das sehr erschreckend - diese Perspektivlosigkeit, aber sie wissen/kennen es eben nicht anders!

Mich würde mal interessieren, ob sich das Verhältnis zu euren Eltern bzw. das Verhältnis zwischen euren Eltern auf euer eigenes Leben auswirkt/ausgewirkt hat.


melden
Anzeige
jayjaypg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auswirkungen der Kindheit auf das eigene Leben

30.12.2012 um 22:32
@DiePandorra
Bißchen selbstgerecht, oder? Selbst ne schöne Kindheit gehabt, es auch geschafft, das den Kindern zu vermitteln, aber nicht auch nur den Ansatz von Verständnis für Personen aufbringen, die es nicht so leicht hatten. Ich könnte jetzt mit großen Erklärungen anfangen, - verletztes inneres Kind - bin aber zu müde.


melden

Auswirkungen der Kindheit auf das eigene Leben

30.12.2012 um 22:35
@jayjaypg

Da fehlt mir halt das Verständnis, zumal ich auch viele Leute kenne, die es trotz Sch..kindheit geschafft haben.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auswirkungen der Kindheit auf das eigene Leben

30.12.2012 um 22:36
- gerade DIE müssten es doch besser wissen,
- gerade DIE dürften ihre eigenen Kinder nicht missbrauchen,
- gerade DIE sollten ihre Frauen nicht schlagen!
dann gehst du ja davon aus das eine furchtbare Kindheit nicht furchtbar ist und sich jeder gleich entwickelt egal was ist ..

es entwickeln sich falsche Werte und Vorlieben etc etc etc etc ... etc etc etc etc


melden

Auswirkungen der Kindheit auf das eigene Leben

30.12.2012 um 22:37
@tic

Nee, ich könnte mir vorstellen: wenn ich soviel Schlechtes erlebt habe, möchte ich es eigentlich besser machen, oder???


melden

Auswirkungen der Kindheit auf das eigene Leben

30.12.2012 um 22:39
Ich denk es gibt mehrere ursachen:

Krankheit (Psychische z.b. Neurotransmitter störung)
Krankheit (Physische z.b. verdrahtungsfehler im Hirn)

Wobei Psychische & Physische zusammenhänge es muss aber nicht sein

Oder "Schlimme Kindhei"
Oder die Person ist einfach nur ein Arschloch !


melden

Auswirkungen der Kindheit auf das eigene Leben

30.12.2012 um 22:40
DiePandorra schrieb:Ich fand das sehr erschreckend - diese Perspektivlosigkeit, aber sie wissen/kennen es eben nicht anders!
Du sagst es doch selber, sie kenne und wissen es nicht besser.

Sie sind als Kind vielleicht geschlagen worden und meinen es gehört eben so, das man Kinder halt so behandelt.

Wie oft hört man denn Sätze wie :"Ich hab als Kind auch immer Prügel bekommen und es hat mir nicht geschadet!"


melden

Auswirkungen der Kindheit auf das eigene Leben

30.12.2012 um 22:42
Ich kann da durchaus für Verständnis haben, wenn Menschen durch ihre schlechte Kindheit zu schlimmen Taten fähig sind.
Schlimme Erlebnisse brennen sich eben im Gedächtnis ein und lösen etwas im Gehirn aus. Ich glaube auch dass viele sich dessen nicht bewusst sind was sie da tun. Und da jeder Mensch eben auch anders tickt, machen die einen wirklich alles besser und die anderen schaffen es leider nicht.

Oder wie @O.G. das auch schon sagte.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auswirkungen der Kindheit auf das eigene Leben

30.12.2012 um 22:42
stimmt schon @DiePandorra nur wenn sich falsche Werte und/oder Ansichten entwickeln hat man ne ganz andere Denkweise/Wertesystem und/oder viele Aggressionen in sich oder man ist generell Aggressive und kann sich einfach nicht kontrollieren .. gibt ja quasi unendlich viele Varianten und nur nen kleiner Bruchteil wird dann eben so wie du im ep beschreibst ..


melden

Auswirkungen der Kindheit auf das eigene Leben

30.12.2012 um 22:43
Ach ja, mit "Verständnis haben" meinte ich auch, daß ich so einen Menschen nicht als Monster verurteile. Sondern es ist für mich nachvollziehbar, wieso er etwas schlimmes getan hat.


melden

Auswirkungen der Kindheit auf das eigene Leben

30.12.2012 um 22:43
Die Eltern sind die Vorbilder, sie prägen das Kind.
Es heisst aber nicht, dass alle die eine schlechte Kindheit gehabt haben, deswegen jetzt schlecht sind.
Das sind immer diese Ausreden von den "Verbrecher".
Es gehören immer mehrere Faktoren dazu. Es ist schon so, dass die, die eine schlechte Kindheit gehabt haben, eher zu sowas verleitet werden, weil sie keine gute Respektive sehen, und ihnen alles egal ist. Sie fühlen sich das A.... der Welt.


melden

Auswirkungen der Kindheit auf das eigene Leben

30.12.2012 um 22:47
Hmm, aber warum schafft man sich z.B. dann Kinder an?
Aus finanziellen Gründen?
Wenn man seinen eigenen Frust abbauen will, kann man immer noch draußen Holz hacken und nicht auf die Familie losgehen.
Sicherlich gibt es viele Menschen, die aus "guten Verhältnissen" sind und trotzdem zu Tieren mutieren. Wobei ich den Tieren jetzt vermutlich bitter Unrecht tue.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auswirkungen der Kindheit auf das eigene Leben

30.12.2012 um 22:49
ich verurteile die wenigsten, ich find Ignoranz und zu denken "die sind doch krank im Kop und gehören weg gespert" furchtbar, kaum ein Mensch kann etwas dafür wie er wird, wenn man "Kaputt im Kopf" ist versucht man einfach das beste draus zu machen, was natürlich keine Taten entschuldigen soll! aber man sollte etwas "Milde walten lassen" und versuchen zu verstehen, zu helfen wenn möglich ..


melden

Auswirkungen der Kindheit auf das eigene Leben

30.12.2012 um 22:50
Was ich vergessen hab ist die Religion , gesellschaftliche stellung und der ( Glaube / Aberglaube [X1])

[X1] Heute nicht mehr so wie Früher!


melden

Auswirkungen der Kindheit auf das eigene Leben

30.12.2012 um 22:51
@tic

Das kommt auf die Tat an: wenn jemand ein 8 Monate altes Baby missbraucht und totschüttelt hält sich meine „Milde“ echt in Grenzen. Sorry!!


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auswirkungen der Kindheit auf das eigene Leben

30.12.2012 um 22:51
ja klar @DiePandorra


melden

Auswirkungen der Kindheit auf das eigene Leben

30.12.2012 um 22:53
OOoo ich bin OT ... aber dieses Interview mit Pastor Siggelkow von der Arche in Berlin hat mich schon echt traurig gemacht... :(


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auswirkungen der Kindheit auf das eigene Leben

30.12.2012 um 22:57
tic schrieb: gerade DIE müssten es doch besser wissen,
- gerade DIE dürften ihre eigenen Kinder nicht missbrauchen,
- gerade DIE sollten ihre Frauen nicht schlagen!
Meine Kindheit hat mich sehr geprägt, sie war der blanke Horror.

Es wirkt sich auf mich auch noch immer aus, obwohl ich schon 40 bin.

so wie Du schriebst , so war es bei uns auch ..


ich bin nicht in der Lage einen Menschen zu schlagen. Ich würde auch nie einem Tier weh tun.

Mein Stiefvater sagte , als ich Jugendliche war, nachdem ich wieder einmal grundlos Schläge ins Gesicht erhielt.

" Eines Tages machst Du es auch so bei Deinen Kinder"

Und es war das erste mal , dass ich ihn ohne Furcht ansah und mit bestimmter Stimme sagte : Niemals , sowas werde ich meinem Kind eines Tages nie antun.., das verspreche ich .

Hab ich auch nie. Kinder sind in meinen Augen kleine Engel .

Aber ich war zu weich in der Erziehung, das sagte mir dann auch Lehrer .
Immer wenn mein Kind "Mist gebaut hatte" , holte ich ihn daraus, und schützte ihn.
In den Momenten, waren Lehrer in meinen Augen nicht fähig kompetent.

Ich war zu weich.
Ich bin noch immer sehr weich in mir, obwohl ich auch oft Stärke in mir Zeige.., nimmt es mich sehr mit, wenn irgendetwas trauriges Passiert. Leide heute Noch unter Alptäumen, gelte bei einem Psychiater als manisch depressiv.., mal mehr mal weniger.

die Kindheit prägt einen.

Aber alles was einem schlechte Erfahrung macht , entweder zerbricht es Einen , oder die Situation macht einen in sich stärker.

Ich verachte Menschen , die Hände gegen Menschen und Tiere heben.

Ich darf sowas nicht sehen, ich mach immer sofort den Mund auf, weil es mir selbst dann innen sehr weh tut.

LG


melden

Auswirkungen der Kindheit auf das eigene Leben

30.12.2012 um 23:02
@leserin

Das tut mir sehr leid! Aber das ist genau das, was ich meine. Man muss doch nicht zwangsläufig auch so werden.

Du kannst stolz auf Dich sein, dass Du eben NICHT so geworden bist!
Da habe ich große Achtung vor.

Lg DiePandorra * die ihren Hut vor Dir zieht* ;)


melden
Anzeige
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auswirkungen der Kindheit auf das eigene Leben

30.12.2012 um 23:10
In meinen Augen ist es keine Entschuldigung , wenn man im leben Mist gebaut hat , zu sagen ..
" meine Kindheit " ..
@DiePandorra
ich sehs ja auch bei mir, ich habs schon bei Hunden gesehen , oder wenn man Kinder anbrüllt.. , da steigt mir Gänshaut im Nacken hoch..,

dann denke ich , die raffen nicht , was sie dem Wesen antun, ob Mensch oder Tier , das ist ganz egal.


das Gedicht darunter...
es waren Gedanken aus meiner Kindheit.., obwohl ich da auch schon längst erwachsen war.
Manchmal bricht halt ab und an einfach zusammen.

Ich fang dann an und schreibe runter, was ich empfinde und denke.
dies schrieb ich hier in einem anderen Thread zu so einem Thema-
Wer einmal schlägt, schlägt immer wieder.

Ich brauchte nicht zu schlagen. Mein Sohn wurde auch aufmüpfig, aber dann war das ein Grund für mich .., genauer hinzuhören und zu versuchen zu verstehen, was er sagen will.

Ich will euch mal sagen, die die ihre Kinder mal ne Ohrfeige geben..

Wisst ihr eigentlich wie schwer es ist , Euch dann noch aufrichtig als Kind anzulachen?

Es ist Pein was man zuerst fühlt.. und es ist unsagbar schwer als Kind.., dem Elternteil vertrauen zu schenken.. man möchte weinen .. und doch versucht man wieder zu lachen, aber es ist sehr schwer, es wird ein gezwungenes Lächeln..,
aus einer Ohrfeige wird Selbstverständlichkeit.. und Aus immer wiederkehrende Schläge wird

Hass

Blicke sollen Dich verletzen,
Zu Unrecht getroffen,
die Seele in Fetzen
Schlag ruhig zu , ich hasse Dich
Schlag ruhig zu , es ändert nichts
Ich fühl den Schmerz ,die Wunden nicht mehr,
Ich fühl nur noch Hass und Kälte mehr und mehr,
Du triffst mich nicht wirklich,
Du triffst nur noch Dich,
schau in den Spiegel, Unsicherheit,
Angst sie tötet Dich
. Nur Hohn und Spott, Ich trotze Dir
Schlag doch zu und fall ich um,
offen bleibt nur , das Warum.
der Körper heilt, die Seele nicht
werd Dich verfolgen ,
schau in mein Gesicht,
Die Macht hast Du nur für eine gewisse Zeit,
in der Hölle jag ich Dich für Die Ewigkeit.
Und wenn die Angst vor Dir da ist ,
seh ich nur Deine Fratze wie gräßlich Du bist.
Verzeihen das wird niemals sein, und vergessen?
Vergiss es, die Rache ist mein.


melden
277 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden