weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kirchenaustritt - Wer hat's vor oder gemacht?

794 Beiträge, Schlüsselwörter: Kirchensteuer, Kirchenaustritt

Kirchenaustritt - Wer hat's vor oder gemacht?

25.01.2017 um 19:38
Ich muss noch meine Frau bearbeiten, dass sie aus dem kath. Verein Austritt. -_-

Will dass unsere potentiellen zukünftigen Kinder getauft werden.
"Kann ich auch machen" hab ich gesagt. Will sie nicht. -_-
"Kann jede X-beliebige Freikirche machen." - Will sie nicht. -_-

Kann man dem Verein nicht einfach wieder kurzfristig beitreten wenn man das Kind getauft haben will. Muss man überhaupt selbst noch in der Kirche sein, damit das Kind kath. getauft wird? Hat wer 'ne Antwort oder Tipps wie ich sie überzeugt kriege?


melden
Anzeige

Kirchenaustritt - Wer hat's vor oder gemacht?

25.01.2017 um 19:49
@dot
Zuerst sollte man wissen warum sie nicht austreten möchte...manche sind gläubig und trennen Kirche nicht von Gott, manche sind der Meinung dass die Kirche einfach eine gute Einrichtung ist...und manche treten aus Scham gegenüber den Nachbarn nicht aus.
Zumindest hat sich Gott noch nicht wegen einem Austritt gezeigt, in ihrem Fall wäre es aber eine Sensation.


melden

Kirchenaustritt - Wer hat's vor oder gemacht?

25.01.2017 um 20:00
tamarillo schrieb:...und manche treten aus Scham gegenüber den Nachbarn nicht aus.
Ist wohl am ehesten das letztere. Konservative Erziehung hat. Schwiegerpapa geht jeden Sonntag in die Kirche. Würde ihm gar nicht gefallen wenn die Tochter Austritt.


melden

Kirchenaustritt - Wer hat's vor oder gemacht?

25.01.2017 um 20:09
@dot
Ich schätze deine Chance auf 0, aber meistens hilft das Finanzamt: wenn Kiddies da sind, möchten und können die wenigsten 8-9% mehr Steuern zahlen.


melden

Kirchenaustritt - Wer hat's vor oder gemacht?

25.01.2017 um 20:41
@tamarillo
Ja. Spätestens wenn die Familienplanung durch ist spricht Papa Dot ein Machtwort! :D


melden
SFLB
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kirchenaustritt - Wer hat's vor oder gemacht?

28.01.2017 um 13:49
Ich war nie in der Kirche. "Gott liebt mich" kann nicht richtig sein, dem bin ich gleichgültig, sonst könnte mir der Teufel nicht die Frau wegnehmen u.s.w. .


melden

Kirchenaustritt - Wer hat's vor oder gemacht?

29.01.2017 um 13:33
ich bin ausgetreten zum einen weil ich in keinster weise gläubig bin und noch nie gläubig war, und zum anderen auch aus protest und ein zeichen setzen gegenüber meinem freund und seiner familie (muslime), weil die eltern erwähnt hatten, dass ich doch zum islam übertreten solle, wenn ich deren sohn heiraten wollen würde. die können mir ja nicht vorschreiben was ich zutun und zu lassen habe (übrigens mein freund ist nicht religiös und eher modern und tolerant eingestellt - im gegensatz zu seinen eltern!)


melden

Kirchenaustritt - Wer hat's vor oder gemacht?

29.01.2017 um 13:35
bin auch ausgetreten. habe zwar nie viel steuer gezahlt, bin nur einfach nicht gläubig und wollte einfach konfessionslos sein. :-)


melden

Kirchenaustritt - Wer hat's vor oder gemacht?

30.01.2017 um 16:57
Ich denke, Gott und ich kommen ganz gut ohne einander aus.
Meine Herkunftsfamilie ist schon seit Ende des 19. Jahrhunderts, also seit "Generatoren" gottlos glücklich.
Meine erste Frau war Muslima, meine zweite katholisch. Manchmal frage ich mich, wer von beiden unter der religiösen Erziehung mehr gelitten hat.
Als meine jetzige Frau feststellte, dass in Deutschland der Vereinsbeitrag für den Aberglaubens-Club vom Staat erhoben wird, hat sie Gott und den Papst einen guten Mann sein lassen und ist ausgetreten.
Meine drei Kinder sind ohne Religion, sieht man mal von der üblichen Schul-Dosis ab, aufgewachsen und kommen bislang auch ganz gut ohne Sünde, Furcht und Jenseits-Klimbim zurecht.


melden

Kirchenaustritt - Wer hat's vor oder gemacht?

02.02.2017 um 22:13
Bin ausgetreten. Am Anfang dachte ich, wenn ich einen tödlichen Unfall habe oder so.... Vielelicht ist es dochs chlecht... ISt aber quatsch.


melden

Kirchenaustritt - Wer hat's vor oder gemacht?

03.02.2017 um 08:29
Blödmann11 schrieb: Vielelicht ist es dochs chlecht... ISt aber quatsch.
klar ist es Quatsch. Mir geht es seit dem Kirchenaustritt letztes Jahr im Februar besser denn je! :D


melden

Kirchenaustritt - Wer hat's vor oder gemacht?

03.02.2017 um 09:10
Ich bin schon vor Jahren ausgetreten. 
Diesen ganzen verlogenen Kram brauchte ich nie.
Ich kann meine Spiritualität auch so ausleben. 
Und als posiver Effekt spare ich mir auch das Geld dafür. 

JESUS brauchte keine Kirchen oder Tempel und ich ebenfalls nicht. 


melden

Kirchenaustritt - Wer hat's vor oder gemacht?

03.02.2017 um 12:45
Ich bin auch schon vor Jahren ausgetreten. Bin damals wohl auch nur katholisch getauft worden um meiner Oma einen Gefallen zu tun. Hatte nie was mit dem Verein am Hut und hab es dann nach melner Ausbildung nicht eingesehen dafür zu bezahlen.


melden

Kirchenaustritt - Wer hat's vor oder gemacht?

03.02.2017 um 12:51
Ich bin vor - ähh - ca. 35 Jahren ausgetreten (oder so...), der Grund war in erster Linie die Kirchensteuer, warum sollte ich für etwas zahlen, das ich nicht in Anspruch nehme.

Damals gabs auch noch ein paar Unklarheiten betreffend des Glaubens, die mich damals auch zum Austritt bewogen haben, die sich aber mittlerweile einigermaßen geklärt haben. Heute sehe ich mich als Agnostiker mit starkem Trend zum Atheisten.


melden

Kirchenaustritt - Wer hat's vor oder gemacht?

03.02.2017 um 14:05
Ich habe noch nie Kirchensteuer bezahlt und das werde ich wahrscheinlich auch nicht. Ich hatte nach der Kommunion nichts mehr mit der Kirche am Hut.
Wenn es einen Gott oder es etwas Göttliches gäbe, hat es nichts mit der Kirche zu tun. Die Kirche ist nur ein Gebäude.


melden

Kirchenaustritt - Wer hat's vor oder gemacht?

03.02.2017 um 14:39
Ich hab's gemacht! Musste aber ein strenges Gespräch mit dem Pastor führen!


melden

Kirchenaustritt - Wer hat's vor oder gemacht?

03.02.2017 um 18:42
Ich bin auch vor einiger Zeit ausgetreten. - Aus Überzeugung; das Kirchengeld war für mich zweitrangig.


melden

Kirchenaustritt - Wer hat's vor oder gemacht?

18.02.2017 um 12:34
dot schrieb:Kann man dem Verein nicht einfach wieder kurzfristig beitreten wenn man das Kind getauft haben will. Muss man überhaupt selbst noch in der Kirche sein, damit das Kind kath. getauft wird? Hat wer 'ne Antwort oder Tipps wie ich sie überzeugt kriege?
Mit dem schnellen Wiedereintritt in die kath. Kirche wird das nichts. Da musst du erst mal etliche Stunden Konvertiten-Unterricht absolvieren. Wenn es da mit deiner katholischen Überzeugung nicht so weit her ist, dann müssen die dich auch nicht wieder nehmen.

Wie das mit einer offiziellen Taufe in einer katholischen Kirche ist, da musst du halt mal rumfragen, ob du einen Pfarrer findest, der das macht. Es geht ja schließlich auch darum, dass das Kind später im Glauben erzogen werden sollte. Möglich wäre durchaus, dass der aber sagt, ich bin doch nicht euer Zeremonienmeister, so wie es einer Bekannten passiert ist.


melden

Kirchenaustritt - Wer hat's vor oder gemacht?

21.02.2017 um 12:34
Für die Taufe katholisch wird üblicherweise und traditionell ein katholischer Taufpate verlangt. Das ist der eigentliche Sinn und Ursprung der Taufpaten, die sollten sich um das Kind und insbesondere natürlich seine religiöse Erziehung kümmern, wenn die Eltern das aus irgendeinem Grund nicht hinbrachten. Heute wird das meistens nur noch als ein Ehrenamt ohne Verpflichtungen betrachtet, das man irgendwelchen Verwandten oder Freunden anträgt, weil es halt so üblich ist.


melden
Anzeige

Kirchenaustritt - Wer hat's vor oder gemacht?

21.02.2017 um 13:27
auch ausgetreten! Auch aus Überzeugung! Ich denke, die Wissenschaft macht Gott überflüssig! Mein Mann und ich sind uns bei der Erziehung nicht immer einig, aber eines ist unstrittig: Kinder so weit weg von Religion wie möglich! Diese dämlichen Märchen von einem opferfordernden Gott, einem sadistischen Teufel, Mördern, Betrügern und was weiß ich alles, denen dieser Gott vergibt! Dann die Tatsache, dass die Geschichten sich widersprechen, in einer derart offensichtlichen Form 😂😂mit so einem Unfug verschwende ich weder meine Lebenszeit, noch die meiner Kinder


melden
279 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden