Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie erkenne ich, dass ich einen Hausgeist habe?

157 Beiträge, Schlüsselwörter: Sagen, Mythologie, Hausgeister

Wie erkenne ich, dass ich einen Hausgeist habe?

22.02.2016 um 19:05
@phenix bei allen Häusern ist die Limo leer? könnte mir es durch Verdunsten vorstellen. und durch den Zuckergehalt; Anlockung von Tieren und bestimmt andere chemische Faktoren.


melden
Anzeige

Wie erkenne ich, dass ich einen Hausgeist habe?

22.02.2016 um 19:08
Verdunsten!
Das ist Blasphemie!
Verdunsten kann nicht nachgewiesen werden.
bzw kann nicht nachgewiesen werden, das wenn jemand Wasser zum kochen bringt, dabei nicht auch ein Geist dran sitzt und das austrinkt.... theoretisch ....


melden
5X5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie erkenne ich, dass ich einen Hausgeist habe?

22.02.2016 um 19:08
Könnten diejenigen User hier, die einen Geist haben den Geist evtl fragen, wie andere Leute auch an einen Geist rankommen können? Oder wie man selber zum Geist werden kann?


melden

Wie erkenne ich, dass ich einen Hausgeist habe?

22.02.2016 um 19:13
Selber zum Geist werden sollte das kleinste Problem sein :D

Warum stellen sich es alle nur so einfach vor, einen Geist zu fragen!

Durch eure Blasphemische Wissenschaft, haben scheinbar alle die Kunst der Magie KOMPLETT(!!!) vergessen.
Das ist nichts was man mal eben macht, wie mit einem Telefon!

Da braucht man Kerzen, Kreide, Formeln, eine Geistige Einstellung ....


melden

Wie erkenne ich, dass ich einen Hausgeist habe?

22.02.2016 um 19:13
@phenix, Probiers doch aus. Streu Salz in Form eines Kreises um den Topf, koch am besten Weihrauch.. und du wirst sehen dass trotz fernbleiben eines Dämons das Wasser verschwindet^^..


melden

Wie erkenne ich, dass ich einen Hausgeist habe?

22.02.2016 um 19:18
Das mit dem Salz ist nur ein Märchen!

Nur Runen und Handfeste Symbolik halten Geister fern!

Das mit dem Salz wurde von Scharlatanen erfunden damit die ihr Salz los bringen an den Ahnungslosen Kunden.


melden

Wie erkenne ich, dass ich einen Hausgeist habe?

22.02.2016 um 19:26
Bist du denn selber Okkult und hast soetwas selber durchführen können ? wenn ja hat es funktioniert?

Und meinst du nicht, weil du auch von einem starken eigenem Geist (also dein Kopf,dein Wille,du) gesprochen hast, dass man solche Dinge auch so *abwehren* kann?


melden

Wie erkenne ich, dass ich einen Hausgeist habe?

22.02.2016 um 21:58
@Asmodis1105
Da Geister für mich Verstorbende darstellen, wünsche dir einen, aber den richtigen?


melden

Wie erkenne ich, dass ich einen Hausgeist habe?

22.02.2016 um 22:07
Oh ich hätte nicht gedacht dass es so viele Antworten gibt. Ich danke euch allen herzlich dafür.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie erkenne ich, dass ich einen Hausgeist habe?

22.02.2016 um 22:11
5X5 schrieb:Könnten diejenigen User hier, die einen Geist haben den Geist evtl fragen, wie andere Leute auch an einen Geist rankommen können? Oder wie man selber zum Geist werden kann?
Ich hab gefragt. Mühe gegeben und Geduld haben. Der Rest ist Formsache. ;)


melden
kybele
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie erkenne ich, dass ich einen Hausgeist habe?

22.02.2016 um 23:27
X-RAY-2 schrieb:Ich frage mich, was psychologisch hinter dem Wunsch, einen Hausgeist zu haben steckt. Was wird damit kompensiert - Einsamkeit, fehlende soziale Interaktion, mangelndes Selbstwertgefühl...?
Rein psychologisch kann man die beruhigende Wirkung, die steigende Motivation und Selbstsicherheit hervorzuheben. Es muss kein Mangel an etwas vorliegen um es noch steigern zu wollen. Wenn man natürlich nicht daran glaubt, dann muss es einem wie eine Spinnerei vorkommen.
off-peak schrieb:Ein Gefühl ist subjektiv und somit kein objektiver Beleg.
Je nachdem, was man gerade glaubt, suggeriert einem eben das Gefühl, dass genau das da wäre.
Wer an Geister glaubt, fühlt jetzt einen Hausgeist.
Wer religiös ist, fühlt jetzt eine höhere Macht.
Wer an Aliens glaubt, fühlt den Besuch von Außerirdischen.
Usw.
Die Beschreibung eines Poltergeistes überschneidet sich nicht mit einer Engelserscheinung und beides überschneidet sich nicht mit einem Bericht über einen Besuch von Außerirdischen.


melden

Wie erkenne ich, dass ich einen Hausgeist habe?

23.02.2016 um 01:05
@kybele
kybele schrieb:Die Beschreibung eines Poltergeistes überschneidet sich nicht mit einer Engelserscheinung und beides überschneidet sich nicht mit einem Bericht über einen Besuch von Außerirdischen.
Was das Argument "Es ist wahr, ich fühle es" angeht, so sind sie sogar identisch. Die Namen der Wunschfiguren sind beliebig austauschbar, auch wenn ihre vorgeblichen Aktionen etwas differieren.


melden

Wie erkenne ich, dass ich einen Hausgeist habe?

23.02.2016 um 10:05
Fag mal in der gewerkschaft nach wo Hui Buh war ;)


melden

Wie erkenne ich, dass ich einen Hausgeist habe?

23.02.2016 um 10:11
@kybele
Ob es jetzt ein grosser weisser Hase (Harvey) irgendwas Feinstoffliches (Winfried) ein Poltergeist, ein Alien oder ein Engel ist, ist letztendlich ohne Belang.
Bei all diesen Dingen, ganz gleich ob sie nur als Stimme in Erscheinung treten, schemenhaft durch den Raum wabbern, den Betroffenen einen runterholen oder sie analsondieren, sie alle eint eine wesentliche Eigenschaft.
Niemand ausser den Betroffenen kann sie wahrnehmen.
Man kann sich als Betroffener natürlich einreden man wäre auserwählt und von daher etwas ganz Besonderes, aber die Hypothese, dass bei ihnen im Oberstübchen Einiges nicht ganz richtig läuft ist nicht von der Hand zu weisen.
Die auditive und visuelle Wahrnehmung funktioniert bei allen Menschen nach dem gleichen Muster, es ist daher recht unwahrscheinlich, dass diese Erscheinungen nur von den Betroffenen wahrgenommen werden können.
Man hat bei Geistersehern bisher noch keine speziellen Rezeptoren gefunden, die sie befähigen könnten Anderen nicht zugängliche Bereichen der elektromagnetischen Wellen oder des Schalls wahrzunehmen, das stützt zusätzlich die Hypothese, dass die "Fähigkeit" der Betroffenen auf Einbildung beruht.

Nun kann man sich natürlich auf den Standpunkt zurückziehen dass doch alles tutti ist und sie ihre Einbildungen ruhig weiter pflegen sollen. Das ist schön einfach und man kann sich ein menschenfreundliches Mäntelchen umhängen.
Auf der anderen Seite darf man aber meines Erachtens nicht unter den Tisch fallen lassen, dass "Stimmen hören" eine pathologische Komponente aufweist und solche Stimmen auch durchaus mal dazu auffordern können irgendwelche Amokläufe zu starten.
Beispiele dafür gibt es genug.

Ob und wie krank jetzt der Einzelne ist werden wir hier nicht ergründen können.


melden

Wie erkenne ich, dass ich einen Hausgeist habe?

23.02.2016 um 11:45
Ich denke schon das es Geister gibt, aber das man sie einladen kann ?? Glaub ich kaum


melden
5X5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie erkenne ich, dass ich einen Hausgeist habe?

23.02.2016 um 12:54
@Pink-Lady
Wenn man Geister rufen kann, warum soll man sie nicht einladen können?
Geister rufen funktioniert ja auch bei jedem beliebigen 13 jährigen mit einfachsten Mitteln. Zumindest ist das Forum hier voll mit Erfahrungsberichten.
Viele Geister kommen ja auch ungefragt und geistern durch die Wohnungen, wobei sie dann gerne mal leere Flaschen umschmeissen, am Handy rumspielen und den Fernseher an bzw aus machen (je nach Programm). Ich glaube, wenn man eine allgemeine Einladung an Geister ausspricht, dann könnte es sein, das sich mehrere Geister dafür interessieren. Ob die Geister untereinander wohl friedlich miteinander umgehen?


melden

Wie erkenne ich, dass ich einen Hausgeist habe?

23.02.2016 um 16:28
@Asmodis1105

Bevor Du Dir einen Hausgeist zulegst, egal, ob über Beschwörungsritual oder auf Ebay ersteigert, solltest Du, wenn Du in einer Mietwohnung wohnst, Deinen Vermieter fragen, bzw. Dich vorher beim Mieterbund erkundigen, ob für Hausgeister, ggf. bis zu einer gewissen Grösse, überhaupt eine Genehmigung erforderlich ist. Dort hilft man Dir in solchen Fragen gern.

Ist es allerdings eine Eigentumswohnung, solltest Du Deine Absicht bei der nächsten Eigentümerversammlung, zwischen Gartenbepflanzung und Nebenkostenumlage, zur Sprache bringen.

Als Eigenheimer solltest Du hingegen Deine Nachbarn informieren. Die könnten sich sonst leicht belästigt fühlen. So ein Hausgeist kann durchaus auch mal aushäusig aktiv werden, Geräusche machen oder der Gartenbepflanzung schaden.


melden
5X5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie erkenne ich, dass ich einen Hausgeist habe?

23.02.2016 um 16:42
@Asmodis1105
Du hast hier ja schon viel Tipps zum artgerechten Umgang mit Geistern bekommen, aber eine Sache wurde hier noch nicht angesprochen und das ist das Thema Nachbarschaft. Was passiert, wenn dein gerufener Geist die Nachbarschaft interessanter findet, als deine Wohnung und nun eher die Nachbarn bespukt als dich? Da sollte man aufpassen, das der Geist in den ersten Wochen die Wohnung nicht verlässt. Ob da Salz und Weihwasser ausre icht weiss ioch nicht, aber da man dem Geist ja nicht schaden will, würde ich mich vorher nochmal erkundigen, wie man den Geist vorerst an seine Wohnung binden kann. Könnte mir auch vorstellen, das der Geist auch irgendwaqnn mal längere Ausflüge macht, zb zum Friedhof.


melden

Wie erkenne ich, dass ich einen Hausgeist habe?

23.02.2016 um 17:06
Salz ist auch beim ersten Regen weg.


melden
Anzeige
kybele
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie erkenne ich, dass ich einen Hausgeist habe?

23.02.2016 um 22:53
5X5 schrieb:Ob da Salz und Weihwasser ausre icht weiss ioch nicht, aber da man dem Geist ja nicht schaden will, würde ich mich vorher nochmal erkundigen, wie man den Geist vorerst an seine Wohnung binden kann. Könnte mir auch vorstellen, das der Geist auch irgendwaqnn mal längere Ausflüge macht, zb zum Friedhof.
Ein Hausgeist geistert nicht in der Nachbarschaft und auf Friedhöfen herum. Er wird durch die Opfergaben an das Haushalt gebunden. Deswegen braucht man kein Salz oder Weihwasser rund um die Wohnung zu verteilen. :D

@off-peak
Was das Argument "Es ist wahr, ich fühle es" angeht, so sind sie sogar identisch. Die Namen der Wunschfiguren sind beliebig austauschbar, auch wenn ihre vorgeblichen Aktionen etwas differieren.
Es gibt auch Argumente wie "Es ist wahr, ich habe es gesehen" o.ä. und sie Fallen nicht nur bei Geistererscheinungen. Ist nun mal eine gängige Umschreibung wenn man etwas erlebt hat. Jemand fühlt z.B. einen Luftzug, ein anderer der daneben steht fühlt ihn nicht. Das kann man ebenfalls mit beliebigen Situationen durchspielen.


@Pink-Lady

Man kann die Geister einladen. Unvorsichtige Ouja-Brett Nutzer können ein Lied davon singen.


@tröti

Das stimmt so nicht ganz, es ist keine Seltenheit das es mehrere Betroffene gibt. Manchmal sind es sogar ganze Gruppen von Menschen, die etwas unerklärliches erleben.

Man braucht sich als Betroffener auch nicht einzureden man wäre "auserwählt" oder was auch immer. Es sollte viel eher als etwas natürliches wahrgenommen werden. Man lässt es in seinen Alltag und lebt damit wie bisher. Natürlich kann man auch ausflippen und alle möglichen Ärzte aufsuchen. Warum nicht. Wenn es einen beruhigt und hilft mit der Situation fertig zu werden habe ich nichts dagegen.
tröti schrieb:Man hat bei Geistersehern bisher noch keine speziellen Rezeptoren gefunden, die sie befähigen könnten Anderen nicht zugängliche Bereichen der elektromagnetischen Wellen oder des Schalls wahrzunehmen, das stützt zusätzlich die Hypothese, dass die "Fähigkeit" der Betroffenen auf Einbildung beruht.
Manche Menschen sind in der Lage die Farben zu schmecken oder sich nach Schallwellen zu orientieren. Vor einigen Jahrzehnten würde man mich für eine derartige Behauptung auslachen. Heute ist es eine bewiesene Tatsache. Wer weiß was die Forschung noch bringt, wir sind ja nicht am Ende angelangt.
tröti schrieb:Nun kann man sich natürlich auf den Standpunkt zurückziehen dass doch alles tutti ist und sie ihre Einbildungen ruhig weiter pflegen sollen. Das ist schön einfach und man kann sich ein menschenfreundliches Mäntelchen umhängen.
Auf der anderen Seite darf man aber meines Erachtens nicht unter den Tisch fallen lassen, dass "Stimmen hören" eine pathologische Komponente aufweist und solche Stimmen auch durchaus mal dazu auffordern können irgendwelche Amokläufe zu starten.
Wenn die Stimmen kein Unwohlsein, Angst, Depression, Zwang, etc. verursachen, sehe ich da kein Problem. Sollten die Stimmen einen dazu "zwingen" etwas zu tun was man nicht möchte, einen erheblich stören bzw. sogar auffordern sich selbst oder andere zu verletzen, dann ist es eine ganz andere Nummer. Selbst wenn ein Geist die Ursache dafür sein sollte, ist es wie eine Krankheit zu behandeln.


melden
389 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Teufel !!!88 Beiträge