weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Energie, die Illusionierung beim Stromsparen und die Mißverhältnisse

75 Beiträge, Schlüsselwörter: Welt, Energie, Strom, Illusion, Untergang, Sparen, Verbrauch, Heizung

Energie, die Illusionierung beim Stromsparen und die Mißverhältnisse

08.02.2013 um 20:22
@guyusmajor

Nein, hast Du nicht.

Bitte poste die Quelle, die exakt die Prozentangaben der obersten beiden Tortendiagramme beinhalten und beantworte bitte die Frage, woher die Tortendiagramme stammen!
Oder gibst Du zu, nicht an einer Diskussion interessiert zu sein, so wie gestern schon?

Edit: Ich meine NICHT den Blog, den Du verlinkt hast, sondern die Uni Luxemburg Quelle, die Du hoffentlich geprüft hast.


melden
Anzeige

Energie, die Illusionierung beim Stromsparen und die Mißverhältnisse

08.02.2013 um 20:24
guyusmajor schrieb:Betrachtet man dann die reinen Stromkosten (nach der Grafik oben), also setz sie auf 100 Prozent, dann belaufen sie die anteiligen Warmwasser-Energiebedarf auf eben ca. die Hälfte, also 50% - so long..
Das erklär mal einen der einen Gas-Durchlauferhitzer hat^^


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energie, die Illusionierung beim Stromsparen und die Mißverhältnisse

08.02.2013 um 20:24
guyusmajor schrieb:Wozu z.B. LED wenn eine LED-Lampe 0,005 kw/h verbraucht aber ein Durchlauferhitzer 7 kw/h?
Immernoch keine Ahnung von den Einheiten?

Hier nochmal die Formel:

Verbrauch = Leistung mal Zeit

Da kommt weder Watt raus (wie gestern von dir behauptet), noch kw/h.
So schwer ist das echt nicht.


melden
guyusmajor
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energie, die Illusionierung beim Stromsparen und die Mißverhältnisse

08.02.2013 um 20:26
@CurtisNewton
CurtisNewton schrieb:Du bist doch sowieso an keiner Diskussion interessiert.
Hat man gestern gesehen, als Du auf keine Fragen oder Hinweise eingegangen bist, die Dich widerlegt haben und Dir ganz klar falsche Denkweise oder Fehlinformationen aufgezeigt haben (Stichwort Durchlauferhitzer-Wirkungsgrad 99%).

Du nimmst keinerlei Informationen auf, und das Ganze gipfelt dann in Deiner indirekten Zustimmung nach einem Hinweis durch die Moderation!
leider wurde der Thread ja geschlossen und ich war ja eine zeitlang off und konnte nicht unmittelbar antworten, aber wenn du den Thread nochmal durchgehst habe ich mich wirklich bemüht, aus Einwände einzugehn.

Selbst die tatsache, dass die Effizienz beim Warmwasser bei 99% liegt - wie willst du den hohen Energiebedarf 7 Mrd. Menschen erklären?


melden

Energie, die Illusionierung beim Stromsparen und die Mißverhältnisse

08.02.2013 um 20:30
@guyusmajor

Ich versteh ja, was Du eigentlich möchtest: Wir müssen Energie sparen, unser Energieverbrauch ist zu hoch, der Anstieg beunruhigend usw.

Aber mal anders gefragt: Warum rechnest Du die Heizkosten in Deiner Argumentation raus? Was bringt Dir das?


melden
guyusmajor
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energie, die Illusionierung beim Stromsparen und die Mißverhältnisse

08.02.2013 um 20:30
@CurtisNewton
CurtisNewton schrieb:Nein, hast Du nicht.

Bitte poste die Quelle, die exakt die Prozentangaben der obersten beiden Tortendiagramme beinhalten und beantworte bitte die Frage, woher die Tortendiagramme stammen!
Oder gibst Du zu, nicht an einer Diskussion interessiert zu sein, so wie gestern schon?

Edit: Ich meine NICHT den Blog, den Du verlinkt hast, sondern die Uni Luxemburg Quelle, die Du hoffentlich geprüft hast.
...ach nein?


blOckOut
Diskussionsleiter
versteckt

Energie, die Illusionierung beim Stromsparen und die Mißverhältnisse heute um 16:15

Nachdem mein vorangehender Thread ( Diskussion: Warmwasseraufbereitung und Energiekosten (Beitrag von blOckOut) ) auf überweigende Verständnislosigkeit gestoßen war und aufgrund von Spam der User gelöscht wurde, möchte ich den Sachverhalt trotzdem wieder zur Diskussion stellen mit der Hoffnung auf sachbezogene Beiträge und ohne Argwohn, - jetzt aber unter einem anderen Blickwinkel und dabei primär auf die Irreführung der Kosumenten in vielerlei Hinsicht bezogen.

Wir werden aallesamt getäuscht über die wahren Verhältnisse zum Nutzen der Industrie nach meiner Überzeugung. Wozu z.B. LED wenn eine LED-Lampe 0,005 kw/h verbraucht aber ein Durchlauferhitzer 7 kw/h? Wo liegt der spürbare Nutzen?

Wie verteilt sich der zu bezahlende Energieverbrauch eigentlich weltweit und in unsere Breiten?

Zunächst einmal eine grafische Übersicht mit den Gesamtverhältnissen eines Durchschnitthaushaltes, hier:





Ganz vorne an steht momentan das Thema "Licht" und Kosteneisparung, dabei sind die effektiven Kosten für das Haushaltslicht im Verhältnis zu den anderen Energiekosten verschwindend gering und man spart so nur in einem sehr kleinem Umfang, man wundert sich, warum die Stromrechnung steigt, anstatt fällt.
Wer die Zahlen nicht kennt lässt sich eben leicht täuschen und wer kennt sie schon!?

Auf dem Gebiet des reinen Wohnverbrauchs sehen die Verhältnisse so aus, hier:





Keine Frage, auch die großen Energieräuber werden thematisiert und durch technologie und Umbau von Gebäuden reduziert, - aber zu welchem Preis (?), amortisiren sich die Investionen sehr schnell? Ich denke eben nicht und der Nutznießer ist die Industrie und der Staat durch die Steuereinnahmen und die Beschäftigung.

Ganz am Ende wird das Thema "Verzicht" angesprochen und das aus gutem Grund, denn dadurch wird keine Kapital geschöpft.

Wer macht sich z.B. schon Gedanken über die langfristigen Folgen von kurzfristigen Umbauten von Häusern durch z.B. Isolierung? Was passiert mit den Abfallproduken aus der Häuserisolierung wenn die Häuser irgendwann abgerissen werden müssen?
Nachhaltiges Denken sieht anders aus.

Worum es mir hier aber geht ist folgendes: wie kann man die Energiekosten für die Bereiche Heizen, Warmwasser stark reduzieren, wenn die Effizienz der Warmwasseraufbereitung und der Heizungstechnik und - Gebäudeisolierung nicht sehr stark UND kostengünstig verbessert werden kann?
Wir müssen uns das nochmal im Munde zergehen lassen, die Warmwasseraufbereitung verursacht Kosten von 50% der Haushaltsenergiekosten, wenn man den utopisch hohen Heizungernergiebedarf, der heute eher weniger über Strom läuft, ausklammert.

Nehmen wir das jetzt als notweniges Übel hin und sagen uns, wir können daran eh nichts ändern, oder denken wir einen Schritt weiter und sagen, "nur der Verzicht schafft kostenfreie Einsparungen!"

Reicht eine Raumtemperatur von 17-18°C nicht vollkommen aus? Muss man wirklich 2 mal täglich Duschen und Baden und reicht das Waschen mit kälterem Wasser nicht vollkommen aus und kann man seine Klamotten nicht viel länger tragen ehe sie in die Wäsche kommen?

Ja, diese Strategie kann nicht nur dem Einzelnen zur Kosteneinsparung drastisch helfen, sondern sie kann die Welt retten, wenn alle das so machen, denn wir brauchen weniger und nicht mehr!!
Nach dem Stand der Dinge ist die Basis unserer Existenz die Heizung, das Warmwasser, die Isolierung, denn darauf baut alles auf - kann das richtig sein?
Nur marginal fallen dabei die Energiekosten für z.B. Licht aus und trotzdem werden sie wesentlich propgiert.

Fakt aber ist, der Energieverbrauch liegt viel zu hoch um ihn langfristig zu deckeln:


Der jährliche Gesamtenergieverbrauch eines Standard-Einfamilienhauses liegt bei durchschnittlich etwa 200 kWh/m2. Darin ist der Verbrauch von Benzin oder Diesel, der für das Autofahren anfällt, nicht enthalten. In einem Wohnhaus mit einer beheizten Fläche von 140 m2 entspricht der Energieverbrauch demnach immerhin 28.000 kWh pro Jahr. Ne Menge Energie!

Mit der gleichen Menge Energie könnte man unter anderem:

144.000.000 Zitronen auspressen
30.000.000 A4 Seiten kopieren
210.000 Tassen Kaffee kochen
450.000 Hemden bügeln
28.000 mal einen voll beladenen Jumbojet 1 m hoch heben


http://mayago.lu/textdetail/3521

Wo liegt hier noch die Verhältnismäßigkeit, was läuft falsch, wenn der Energiebedarf der Welt bis 2050 weiter dramatisch steigt, anstatt abzunehmen?


melden

Energie, die Illusionierung beim Stromsparen und die Mißverhältnisse

08.02.2013 um 20:32
@guyusmajor

Warum rechnest Du die Heizkosten in Deiner Argumentation raus? Was bringt das?


melden
guyusmajor
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energie, die Illusionierung beim Stromsparen und die Mißverhältnisse

08.02.2013 um 20:36
@CurtisNewton

die Heizkosten sind zwar ebenso "Energie", aber der Energieträger ist nicht immer der Strom, sondern oft auch Öl oder Gas.

Wie willst du langfristig 7 Mrd. Menschen mit Warmwasser aus Durchlauferhitzern versorgen, wenn der Energiebedarf dazu astronomisch wäre?


Nachtrag zu den Tortengrafiken, diese Verhältnisse zeigen viele Unterschiedliche Quellen in ähnlichen Größenordnungen auf und das war nichts besonderes. ;)


melden

Energie, die Illusionierung beim Stromsparen und die Mißverhältnisse

08.02.2013 um 20:42
@guyusmajor

Bei der Warmwasser-Erzeugung ist Strom auch nicht der alleinige Energieträger.

Zudem ist Strom DER Energieträger, der am größten vom Ausbau der "alternativen Energieproduktion" profitiert.

Daher bin ich nach wie vor der Meinung, dass Dein Rechenbeispiel, welches die Heizkosten ausklammert, eine Realitäts-Verzerrung darstellt und das Gesamtbild nicht erfasst.


melden
guyusmajor
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energie, die Illusionierung beim Stromsparen und die Mißverhältnisse

08.02.2013 um 20:48
@WüC
habe-fertig schrieb:Immernoch keine Ahnung von den Einheiten?

Hier nochmal die Formel:

Verbrauch = Leistung mal Zeit

Da kommt weder Watt raus (wie gestern von dir behauptet), noch kw/h.
So schwer ist das echt nicht.
selbstverständlich.

ein Stromverbraucher an 220V und 4Ah, verbracht 55 Watt Strom, ganz einfach.

Eine Glühbirne mit 100 Watt Leistung benötigt 2,2 Ah am 220 Volt und verbraucht damit das doppelte einer 50 Watt Glühbirne. So einfach.


melden
guyusmajor
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energie, die Illusionierung beim Stromsparen und die Mißverhältnisse

08.02.2013 um 20:56
@CurtisNewton

ok, ich bestehe ja nicht unbedingt auf die Ausklammerung, aber warum ist der Anteil der Heizenergie überhaupt so exorbital hoch?

Und warum werden in der Projektion die erwarteten Steigerungen bei den herkömmlichen Energieträgern in der Summe weitaus größer sein, als die der erneuerbaren Energien? Warum schießt man immer mehr CO2 in die Luft?


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energie, die Illusionierung beim Stromsparen und die Mißverhältnisse

08.02.2013 um 20:59
guyusmajor schrieb:So einfach.
Ja nee, ist klar.
guyusmajor schrieb:0,005 kw/h verbraucht aber ein Durchlauferhitzer 7 kw/h
Einfach, nech? Ich lach dann morgen mal.

Üb noch ein wenig.
Irgendwann hast du dann mal einen Zufallstreffer. Soviel Möglichkeiten gibt es jetzt ja nicht mehr.


melden
guyusmajor
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energie, die Illusionierung beim Stromsparen und die Mißverhältnisse

08.02.2013 um 21:02
@WüC

nochmal,

5 Watt Stromverbrauch pro Stunde sind 0,005 Kilowatt pro Sunde und ein Durchlauferhitzer mit 7 kw verbraucht 140.000 % mehr Energie!


melden

Energie, die Illusionierung beim Stromsparen und die Mißverhältnisse

08.02.2013 um 21:05
@guyusmajor

Du hast ja nicht mal eine Ahnung, was die Einheiten bedeuten...


melden

Energie, die Illusionierung beim Stromsparen und die Mißverhältnisse

08.02.2013 um 21:06
guyusmajor schrieb:ok, ich bestehe ja nicht unbedingt auf die Ausklammerung, aber warum ist der Anteil der Heizenergie überhaupt so exorbital hoch?
Das liegt daran weil fast kein privater Haushalt mehr mit Kohle für Erwärmung sorgt.

Wenn man im 4 Stock wohnt kommt man mit einem Sack Kohle über die ganze Heizperiode.....................................................................................................
Immer wenns kalt wird den Sack auf die Schulter und einmal ganz runter und dann wieder rauf, dann ist es wieder warm. Der geringe Verlust von Kohlestaub beim steigen ist nicht relevant ;)


melden
guyusmajor
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energie, die Illusionierung beim Stromsparen und die Mißverhältnisse

08.02.2013 um 21:09
@Thawra

bitte zeig mir meinen Fehler, wenn du kannst.


melden

Energie, die Illusionierung beim Stromsparen und die Mißverhältnisse

08.02.2013 um 21:11
@guyusmajor

Die Einheit Watt ist bereits pro Zeit.


melden
guyusmajor
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energie, die Illusionierung beim Stromsparen und die Mißverhältnisse

08.02.2013 um 21:12
@Thawra

ja genau und sie ist genormt auf eine Stunde. In einer halben Stunde habe ich nur den halben Wattverbrauch, gell?!


melden

Energie, die Illusionierung beim Stromsparen und die Mißverhältnisse

08.02.2013 um 21:12
@guyusmajor

Nein.


melden
Anzeige
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energie, die Illusionierung beim Stromsparen und die Mißverhältnisse

08.02.2013 um 21:13
@Thawra

Lass es. Der hat keine Ahnung von Arbeit und Leistung (das wollte man ihm gestern schon erklären, ohne Erfolg wie man sieht)

Oder schlimmer noch: Er hat die Ahnung und trollt sich einen ab.
Wie auch immer. Jede Diskussion zwecklos.


melden
95 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden