weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Cesar Millan

496 Beiträge, Schlüsselwörter: Kraft Der Gedanken, Hundeflüsterer, Hundeerziehung, Cesar Millan
KatzenKiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Cesar Millan

22.11.2013 um 09:35
@DeepThought
Ein Laie sollte kein Stachelhalsband benützen.


@Sanyoo
Sanyoo schrieb:Stimm ich dir eigentlich absolut zu. Nur was genau hat das mit Stachel oder Würgehalsbändern zu tun? Scheinst ja den Sinn dieser Aussage nicht ganz erfasst zu haben
Warum sollte das jetzt etwas mit Stachelhalsbändern zu tun haben, hm?


melden
Anzeige

Cesar Millan

22.11.2013 um 09:42
@KatzenKiller
und ein Profi braucht erst Recht kein Stachelhalsband, warum ein Tier quälen, um es zu "kontrollieren"? Das ist lächerlich. Wer ein Stachelhalsband, Würgehalsband etc. braucht, der hat etwas falsch gemacht, ganz einfach, deshalb muss er zu solchen Mitteln greifen.
Und hier zu behaupten, sich auszukennen, ist sehr einfach, vielleicht sollten aber Deine Aussagen auch etwas beinhalten, was diese Behauptung bestätigen könnte ;)


melden
KatzenKiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Cesar Millan

22.11.2013 um 09:44
@Tussinelda
Stachelhalsbänder sind für Red-Zone-Hunde oft die letzte Möglichkeit bevor sie eingeschläfert werden.


melden

Cesar Millan

22.11.2013 um 09:45
@KatzenKiller
falsch


melden
KatzenKiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Cesar Millan

22.11.2013 um 09:50
@Tussinelda
Nope

Außerdem kann man SH auf verschiedene Arten nützen.


melden

Cesar Millan

22.11.2013 um 09:50
KatzenKiller schrieb:Stachelhalsbänder sind für Red-Zone-Hunde oft die letzte Möglichkeit bevor sie eingeschläfert werden.
Uuuuuhh.. nein?
Genausowenig wie das Ich Teletakt für sinnvoll erachte.

Ich zitier mich nocheinmal selbst:
Die Sendung bietet zwar einen gewissen Unterhaltungswert, aber wirklich hilfreich für Erziehungsprobleme ist auch sie nicht.
Und wenn da zehnmal Warnhinweise eingeblendet sind.
Und WAS sollen das für verschiedene Arten der Nutzung sein?
Werd mal präzieser und spar dir deine Einzeiler.


melden

Cesar Millan

22.11.2013 um 09:51
@KatzenKiller
man "nutzt" Stachelhalsbänder nicht, denn sie bringen nichts, außer für den Menschen das Gefühl, dass sie Kontrolle haben, was aber falsch ist. Wenn Du Dich aber so toll auskennst, dann erkläre doch bitte mal den unterschiedlichen Nutzen von Stachelhalsbändern. Ich bin gespannt.


melden
KatzenKiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Cesar Millan

22.11.2013 um 09:52
@Tussinelda
Ich seh schon.

Keine Ahnung hast du.


melden

Cesar Millan

22.11.2013 um 09:53
@KatzenKiller
ja genau, deshalb möchte ich ja von Dir lernen......also los, teile Dein Wissen


melden
KatzenKiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Cesar Millan

22.11.2013 um 09:53
@Tussinelda
Google dir selbst.

Ich hab keine Lust mehr.


melden

Cesar Millan

22.11.2013 um 09:55
@KatzenKiller

Du kannst nicht einfach Behauptungen aufstellen und diese dann mit einem "Google dir selbst" abtun.
Man merkt schon das du keine Ahnung zu haben scheinst.
Andernfalls würdest du echte Argumente bringen und uns deine Sichtweise genauer erklären und darstellen.


Also, WAS sind das für Methoden und WANN werden diese eingesetzt.


melden

Cesar Millan

22.11.2013 um 09:56
@KatzenKiller
ich muss nicht googeln, das ist wohl der Unterschied, ich habe Hunde ausgebildet, ich habe mich mit Verhaltensforschung beschäftigt über Jahre, vor Ort ( http://www.gfh-wolfswinkel.de/ ), ich denke, ich weiss, wovon ich rede, Du leider nicht, deshalb hast Du auch kein einziges Argument......


melden
KatzenKiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Cesar Millan

22.11.2013 um 10:06
@Serpens

Es gibt verschiedenste Stachelhalsbänder.

Manche haben nur einige Spitzen andere haben nur Metalblättchen die den Hund korrigieren.

Es gibt dann natürlich auch Halsbänder mit den Stacheln nach außen diese sind dafür da die Kehle des Hundes zu schützen.

(türkische) Hirten benützen diese Variante häufig.


Ein Stachelhalsband ersetzt natürlich keinesfalls die Erziehung des Hundes das sollte klar sein.

Allerdings ist es für gewisse Hunde eine gute Sache.


Am besten ist natürlich man würde ein Geschirr oder breites Halsband nehmen und das Stachelhalsband meiden.

Das ist aber bei "Red-Zone-Hunden" nicht machbar.

Bei diesen wäre es besser die Metal-Blättchen Variante zu nehmen da diese für genau solche Zwecke gedacht ist.

Also als eine Art "Sicherheit".



Dauerhaft sollte ein Hund so ein Halsband natürlich nicht tragen.

Es vor dem Spaziergang anzulegen reicht vollkommen aus.


melden
KatzenKiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Cesar Millan

22.11.2013 um 10:08
@Tussinelda
Tussinelda schrieb: ich habe Hunde ausgebildet, ich habe mich mit Verhaltensforschung beschäftigt über Jahre, vor Ort
Ich glaub dir das nicht wirklich aber ich glaube du hattest keine Erfahrung mit "Red-Zone-Hunden" nur mit so Kleinen Stolperfallen, gell?


melden

Cesar Millan

22.11.2013 um 10:15
@KatzenKiller
KatzenKiller schrieb:Es gibt dann natürlich auch Halsbänder mit den Stacheln nach außen diese sind dafür da die Kehle des Hundes zu schützen.
Dir ist schon klar, daß es viele Fälle gibt und gab in denen sich SPIELENDE Hunde wegen soetwas verletzt haben?
Und das recht schlimm?

Auch wenn ich solche Halsbänder nicht generell ablehne, so ist die Gefahr das sie in den Händen unwissender und/oder falsch informierten Haltern großen, wirklich großen Schaden anrichten viel zu hoch.
Dementsprechend sollten sie aus dem Handel, genauso wie das Teletakt, verbannt werden.

Im übrigen bin ich noch immer der Meinung das es nicht unbedingt Korallenhalsbänder braucht um mit solchen Hunden klar zu kommen.
Vielmehr sollte es gar nicht dazu kommen das ein Hund aus den Fugen gerät und nicht jeder Arsch sollte einen Hund halten dürfen!

Bei dir wird man jedenfalls den Eindruck nicht loß, daß die Unwissenheit aus allen Poren dringt.
Was bringt dich zu solchen Aussagen?
Eigene Erfahrungen?
Bildest du aus? Wenn ja, in welchem Bereich?


melden
KatzenKiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Cesar Millan

22.11.2013 um 10:18
@Serpens
Serpens schrieb:Auch wenn ich solche Halsbänder nicht generell ablehne, so ist die Gefahr das sie in den Händen unwissender und/oder falsch informierten Haltern großen, wirklich großen Schaden anrichten viel zu hoch
Da sind wir uns einig
Serpens schrieb:Dir ist schon klar, daß es viele Fälle gibt und gab in denen sich SPIELENDE Hunde wegen soetwas verletzt haben?
Und das recht schlimm?
Schwachsinniger gehts nicht gell?

Die Hunde die so ein Halsband tragen sollen nicht spielen sondern verdammt noch mal arbeiten.


melden

Cesar Millan

22.11.2013 um 10:19
@KatzenKiller
KatzenKiller schrieb:Die Hunde die so ein Halsband tragen sollen nicht spielen sondern verdammt noch mal arbeiten.
Es gibt genug "Halter" die ihren Hunden soetwas anlegen weil es einfach "cool" ausschaut. -.-
Schau dich doch mal in den Parks undAuslaufflächen um.


melden
KatzenKiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Cesar Millan

22.11.2013 um 10:21
@Serpens
Serpens schrieb:Es gibt genug "Halter" die ihren Hunden soetwas anlegen weil es einfach "cool" ausschaut. -.-
Schau dich doch mal in den Parks undAuslaufflächen um.
Hab ich noch nie gesehen und wenn dann waren das einfach Modische Nietenhalsbänder, da passiert nix.


melden

Cesar Millan

22.11.2013 um 10:22
@KatzenKiller

Du musst echt glauben ich sei auf der Wurstsuppe hergeschwommen.
Ich kann Korallenhalsbänder/Stachelhalsbänder sehr wohl von NIETENhalsbändern unterscheiden.

Also erzähl mir nichts vom Pferd!


melden
Anzeige

Cesar Millan

22.11.2013 um 10:22
@KatzenKiller
es ist egal, was Du glaubst, es reicht, wenn ich weiss, was ich weiss und ein Stachelhalsband, Würgehalsband, bringt erziehungstechnisch NICHTS, außer dem halter das Gefühl, Kontrolle zu haben, die er allerdings nicht durch ein solches Halsband erhält. Es ist an sich schon lächerlich in meinen Augen, wenn man denkt, man könne nur mit dem Hund raus, wenn man solche Vorsichtsmaßnahmen ergreift. Ein Red Zone Hund gehört in erfahrene Hände, die niemals mit diesen Mitteln arbeiten würden, es gibt Maulkörbe, um Verletzungen zu verhindern, einem Red Zone Hund zusätzlich noch zu stressen, anzupeitschen quasi, durch Schmerzen oder ähnliches, ist genau, was man nicht machen sollte. Ein Red Zone Hund muss die Möglichkeit haben, seine Aggressionen abzubauen, einen anderen Weg zu finden, um mit Angst, Stress, Unsicherheit umzugehen, sie zu überwinden, ausgeglichen sein zu können. Aber sicherlich nicht in der Öffentlichkeit und unerfahrenen Händen, denn diese Hände haben ihn ja zu dem gemacht, was er ist.


melden
335 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Keine zweite Chance34 Beiträge
Anzeigen ausblenden