weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Es geschah im Wald...

277 Beiträge, Schlüsselwörter: Angst, Natur, Wald, Unheimlich, Ereignis, Geschehnis

Es geschah im Wald...

10.12.2017 um 22:13
@MagicDalila
@grätchen

Tatsächlich muss jeder Wildunfall bei der Polizei gemeldet werden, damit dann der Jäger drüber bescheid weiß und es auch ggf suchen und erschießen kann.
Auch wenn das Tier tot ist, könnte ja eine Sau sein die grade Frischlinge hat.
Es nicht zu melden ist schon "illegal", es mitzunehmen erst recht!


melden
Anzeige
MagicDalila
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es geschah im Wald...

10.12.2017 um 23:04
@MadHattersTwin

Ja mir war auch so.
Ich wusste nur nicht ganz sicher ob mein Mann die Polizei gerufen hatte weil das Auto beschädigt war aber habe vorhin nachgefragt und er meinte, bei Wildunfall prinzipiell.

Die Polizei hat den zuständigen Jäger informiert und es war tatsächlich ein junges Wildschwein von einer so genannten "überlaufenden Bache".
( Eine Wildschwein-Mama, die außerhalb der normalen Zeit Junge hat)

@grätchen

Jo so iss datt :) mir war der Appetit schon vergangen als ich den Schaden an unserem Auto sah :-\


melden
MagicDalila
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es geschah im Wald...

11.12.2017 um 00:43
Ich muss mich nochmal verbessern.

Mein Mann sagte, er würde bei Wildunfall prinzipiell die Polizei rufen aber Pflicht ist es nicht.

Der Polizist hatte damals zu ihm gesagt, dass man nur die Polizei rufen muss wenn man den Schaden am Auto bei der Kaskoversicherung geltend machen möchte.
Ansonsten muss man die nicht rufen.

Was man aber tun muss, ist den zuständigen Jäger/ Wildhüter benachrichtigen oder, da man ja meist nicht weiß wer genau das ist, kann man auch Polizei oder Ordnungsamt benachrichtigen und die informieren dann den zuständigen Jäger.

Man muss nicht mal am Unfallort warten bis er kommt, wenn man den Kadaver gut sichtbar markiert und den genauen Ort angibt wo das Tier liegt.

So ist das zumindest hier in Sachsen. Bzw das alles ist mehr als sechs Jahre her evtl ist das heute sogar anders ....

Sry für das OT


melden
MagicDalila
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es geschah im Wald...

11.12.2017 um 01:17
Nun aber zu der eigentlichen Waldgeschichte, welche ich vor hatte zu erzählen :)

Vor ein paar Jahren waren mein Mann und ich und ein befreundetes Päärchen im hohen Norden campen.

Eines nachts gab es einen Knall auf das Dach unseres Wohnmobil's und wir dachten, ein Ast ist uns drauf gekracht da wir etwas unter Bäumen standen.

Es dauerte nicht lange und wir vernahmen Schritte auf dem Dach....
In der Pampa geparkt und ringsherum nichts, da fallen einem schon verschiedene Gruseldinge ein.
(Axtmörder usw, da ist meine Fantasie echt kreativ)

Jedenfalls hat mein Mann sich bewaffnet und aus dem Fenster gesehen und sah den Schatten eines riesigen "Monsters" im Mondschein, auf dem Dach unserer Behausung herumspazieren...

Wir riefen bei unseren Freunden an, die nur wenige Meter von uns weg geparkt hatten....
Als sie endlich aufweckten und an das Handy gingen, gefühlte gruselige Stunden später, haben sich die beiden fast schlapp gelacht.

Sie konnten ja genau sehen wer oder was sich auf unserem Dach befand :)

Der riesige Schatten des Monsters war nichts weiter als ein Luchs bzw eine norwegische Waldkatze :) :)
(Das konnten sie wohl dann doch nicht so genau unterscheiden)

Das sind ja schon etwas größere Tiere aber der Schatten sah dann nochmal viel größer aus.

Auf alle Fälle konnten wir etwas beruhigt weiterschlafen und heute lachen wir über diese Geschichte aber damals war es uns nicht nach lachen zumute...... :)


melden

Es geschah im Wald...

11.12.2017 um 11:55
Btw

Ich weiß nicht ob man jeden Wildunfall melden muss, aber wenn man es mitnimmt um es zu essen, dann definitiv.
Auch ein Jäger muss sein geschossenes "Fleisch" bezahlen.
Wir sind hier ja nicht in den USA sondern im Bürokraten-Deutschland.

Es unangemeldet mitzunehmen ist genaugenommen Wilderei


melden

Es geschah im Wald...

11.12.2017 um 12:08
Es ist Wilderei, ausgenommen der Bursche mit dem Transporter hat das Schwein in seinem eigenen Revierbezirk überfahren, dann natürlich nicht. Er würde sich ja quasi selbst beklauen da er der Zuständige ist.


melden
MagicDalila
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es geschah im Wald...

11.12.2017 um 13:59
@Apoplexia

Es ging ja nicht um das vom Jäger geschossene sondern um Unfall Wild.

Und das muss er nicht bezahlen ;)

https://www.google.de/amp/s/amp.volksstimme.de/leser/wildunfall-was-passiert-mit-totgefahrenem-wild


melden

Es geschah im Wald...

11.12.2017 um 14:42
Als Jagdpächter bezahlst du nicht pro Stück totem Tier sondern du zahlst eine fixe Jahrespacht, zumindest bei uns im Ösi-Land (und ich denke, das wird in Deutschland nicht viel anders sein). Dann bekommt der Jagdpächter einen behördlichen Abschussplan, das heißt, die Bezirkshauptmannschaft errechnet, wieviel Wild (Reh-, Hoch-, Schwarzwild etc.) im kommenden Jahr erlegt werden muss. Natürlich werden totgefahrene Tiere mit einberechnet. Kurz gesagt: Werden in einem Revier in einem Jahr 2 Rehe tot gefahren, dann darf der Jäger statt (sagen wir) 15 Rehen nur noch 13 selber erlegen.

Ich hab in eine "Jägerdynastie" eingeheiratet, daher kenn ich mich ein bisschen aus :D Und daher bin ich auch öfters im Wald und je finsterer es dort wird, desto unheimlicher kann es werden. Man mag nicht glauben, welchen Lärm Mäuse machen können, wenn sie unter dem Hochsitz durchs Laub huschen.


melden

Es geschah im Wald...

11.12.2017 um 15:16
@EnyaVanBran
Ja mein Schwiegervater ist ebenfalls Jäger und Oberförster.
Dennoch ist es nicht erlaubt ein totgefahrenes Tier mitzunehmen und zu verspeisen...


melden

Es geschah im Wald...

11.12.2017 um 15:19
MagicDalila schrieb:Und das muss er nicht bezahlen ;)
Er muss es aber melden! Das tote Tier ist laut deinem Bericht nicht das
Eigentum des Unfallsfahrers und darf somit nicht mitgenommen werden.


melden
MagicDalila
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es geschah im Wald...

11.12.2017 um 15:25
@Apoplexia

Genau, das tote Tier darf nach einem Wildunfall natürlich nicht einfach mitgenommen werden.

Wie gesagt, in unserem Fall hat der Jäger gefragt ob wir etwas von dem Wildschwein abhaben wollen.

Ob er das nun hätte abgeben dürfen oder nicht, darüber habe ich mir ehrlich gesagt keine Gedanken gemacht. Etwas von dem überfahrenen Tier zu verspeisen wäre für mich sowieso nicht in frage gekommen.


melden

Es geschah im Wald...

11.12.2017 um 15:28
@Apoplexia

Stimmt und das hab ich auch nicht geschrieben. Ist auch nicht ratsam, denn ein Laie kann das Tier erstens gar nicht fachgerecht aufbrechen (es sei denn, er ist Fleischer) und er kann auch nicht beurteilen, ob das Tier auch wirklich gesund ist.


melden
MagicDalila
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es geschah im Wald...

11.12.2017 um 23:59
@EnyaVanBran

Genau, der Wertegang ist, dass das überfahrene Tier von einem Tierarzt untersucht wird und wenn alles okay bzw das Tier gesund war, kann der Jäger entscheiden ob und wem er das vermittelt bzw gibt.

So habe ich das zumindest verstanden.

Aber vll kann aber @Apoplexia ihren Schwiegervater fragen und dann wissen wir das aus erster Quelle, ganz genau...


melden

Es geschah im Wald...

12.12.2017 um 00:16
MagicDalila schrieb:der Jäger fragte meinen Mann ob er die Wildsau mit nach Hause nehmen möchte.
wers glaubt

schonmal was von Tollwut gehört?

kein Jäger würde dir so ein Tier einfach mitgeben


melden
MagicDalila
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es geschah im Wald...

12.12.2017 um 00:29
@ufosichter

Nein so war das auch nicht. Mein Mann hatte diesen Wildunfall und als der Jäger kam, hatte er einfach gefragt ob wir etwas davon abhaben wollen. Natürlich ist der Wertegang so, dass dieses Tier erst untersucht werden muss. Dafür kommt es erst zum Tierarzt. Es war warscheinlich nur so eine Frage ob wir davon etwas ab haben möchten.

Es stand nie zur Debatte, dieses Tier im ganzen, jetzt und sofort mitzunehmen!

Nicht falsch verstehen bitte!!


melden
MagicDalila
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es geschah im Wald...

12.12.2017 um 00:34
Außerdem ist das, wie gesagt schon mindestens sechs Jahre her. Sollte also hier und jetzt nicht zum Streitpunkt werden :)


melden
MagicDalila
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es geschah im Wald...

12.12.2017 um 00:40
@ufosichter

Sichte mal schön deine Ufo's und mach dir um Tollwut und verendete Tiere keine Gedanken :)


melden

Es geschah im Wald...

12.12.2017 um 00:56
Also liebe @MagicDalila
Ich kann @ufosichter nur recht geben. Ich kauf dir auch kein Wort ab. Und ständig korrigierst du dein eigenes Märchen wenn man dein -sorry- "Geschwätz" widerlegt...

Aber das ganze hier ist so langsam OT.


melden

Es geschah im Wald...

12.12.2017 um 00:59
MagicDalila schrieb:Es stand nie zur Debatte, dieses Tier im ganzen, jetzt und sofort mitzunehmen!

Nicht falsch verstehen bitte!!
dann hättest es ja auch gleich richtig schreiben können

am Anfang hörte sich das ganz anders an


aber ist eh egal, andere haben es dir ja auch bereits gesagt, mir hat es vorhin komischerweise den Beitrag als neuesten angezeigt, erst danach waren die andern sichtbar, sonst hätte ich eh nichts mehr dazu gesagt


melden
Anzeige
MagicDalila
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es geschah im Wald...

12.12.2017 um 01:06
@Apoplexia

Welches sorry Geschwätz? Welche anderen haben mir etwas gesagt?

Wieso sollte ich Märchen erzählen?

Verstehe ich nicht ganz


melden
297 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Alles nur Zufall?15 Beiträge
Anzeigen ausblenden