Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mysteriöse Vorfälle in Krankenhäusern und Pflegeheimen

436 Beiträge, Schlüsselwörter: Mysteriös, Krankenhaus, Pflegeheim

Mysteriöse Vorfälle in Krankenhäusern und Pflegeheimen

19.01.2017 um 04:28
@Tajna

Das haben wir eben auch durchgesprochen vorhin, allerdings ist es auf dem Speicher ebenfalls richtig kalt.


melden
Anzeige

Mysteriöse Vorfälle in Krankenhäusern und Pflegeheimen

19.01.2017 um 04:56
@Feniiya

Dass der Speicher so kalt ist, könnte er vorher nicht gewusst haben.
Aber vielleicht ist es im Speicher trotzdem weniger kalt als draußen.

Vielleicht ist er auch deswegen über das Dach gegangen, um zu schauen, ob es in diesem Maschinenraum wärmer ist?


melden

Mysteriöse Vorfälle in Krankenhäusern und Pflegeheimen

19.01.2017 um 05:07
@Tajna
Das könnte so gewesen sein, ja.
Hmm, dass man in den Maschinenraum ohne Schlüssel nicht kommt, konnte er ja nicht wissen


melden

Mysteriöse Vorfälle in Krankenhäusern und Pflegeheimen

19.01.2017 um 08:02
@Feniiya
Im fall dessen das es wirklich ein obdachloser war, wohin ist er denn dann verschwunden?


melden

Mysteriöse Vorfälle in Krankenhäusern und Pflegeheimen

19.01.2017 um 08:21
@Apoplexia

Wie gesagt, der Mechanismus der Türe ist so eingestellt, dass man von innen immer raus kommt, wenn man will.

Das ist ja die Problematik. Ist die Türe ganz abgeschlossen, wäre es juristisch gesehen Freiheitsberaubung.
Haut aber mal ein dementer Bewohner mit einer Hinlauftendenz nachts ab, sind wir die Blöden.
Wenn man nachts aber 30 Leute alleine versorgt (auf meiner Station 30, auf der anderen Station ebenfalls 30 und wenn ich die einzige Fachkraft nachts unter uns beiden Kolleginnen bin, habe ich also die Fachaufsicht auch für die andere Station und bin für 60 Bewohner verantwortlich) und das Haus auch noch so ungünstig U-förmig wie bei uns gebaut ist, kann man UNMÖGLICH alle Bewohner gleichzeitig im Blick haben.


melden

Mysteriöse Vorfälle in Krankenhäusern und Pflegeheimen

19.01.2017 um 14:57
@Feniiya
Feniiya schrieb:Sehr kurios, ich hätte im ersten Moment auch keine Angst gehabt, sondern erst hinterher, wenn ich nochmal genauer darüber nachgedacht hätte.
War der Mann klar und deutlich zu sehen oder eher nur schemenhaft, verschleiert?
Nein, ich hab ihn klar und deutlich gesehen. So deutlich, wie das bei der Nachtbeleuchtung auf dem Stationsflur damals möglich war.

Ganz ehrlich, ich glaube immer noch an eine rationale Erklärung und nicht an einen Geist. Aber ich hatte auch noch nie irgendein anderes Erlebnis in meinem ganzen Leben, das mich hätte an eine Begegnung mit einem Geist glauben lassen würde.


melden

Mysteriöse Vorfälle in Krankenhäusern und Pflegeheimen

19.01.2017 um 20:47
Ich bin auch seit einigen Jahren im sozialen Bereich, nicht als Pflegekraft, sondern als Betreuungskraft tätig. Ab und an erlebt man schon seltsame Dinge. Anfang Januar war ich im Zimmer einer fitten, nicht dementen und auch nicht akut kranken Bewohnerin. Sie war eine ruhige Frau, die kaum an den Beschäftigungen teilnahm, viel von ihrer großen Familie besucht wurde oder eigenständig unterwegs war. Plötzlich sprach sie mich an von wegen, wie sehr sie mir doch danke. Für alles, was ich getan habe, für die ganze Mühe, die ich mir all die Jahre gemacht habe. Ich solle doch so weitermachen. Ich bezog das in dem Moment auf allgemeine Wünsche zum neuen Jahr.
Aber einen Tag später starb sie urplötzlich an einem Herzinfakt ( gut, sie war auch bereits 94 ).
Rückblickend würde ich sagen, sie hat sich von mir verabschiedet am Tag davor. Obwohl sie zu dem Zeitpunkt keinerlei Beschwerden hatte, wußte sie wohl, dass sie sterben würde...


melden

Mysteriöse Vorfälle in Krankenhäusern und Pflegeheimen

19.01.2017 um 21:49
Ich weiß nicht ob das hier rein passt, aber meine Oma(86) hat mal in jungen Jahren kurzzeitig im Pflegebereich gearbeitet. Das Gebäude war recht alt. Existierte schon während der Nazi-Zeit.
Eine ältere Frau, die dort erst neu ein Zimmer bezogen hatte, beklagte sich, dass jeden Abend um die gleiche Zeit hinter ihrem Ofen eine Entenmutter mit 4 Küken hervor kommt, durchs Zimmer watschelt und verschwindet.
Meine Oma nahm das nicht sonderlich ernst.
Bis modernisiert wurde. Im Boden unter dem Ofen waren 5 Leichen.

Ob es nun wahr ist oder nicht, ich mochte die Geschichte. =)


melden

Mysteriöse Vorfälle in Krankenhäusern und Pflegeheimen

20.01.2017 um 00:22
Ich arbeite seit ein paar Jahren in einer Wohneinrichtung für Menschen mit Behinderungen und mache dort recht viele Nachtdienste. In dieser Zeit sind mir zweimal Situationen widerfahren, die mich sehr gegruselt haben. Für das eine Geschehnis fand ich glücklicherweise nach einigen Tagen eine Erklärung, ich möchte sie aber dennoch gerne erzählen.
Die andere Geschichte schreib ich die Tage mal. Tippe mit dem Smartphone, das ist so mühsam.

Also: Wie schon oben erwähnt arbeite ich in einer Wohneinrichtung für Behinderte. In dem Doppelstöckigen Gebäude gibt es drei Wohngruppen mit insgesamt 23 Bewohnern, für die man nachts alleine zuständig ist.
Ausser auf den Rundgängen hält man sich in der Regel in der Küche der unteren Gruppe auf. Das tat ich auch in dieser Nacht. Es war gegen 3 Uhr, ich saß in der Küche, es war mucksmäuschenstill. Plötzlich kam aus der Dunstabzugshaube über dem Herd ein rhythmisches, blechernes Klopfen. Das war definitiv kein Tier und auch nicht der Wind. Dafür war es einfach zu rhythmisch. Ich konnte das überhaupt nicht einordnen und hab mich tierisch gegruselt.
Glücklicherweise konnte ich telefonisch nen Freund erreichen, der mir am anderen Ende der Leitung seelischen Beistand leistete, als ich die Küche verließ und im Haus nach dem Rechten sah. Ich fand zunächst keine Erklärung: Alles war still, alle Bewohner lagen in ihren Betten (wobei eh ein großer Teil bettlegerig ist).
Ich gruselte mich also den Rest der Nacht und auch meine Kollegen aus dem Frühdienst hatten keine Erklärung.
Zuhause dachte ich mehrere Tage immer mal wieder darüber nach und fand schließlich eine Erklärung:
Im Obergeschoss im Treppenhaus gibt es so eine Art metallenes "Absperrgitter", was Treppenstürze der Bewohner verhindern soll. Wenn man dort gegen klopft, hört man das kurioserweise durch die Dunstabzugshaube in der unteren Küche. Es war ein Bewohner, der an der Treppe stand und gegen das Metall klopfte.

Man war ich froh, dass ich eine Erklärung hatte.


Die andere Geschichte folgt demnächst irgendwann.


melden

Mysteriöse Vorfälle in Krankenhäusern und Pflegeheimen

20.01.2017 um 04:12
@pinkpony

Versteh ich nicht so richtig. Hat das klappern denn irgendwann aufgehört? Wenn alle Bewohner im Bett waren, müsste das ja der Fall sein.


melden

Mysteriöse Vorfälle in Krankenhäusern und Pflegeheimen

20.01.2017 um 08:01
Habt ihr denn noch eine Nachtwache im Haus? Klingt erstmal nicht so, wenn du sagst dass du jmd externes angerufen hast?
Aber du hast dann auf den anderen Gruppen nicht nachgesehen ob die Klienten alle geschlafen haben?


melden

Mysteriöse Vorfälle in Krankenhäusern und Pflegeheimen

20.01.2017 um 11:06
@Apoplexia

Achso, das Geräusch hielt etwa drei Minuten an, als ich mich traute nachzusehen war es schon wieder still.


melden

Mysteriöse Vorfälle in Krankenhäusern und Pflegeheimen

20.01.2017 um 16:14
Wir hatten mal einen Bewohner, der immer, wenn er alleine in seinem Zimmer war, durchgehend: Hallo, hallo, hallo...... gerufen hat. Er war bettlägrig, verwirrt und verstand leider nicht, dass nicht rund um die Uhr jemand an seinem Bett stehen konnte. Mit der Zeit hat man sich also an sein Gerufe gewöhnt, denn wenn alle seine Bedürfnisse erfüllt waren, rief er ohne Grund, nur weil er wollte, dass jemand da war. Dem konnte man natürlich nicht immer nachkommen und wohl oder übel musste man ihn dann eben auch mal vergeblich rufen lassen.

Ich habe mich sogar so sehr dran gewöhnt, dass ich ihn noch tagelang hab rufen hören, nachdem er gestorben war. 😁


melden

Mysteriöse Vorfälle in Krankenhäusern und Pflegeheimen

20.01.2017 um 16:57
@Miss_curry

Nee, es gibt bei uns keine zweite Nachtwache, bloß eine Nachtbereitschaft. Die wollte ich dann aber doch nicht wecken, bloß weil ich ein unheimliches Klopfen aus der Dunstabzugshaube höre. :-)


melden
Ullischnulli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöse Vorfälle in Krankenhäusern und Pflegeheimen

20.01.2017 um 17:25
Ich bin auch von Beruf Altenpflegerin und hab bis letztes Jahr auch viele Nächte gemacht. Bis dahin hatte ich auch manchmal Situationen, in denen ich mich erstmal erschreckt haben, die dann aber bei geauem Hinsehen ganz normale Ursachen hatten.
Man muß bedenken, daß man durch den unnatürlichen Tag- und Nachtrhythmus unter Schlafmangel leidet, was einen anfälliger für "Fehlleistungen" macht. Ich selber hab mich vor meinen eigenen Schatten, den ich aus den Augenwinkeln gesehen habe, regelmäßig tierisch erschreckt, ich wußte aber auch ich gleichen Moment, daß das mein eigener Schatten ist. Dito mit meinem eigenen Spiegelbild, das ich in der Glasscheibe vorm Schreibtisch aus sehe. Tagsüber habe ich das nie!
Unser Alten- und Pflegeheim ist tagsüber offen, die Pforte ist zwar tagsüber meist besetzt, aber es wird nicht wirklich kontrolliert, wer tagsüber reinkommt. Es braucht nur ein Obdachloser abends um 18 h ins Haus kommen und sich im Keller in einer der Personaltoiletten einschließen, das kontrolliert eh keiner.
Und bei 140 Bewohnern sind viele zwar noch gut zu Fuß, aber dement. Es braucht nur mal ein Bewohner zur Toilette gehen, sich etwas zu trinken nehmen, Fenster zumachen etc.- wenn ich meiner Kollegin bei einem schweren Bewohner auf einer anderen Etage helfe, bekomme ich das nicht immer mit, wenn er den Weg nicht zurück findet.
Ich habe mal vor Jahren einen Bewohner fast über den Haufen gerannt, der war so leise übers Bettgitter gestiegen und war ins Schwesternzimmer gekommen, daß ich ihn nicht gehört hab. Herzkasper hoch drei...
Ein anderes mal eine demente Bewohnerin ihr Zimmer verlassen, war mit dem Aufzug in den Keller gefahren und hatte sich in der Personalumkleide weiter schlafen gelegt.
Richtige, echte Angst habe ich eigentlich nie gehabt.


melden

Mysteriöse Vorfälle in Krankenhäusern und Pflegeheimen

22.01.2017 um 09:31
@pinkpony
Die hätte sich auch bedankt denke ich xD


melden
Ilvy89
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöse Vorfälle in Krankenhäusern und Pflegeheimen

26.01.2017 um 14:57
ICh arbeite zwar nicht in einem Plegeheim, aber auch bei mir auf arbeit passieren seit einiger seltsame Dinge.

ICh arbeite seit Oktober in der Firma und wir befinden uns in einem Bürogebäude, gaz oben 5.er Stock. Dort ist die HR Abteilung, Geschäftsführer sowie seine PA.

Ich bin immer als erste im Büro, da ich gerne früh (7Uhr) anfange und gerne früh nachhause gehe (16:00)

Alle anderen sind nicht vor halb 9 Uhr auf der Arbeit.

Seit Mitte Dezember allerdings, passieren hier seltsame Dinge.

So bin ich letztens morgens eine rauchen gegangen auf die Dachterrasse.

Um dort hinzu gelangen, muss ich an den Schränken für das Büromaterial vorbei. -Die waren alle zu und es war sonst niemand auf der Etage. Es ist auch nicht möglich, das jemand der nicht auf der Etage arbeitet Zugang zu dieser hat. Alle müssen immer erst klingeln.

Als ich fertig geraucht habe und zurück gegangen bin, Stand auf einmal alle Schränke Sperrangelweit offen.

Es war definitiv niemand anders auf der Etage außer ich.

Aber es geht noch weiter. Von Licht was auf einmal einfach an und Aus geht über technische Geräte die sich von selbst an und ausschalten (und nein wir haben keine Zeit Schalter eingebaut) bis über Türen die sehr schwer sind und plötzlih offen stehen, obwohl niemand sonst da ist.

Finde ich alles etwas merkwürdig :!


melden

Mysteriöse Vorfälle in Krankenhäusern und Pflegeheimen

26.01.2017 um 20:05
@Ilvy89

Dann sei mal froh, dass das frühs passiert und nicht in der nacht. :D

Ich würde das auch seltsam finden und Angst bekommen. 🙈


melden

Mysteriöse Vorfälle in Krankenhäusern und Pflegeheimen

27.01.2017 um 00:36
@Ilvy89
Kamera aufstellen?


melden
Anzeige
Haret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöse Vorfälle in Krankenhäusern und Pflegeheimen

27.01.2017 um 01:15
@Feniiya
Als in meinem Geschäft Geräusche, Gepolter usw.zu hören war, wurden die Kameras wie von Geisterhand nachts ausgeschaltet. Von alleine.
Passierte nur in einem bestimmten Zeitraum, danach nie wieder ;)


melden
306 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Aura143 Beiträge
Anzeigen ausblenden