Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vorahnung

81 Beiträge, Schlüsselwörter: Zufall, Pech, Selektive Wahrnehmung

Vorahnung

20.11.2014 um 09:35
Mmmmmhhhhhh, so ist es bei mir aber nicht immer.
Dawnclaude schrieb:Erst Gedanke - dann gefühl. Man braucht ein Impuls. Das kannst du millionen mal reproduzieren.
Manchmal habe ich urplötzlich ein ganz komisches Gefühl. Ich ahne, dass was passieren wird. Weiß aber noch nicht, mit wem es was zu tun hat. Wenn dann der Augenblick da ist, wo mir etwas passiert oder einer mir nahestehenden Person, dann bekomme ich sofort die Rückmeldung, dass es das ist.


melden
Anzeige

Vorahnung

20.11.2014 um 09:36
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Man bekommt nicht aus heiterem Himmel ein ungutes Gefühl.
Doch, bekommt man.
Und erst danach stellt man die Verbindung her zu einem Ereignis in der nahen Zukunft oder der Gegenwart bei dem die Gefahr am größten ist.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vorahnung

20.11.2014 um 09:38
Geisonik schrieb:Doch, bekommt man.
Na dann erzähl uns doch mal, wie die dieses urplötzliche GEfühl zustande kommt. Und bitte nicht nur sagen, dass es vom Unterbewustsein kommt, das hat den gleichen Stellenwert wie Gott. ^^


melden

Vorahnung

20.11.2014 um 09:40
@Dawnclaude
Brauche ich nicht erklären, kann es auch nicht. Aber ich kenne es, daher kann ich es auch behaupten.


melden

Vorahnung

20.11.2014 um 09:40
Ich stimme @Geisonik da zu. Erklären kann ich das nicht, damit es für Euch verständlich ist. Aber ich kenne es, ich habe es.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vorahnung

20.11.2014 um 09:42
Feelee schrieb:Manchmal habe ich urplötzlich ein ganz komisches Gefühl. Ich ahne, dass was passieren wird. Weiß aber noch nicht, mit wem es was zu tun hat. Wenn dann der Augenblick da ist, wo mir etwas passiert oder einer mir nahestehenden Person, dann bekomme ich sofort die Rückmeldung, dass es das ist.
Klar, weils auch Vorahnungen sind, die paranormale Eigenschaften haben.
Du weißt vorher noch gar nicht um was es geht und dann passiert was. Oder hättest du es immer erahnen können?


melden

Vorahnung

20.11.2014 um 09:44
Ich weiss gar nicht, was die ganze Aufregung hier soll? Eine OP ist immer ein Risiko!

Das wäre genauso, wenn ich bei einer Baustelle ein ungutes Gefühl hätte, da könnte sich ein Stau bilden und dann bin ich überrascht, wenn sich da tatsächlich ein Stau bildet....


...Sollte ich das für mich behalten?


melden

Vorahnung

20.11.2014 um 09:44
Nein, immer erahne ich Schicksalschläge nicht. Aber ich fühle mich ganz plötzlich schlecht. Ich überlege, warum. Komme natürlich nicht darauf, weil ich ja auch nicht hellsehen kann. Aber ich weiß genau, es wird gleich das Telefon gehen. Es wird klingeln. Es kommt eine whatsapp. Und dann - paaaffff - klingelt es.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vorahnung

20.11.2014 um 09:46
Feelee schrieb:Aber ich weiß genau, es wird gleich das Telefon gehen. Es wird klingeln. Es kommt eine whatsapp. Und dann - paaaffff - klingelt es.
Und wie oft klappt das? hat dich dieses gefühl auch schon öfters mal getäuscht?


melden

Vorahnung

20.11.2014 um 09:50
Skeptiker würden jetzt sagen, dass man tagtäglich mit schlechteren News konfrontiert wird. Von daher bin ich mal ein wenig vorsichtiger und sagen, ja, mein schlechtes Gefühl wurde nicht immer innerhalb der nächsten Stunden bestätigt. Aber das liegt evtl. auch daran, dass für mich nur wirklich ganz schlimme Vorfälle negativ sind. Ich bin eher ein positiver Mensch und von daher erwarte ich nicht wöchentlich schlechte Dinge.

Aber so ca. 2mal im Jahr passiert mir das Unwohlsein und spätestens paar Stunden später weiß ich erst, warum. @Dawnclaude


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vorahnung

20.11.2014 um 09:54
Feelee schrieb:Aber so ca. 2mal im Jahr passiert mir das Unwohlsein und spätestens paar Stunden später weiß ich erst, warum. @Dawnclaude
Gut, aber das ist ja auch der Punkt warum wir hier diskutieren und @amsivarier wird dir diese Fähigkeit nur abkaufen, solange die Informationen, die zu dem Unwohlsein dazu gehören, schon in deinem Unterbewusstsein verankert sind. (also lokal im Gehirn, irgendwo da drin)
Also klar kann man bei @Adajio argumentieren, dass er schon wusste, dass am nächsten Tag eine Gefahr auftritt, also war die Gefahr im unterbewusstsein und trat dann eben irgendwann auf.

Nur warum dieser plötzliche Moment. Das ist doch das mysteriöse daran. Das hätte ja auch mehrfach auftauchen können, es war aber nur einmal.
Und bei dir sind 2 mal im Jahr auch sehr rar gesäht.


melden

Vorahnung

20.11.2014 um 09:56
Dawnclaude schrieb:Und bei dir sind 2 mal im Jahr auch sehr rar gesäht.
Das liegt evtl. daran, dass bei mir nicht wöchentlich schwere Schicksalsschläge stattfinden bzw. Leute sterben, schwere Unfälle haben etc. ;-)


melden

Vorahnung

20.11.2014 um 10:01
@Dawnclaude

Wie oft hat man ein ungutes Gefühl und weiss nicht warum...

Erst dann denkt man:"Hm, ich hab irgendwie ein ungutes Gefühl, hoffentlich ist (beliebiges einsetzen) nichts passiert."

Aber ok, du sagst ja das es das Unterbewusstsein nicht gibt...viel Spaß beim permanenten bewussten atmen, Herzschlag usw......


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vorahnung

20.11.2014 um 10:19
amsivarier schrieb:Wie oft hat man ein ungutes Gefühl und weiss nicht warum...
Ich hab das tatsächlich nie, ein plötzlich auftretendes ungutes Gefühl dass ich es bemerke, von daher kann ich das nicht nachvollziehen. Ich weiß ja nicht wie oft du das hast.
amsivarier schrieb:Aber ok, du sagst ja das es das Unterbewusstsein nicht gibt...viel Spaß beim permanenten bewussten atmen, Herzschlag usw......
auf die sachen kann ich aber jederzeit zugreifen. Aber ich geb dir Recht, eine Art Unterbewusstsein gibt es schon und natürlich die erinnerungen, aber ihr packt da halt extrem viel rein, was nicht ganz plausibel ist.
Und gerade du, der ja eigentlich gezielt nach Pararnormalen Ausschau hält, müsste doch dann neugierig sein.
Feelee schrieb:Das liegt evtl. daran, dass bei mir nicht wöchentlich schwere Schicksalsschläge stattfinden bzw. Leute sterben, schwere Unfälle haben etc. ;-)
Okay dann hattst du eine Vorahnung und dann gab es einen schweren Unfall? Den kann man ja nun nicht auf normale Weise vorraussehen. Wieviel Tage waren zwischen deinem Gefühl und diesem schweren Unfall z.b.?
Denn skeptische Menschen würden argumentieren, dass du ein ungutes Gefühl hattest und das zufällig mit dem nächstbesten schlechten Ereignis in verbindung gesetzt hast, was dann kommen mag.


melden

Vorahnung

20.11.2014 um 10:31
Dawnclaude schrieb:Ich hab das tatsächlich nie, ein plötzlich auftretendes ungutes Gefühl dass ich es bemerke, von daher kann ich das nicht nachvollziehen.
:ask:
Gerade du hast das nicht??
Echt?

Mensch, das hat man doch alle Nase lang das einen ein ungutes Gefühl beschleicht.
Und zwar aus einem ganz einfachen Grund.

Jeder hat irgendwie irgendwo etwas das ihm Sorgen bereitet.
Kranke Bekannte, Jobängste, Geldsorgen usw.
Alles verdrängt, hübsch im UB.

Nun geschieht etwas (Z.Bsp. Zeitung lesen über Finanzkrise) das an eine deiner Sorgen erinnert.
Schwupps, das ungute Gefühl kommt hoch.
Du gehst zur Bank, ziehst Kontoauszüge...und Mist, das Gefühl hat sich bestätigt, nur rote Zahlen...


melden

Vorahnung

20.11.2014 um 10:31
Genau darum @Dawnclaude habe ich gesagt, dass innerhalb der nächsten Stunden dieses Ereignis eintrat. Nicht Tage, nicht Wochen später. Es war schon innerhalb der nächsten 3-6 Stunden.


melden

Vorahnung

20.11.2014 um 10:36
Dieses ungute Gefühl ist ein Schutz vor Gefahren.
Dürfte evolutionär sein.
Besser einmal zu viel wegrennen, als einmal zu wenig.
Dawnclaude schrieb:Denn skeptische Menschen würden argumentieren, dass du ein ungutes Gefühl hattest und das zufällig mit dem nächstbesten schlechten Ereignis in verbindung gesetzt hast, was dann kommen mag.
Das ist selektive Wahrnehmung.
Wikipedia: Selektive_Wahrnehmung
Das Gehirn verdrängt die nicht eingetroffenen Vorahnungen.
Aber den Treffer merkt es sich...
Du rennst 1242x durch den Wald und achtest nicht auf das knacken.
Aber geh mal mit unguten Gefühl da rein. Da knackt es nur noch...

Jedes mal wenn ich in ein Flugzeug steige, habe ich ein ungutes Gefühl.

Selektive-Wahrnehmung


melden

Vorahnung

20.11.2014 um 10:40
Ich erzähle mal ein für mich sehr einschneidendes Ereignis: generell ahne ich, wenn bald jemand stirbt. Ja, bei den älteren Mitmenschen werden die Skeptiker nun sagen, muss man tägl. damit rechnen. Ich weiß es aber leider oder zum Glück? - auf den Tag genau.

Meine Oma lag im Krankenhaus. Da muss man natürlich gerade bei den älteren Leuten tägl. damit rechnen. Stimme ich Euch zu. Nur lag mir an dem Morgen die Information der behandelnden Ärztin vor, die ich selber sprach, dass es Oma viel besser ginge und sie evtl. verlegt werden könne.
Ich ging nach dem Gespräch in das Zimmer. Spürte, ohne Oma zu sehen, dass sie heute noch sterben wird. Ich ging um die Ecke und sah ihr ins Gesicht und wieder kam sofort der Gedanke, dass es schon bald sein würde.

Ich bin dann raus in den Hof, um meinen Vater anzurufen. Er war arbeiten und ich wollte, dass er noch Zeit hat, sich zu verabschieden. Denn mir war klar, dass Oma den Mittag nicht überleben würde. Mein Vater war auf der Arbeit nicht zu erreichen. Eigentlich hätte mich das kirre machen müssen. Aber ich war ruhig und wußte einfach, dass mein Vater noch rechtzeitig kommt.
So war es dann auch. Er erklärte mir nachher, dass er im Büro auf einmal ein ganz schlechtes Gefühl gehabt habe. Daraufhin habe er auf Station angerufen. Die Schwester erklärte ihm das Gleiche wie die Ärztin mir gesagt hatte: keine Sorge.
Dennoch spürte mein Vater, dass er nicht mehr viel Zeit hatte. Er nahm sich frei. Fuhr ins Krankenhaus und meine Oma starb um 12.55 Uhr.

Nur ein Beispiel. Es geht mir öfters so.


melden

Vorahnung

20.11.2014 um 10:44
@Feelee

Das hatte ich bei beiden Elternteilen.

Bei meiner Mutter bin ich morgens vor der Arbeit an ihr Pflegebett gegangen.
Hab ich sonst nie gemacht.
2 Stunden später war sie tot.

Bei meinem Vater bin ich nach abends nochmal zum KH gefahren, obwohl ich nachmittgs noch da war.
Um 22 Uhr ging das Telefon und ich sagte zu meiner Frau das es das KH ist, mein Vater ist tot.
Tja, ich hatte recht....

Hab mich dann genauer damit beschäftigt.
Und?
Man sieht dem Menschen an das er stirbt . Das weisse/graue Dreieck z.Bsp..
Unbewusst werden wir diese Signale deuten können.
Ein Relikt.


melden
Anzeige

Vorahnung

20.11.2014 um 12:15
Dawnclaude schrieb:Ich hab das tatsächlich nie, ein plötzlich auftretendes ungutes Gefühl dass ich es bemerke, von daher kann ich das nicht nachvollziehen
Jeder, der schonmal Angstzustaende hatte, weiss, wie das ist. Ein ungutes Gefuehl kann ohne jeden Grund kommen, kann rein koerperlich sein, weil zum Beispiel der Kreislauf absackt etc. etc. Und dann macht man sich vielleicht Gedanken und sucht nach der Ursache fuer dieses Gefuehl.

"Warum koennte ich nervoes sein? Ah ja. Morgen wird ja die Katze/der Hund/die Oma operiert."


melden
90 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden