weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mietnomaden

370 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermieter, Mieter, Mietnomaden, Mietmaaden, Eigentümer, Hausverwaltung

Mietnomaden

01.11.2013 um 23:12
@Funzl
jaja... aber der typ der da gewohnt hat, der hat den herzinfarkt leider nicht überlebt!


melden
Anzeige

Mietnomaden

01.11.2013 um 23:14
@wobel
das tut mir leid für ihn :(


melden

Mietnomaden

01.11.2013 um 23:17
@wobel

ich habe ja auch nichts dagegen wenn der vermieter einen schlüssel aus absprache bei sich behält. das wäre mir sogar egal! ich bin damals nur aus allen wolken gefallen als es raus kam das der noch einen schlüssel besitzt. am anfang waren ja nur vermutungen, bis er dann eines tages als er wohl vermutet das alle weg sind in meiner wohnung stand als ich gerade am tv gucken war. das lustige ist das er das im nachhinein immer abgestritten hatte obwohl er ja leibhaftig vor mir stand.

ich wolte das natürlich auch nich pauschalisieren, kam nur darauf weil der eine user auf einmal so viel über ihre mieter wusste. aber das hat sich ja dann auch aufgeklärt.


melden

Mietnomaden

01.11.2013 um 23:25
@Dick

sicher, Ausnahmen die in allen Bereichen des Lebens vorkommen, aber manche Mieter sind
eben nicht bereit einzusehen, dass Häuser bzw. Wohnungen über die Miete erst nach langer, langer Zeit bezahlt sind, diese Kosten werden mit dem Mietpreis abgedeckt. Wenn dieses Geld nicht regelmössig kommt sind schon viele Vermieter am "Bettelstab" gelandet. Die Bank will bedient werden, wie ist der egal....

zu den Schlüsseln noch einmal etwas Grundsätzliches:

wie schon vorher von kemandem erwähnt sollten die Schlösser bei Mieterwechsel immer ausgetauscht werden... hierzu werden Neumieter von mir angehalten und die Rechnung vür ein neues Schloss und 3 Schlüssel bekomme ich zur Bezahlung und gut ist es.

Von einem Mieter besitze ich seit Jahren den Schüssel - er fährt in den Wintermonaten 3 Monate in Urlaub - hab ihn aber "Gott sei Dank" noch nie gebraucht....

Eine alleinlebende Mieterin bekam gestern eine neue Einbauküche (wohlgemerkt von mir bezahlt. und gab mir ihren Haustürschlüssel (eigener Eingang). Ich hätte den Termin verlegen können, was sie aber nicht gern wollte. So hab ich die Handwerker zwar hereingelassen und tlw. die Arbeiten beaufsichtigt aber gleichzeitig den Vorgarten gesäubert und Büsche geschnitten. Schnüffeln ist nicht mein Ding und andere Räumlichkeiten für mich tabu.

Übrigens Kontrollgänge hab ich bisher in keiner Wohnung gemacht, ganz im Gegenteil, alle Mieter verstehen sich heute wunderbar unter einander und zu vielen Gelegenheiten (Grillen, Geburtstage usw. ) werde auch ich eingeladen....


melden

Mietnomaden

01.11.2013 um 23:28
@conita1946

schon klar. wie gesagt es geht mir weder darum das ich es schlimm finde wenn der vermieter einen schlüssel aus ABSPRACHE behält, noch unterstütze ich leute die die miete nicht bezahlen. ich weiss auch das da für vermieter dann ein grosser finanzieller schaden entsteht der auch ihre existenz kosten kann. nicht alle vermieter sind grosse immobilienfirmen denen das vielleicht nicht gleich so wehtut.

für mich ist es selbstverständlich die miete zu bezahlen, vor allem anderen was sonst noch an montalichen kosten anfällt. schliesslich ist die wohnung der grundbaustein für alles im leben.


melden

Mietnomaden

01.11.2013 um 23:34
@Dick
also ich weiss auch 'ne menge über unsere mieter - ganz ohne irgendwie "spionieren" zu müssen.
fängt damit an dass sie mir ja eigentlich sagen müssen wenn sie länger verreisen - dann muss ich nämlich wissen wer im notfall einen schüssel hat, das steht übrigens in jedem handelsüblichen "standard-mietvertrag" dass man seinen vermieter da informieren muss. und den mieter zeigste mir mal der nur sagt "ich bin weg" und nicht wo er denn hindüst etc.
auto etc. kriegste normalerweise automatisch mit - wobei ich darauf nicht allzu viel gebe, denn auf einem auto steht selten drauf "bezahlt" bzw. "von papa" bzw. "bitte nicht reinfahren - daran zahl ich noch 10 jahre". aber ich bin ja auch aus allen wolken gefallen als mir mal jemand erklärt hat dass 85% der autos auf deutschen straßen nicht ihren haltern sondern der bank gehören.
wobei bei mir hier autos ja sowieso noch mal 'n ganz anderen stellenwert haben. einer unserer mieter bewegt sich hauptsächlich in erlkönigen vorwärts.
wie sich jemand anzieht, was er so an luxusgegenständen hat etc. - das sagt doch alles so oder so nichts aus. ich kenne - nicht nur unter unseren mietern - leute die verdienen richtig viel asche, leben aber zwischen sperrmüllmöbeln und es ist ihnen echt wurschd wie die bude aussieht, hauptsache sie können ihre luxuskarre pflegen. wieder andere haben extrem wenig geld aber eine edel eingerichtete bude.
es ist alles immer 'ne frage der prioritäten.


melden

Mietnomaden

01.11.2013 um 23:39
@wobel


ja das mit den autos hat echt schon krasse züge angenommen. mir hat mal ein ausländischer mitbürger erzählt, er fahre lieber eine fette karre und investiere sein ganzes geld da rein, als das er eine schöne wohnung habe. auf die frage warum sagte er weil man das auto rumzeigen kann und die wohnung nicht. das auto scheint als statussymbol in der heutigen gesellschaft nicht mehr wegzudenken zu sein. selbst leute die gerade den führerschein gemacht haben fahren heute benz, bmw und co. dank der bank und vielleicht noch einem spendablen papi.


melden

Mietnomaden

01.11.2013 um 23:47
@Dick
na dann kannste dir ja sicher denken wie das erst im grossraum stuttgart so abläuft :-)))

witzigerweise sind's aber vor allem die jungen ingenieure, egal ob weiblich oder männlich, die von auswärts ins schwabenländle kommen. aber die haben vermutlich wirklich diesen auto-tick.
naja ok - vielleicht hab ich da einen etwas verdrehten blickwinkel, irgendwie müsste ich ja garnimmer inserieren sondern brüchte nur noch bei einer gewissen firma anrufen und sagen "es wird wieder was frei..." (und ich mein noch nicht mal daimler oder porsche).

die alteingesessenen sind zwar eigentlich alle mit dem dicken daimler vom vaddr (mit anhängerkupplung) und vielleicht noch dem golf für mama und die kids aufgewachsen, sehen das aber garnicht so eng, der daimler ist einfach zu normal hier. die werden aber auch keine mietnomaden. streng genommen hab ich ohnehin noch nie von schwäbischen mietnomaden gehört.
die haben andere macken.

ich persönlich fahr übrigens 'n 60ps-fiesta :-)))
(nachdem ich 2 alten daimlern das gnadenbrot gegeben hab und mir beinah die kugel aufgrund der kosten).


melden

Mietnomaden

01.11.2013 um 23:52
@wobel

wohne in der schweiz und hier sind es meistens die kinder der ausländischen mitbürger die sich gleich zu anfangs so eine karre leisten, warum auch immer? arbeiten dann meist einfache handwerkliche berufe ohne zu studieren und kommen mit einem 3er oder 6er bmw an. vielleicht kommt das davon das sich ein schweizer lieber erst vernünftig hocharbeiten will bis er sich so eine karre wirklich selbst leisten kann. aber jeder wie er will wa? :D


melden

Mietnomaden

01.11.2013 um 23:57
@wobel

richtig, da hast du wohl recht...jeder so wie er mag....

...nur werden hier 2 Begriffe miteinander vermischt, nämlich Mietnomaden und Messies!!!
Da besteht ein himmelweiter Unterschied, wobei es natürlich auch alles in einer Person gibt...

Habe auch im Umfeld eine family - beide Akademiker, er Dr.Dipl-Ing - 2 Kinder, bomben Gehalt beide... - aber in das "eigene" Haus darf niemand kommen - die von mir einfach als messies bezeichnet werden müssen.

Alle Ecken vom Keller bis zum Boden sind mit Zeitungen, Kartons, Spielzeug usw. vollgestopft, der Muff ist in allen Ecken, wird was gebraucht geht die grosse Suchaktion los. Das eigentliche Büro - mein Gott - alles drunter und drüber, der Computer ist nur zu erahnen - die Kinder können und dürfen keine Freunde einladen usw. usw...... - es ist natürlich auch nicht mehr möglich ordentlich zu putzen!

Aber hallo, ich hab den Bootsführerschein, den Jagdschein, den Angelschein - natürlich auch die entsprechende Ausrüstung (3 Autos vor der Tür , 2 Boote mit trailer, grossen Wohnwagen usw.). Die Doppelgarage ist nicht zu benutzen, da diese ja schon ohne Autos voll ist.... - aber was soll`s die Sachen stehen draussen auf der Strasse, sonst siehts ja keiner.....

- das sind in meinen Augen "Messies" - Mietnomaden zahlen keine Miete und Nebenkosten und das immer wieder bei unterschiedlichen Vermietern.....

sie mieten die Wohnung schon in der Absicht und dem Wissen nicht zahlen zu können oder zu wollen.... Punkt


melden

Mietnomaden

01.11.2013 um 23:57
@Dick
das phänomen mit den dicken autos der ausländischen mitbürger gibt's auch in deutschland.
und ja, es sind meistens bmw, gelegentlich auch audi.
die fallen besonders hier im stuttgarter raum erst recht auf.
aber das darf doch jeder selbst entscheiden was er möchte. facharbeiter verdienen hier bei uns enorm gut, da muss man sich nicht wundern, die können sich das leisten jeden monat 'ne hohe rate abzudrücken. wundern muss man sich da eigentlich warum sie nicht die mitarbeiter-sonderrabatte nutzen. ist mir aber wurschd warum das so ist, hat mich nie interessiert, wird mich nie interessieren.
einzig dem strich-8er hab ich 'ne zeitlang nachgetrauert, aber auch nur weil er mal opi gehört hatte.
ansonsten sind autos für mich ein fortbewegungsmittel und mit dem kleinen roten ding kann ich bei niedrigen unerhaltskosten easy über die dörfer juckeln und für mehr brauch ich den auch nicht.
wenn ich daimler fahren will leih ich mir einen von meinen olds *ggg*

aber sorry, wird extrem o.t.
blödes auto-thema. obwohl's mir am a.... vorbeigeht schreib ich was dazu.


melden

Mietnomaden

02.11.2013 um 00:00
@conita1946
conita1946 schrieb:...nur werden hier 2 Begriffe miteinander vermischt, nämlich Mietnomaden und Messies!!!
Da besteht ein himmelweiter Unterschied, wobei es natürlich auch alles in einer Person gibt...
aber nicht von mir, im gegenteil - ich hab immer wieder versucht den unterschied klarzustellen.


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mietnomaden

02.11.2013 um 00:01
Mietnomadismus ist eine Erscheinung, die auch immer öfter die Gerichte beschäftigt. Denn was der subjektive Rechtsverstand ( "Der ist in MEINER Wohnung und zahlt MIR keine Miete" ) relativ unproblematisch feststellt, ist juristisch oft gar nicht so klar, wie der Laie meint.


melden

Mietnomaden

02.11.2013 um 00:01
@wobel

scheint ein europaweites phänomen zu sein das ganze. aber nun genug offtopic ;)


melden

Mietnomaden

02.11.2013 um 00:03
@wobel

Dich hab ich auch nicht gemeint, dachte da hätte der Absatz gereicht, also bitte verzeih, war nicht meine Absicht....sorry


melden

Mietnomaden

02.11.2013 um 00:08
@Dick
lass es uns ins positive münzen:
wer gut und anständig arbeitet darf zu recht darauf stolz sein und sein so verdientes geld auch gerne für dicke autos ausgeben. davon lebt die automobil-industrie (z.b. die im grossraum stuttgart), davon leben die banken (z.b. die in der schweiz) und alle sind glücklich.

es wär halt nur schön wenn das mit den wohnungen ähnlich geschätzt würde.
aber da scheint's bei vielen auszusetzen.
ein kollege im vermieter-forum hat neulich mal erzählt dass er in vielen fällen den leuten finanzielles bezüglich wohnungen über das beispiel auto erklärt, weil sie da die unterschiede zwischen fiesta und porsche noch nachvollziehen können, beim fall wohnung aber anscheinend nicht mehr mitkommen.
und ich merk's manchmal bei mir selbst - ab einer gewissen zahl nullen bei geldern die unsere regierung so verschwendet muss ich selbst erstmal gründlich nachdenken - million geht ja noch... aber billion? milliarde? hab ich da überhaupt noch 'ne konkrete vorstellung wie viel das tatsächlich ist? WILL ich mir das überhaupt noch vorstellen?


melden

Mietnomaden

02.11.2013 um 00:09
@conita1946
kein problem, hab's auch nicht so verstanden.
zumal ich dann ja erst recht nochmal zwischen messi-tum und ziegenhaltung unterscheide :-)


melden

Mietnomaden

02.11.2013 um 00:19
@wobel

was hälst du als vermieter eigentlich davon, wenn gewisse vermieter in städten die miete für wohnungen dauernd immer weiter hochtreiben? jetzt mal auf zürich gesehen (ich weiss in vielen deutschen städten herrschen gleiche verhältnisse) sind kaum noch leute aus der mittelschicht weil sie sich die wohnungen einfach nicht mehr leisten können. leute die jahrelang in der stadt gewohnt haben müssen auf randgebiete ausweichen. die wohnungen werden dann saniert und für das mehrfache des alten preises neuvermietet. dazu sucht man dann auch ewigkeiten bis man was bezahlbares gefunden hat was passt.

findest du sowas ok? ist es ok bei einer grossen nachfrage den preis aus profit hochzutreiben weil ja sowieso einer kommt der sie schlussendlich nimmt?


melden

Mietnomaden

02.11.2013 um 00:26
@Dick
ich hab weiter vorn was geschrieben bezüglich der jobcenter (das sind bei uns hier die ämter, die für das berühmte "hartzIV" zuständig sind, d.h. auch entscheiden was ihrer "kundschaft" diesbezüglich "zusteht") die meiner meinung nach die mieten künstlich in die höhe treiben.

bezüglich der steigenden mieten in den innenstädten der großstädte bin ich ziemlich realistisch: es kostet ein schweinegeld dort altbau anständig zu sanieren, vor allem der mittlerweile von der regierung erzwungene wärmeschutz. wenn du das realistisch rechnest MUSST du selbst als alt-eigentümer bzw. vermieter die miete entsprechend hochziehen, sonst legst du drauf.
wenn du als investor in einer innenstadt etwas kaufst, dann ist das schon im EK extrem teuer, wenn du dann noch sanieren musst (und fertig saniert zu kaufen ist unbezahlbar und rentiert sich erst recht nicht) bleibt dir garnichts anderes übrig.

wirklich ok find ich das nicht, aber es lässt sich nicht verhindern.
die häuser würden zerfallen wenn sie nicht aufgekauft und saniert würden, und wem wäre denn damit geholfen?
natürlich ist das schade, sehr schade sogar.

letztendlich fände ich es aber nach wie vor am sinnvollsten wenn dieses ganze konzept bezüglich eigentum und miete anders funktionieren würde - dafür sind die menschen aber leider noch nicht reif, und das merkt man z.b. an der tatsache dass es sowas wie mietnomaden gibt.

p.s.: ich bin aber kein grossstadtmensch...


melden
Anzeige

Mietnomaden

02.11.2013 um 00:29
@Dick

Bei mir sind die Mieten seit 2008 gleichbleibend und unter dem Mietspiegel, Luxussanierungen sind nicht geplant und werden auch von mir abgelehnt. Ich habe normale Wohnungen, die zwar gut ausgestattet sind, aber immer noch zu einem vernünftigen Preis vermietet sind.

Nicht umsonst habe ich überwiegend langjährige Mieter.... - die offensichtlich sehr zufrieden sind...


melden
272 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden