Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Minutenerlebnis

88 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Traum, Alien, Entführung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Minutenerlebnis

31.03.2015 um 19:20
@Dawnclaude
Die Aussage von MaryMarie
war diese hier:
MaryMarie schrieb:
Schaue nochmal auf die Wanduhr - ein paar Minuten vor 24 Uhr.
Mache die Augen zu und plötzlich (es vergingen nicht mal eine Sekunde) befinde ich mich in der Mitte des Raumes zwischen den beiden Betten
und schwebe in der Luft mit zur Brust gezogenen Beinen, die ich umklammere.
Da steht nichts davon das sie, nachdem sie im Raum zu schweben begann wieder auf die Uhr gesehen hat, somit schlussfolgere ich Logischerweise das es sich um ihre Subjektive Wahrnehmung handelt das erst eine Sekunde vergangen ist!
Zitat von DawnclaudeDawnclaude schrieb:ier geht es um jemanden der mindestens mehrere Stundenlang geträumt hatte, bei dem aber nur ein paar Minuten vergangen sind. Rein logisch betrachtet ist das tatsächlich unmöglich und wäre nach dem aktuellen Kenntnisstand paranormal. Aber Diskussion bitte dazu in dem Thread.
ich wollte damit nur meinen Gedankengang erklären und nicht darüber diskutieren.


melden

Minutenerlebnis

31.03.2015 um 20:56
@Dawnclaude

@MaryMarie

Das hört sich alles extrem nach einer Schlafparalyse an. Bei meinen Schlafparalysen ist es oft so dass ich kurz zwinker und mich dann sofort in Bruchteilen einer Sekunde in diesen Zustand befinde. Vibrationen und Geräusche gehören dazu. Wenn ich mir vorstelle dass ich in der Mitte des Raumes schwebe, mach ich das auch in einem Bruchteil einer Sekunde.

Wenn ich es schaffe mich aus meinen Körper zu rollen, kann ich alles erleben was du mit deiner Astralreise beschreibst. Was aber nicht zu einer Schlafparalyse passt ist, dass ich Sachen erschaffen kann (was man per Definition bei einer Astralreise nicht könnte). Auch was du beschreibst, dass man Dinge erfährt die man nicht wissen konnte lässt sich leicht erklären: Diese Information war schon immer in deinem Kopf, dein Gehirn hat sie aber als unwichtig erachtet und sie in dein Unterbewusstsein transferiert. Irgendwann im Klartraum wird diese Information, die man schon lange vergessen hat, wieder ins Gedächtnis gerufen aber man meint das wäre eine neue Information.

Ich denke, diese Astralreisen sind nichts anderes als luzide Träume. Diese Beschränkungen die man bei einer "Astralreise" hat sind nur in deinem Kopf (durch Informationen die man sich per Internet, Bücher oder Mundpropaganda holt) und beschränken so deine Fähigkeiten im luziden Traum. Mir ging es auch so, immer wenn ich die WILD Technik eingesetzt habe (die auch von Astralreisenden verwendet wird), habe ich diese berühmte Silberschnur gesehen, das aber nur weil ich mich zu sehr esoterisch belesen habe. Als ich das als Schwachsinn abgetan habe, habe ich bei der gleichen Technik nie wieder eine Silberschnur gesehen und es gab keine Regeln mehr in dieser "astralen" Welt. Versuch mich bitte nicht zu bekehren, ich habe genug eigene Erfahrungen gemacht um mir ein eigenes Bild dazu zu machen. Und das ist nicht paranormal.


2x zitiertmelden

Minutenerlebnis

31.03.2015 um 21:28
Zitat von DarkOrbDarkOrb schrieb:Auch was du beschreibst, dass man Dinge erfährt die man nicht wissen konnte lässt sich leicht erklären: Diese Information war schon immer in deinem Kopf, dein Gehirn hat sie aber als unwichtig erachtet und sie in dein Unterbewusstsein transferiert. Irgendwann im Klartraum wird diese Information, die man schon lange vergessen hat, wieder ins Gedächtnis gerufen aber man meint das wäre eine neue Information.
Das kann man zwar als eine Möglichkeit sehen, aber in meinem Fall kann ich sagen, dass ich diese Informationen nicht vorher haben konnte, genauso wie in dem beispiel von Njay mit der Garage. Ganz so einfach kannst du es dir nun auch nicht machen.
Zitat von DarkOrbDarkOrb schrieb:Mir ging es auch so, immer wenn ich die WILD Technik eingesetzt habe (die auch von Astralreisenden verwendet wird), habe ich diese berühmte Silberschnur gesehen, das aber nur weil ich mich zu sehr esoterisch belesen habe. Als ich das als Schwachsinn abgetan habe, habe ich bei der gleichen Technik nie wieder eine Silberschnur gesehen und es gab keine Regeln mehr in dieser "astralen" Welt.
Das stimmt, die Silberschnur steht mehr als materielle Metapher zu der Verbindung zwischen Körper und Geist. Du hast Recht vieles davon hat auch mit einer Vorstellung zu tun, die man sich macht.
Gibts denn jetzt noch etwas was du immer siehst bei deinen Einstiegen?
Zitat von DarkOrbDarkOrb schrieb:Versuch mich bitte nicht zu bekehren, ich habe genug eigene Erfahrungen gemacht um mir ein eigenes Bild dazu zu machen. Und das ist nicht paranormal.
Will ich gar nicht, aber wenn du dann alles erschaffen kannst auf diese Art und Weise dann achte mal auf die "Kleinigkeiten", wie sie erschaffen werden. ;)


2x zitiertmelden

Minutenerlebnis

31.03.2015 um 21:39
Zitat von DawnclaudeDawnclaude schrieb:Gibts denn jetzt noch etwas was du immer siehst bei deinen Einstiegen?
Ab und zu sehe ich Silhouetten oder höre Stimmen die nicht da sind. Was aber immer gleich ist, ist ein lauter Knall, die Vibrationen und mein Bett als Einstiegsort.


melden

Minutenerlebnis

31.03.2015 um 22:20
Zitat von DawnclaudeDawnclaude schrieb:Will ich gar nicht, aber wenn du dann alles erschaffen kannst auf diese Art und Weise dann achte mal auf die "Kleinigkeiten", wie sie erschaffen werden. ;)
Hmm... Was meinst du?
Mir ist nämlich aufgefallen, dass wenn ich in luziden Träumen etwas erschaffe/ erscheinen lasse, ich den Moment in dem es erscheint gar nicht mitkriege.
Ich sehe entweder weg oder schließe meine Augen kurz oder die erschaffene Sache befindet sich
"hinter der nächsten Tür."


1x zitiertmelden

Minutenerlebnis

31.03.2015 um 22:22
Zitat von 22FoX2222FoX22 schrieb:Hmm... Was meinst du?
Mir ist nämlich aufgefallen, dass wenn ich in luziden Träumen etwas erschaffe/ erscheinen lasse, ich den Moment in dem es erscheint gar nicht mitkriege.
Ich sehe entweder weg oder schließe meine Augen kurz oder die erschaffene Sache befindet sich
"hinter der nächsten Tür."
Tja, da will man wohl noch nicht so recht die Tricks verraten. ;)


melden

Minutenerlebnis

31.03.2015 um 22:30
@Dawnclaude

Ja so habe ich das auch empfunden.

Ähnlich wie als ich mal durch eine Stadt geflogen bin, ein fahrendes Auto endeckt habe und mir gedacht hab
"Hmm, was hat das Auto wohl für ein Kennzeichen?". Ich wollte also den Traum Testen, rausfinden ob ich wirklich ein möglicherweise "echtes" Kennzeichen sehen und mir merken kann.

Als ich aber hin bin und mir das Kennzeichen ansah, konnte ich nichts erkennen. Wirre zahlen die zu Mustern verschwommen und sich ständig bewegten.
Also ein ganz klares "Censored" :D

Nur verstehe ich das halt so, dass es eben das eigene Unterbewusstsein ist, welches seine Funktionsweise einfach nicht immer offen legt bzw. nicht immer nach unseren Spielregeln spielt.


1x zitiertmelden

Minutenerlebnis

31.03.2015 um 23:11
@Dawnclaude
skagerak schrieb:
Verstehe ich nicht.
Mal angenommen alle Menschen lernen irgendwann astral zu reisen. Dann wäre es ja allen bewiesen. Wäre das auch fatal?
Dawnclaude schrieb:
Zitat von DawnclaudeDawnclaude schrieb:Das scheitert aber schon daran, dass es nicht so viele gibt, die es überhaupt machen wollen. ;)
ja, aber mal angenommen alle würden das wollen! Du weichst meiner Frage aus ;)
------------------------------------------------------------------------------------------------
skagerak schrieb:
Also damit könnte man es doch auch Außenstehenden beweisen oder nicht? Oder meinst du etwa Fantasie-Informationen die nur dir dann bekannt wären?

Dawnclaude schrieb:
Zitat von DawnclaudeDawnclaude schrieb:Das kannst du nicht, weil du nicht die volle Kontrolle darüber hast, wo du landest Du hast geistige Helfer dabei und die kontrolliern auch die Informationen über das was du erlangst.
Nehmen wir mal an, du denkst an einen bestimmten Ort und beamst dich dann da hin. Woher willst du eigentlich den Weg bis dort hin wissen?
Und weil du es nicht weißt, gibt es eben Hilfe. Das System bietet so ein gewisses Maß an Freiheit aber unter Einhaltung gewisser Regeln und Möglichkeiten.
DarkOrb hat es eigentlich genau getroffen:
Zitat von DarkOrbDarkOrb schrieb:Diese Beschränkungen die man bei einer "Astralreise" hat sind nur in deinem Kopf (durch Informationen die man sich per Internet, Bücher oder Mundpropaganda holt) und beschränken so deine Fähigkeiten im luziden Traum.
durch diese, sagen wir mal Einschränkung, erschaffst Du Dir selbst diese sogenannten Helfer.
Und warum sollte man den Weg auch kennen, in den träumen ist man auch immer von einer Sekunde auf der anderen (oder auch geträumten stunden usw, je nach dem) plötzlich an einem anderen Ort/Umgebung ohne zu wissen wie man da hinkommt.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Und zu diesem Garagen-Erlebnis:

DarkOrb schrieb:
Zitat von DarkOrbDarkOrb schrieb:dass man Dinge erfährt die man nicht wissen konnte lässt sich leicht erklären: Diese Information war schon immer in deinem Kopf, dein Gehirn hat sie aber als unwichtig erachtet und sie in dein Unterbewusstsein transferiert. Irgendwann im Klartraum wird diese Information, die man schon lange vergessen hat, wieder ins Gedächtnis gerufen aber man meint das wäre eine neue Information.
Das würde erklären woher die betreffende Person von dem Auto in der Garage wusste das er angeblich auf einer seiner Astralreisen entdeckt hatte. Immerhin war es in seiner Nachbarschaft und er wird sicherlich irgendwann mal nebenbei und unbewusst das Auto in der offenstehenden Garage gesehen haben. Zumindest hat er von keinen anderen Sachen gesprochen, er stand angeblich astralreisend in der Garage aber hat nur das Auto gesehen oder wie? Darauf hätte ich zumindest geachtet dabei, nur um mich zu vergewissern ob ich nicht träume ;)
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
@22FoX22
Zitat von 22FoX2222FoX22 schrieb:Ähnlich wie als ich mal durch eine Stadt geflogen bin, ein fahrendes Auto endeckt habe und mir gedacht hab
"Hmm, was hat das Auto wohl für ein Kennzeichen?". Ich wollte also den Traum Testen, rausfinden ob ich wirklich ein möglicherweise "echtes" Kennzeichen sehen und mir merken kann.

Als ich aber hin bin und mir das Kennzeichen ansah, konnte ich nichts erkennen. Wirre zahlen die zu Mustern verschwommen und sich ständig bewegten.
Also ein ganz klares "Censored" :D
Sowas ähnliches habe ich hin und wieder mal gehabt. Ich war im Halbschlaf (vielleicht auch hypnagogisch oder usw, hab ich mir nie nen Kopf drüber gemacht) und träumte irgendwas wo ich ne Zeitung oder sowas lesen konnte, so kurz vor´m Aufwachen versuchte ich noch schnell einen Blick auf das geschriebene zu erhaschen. Kam aber nicht ohnehin mir etwas vorstellen zu müssen weil da sonst nur so´n Buchstaben-Symbole-Salat bis gar nichts zu sehen war. Das vorgestellte war denn irgendwas das ich kannte und somit wurde es denn uninteressant und ich wurde schnell wach ;)


1x zitiertmelden

Minutenerlebnis

31.03.2015 um 23:34
Zitat von skagerakskagerak schrieb:ja, aber mal angenommen alle würden das wollen! Du weichst meiner Frage aus
Wenn das alle machen würden wollen ,würde man die Dinge ja auch genauer erforschen und nicht ständig allem paranormalen Ausweichen.
zb. dieser Thread hier:
Erfahrungsaustausch/Hilfe
ist offensichtlich paranormal. Interessiert das jemanden? Irgendwie nicht :D
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Das würde erklären woher die betreffende Person von dem Auto in der Garage wusste das er angeblich auf einer seiner Astralreisen entdeckt hatte. Immerhin war es in seiner Nachbarschaft und er wird sicherlich irgendwann mal nebenbei und unbewusst das Auto in der offenstehenden Garage gesehen haben.
Du liest es auch schon wieder selektiv.
Zitat von DawnclaudeDawnclaude schrieb: Zb hab ich das selbst getestet und zwar bin ich in meiner stadt wo ich wohne in der realebene 5 straßen weiter einfach in eine garage spaziert wo ich zuvor noch nicht wahr und ich denjenige auch nicht kenne der dort wohnt. In der garage stand ein alter grauer 280d mercedes.
5 Straßen weiter, er war dort noch nicht und er kennt die Person nicht.
Was fällt dir als erstes ein? Er wird das wohl irgendwie unterbewusst aufgeschnappt haben.
Welches Problem hättest du denn damit, dass es tatsächlich paranormal wäre? Würdest du es so zum kotzen finden?


1x zitiertmelden

Minutenerlebnis

31.03.2015 um 23:38
@Dawnclaude
Welches Problem hättest du denn damit, dass es tatsächlich real wäre? Würdest du es so zum Kotzen finden?


melden

Minutenerlebnis

31.03.2015 um 23:48
@Micha007
Natürlich wäre das zum kotzen, warum also unbedingt auf Teufel komm raus das Negative geil finden. ^^


melden

Minutenerlebnis

31.03.2015 um 23:54
@Dawnclaude
Warum also unbedingt auf Teufel komm raus das Positive geil finden? ^^


melden

Minutenerlebnis

01.04.2015 um 00:05
Was ist denn so negativ daran, wenn sich alles was du für diesen faszinierenden Zauber brauchst, in deinem eigenen Kopf befindet? @Dawnclaude
:D


melden

Minutenerlebnis

01.04.2015 um 00:06
@Dawnclaude
Zitat von DawnclaudeDawnclaude schrieb:Wenn das alle machen würden wollen ,würde man die Dinge ja auch genauer erforschen und nicht ständig allem paranormalen Ausweichen.
Warum erforschen wenn es alle wissen, also denn ja auch wirklich alles wissen müssten. Meine Frage also immer noch: Wäre das Fatal und wenn ja inwiefern?
skagerak schrieb:
Das würde erklären woher die betreffende Person von dem Auto in der Garage wusste das er angeblich auf einer seiner Astralreisen entdeckt hatte. Immerhin war es in seiner Nachbarschaft und er wird sicherlich irgendwann mal nebenbei und unbewusst das Auto in der offenstehenden Garage gesehen haben.


Du liest es auch schon wieder selektiv.

Zb hab ich das selbst getestet und zwar bin ich in meiner stadt wo ich wohne in der realebene 5 straßen weiter einfach in eine garage spaziert wo ich zuvor noch nicht wahr und ich denjenige auch nicht kenne der dort wohnt. In der garage stand ein alter grauer 280d mercedes.


5 Straßen weiter, er war dort noch nicht und er kennt die Person nicht.
Was fällt dir als erstes ein? Er wird das wohl irgendwie unterbewusst aufgeschnappt haben.
Nachwievor Ja, siehe mein Kommentar
skagerak schrieb:
Das würde erklären woher die betreffende Person von dem Auto in der Garage wusste das er angeblich auf einer seiner Astralreisen entdeckt hatte. Immerhin war es in seiner Nachbarschaft und er wird sicherlich irgendwann mal nebenbei und unbewusst das Auto in der offenstehenden Garage gesehen haben.
Zitat von DawnclaudeDawnclaude schrieb:Welches Problem hättest du denn damit, dass es tatsächlich paranormal wäre? Würdest du es so zum kotzen finden?
Inwiefern sollte ich damit ein Problem haben wenn man mir beweisen könnte dass es so ist wie du denkst. Mich nervt es nur gelegentlich dass nie etwas bewiesen werden kann und das aus reiner Willkür.


melden

Minutenerlebnis

01.04.2015 um 13:25
@Dawnclaude
Zitat von DawnclaudeDawnclaude schrieb:Okay das war etwas missverständlich ausgedrückt.
Mit "Augen öffnen" war gemeint, dass nicht mal so eben einfach aus dem Geschehnis entfliehen kann, indem man "aufwacht", da man eh schon wach ist, muss man abwarten bis das ganze vorbei ist oder lernt auf eine spezielle weise sich dem ganzen zu entziehen, z.b. an den Körper zu denken.
Der Punkt ist einfach der, man schläft nicht und häufig ist die Umgebung eine völlig andere.
Das wird allerdings auch bei dem hypnagogen Zustand erklärt. (das ist der Witz ^^)
Die astralreisen sind quasi das paranormale Gegenstück zu dem gewöhnlicheren Hypnagogen Zustand.
Allerdings wird hier vieles miteinander vermischt. Astralreisen können auch z.b. auf andere Art und weise passieren als im bett zu liegen. Und als hypnagoger Zustand werden eigentlich mehr Erscheinungen im Raum beschieben als ganze welten, die bei astralreisen vorkommen können.
Im hypnagogen Zustand ist es ja so, dass nicht alle Bereiche des Gehirns wach sind soweit ich weiß. Deshalb liegt man hilflos da und kann Arme und Beine nicht bewegen sowie nicht schreien oder die Augen öffnen. Dies steuert ja alles das Gehirn.

Soetwas kann man sozusagen mit einem Schlaganfall vergleichen, wenn dort bestimmt Areale im Gehirn abgestorben sind kann man ja auch eine Körperhälfte nicht mehr bewegen (weshalb auch meist eine Seite der Lippe hängt) oder auch nicht mehr sprechen, schreiben oder lesen obwohl man es gerne möchte.

Wenn man bei diesen Astralreisen aber an anderen Orten ist müsste man ja den eigentlichen Körper verlassen. Nur was verlässt den Körper ? Die Seele ? Und steht diese dann noch immer mit dem Gehirn in Verbindung um diesem seine visuellen Eindrücke "zu schildern" ?


1x zitiertmelden

Minutenerlebnis

01.04.2015 um 16:26
@Mrs.Floppy
Zitat von Mrs.FloppyMrs.Floppy schrieb:Wenn man bei diesen Astralreisen aber an anderen Orten ist müsste man ja den eigentlichen Körper verlassen. Nur was verlässt den Körper ? Die Seele ? Und steht diese dann noch immer mit dem Gehirn in Verbindung um diesem seine visuellen Eindrücke "zu schildern" ?
Sehr gute Frage. 😊


melden

Minutenerlebnis

01.04.2015 um 16:54
@skagerak
@Mrs.Floppy

Und wenn da etwas losgelöst vom Körper Signale zum Körper sendet:

Warum hat das noch niemand aus Versehen abgehört/aufgenommen?


Neenee, mir wurde hier durch den Test bewiesen das Astralreisen eine gesonderte Art Träume sind, aber definitiv nichts übersinnliches.


melden

Minutenerlebnis

01.04.2015 um 20:21
Wenn sich nichts vom Körper löst, wer geht denn dann in Nachbars Keller gucken was er dort so Schönes versteckt um es mir mitzuteilen.
Müsste dann ja eine Art Geist sein.

Ist ja richtig interessant.


melden

Minutenerlebnis

01.04.2015 um 20:33
@Mrs.Floppy
@Amsivarier
Bedarf dann ja keinem weiteren Rätseln 😉


melden

Minutenerlebnis

01.04.2015 um 20:44
Ich denke, dass die Vorstellung dass wir als Geist einen Körper lediglich bewohnen grundsätzlich falsch ist.

Wir sind sowie Körper als auch Geist und beides bildet eine Einheit.

Der Körper ist kein "Vehikel", sondern ein Teil von uns und nicht nur ein "Gefäß", dass wir bewohnen.


1x zitiertmelden