Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mythos Drache und seine Entstehung

115 Beiträge, Schlüsselwörter: Kryptozoologie, Legenden, Sagen, Mythologie, Mythos, Entstehung, Mythen, Fabelwesen, Drache
eisbär1
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mythos Drache und seine Entstehung

05.09.2006 um 21:29
warum glaubten die menschen in fast allen teilen der welt an riesige fliegende ecimmittelalter hat die kirche in europa den menschen eingepflanzt, dass drachen böse sind.in asien dagegen, dass es gottesgleiche wesen sind die glück symbolisieren.
schonviel eher als in mitteleuropa kam es bei den germanen zum auftauchen von einem drachen inder mythologie. nämlich fafnir...er kommt in der niebelungensage aber auch schon weiteher vor.
wieso kommen menschen auf der welt, zu unterschiedlichen epochen dervergangenheit zu einem schluss..."es gibt drachen"?
meine theorie ist die, desunerklärbaren und der suche einer antwort, um es doch zu erklären.
man fand vlltdinosaurier knochen und interpretierte hinein, dass es tiere, wie diese, immernoch gebenmuss. aber wie kam man auf die zugegebenermassen skuriele idee, dass drachenfeuerspeien?...und das tun sie auf der ganzen welt.
vllt könnt ihr ja noch nen paartheorien dazu aufstehn, oder ihr sagt einfach, dass der thread total doof is und schreibtgarnix.

lg der eisbär


melden
Anzeige
creative
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mythos Drache und seine Entstehung

05.09.2006 um 21:31
Drachen... hm wieso nicht....
Aber meiner Meinung alles durch Fantasiebeschworen...Sagen und so....
Komisch ist aber das der Drache in vielen Kulturenverehrt wird was wiederum glauben lässt es gäbe sie wirklich...


melden

Mythos Drache und seine Entstehung

05.09.2006 um 21:38
Haltet mich für leichtgläubig oder sonstwas, mir egal, aber ich glaube an ihre Existenz!Es ist eine Art inneres Wissen, und dieses betrog mich niemals!


melden
eisbär1
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mythos Drache und seine Entstehung

05.09.2006 um 21:41
ui...das geht mir ähnlich...also ich sag dazu eigentlich auch sowas in derrichtung...wieso eigentlich nicht?
es wird schon seine gründe haben, warum jeder aufder erde schonmal was von drachen gehört hat...sie sind mindestens so populär wiejesus...ja oder die beatles...
aber warum wird ihnen in china nachgesagt, dass sieinteligent und weise sind?


melden
verdor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mythos Drache und seine Entstehung

05.09.2006 um 21:43
Im Mittelalter gab es bereits Verbindungen nach Asien...
Sehen die Drachen nichtziemlich unterschiedlich aus, ich meine in Asien haben sie eher eine länglicheSchlangenform, in Europa ähneln sie eher einer dicken Eidechse mit Flügeln. MeinerMeinung nach entstanden die Drachen wie alle andere Fabelwesen eben in der Fantasie derMenschen, man sah diese Schlange, erwähnte sie als großen Drachen in einer Geschichte undmachte diese dan im ganzen Land publik...
An eine Existenz glaube ich nicht.


melden
eisbär1
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mythos Drache und seine Entstehung

05.09.2006 um 21:46
im mittelalter nannte man drachen ja auch lindwürmer...vllt habt ihr bilder von ihnengesehn...sie sehen den japanischen drachen sehr ähnlich.


melden

Mythos Drache und seine Entstehung

05.09.2006 um 21:52
Hm,
ich glaube es gibt irgendwo in der südsee oder so, irgendwo da kleine Echsen dieSäure Speien, stellt man sich die größer vor aus der auf der Haut brennenden Säure wirdFeuer, dann könnte das schon für manche "Drachen" hinkommen, ich persönlich denke aberauch es gibt sie, unter anderem dadurch das sich die Drachen bis heute durchsetzenkonnten auf der ganzen Welt!


melden
verdor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mythos Drache und seine Entstehung

05.09.2006 um 21:57
ich persönlich denke aber auch es gibt sie, unter anderem dadurch das sich die Drachenbis heute durchsetzen konnten auf der ganzen Welt!

Unter anderem, was wärenandere Gründe? :|

Wenn diese Drachen tatsächlich so wären wie sie dargestelltwerden, dann wären sie bis heute sicher nicht unentdeckt geblieben...


melden

Mythos Drache und seine Entstehung

05.09.2006 um 21:57
Hab eine nette Geschichte, mit einer Beschreibung über Drachen gefunden!
Viel Spaß=)


Was sind Drachen?
Charakter
Drachen sind sehr gutmütig. Diemeiste Zeit des Tages liegen sie in der Sonne und genießen ihre Wärme, aus denen dasChlorophyll in ihrem Blut Energie gewinnt. Sie leben zum überwiegenden Teil vonSonnenlicht. Der Rest ihrer Ernährung ist vegetarisch. Drachen mögenkein Fleisch und sievertragen es nicht einmal. Und die Vorstellung daß man Tiere oder gar Menschen tötenkönnte um sie zu essen, ist ihrer Natur gänzlich fremd.
Ein Drache, wenn erschlüpft, sucht einen Menschen. Er sucht einen Menschen und nur einen Menschen und wenner keinen Mensch findet ist er unglücklich. Findet er aber einen Menschen ist er absolutseelig. Der Mensch mag aussehen, wie er will, der Drache findet ihn schön. Ganz gleichwie sein Charakter ist, der Drache findet ihn liebenswert. Jeder Drachenreiter, den ichschon kannte, bevor er seinen Drachen bekam, hat sich nach der Gegenüberstellung zumPositiven entwickelt. Und was Angst vor Drachen angeht: Wenn man weiß wie Drachen denken- und das weiß jeder Drachenreiter - dann weiß man auch, daß sie niemals absichtlicheinen Menschen verletzen würden, es sei denn sie kämpfen um ihr eigenes Leben. Und dasist bei ihrer Größe ein echtes Glück. Selbst die Kriegsflotten des Drachenreiches wurdenimmer von Angehörigen anderer Rassen gebildet.

Körperbau
Obgleich sie einInnenskellet haben, sind Drachen näher mit Insekten als mit Reptilien verwandt, denen sieäußerlich vage ähnlich sehen, weil die sehr dicke Drachenhaut den typischenInsektenkörperbau überdeckt.
Drachenhaut ist leichter als Luft und besteht ausChitinblasen, die mit Gas gefüllt sind. Die Drachenhaut ist an der dicksten Stelle beierwachsenen Drachen bis zu fünfzehn Meter dick und der Hauptgrund, warum sie trotz ihrerenormen Größe flugfähig sind.

Es gibt zwei getrennte Blutkreisläufe - einer mitgrünem, einer mit rotem Blut. Das tragende Gerüst der Arme, Flügel und Beine bestehtweitgehend aus Muskeln, die durch gasgefüllte Chitinblasenkonstruktionen im Innernversteift werden, die die Funktion von Knochen übernehmen. Diese Knochen sind wesenlichleichter als Holz und nur wenig schwerer als Luft, da das in ihnen enthaltene Gasleichter ist als Luft. Das eigentliche Gehirn des Drachen findet sich im Bauchmark, gutgeschützt unter der Bauchhaut während das Gehirn nur das Sehzentrum des Nervensystemsenthält. Ein Drache, dem man den Kopf abschlägt ist also nur blind aber nicht tot. Geruchwird über die gesamte Hautoberfläche des Drachen wahrgenommen, Geräusche über einigeTeile des Systems, was bei Insekten zum Atmen dient, während Drachen nur bis zumSchlüpfen damit atmen, in der ersten Zeit Kindheit fehlenden Sauerstoff über dieHautadern aufnehmen, die zu der Zeit noch mit rotem Blut gefüllt sind. Daher sind jungeDrachen rot. Danach trennen sich allmählich beide Adersysteme und die Hautadern werdenvon Blaualgen besiedelt, die bewirken, daß die Farbe der Drachen zuerst braun und nachdemaus den äußeren Adern die roten Blutkörperchen völlig verschwunden sind grasgrünaussehen. Danach enthält die Haut der Drachen mit jedem Jahr mehr Gas, so daß ein vollausgewachsener Drache schließlich golden und im Alter silbern schimmert.


Drachenreiter
Drachen wurden vor Jahrmillionen in einer menschlichen Kultur miteiner sehr biologisch ausgerichteten Wissenschaft erschaffen. Sie sind das Produktgentechnischer Manipulationen und waren ursprünglich als eine Art großer Biocomputergedacht. Um sicherzustellen, daß sie durch ihre Herrn - die Menschen - beherrschbarblieben, wurde ihnen ein Instinkt eingepflanzt, der dafür sorgte, daß sie ähnlich wie einEntenküken kurz nach der Geburt auf seine Mutter kurz nach der Geburt auf einen Menschengeprägt wurden, der beim Schlüpfen anwesend war. Der Instinkt ist so spezialisiert, daßnur Menschen dem Drachen als Reiter akzeptabel erscheinen.
Drachen mögen es, wennman im Befehlston mit ihnen spricht. Und wenn der Befehl vernünftig ist und nichtunzumutbar, führen sie ihn auch aus. Nicht aus Unterwerfung heraus, nicht aus Angst,sondern mit einem Lachen und weil sie Spaß daran haben, ihrem Menschen einen Gefallen zutun. Drachen, die Reiter haben, sind viel ausgeglichener und zufriedener als diejenigen,die keine Reiter haben. Denn ohne einen Reiter hat ein Drache Zeitlebens das Gefühl, daßihm etwas ganz Wesentliches vorenthalten wurde.

Solange sie einen Reiter haben,sich sonnen, fliegen dürfen und ihre Intelligenz gebraucht wird, werden sie glücklichsein. Es sei denn natürlich, ständig würden Drachen zu Tode gefoltert. Drachen sind nichtwirklich für Freiheit geschaffen.


Kultur und Geschichte
Drachen sindwie alle mir bekannten intelligenten Rassen durch Gentechnik entstanden. Zu der Zeit, woich sie kennenlernte hatten sie eine eigene raumfahrende Kultur. Sie lebten in derMilchstraße, in der es damals nahezu keine Menschen gab, und hatten hundert Planetenbesiedelt.
Dann kamen die Menschen von außerhalb der Milchstraße und versuchten dieanderen intelligenten Rassen wieder zu versklaven, wie sie auch ursprünglich durchGentechnik erzeugte Sklaven der Menschheit gewesen waren. Zuerst landeten sie im Bereichder Drachen - und die Drachen bekamen damit den ersten schweren Schlag ab.

Nachhundert Jahren Krieg war das Sternenreich der Drachen nahezu zerschlagen und die meistenDrachen ermordet - nur wenige ganz junge wurden versklavt. Nur noch ein Planet war vonDrachen besiedelt - aber die anderen intelligenten Rassen hatten ein Bündnis mit denDrachen eingegangen und begannen nun langsam aber stetig die Menschen wiederzurückzuschlagen.

Die Drachen, die ich kenne sind zwar sensibel - ich habe michmit meinen Drachen immer nur telepathisch unterhalten. (Sie können aber durchaus auchsprechen.) - Aber innerlich waren sie normalerweise so stabil, daß sie mit derAnwesenheit von Menschen keine psychischen Probleme hatten. Es hat allerdings unter denDrachen die in Kriegsgefangenschaft geraten sind, einige gegeben, die so schwermißhandelt wurden, daß sie ihr Wille gebrochen wurde. Und wenn ein Mensch es danach dannfertiggebracht hat, dennoch eine Beziehung zu einem Drachen aufzubauen, dann mag das derEindruck sein, den ein solcher Drache hinterlassen hat.


melden
eisbär1
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mythos Drache und seine Entstehung

05.09.2006 um 22:01
das is eigentlich nich das, was ich meine...das ne witzige geschichte, aber es ist nichtreal.


melden

Mythos Drache und seine Entstehung

05.09.2006 um 22:02
Noch weiteres kann man auf der www.kersti.de Seite nachlesen, unter "frühere Leben vonmir"!
Ist meines Erachtens sehr lesenswert und gibt zu denken auf!


melden

Mythos Drache und seine Entstehung

05.09.2006 um 22:21
1.Er hat sich geschichtlich durchgesetzt
2.Der Drache (lateinisch Draco) ist einSternbild des Nordhimmels.
3.Viele Tiere sehen dem "klassischen Drachen ähnlich
4.Das Alte Testament kennt die Drachengestalt unter anderem als Leviathan undBehemoth. Die Apokalypse schildert das Böse in Gestalt eines siebenköpfigenRiesendrachen. In der Apokalyptik übernimmt der Erzengel Michael die Rolle desDrachentöters
5.Nie wurden ALLE Drachen als GUT, oder BÖSE dargestellt, es gabbeides genau wie bei Menschen und anderen Tieren im Gegensatz zu anderen Sagengestalten
6.Auch ich habe diese Gefühl es gibt sie^^, naja halt Gefühl
7.Sie wurden inallen möglichen Gestalten dargestellt, also viele verschiedene Arten:Leviathan,Wasser/Behemot, Feuer
8.Es besteht die geringe Wahrscheinlichkeit das sichirgendwelche Tiere so ähm naja gepaart haben das irgendwie sowas ähnliches wie Drachenrauskamen naja nicht sehr wahrscheinlich aber naja.
9.Hm, mist mir fällt nichts mehrein.Darum halt^^
10.Ja, ähm weil, *husthusthusthusthusthusthusthust* deshalb, so daswaren 10 schöne Gründe^^


melden
ravenx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mythos Drache und seine Entstehung

05.09.2006 um 22:24
Ich hörte einst jemanden munkeln, dass die asiatischen Drachenlegenden sich auf denKomodovaraan beziehen, einer extrem großen Reptilart, die zur Familie der Varaane gehört.Vom Aussehen her passt es zur asiatischen Vorstellung eines Drachen und die Teile sindwirklich ziemlich groß.


melden
verdor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mythos Drache und seine Entstehung

05.09.2006 um 22:27
Joa, 10 schöne Gründe, die aber nicht wirklich aussagekräftig sind...


melden

Mythos Drache und seine Entstehung

05.09.2006 um 22:36
das ist dasselbe wie mit dämonen,

im mittelalter hatte die kirche starkeprobleme, publikum und anhänger zu finden, so erzählte ie von dämonen und drachen die diemenschen anfallen, wenn sie nicht rein sind und beten usw. Damals waren die menchenleichtgläubiger


melden

Mythos Drache und seine Entstehung

05.09.2006 um 23:07
Es soll doch ein Tier vor Jahrtausenden gegeben haben etwa 5m groß und sah dem KomodoVaran ähnlich und es kam durchaus zum Kontakt mit Menschen.


melden
fragrance
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mythos Drache und seine Entstehung

06.09.2006 um 08:39
Drachen .... ehhhy

Die Menschen früher waren einfach zu leicht gläubig.
Wenn die n Dino Sklett finden ist das für die ein "Drache"
nur wie schonaufgeführ verwundert es mich warum sie fliegen
oder gar Feuerspucken konnten.

Jedoch das überall die Drachen anderes aussehen ist iwie auchverständlich
vielTiere sehen aus wie Drachen Beispiel: Komodo Varan und andere

Jedoch denk ichdas es auch Erfindung einer Person bzw. Mehrer
um sich doof gesagt "n reiche Nase"Nase dran zuverdiennen in dem er
sich mit Drachenlegenden, Geschichte ..blabla ..rumerzählte


melden

Mythos Drache und seine Entstehung

04.07.2007 um 21:35
forscher haben ein skellet gefunden das so aus sieht wie ein krokodil skellet mit flügelnaber die schenkel sind so gerichtet das dieses wesen auf 2 beinen gelaufen haben muss.


melden

Mythos Drache und seine Entstehung

04.07.2007 um 22:26
^^
Bilder? Quelle? Traum?


melden
träumer1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mythos Drache und seine Entstehung

05.07.2007 um 00:29
schaut euch bitte mal meinen thread...geflügelte schlange an, da wurde das auch schondisskutiert.


melden
Anzeige

Mythos Drache und seine Entstehung

05.07.2007 um 11:26
Die meisten "Drachengerüchte" dürften sich aus den Funden von Fossilien wie z.B.Saurierknochen gespeist haben. Hinzu kamen natürlich Gerüchte und Phantasien, die sichaus anderen Kulturkreisen verbeitet haben.
Interessanterweise gilt der Drachehierzulande als "böse", in Asien hingegen als Glückssymbol.


melden
388 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
>> Gibt es Hexen ? <<24 Beiträge