weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Cesar Millan

496 Beiträge, Schlüsselwörter: Kraft Der Gedanken, Cesar Millan, Hundeflüsterer, Hundeerziehung

Cesar Millan

22.03.2013 um 22:51
@Leonie24
Leonie24vor 4 Stunden
Also ich finde den Milan nicht so schlecht. Bis auf das Treten.
Das mit dem Sch funktioniert tatsächlich.
Meine Hunde hören besser drauf.
Ich konnte mit Milans Techniken schon einen Staffi retten.
Erfolgreich rehabilietiert.
Ich muss sagen das man mit Energie wirklich viel bewirken kann.
Mich interessiert ebenfalls genaueres über die Problematik des Hundes und die erfolgte Rehabilitation.

Mit Energie meinst Du ja hoffentlich nicht 100 Volt aus dem Teletakter, ne?


melden
Anzeige

Cesar Millan

23.03.2013 um 00:12
Lorea schrieb:Mit Energie meinst Du ja hoffentlich nicht 100 Volt aus dem Teletakter, ne?
Wie gemein. :D :D :D
Wobei ich heute im Teletext gelesen habe, da gibt es eine amerikanische Schauspielerin, die öffentlich zugab bei ihrem Hund ein Stromhalsband zu verwenden nachdem sie dieses zuerst an sich selbst mit allen Stufen ausprobiert hat.

Heutige Millanfolge, die ich nicht ganz sehen konnte. Beim Hundefriseur..fand ich super.Die Idee mit den Leckerlis im Maulkorb, dass der Hund den Maulkorb besser annehmen konnte. Für alle,die es nicht gesehen haben. Die haben in Amerika so Stoffmaulkörbe, beim Friseur ein Hund, der genau mit dem Maulkorbaufsetzen ein Problem hatte. Cesar hat da ein paar mal Leckerlis reingetan, den Hund daraus fressen lassen und siehe da, nach kurzer Zeit hat der dann das Aufsetzen des Maulkorbes akzeptiert. Es war dann wieder das Gerede von Energie blabla(was er damit genau meint, ich habs bis jetzt nicht kapiert :D ). Und die Erklärung zur Hundesprache (die Hündin mit dem Maulkorb hat den Friseur wohl aus dem Käfig raus bedroht, indem sie die Vorderpfote hochhob) also CM erklärte dann, auf welche Art und Weise Hunde drohen können. Muss nicht immer Knurren und Zähnefletschen sein. Ja das fand ich auch interessant und da dachte ich mir dann: Jessas, da hat der Cesar wieder mal recht, wenn ich genauer hinsehe und mir den gesamten Hund so angucke. Bei einem anderen Hund in einer anderen Folge war die hochgehobene Pfote Ausdruck des Jagdmoduses. Der machte aber auch ein anderes Gesicht dabei. Also ein bisserl was lernt man da schon. :)


melden

Cesar Millan

23.03.2013 um 00:14
@Lorea
Achso, ich wollte schon öfter mal fragen und man möge mir diese Bildungslücke verzeihen. Was ist das für ein Hund auf deinem Ava?


melden

Cesar Millan

23.03.2013 um 00:24
@DeepThought
DeepThought schrieb:Achso, ich wollte schon öfter mal fragen und man möge mir diese Bildungslücke verzeihen. Was ist das für ein Hund auf deinem Ava?
Kein Problem. :)
Das ist ein American-Staffordshire-Terrier, der bei uns lebt. Namens Roger. :D So hieß er aber schon vorher - im Tierheim.

Zum Vorderbeinheben: Ich dachte dabei immer an Unsicherheit. Aber Du hast recht, man muss das Gesamtbild sehen. Das Wedeln mit der Rute bedeutet ja auch nicht zwangsläufig Freude.


melden

Cesar Millan

23.03.2013 um 00:49
@Lorea
Lorea schrieb:Freuen kann ich mich, dass schon in vielen Köpfen eine Wandlung vonstatten ging was die körperliche Züchtigung von Haustieren angeht.
du meinst tierquälerei, also schreib das doch bitte auch, statt sonem scheiß euphemismus - sprache konstituiert wirklichkeit ;)


melden

Cesar Millan

23.03.2013 um 00:51
@Myster_Ious
Okay. :D Hast Du ja jetzt übernommen.


melden
19loba
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Cesar Millan

23.03.2013 um 03:19
@DeepThought
DeepThought schrieb:Es war dann wieder das Gerede von Energie blabla(was er damit genau meint, ich habs bis jetzt nicht kapiert ).
Es scheint doch eine gute Marketingstrategie zu sein. Er bezeichnet mit Energie oft divereses... einerseits das Energie"niveau" im Vgl. Hund vs. Halter, das man auch als Selbstbewusstsein oder gar als Dominanz bezeichnen könnte, wobei er davon ausgeht das "Energieniveau" des Halters müsse mind. gleichwertig, besser höher, als das des Hundes sein. Andererseits meint er damit mMn. "nur" mit welcher Ernsthaftigkeit man einem Hund etwas vermittelt inkl. dem Gefühlszustand wie vermittle ich es dem Hund (aggressiv, schwach, selbstbewusst). Sonst sehe ich es leider nur als eine Marketingstrategie.
Ich halte wenig von CM, da ich glaube, dass sein eigentlicher Erfolg in seiner aversiven Methodik liegt.


melden

Cesar Millan

23.03.2013 um 07:28
@DeepThought
mit "Energie" meint er entweder die Ausstrahlung des Besitzers, die innere Haltung sozusagen oder den Energielevel des Hundes, im Sinne von low energy dog (so Schlafmützen, brauchen nicht so viel Bewegung, relativ anspruchslos) bis zum high energy dog, dass sind dann die, die viel Bewegung, viel Kopfarbeit brauchen....mehr nicht.
Es ist sowieso ein Unterschied, ob man diese Sendungen auf deutsch oder englisch schaut......manches ist zu exakt übersetzt, also quasi wörtlich, obwohl wir diese Wörter so in dem Zusammenhang nicht verwenden würden....


melden

Cesar Millan

23.03.2013 um 09:49
Nein, ich würde niemals mit Gewalt etwas tun.
Naja der Rüde war weder Leinenführig noch Hundefreundlich.
Auch hat er sein frauchen gebissen.
Ich muss dazu sagen das sie selbst schuld waren.
Sie haben ihn alles durchgehe lassen.
So was habe ich gemacht.
Ich erzähl jetzt nur die kurzfassung.
Da wir fast Nachbarn sind kenne ich denTylor ja schon.
Ich hab ihn einmal ausgeführt um zu sehen was er' tut. Mein Mann ist uns mit unseren Rottis entgegengekommen. Also er war nicht aggressiv. Ich hab alle am Feld von der Leine genommen und sie haben gespielt, gespielt, gespielt. Bei mir war er total anhänglich und brav. Folgte aufs Wort.
Dann sind wir zurück.
So das hab ich ein paar Tage wiederholt. Dann hab ich ihn mir im Haus angesehen. Ja er war agressiv auf seine Besitzer. Als er wieder zuschnappte holte sein Frauchen aus und haute im eine rein das es ihn geworfen hat.
Jetzt war mir klar warum er so war. Er hat wahrscheinlich viel schlechtes mitgemacht.
Ich hab mit ihnen geredet das es besser wäre sie würden ihn mir geben und ich suche einen neuen Platz für ihn.
Tja, jetzt lebt er bei einen, Bekannten mit 6 Hunden und ist der bravste Staff den ich kenne.


melden

Cesar Millan

23.03.2013 um 11:08
@Leonie24
und das bedeutet, du hast den staff wieder mit sch und der richtigen energie hinbekommen?
irgendwie liest sich das, als ob er "nur" unerzogen und nicht der sicherste hund war?!


melden

Cesar Millan

23.03.2013 um 12:37
Ja das mit der Energie und den sch gab ich beim Leinengang angewendet.
Er hat ziemlich gezogen vor allem wenn andere Hunde gekommen sind. Er war aber nicht aggressiv. Er wollte nur unbedingt hin um zu spielen.


melden

Cesar Millan

25.03.2013 um 17:20
Heutige sixxx Folgen. Leider war ich wieder Mal nicht von Anfang an dabei. Border Collie. Ich hätte nie gedacht, dass es bei dieser Rasse auch Rüden gibt, die derart herrschsüchtig und territorial sein können. Gut zu verstehen, weshalb am Anfang der Sendung immer eingeblendet wird, dass man diese Praktiken nicht ohne Profi anwenden soll. Alleine wie der Hund sauer war, als CM in den Garten kam. Der war so richtig angepisst, wich erst auch nicht zurück als Millan auf ihn zuging. Ich dachte, der Hund geht ihm wirklich gleich an die Kehle. Das war so richtig ein mentales Kräftemessen. Anscheinend hatte CM aber die richtige Energie :D :D :D und plötzlich drehte der Hund ab. Konnte man schön sehen. Ganz ohne Körperkontakt lief das zwischen den beiden.

Zweite Folge, Schäferhund.
Chaotischer Spaziergang, Leine absolut lang und ich dachte mir noch: Was soll dieses Herumgezappel da von dem Hundehalter? Der Hund ging mal links, mal rechts, der Halter irgendwie hinterher und ließ den Hund regelmässig einen Kreis um sich machen samt Leine. Das sah dermaßen bescheuert aus. Dann erklärte CM, das käme von den Hundetrainern. Dieses im Kreis drehen solle den Hund entspannen. Also sowas hab ich noch nie gehört. Ehrlich nicht. Ich ging ja auch mit dem Hund meinter Tochter quasi mit, aber wir blieben immer in einer Linie. Nicht so mal links, dann rechts und dann umgekehrt. :D

Es wurde Rollerskates gefahren, der Hund sah hinterher wirklich total entspannt und glücklich aus. Jetzt soll man lt. Millan ja nicht hinter dem Hund gehen, da der Hund sonst führt. Wenn man sich vom Hund allerdings so ziehen lässt, ist der Hund ja vorne. :D Vielleicht erklärt er das Mal, warum der Hund da vorne sein darf. Sieht jedesmal lustig aus, dieses Rollergeblade, wer borgt mir seinen Hund? Ich will auch Mal. :D
Der Hund kam dann auch mit seiner Hundeschwester im Garten zusammen, legte den Kopf über ihren Nacken, Millan meinte, das wäre schlecht. Fünf Minuten später war wieder das Selbe, da wars auf einmal gut. Irgendwas hab ich da übersehen.
Interessant auch, wie wichtig die Stellung der Rute ist. Ich hab ja bis jetzt immer nur drauf geachtet, wedelt der Hund damit, dann ists gut, wenn nicht, dann eben nicht.


melden

Cesar Millan

25.03.2013 um 20:45
@DeepThought
Ich hab die Folge heute zwar nicht gesehen, aber ich kann mir vorstellen, warum Cesar meinte, das Kopfauflegen wäre schlecht. Es ist u. U. Eine Dominanzgeste. Und Schwanzwedeln bedeutet mitnichten immer Freude und Nettsein. Sondern Spannung, Erwartung in manchen Situationen.

Ja, man muss den "ganzen Hund" sehen, um seinen Ausdruck zu erfassen.

Ach, und Border Collies sind nicht zu unterschätzen, besonders wenn sie "arbeitslos" sind.

LG


melden

Cesar Millan

26.03.2013 um 05:52
das einzige , was ich bei herrn milan nicht mag, sind die viel zu weiß gebleachten zähne..., ansonsten daumen hoch!


melden

Cesar Millan

26.03.2013 um 10:48
@mae_thoranee
ich hab mich schon ernsthaft gefragt, ob die Zähne falsch sind. So in einer Reihe, perfekt. Sogar der Tom Cruise musste eine Zahnspange tragen, weil es so gleichmässige Zähne nicht gibt. Ja, die Zähne fallen auf. Ob man will oder nicht. :)

Ich find seine Erklärungen auch immer einleuchtend, manchmal ists aber schon heftig, was da so abgeht in seinen Shows.


melden

Cesar Millan

26.03.2013 um 10:57
ich finds krass , dass die halter so wenig körperlich mit den hunden machen. viele gehen in den garten und einmal um den block.., das mit dem laufband find ich auch sehr gewöhnungsbedürftig.


melden

Cesar Millan

26.03.2013 um 11:00
@DeepThought
Ganz ehrlich?
Ich hab die folge gestern nur die ersten paar minuten sehen koennen, aber so wie die besitzerin mit dem armen border "gassi" ging, war schlimmer anzuschauen als zum teil cesar mit seinem perfekt gebleichten zaehnen :D
Fand das schlimm!


melden

Cesar Millan

26.03.2013 um 11:23
@Haret
ja ich hatte auch das Gefühl, die erdrosselt ihn gleich, so wie sie die Leine hoch und kurz gehalten hat. Allerdings ganz schlimm, wie der Rüde das Herrchen angeknurrt hat und wie sich der Bordercollie im Garten verhielt als CM da reinging. Das hätte übel ausgehen können, oder nicht? Wegen der Energie, die jemanden schützt in so einer Situation ;) ?

Kennst du das "im Kreis gehen" das man beim Schäferhund sehen konnte während des Spaziergangs von deutschen Hundetrainern auch? Also das Gassigehen von dem Polizisten war mit Abstand das Chaotischste, was ich bis jetzt gesehen hab.


melden

Cesar Millan

26.03.2013 um 11:32
@DeepThought
Ich hab ja nur den anfang gesehen und kurz im vorbeilaufen das, wo er in den garten ging.
Das was ich gesehen habe, denke ich,waere auch gut ausgegangen, wenn jemand mit einer anderen "energie" rein waere.
Aber dieses gassi war heftig, der hund hatte gar keinen raum mehr zu laufen.
Wenn ich das mit meinem machen wuerde, wuerde er auch sich nur noch aufhaengen...

Abgesehen davon, sollte man border und australian shepards nicht unterschaetzen ;)


melden
Anzeige

Cesar Millan

26.03.2013 um 11:38
@Haret
Borders waren für mich immer die "Engerl" unter den Hunden. Da gabs ja den Hund bei Gottschalk, der ich weiß nicht wieviele Sachen unterscheiden konnte und brachte, wenn das Frauerl ihn aufforderte dies oder jenes zu bringen. Natürlich...... sogesehen hat sie ihn den ganzen Tag beschäftigt.
In unserer Nähe gibt es einen Schafbauern, der züchtet die Borders sogar und es ist eine Freude, die Hunde beim Hüten zu beobachten. Die reagieren auf Pfiff, aber standepede. Also kein Border für Leute, die nur mit dem Hund Gassi gehen wollen, denn er braucht Beschäftigung, wenn ichs richtig verstehe.


melden
269 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden