weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Männlichkeit im Dilemma

259 Beiträge, Schlüsselwörter: Männer, Feminismus, Nice Guy, Maskulismus

Männlichkeit im Dilemma

20.02.2013 um 04:17
@Zeo

Kapitalisten kontrollieren aber nicht unser Schulsystem, wie das aussieht entscheiden die lehrer, und das sind meist die leute die den zyklus schule uni durchgemacht haben bei pädagogikprofessoren die auch mit kapitalismus eher weniger am hut haben.

und auch in einer firma hast du lieber den devoten arbeiter anstatt jemanden der stress macht und grundsätze hat die dir nich passen.

Männlichkeit soll hier, wie auch in der schule schon, versteckt ausgelebt werden.
Du sollst in einer firma zwar aggressiv sein und den killer instinkt haben, aber du kannst dir nicht sowas leisten wie einfach deinem chef sagen dass er das maul halten soll um deine selsbtachtung zu wahren.

Du musst nach den Regeln spielen.

Darum würde ich kapitalismus hier nicht einbringen.

Ohne vernünftige schulbildung bekomsmt du keinen guten job, und du ahst auch von deinem typ her nicht unbedingt einen vorteil.

Kapitalismus hat mit diesem Problem NICHTS zu tun.


melden
Anzeige
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männlichkeit im Dilemma

20.02.2013 um 04:20
shionoro schrieb:Kapitalismus hat mit diesem Problem NICHTS zu tun.
Na klar hat es das. Darauf läuft schließlich alles hinaus. Die Schule ist auch nur Vorbereitung auf das Erwerbsleben. Du lernst dort nicht, ein guter Mensch zu sein. Sondern wie man im Wirtschaftssystem funktioniert. Die meiste Zeit deines Lebens verbringst du mit schlafen, oder arbeiten. Da bleibt eh kaum noch Zeit fürs "männlich sein". Traurig, aber wahr.


melden

Männlichkeit im Dilemma

20.02.2013 um 04:22
@Zeo

Du lernst dort das, was die Lehrer dir beibringen, und die Lehrer haben mit Kapitalismus ebenfalls wenig zu tun, wie gesagt, die kommen zum großteil aus nem bildungsnahen umfeld, und wenn sie lehrer werden sind sie auch nicht unbedingt karrieremenschen.

Pädagogik orientiert sich auch nicht am kapitalismus, und auf der uni, bei den ganzen geisteswissenschaftlern, finden die kapitalismus meist ohnehin eher nervig bis doof.

Also hier wieder sinnlos gegen kapitalismus wettern ist unangebracht.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männlichkeit im Dilemma

20.02.2013 um 04:26
@shionoro
Wie du meinst. Aber dann hast du scheinbar nicht verstanden, was von Mann und Frau gleichermaßen verlangt wird. Nicht ihr Rollenklischee zu leben, sondern zu parieren. Zu funktionieren und ja zu sagen. Das ist für beide Parteien würdelos, aber Alltagsrealität. Wo willst du da deiner Männlichkeit noch Ausdruck verschaffen, ohne Nachteile in Kauf zu nehmen?


melden

Männlichkeit im Dilemma

20.02.2013 um 04:27
@Zeo

Doch, aber ich kann durchaus themen unterschieden.

Kapitalismus gabs auch in den 50ern und die Leute hatten dennoch ein rigiferes Männlichkeitsbilld, GERADE in Amerika, also bitte.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männlichkeit im Dilemma

20.02.2013 um 04:29
@shionoro
Wie lautete die damalige Definition von Männlichkeit? Und wie passte sie in den Erwerbsalltag rein?


melden

Männlichkeit im Dilemma

20.02.2013 um 04:32
@Zeo

Das kannst du dir anhand der heutigen rollenklischees ungefähr denken.
Insbesondere war das männlichkeitsbild in nazideutschland eng mit dem faschismus verbunden, genau wie es in Amerika eng mit soldatentum verbunden war.

Aber wir haben hier genau das umgekehrte jetzt:

Es werden potentiell Leistungsfähige und kluge Menschen in der Schule zurückgelassen beziehungsweise werden zu schulversagern und können daher später auch keinen guten job bekommen ohne abschluss, besonders nicht wenn sie vorstrafe oder ähnliches haben.

Das hat mit Kapitalismus nichts zu tun, denn dieser kontrolliert die Schule nicht.

Es ist einfach sinnlos bei diesem Problem plötzlich anzufangen gegen Kapitalismus zu hetzen.

Männlich sein nimmt keine Zeit in Anspruch, beziehungsweise rollenklischees anzuerkennen nimmt keine Zeit in Anspruch.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männlichkeit im Dilemma

20.02.2013 um 04:35
shionoro schrieb:Es werden potentiell Leistungsfähige und kluge Menschen in der Schule zurückgelassen beziehungsweise werden zu schulversagern und können daher später auch keinen guten job bekommen ohne abschluss, besonders nicht wenn sie vorstrafe oder ähnliches haben.
Also wer sich eine Vorstrafe einhandelt, ist selber schuld. Da gehört schon einiges dazu. Männlich würd ich das jetzt aber nicht nennen. Eher schwachsinnig.


melden

Männlichkeit im Dilemma

20.02.2013 um 04:36
@Zeo

so viel gehört nicht dazu sich eine vorstrafe einzufangen.
Je nachdem wo man aufwächst.

Männlich nicht, aber möglicherweise durch männlichkeitsklischees hervorgerufen.

Wie gesagt, um eine Schuldfrage geht es nicht.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männlichkeit im Dilemma

20.02.2013 um 04:41
shionoro schrieb:Männlich nicht, aber möglicherweise durch männlichkeitsklischees hervorgerufen.
Noch ein Argument mehr, das gegen Rollenklischees spricht. Wenn das bedeutet, dass man Handlungen vollzieht, die einen eine Vorstrafe kosten... nein, da fällt mir sonst nix mehr ein.


melden

Männlichkeit im Dilemma

20.02.2013 um 04:43
@Zeo

die Frage ist aber nicht, ob etwas dagegen spricht, sondern wie wir damit umgehen.
wie schon gesagt.

Das ist genauso unsinnig wie zu sagen:
Ich find kriminalität doof, sollte es nicht mehr geben.

Die frage ist aber, wie wir mit Kriminellen umgehen wollen und wie wir kriminalität verhindern.

Und durch das wegdiskutieren der rollenklischees und das ignorieren selbiger, bzw. das kriminalisieren derer die sie ausleben wollen beziehungs selber nicht wissen wie sie dieses aufgezeigte dilemma lösensollen ist dazu sehr kontraproduktiv.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männlichkeit im Dilemma

20.02.2013 um 04:53
shionoro schrieb:Die frage ist aber, wie wir mit Kriminellen umgehen wollen und wie wir kriminalität verhindern.
Verhindern können wird man Kriminalität nie. Du hast nur Einfluss auf dein eigenes Handeln, nicht auf das von Anderen. Und hiermit wären wir wieder bei dem Punkt, den ich in meinem ersten Beitrag genannt habe. Dass du Anderen nicht das Denken abnehmen kannst.

Also verhindern ist nicht. Aber wie würdest du denn damit umgehen?


melden

Männlichkeit im Dilemma

20.02.2013 um 04:55
@Zeo

Klar hab ich einfluss auf das handeln anderer als staat.
Ansonsten würde Propaganda weit weniger gut funktionieren.

Ich muss andere erstmal in die Lage versetzen kritisch hinterfragen zu können, und dafür ist die Shcule unabdingbar.

Dazu muss ich es allerdings auch schaffen sie in das Schulsystem zu integrieren.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männlichkeit im Dilemma

20.02.2013 um 04:56
shionoro schrieb:Klar hab ich einfluss auf das handeln anderer als staat.
Ansonsten würde Propaganda weit weniger gut funktionieren.
Also auf der Schiene kann ich gar nicht. Wenn du vorschlägst, Manipulation und Zwang einzusetzen, steig ich aus der Diskussion aus.


melden

Männlichkeit im Dilemma

20.02.2013 um 05:09
@Zeo

DU hast behauptet man habe keinen Einfluss auf das verhalten anderer Menschen.
Ich geb dir ein ziemlich gutes beispiel dafür dass die staatliche erziehung einen sehr großen einfluss auf die menschen hat, plädiere zugleich dafür, dass wir uns eben gedanken darüber machen, wen unser staat, unsere gesellschaft und unser erziehungssystem zurücklässt und was das für folgen hat, während unser erziehungssystem im Endeffekt aber die Leute zu mündigen Bürgern erziehen soll und bestenfalls zu solchen leuten die sich und ihr potential komplett ausleben können während sie zugleich dazu befähigt sind zu studieren oder berufe zu ergreifen.

Du wirfst mir vor, manipulation und zwang einsetzen zu wollen.....


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männlichkeit im Dilemma

20.02.2013 um 05:14
shionoro schrieb:Du wirfst mir vor, manipulation und zwang einsetzen zu wollen.....
Ich hab dir nichts vorgeworfen, ich hab gesagt WENN du sowas vorschlägst, bin ich raus.

Weißt du, was sinnvoller wäre? Ihnen begreiflich zu machen, dass gelebte Rollenbilder nichts als Schauspielerei sind. Und sie besser dran wären, wenn sie sich stattdessen selbst kennen lernen würden. Ich halte es für den falschen Weg, solche Muster auch noch zu forcieren.


melden

Männlichkeit im Dilemma

20.02.2013 um 05:15
@Zeo

AHA!
Und wie machst du ihnen das begreiflich?
Genau das will ich ja schließlich.
Dazu darf ich aber auch nicht einfach diejeniegen, die nicht ins konzept passne weil sie diese Rollenbilder leben einfach ausschließen.

Schließlich ist in einer Welt in de rjeder sein kann wie er will (was wir ja wollen) auch machotum und hausfrau erlaubt.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männlichkeit im Dilemma

20.02.2013 um 05:19
shionoro schrieb:Schließlich ist in einer Welt in de rjeder sein kann wie er will (was wir ja wollen) auch machotum und hausfrau erlaubt.
So eine Welt haben wir nicht. Aber es wäre schön, wenn es so wäre. Die Wahrheit sieht so aus: du kannst sein, was du willst... wenn du bereit bist, die Konsequenzen zu tragen. Ansonsten bleibt dir nur die Option, dich je nach Begebenheit mit dem Wind zu wiegen. Und das ist auch wieder nur Schauspielerei.


melden

Männlichkeit im Dilemma

20.02.2013 um 05:33
@Zeo

nein, noch leider nicht.
Aber wir wollen darauf hinarbeiten.
Und dazu ist es notwendig auch die Probleme derer zu betrachten, die sich mit einer solchen Welt nicht anfreunden können, beziehungsweise Probleme dabei bekommen sich an system anzupassen, in denen wir bestimmt gewollte dinge umsetzen möchten.

Ansonsten funktioniert das ganze nicht.

Und über diese PRoblematiken im Bezug von Jungs auf das männlichkeitsbild soll hier bezug genommen werden und darüber soll diskutiert werden.

Wir es allerdings leider von den wenigsten :cat:


melden
Anzeige
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männlichkeit im Dilemma

20.02.2013 um 05:36
shionoro schrieb:Und dazu ist es notwendig auch die Probleme derer zu betrachten, die sich mit einer solchen Welt nicht anfreunden können
Ich blick grad nicht durch. Von welcher Welt sprichst du hier? Von einer, in der man frei ist zu sein, wer und was man ist? Oder von einer, in der man gesagt bekommt, was man sein soll?


melden
242 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden