weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wann ist man "richtig" tot?

44 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod
mr_maloney
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann ist man "richtig" tot?

08.06.2003 um 21:18
Wie würde das gehen, wie kann man hier ein bild reinkriegen.
Ich kenne mich mit HTML-Programmierung ein bisschen aus, es ist mir ney, das man hier ein bild reinkriegt, geht auch nicht!
habe ich versucht!

mfg

Maloney


Ich denke... also bin ich...
denk' ich


melden
Anzeige
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann ist man "richtig" tot?

08.06.2003 um 21:22
die voodoo priester haben doch so ein pulver, allein schon wenn man das auf die haut bekommt fällt man in einen trance artigen zustand und kann dann von einem toten nur schwer unterschieden werden. diese werden dann, weil man sie ja für tot hält, begraben. das gift (ich glaub vom kugelfisch) verliert nach ca 3 tagen seine wirkung, d.h. der scheintote wacht wieder auf. wenn er glück hat gräbt ihn der priester der ihn "verhext" hat, was als strafe gedacht ist, wieder aus. allerdings hat der betroffenen dann schon schwere hirnschäden aufgrund des sauerstoffmangels im sark. der priester hält ihn dann für den rest seines lebens als arbeitssklaven.
ist kein witz! kam glaub bei gallileo oder welt der wunder oder so (also eine seriöse wisschschaftssendung, nich son dreck wie exclusiv und konsorten)


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann ist man "richtig" tot?

08.06.2003 um 21:24
Woher kriegt man das zeug. das brauche ich unbedingt!!!

mfg

Maloney


Ich denke... also bin ich...
denk' ich


melden
nolan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann ist man "richtig" tot?

08.06.2003 um 21:25
siehste
keine große sache!


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann ist man "richtig" tot?

08.06.2003 um 21:31
Klar, aber ist das bild von deinem PC?
Achos, jetzt verstehe ich. Ich hab's mit andere Internetadressen versucht. Danke, ich Hirni habe mal wieder unten "Dateianhang" übersehen

*peinlichsein*

Danke

mfg

Maloney



Ich denke... also bin ich...
denk' ich


melden
nolan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann ist man "richtig" tot?

08.06.2003 um 21:38
war mir ein vergnügen!
sacht dir dieses alte gesicht was?
ist kurz vor ihrem tot gemacht worden...
sie war 98 jahre alt.

hab sie sehr gemocht...


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann ist man "richtig" tot?

08.06.2003 um 21:39
Anhang: hmm3grin2orange.gif (1,68 KB)
Kleiner Test: Manowar

Maloney


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann ist man "richtig" tot?

08.06.2003 um 21:45
@nolan
das ändert nichts an der tatsache, daß es den scheintod gibt und du vielleicht mal im
lexikon unter scheintod nachsiehst, bevor du diese tatsache so mir nichts dir nichts
unter den tisch fallen läßt.

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
nolan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann ist man "richtig" tot?

08.06.2003 um 21:52
@hi tao
beim scheintot fehlt das dreieck im gesicht,
die schwarz, violetten punkte an den beinen und finger,
die marmorierte haut...
nach drei tagen aufbahrung der leicht süßliche geruch
und ma davon abgesehen kann man heutzutage mittels moderner medizin einen scheintot VOLLKOMMEN ausschließen!

aber wenn du zu den nachfahren edgar ellen poes gehörst,
na dann kann ich dir auch nicht weiter helfen!


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann ist man "richtig" tot?

08.06.2003 um 22:06
@nolan
du darfst ja glauben, was du willst.
tatsache ist, daß sich der wiedereintritt der seele in den körper nur innerhalb eines
gewissen zeitraumes (zu weit fortgeschrittene verwesung) vollziehen kann.
dieser prozess verläuft nicht bei jedem gleich schnell, da eben noch die vorhandene
anbindung der seela an den körper - bzw der grad der anbindung, auch für die
geschwindigkeit des verwesungsprozesses ausschlaggebend ist.
der grad der anbindung wiederum, wird durch die reife bzw den erkenntnisgrad der
seele bestimmt.
bleib mir mit deinen medizinern vom hals, die haben von den tatsächlichen seelischen
und körperlichen zusammenhängen, in der regel überhaupt keine ahnung und noch viel
weniger, was den sinn des lebens betrifft.

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
nolan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann ist man "richtig" tot?

08.06.2003 um 22:22
okay,
ich rede jetzt nicht von zefallenden eiweißen und sterbenden enzymen,
nicht von einem stillstehenden stoffwechsel und zellen die nicht warten bis sich eine verstorbene seele entschließt zurückzukehren...
lassen wir das einfach auser acht.


warum möchtest du glauben, daß menschen die möglichkeit haben in einen verwesenden körper zurück zu kehren?


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann ist man "richtig" tot?

08.06.2003 um 22:33
naja, ohne diese mediziener, die ja keine ahnung haben, wäre nicht mal jeder 10te von uns mehr am leben!!! also solltet ihr ihnen dankbar sein, als über sie herzuziehen!


melden
nolan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann ist man "richtig" tot?

08.06.2003 um 22:44
@tao
darftst jetzt auch glauben was du möchtest,
ich bin mediziener und nebenbei noch analytiker und mir ist schon klar welche wurzeln deine ängste haben...
dir auch?


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann ist man "richtig" tot?

08.06.2003 um 23:00
Ich möchte es mal so ausdrücken:

Ich bin 16 und habe nicht wirklich ahnung:
Also, die Mediziner wissen viel, aber nicht alles. Es kann gut sein, dass die Seele erst später den Körper verlässt, oder wie oben von Tao aufgeführt.
Fakt ist, dass es übernatürliche Sachen gibt, die man eben auch nicht medizinisch erklärbar sind.

Wenn was nicht stimmt, sagt es!

mfg

Maloney


Ich denke... also bin ich...
denk' ich


melden
nolan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann ist man "richtig" tot?

08.06.2003 um 23:09
es gibt keine blöden fragen...
höchstens blöde antworten!
sicher gibt es bereiche die die medizin nicht zu erklären vermag...
und weißt du was,
vieleicht ist das auch gut so...?
aber wenn du mich fragst, ob es ein leben nach dem tot gibt,

was könnte meine antwort sein, außer spekulation?


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann ist man "richtig" tot?

08.06.2003 um 23:13
@nolan
wenn ich mir gedanken mache ob es ein leben nach dem tod gibt, kommen gleichzeitig 1000 fragen dazu, nur mein gefühl sagt mir, dass es das gibt, und dieses gefühl, frag mich nicht wie, immer stärker....

Life is not a game


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann ist man "richtig" tot?

08.06.2003 um 23:22
alisas nolan

nein,das leben ist KEIN spiel
und dennoch sollte man es genauso betrachten!
der tot ist ein guter ratgeber, hilft er uns doch unsere eigene banalität zu erkennen.
nur....
angst solltest du nicht haben!
lebe und genieße es!


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann ist man "richtig" tot?

08.06.2003 um 23:40
Es gibt meiner Meinung keine plausible Antwort für obenstehen Frage!

mfg

Maloney


Ich denke... also bin ich...
denk' ich


melden
Anzeige
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann ist man "richtig" tot?

09.06.2003 um 04:05
Kann man auch "falsch" tot sein?


melden
283 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Scheingegenwart15 Beiträge
Anzeigen ausblenden