Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Hundeselbstmordbrücke

117 Beiträge, Schlüsselwörter: Mysteriös, Selbstmord, Suizid, Hunde, Brücke, Overtoun, Steinbrücke
sunshinelight
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hundeselbstmordbrücke

09.05.2017 um 03:27
@Quastenflosser
Ich würde sagen, dass eine Erhöhung der Brüstung sicher gut wäre.
Oder man versetzt die Brücke einfach (gnihihi, Spaß).


melden
Anzeige

Die Hundeselbstmordbrücke

09.05.2017 um 03:28
sunshinelight schrieb:Oder man versetzt die Brücke einfach (gnihihi, Spaß).
Spinner :P .... wäre aber eine Option xD


melden

Die Hundeselbstmordbrücke

09.05.2017 um 03:42
Karakachan schrieb:Kennt sich jemand mit Nerzen aus? Ich nämlich gar nicht, von daher weiß ich nicht, ob diese Idee von mir vielleicht in Frage kommt: sollten Nerze im Verbund leben und einen oder mehrere "Wächter" abstellen, könnten für Hunde mit Jagdtrieb zwei Reize zusammenkommen. Einmal das betörende Nerzdüftchen, dass schon seit Metern im Näschen kitzelt und dann evtl, dass unten ein "Wächter" einen Warnruf ausstößt, sobald der Hund auf der Brücke einen bestimmten Punkt erreicht hat, an dem der "Wächternerz" ihn entweder hören kann oder durch die offenen Stellen in der Brüstung sehen kann. Und Duft in Verbindung mit dem "Ruf" sind dann zuviel für den Hund, er saust los und muss den Nerz haben.
Ich muss gerade einfach nur lachen xDDD .... nicht zu deinem Nachteil @Karakachan .... es ist aber einfach nur so geil formuliert.... Nerze im Verbund, ein Wächternerz :D .....

Soooo... mein letzter Beitrag heute das ist..... gn8 ihr Nerze :D


melden
Dogmatix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hundeselbstmordbrücke

09.05.2017 um 05:03
@Quastenflosser

Nu, ich vermute, dass nachdem dieser Dr. Sands das Rätsel wohl entziffert hat, das da wohl kein Problem mehr ist. Du kannst ja versuchen, die örtlichen Medien zu verfolgen, aber ich vermute eher, dass da nu auch mit dem Schild nu schon länger nichts mehr passiert ist. Und das
Tussinelda schrieb:Es ist genauso bescheuert, dort offenbar immer wieder mit Hunden hinzugehen, will man ausprobieren, ob der eigene Hund auch "springt"?
Und noch schöner ist es, die Nerze "umzusiedeln", wie kommt man auf so etwas? Man muss ja nicht dort mit einem unangeleinten Hund rummarschieren, erst recht nicht, wenn da sogar noch ein Schild steht.
stimmt ja auch.

Aber, hm, wenn das weiter ein Problem ist, mit den Absprüngen, könnte man sich auch über Weiteres Gedanken machen, lg.

@sunshinelight
Lol, Brücken versetzen, hats alles schon gegeben.


melden

Die Hundeselbstmordbrücke

09.05.2017 um 07:50
@sunshinelight
Mittlerweile kennt man die Bruecke weltweit. Eine Massnahme waere einfach, mit seinem Hund nicht drueber zu gehen!


melden

Die Hundeselbstmordbrücke

10.05.2017 um 22:06
@Quastenflosser
Wie gemein :-D. Ich kam auf die Idee, weil ich mal vor Jahren einen Tierfilm gesehen habe, in dem es unter anderem um Erdmännchen ging. Die machen das so. Der Nachwuchs tollt draußen rum, die anderen tun, was Erdmännchen eben so machen und einer (oder sogar mehrere, das weiß ich nicht mehr) passt auf und warnt, wenn er was bedrohlich findet. Dann flitzen alle schnell in die Höhlen.
Zu den zugegeben etwas unüblichen Benennungen kam es, weil ich keine Ahnung habe, ob man bei den Tierchen nun Rudel sagen würde, usw und ich zu faul war, es zu googlen. Meine Idee aber loswerden wollte.


melden

Die Hundeselbstmordbrücke

11.05.2017 um 10:56
Warum kommt keiner auf die Idee den Gefahren Bereich rund um die Brücke mit gepolsterten Matten zu versehen, damit die Hunde sich nicht mehr verletzen?


melden
Dogmatix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hundeselbstmordbrücke

11.05.2017 um 11:38
fireflash schrieb:mit gepolsterten Matten
Matten? unter die ganze Brücke? Ehrlich? Hm, da würde die Brücke doch erst recht zur Sensation, die verrückten Schotten und so. Glaub nicht, dass das gut wäre.


melden

Die Hundeselbstmordbrücke

11.05.2017 um 11:44
Oder große Trampoline, damit die Hunde beim Aufprall abfedern und sich nicht verletzen ^^


melden

Die Hundeselbstmordbrücke

11.05.2017 um 14:25
Mich wundert es da eher, dass so viele Hunde über ein unbekanntes Hindernis springen, wenn sie nicht sehen, was dahinter ist.

Schwiegereltern hatten mal einen Hund mit ausgeprägtem Jagdinstinkt. Wenn der irgendwo ein Eichhörnchen gesehen/gerochen hat, ist er unter riesem Schmerzgejaul durch die dicksten Brombeerhecken geprescht. Aber  nie, nie ist er über ein Hindernis gesprungen, bei dem er die andere Seite nicht einsehen konnte. Erst hat er sich lang gemacht und über das Hindernis geschielt und ist erst dann gesprungen.
Oder er ist gleich um das Hindernis rum, aber nie einfach stumpf drüber gehüpft. Bei einer Fußgängerbrücke hier in der Gegend, unter der auch irgendwelche Nager hausten, hat er erst die Brücke verlassen und ist dann die Böschung runter, obwohl der Sprung über die Mauer schneller gewesen wäre... sonderlich tief wars nicht. 2 meter oder so. Aber da kam er auch nie auf die Idee da runter zu springen O_o
Zäune hat er dagegen völlig ignoriert und ist drüber hinweg geflogen :D 


melden
sunshinelight
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hundeselbstmordbrücke

11.05.2017 um 17:01
GalleyBeggar schrieb:Aber  nie, nie ist er über ein Hindernis gesprungen, bei dem er die andere Seite nicht einsehen konnte. Erst hat er sich lang gemacht und über das Hindernis geschielt und ist erst dann gesprungen.
Oder er ist gleich um das Hindernis rum, aber nie einfach stumpf drüber gehüpft.
Na, das ist doch mal was. Manche haben ja was anderes behauptet, aber ich kann mir das auch nicht vorstellen.
Gut, dass du auch mal ein Beispiel bringst, find ich gut. :Y:


melden
sunshinelight
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hundeselbstmordbrücke

06.06.2017 um 15:52
@Photographer73
Hast du deine Bekannten mal angeschrieben?


melden

Die Hundeselbstmordbrücke

06.06.2017 um 16:32
Tussinelda schrieb am 07.05.2017:Natürlich können Hunde das nicht einschätzen, sie sehen es ja nicht, sie sehen nicht den Abgrund und nicht jeder würde, auch wenn er den Abgrund sehen könnte, dann deswegen NICHT springen. Es kommt eben darauf an, welcher Instinkt überwiegt, welcher Sinneseinfluss größer, überwiegender ist.
sunshinelight schrieb am 08.05.2017:Vor allem sollen manche Hunde auch zweimal gesprungen sein. Das ist definitiv merkwürdig.
Tussinelda schrieb am 07.05.2017:An trockenen, klaren Tagen können Hunde noch besser Gerüche erfassen, deshalb kommt es an solchen Tagen auch öfter vor. Hinzu kommt, dass man an trockenen Tagen wohl auch eher mal einen längeren Spaziergang macht, als an siffigen.
Der Platz da ist ideal für Nerze, es entspricht ihrem Lebensraum, auch dass der Geruch womöglich an bestimmten Stellen besonders aufdringlich ist und deshalb dort die Hunde ausgeprägt reagieren, kann daran liegen, dass dort die Gerüche ungehinderter aufsteigen können,
Tussinelda schrieb am 07.05.2017:Es kommt eben darauf an, welcher Instinkt überwiegt, welcher Sinneseinfluss größer, überwiegender ist.
kann man das so verstehen, dass ein hund, der 2x gesprungen is, es "nur nochmal tat" , weil an dem tag, der geruch so intensiv war und der hund im selben "rausch" dadurch wieder sein konnte, so dass er vergessrn hat, dass da 15m tief geht?
GalleyBeggar schrieb am 11.05.2017:sonderlich tief wars nicht. 2 meter oder so. Aber da kam er auch nie auf die Idee da runter zu springen O_o
wenn mich mein hund damals durchs ganze feld hat hinter her rennrn lassen, wegen nem kack hasen, wusste ich, dass er immer an strassen, wo viele autos fahrn, nochmal stehn bleibt, bevors weiter geht^^


melden

Die Hundeselbstmordbrücke

06.06.2017 um 17:32
Alari schrieb am 09.05.2017:Mittlerweile kennt man die Bruecke weltweit. Eine Massnahme waere einfach, mit seinem Hund nicht drueber zu gehen!
Warum denn? Da springt durchschnittlich 1 Hund pro Jahr in den Tod. Ähnliches passiert sicherlich auch auf auf anderen Brücken. Außerdem wissen wir gar nicht, wie viele Hunde seit 1950 schon über die Brücke gelaufen sind. Das könnten locker mehrere tausend gewesen sein.


melden
A.I.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hundeselbstmordbrücke

06.06.2017 um 17:47
Ahmose schrieb:Da springt durchschnittlich 1 Hund pro Jahr in den Tod. Ähnliches passiert sicherlich auch auf auf anderen Brücken.
Gab es da solche Statistiken zu?
Würde mich mal interessieren, dann gäbe es das auch auf anderen Brücken und die wäre nichts besonderes mehr
Ich denke mal aber es sind schon überdurchschnittlich viele


melden
sunshinelight
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hundeselbstmordbrücke

06.06.2017 um 18:27
@apart
Ich kann dir das ja auch nicht beantworten. Ich wüsste nicht, wie. Deswegen ist es noch rätselhaft, warum manche zweimal springen.


melden
Dogmatix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hundeselbstmordbrücke

06.06.2017 um 19:04
A.I. schrieb:Gab es da solche Statistiken zu?
Ich hatte geschaut. Es gibt dazu schlicht keine gesicherten Zahlen oder  Statistik.
Selbst wo ne Zahl erwähnt wird, nie mit Quelle oder Verweis auf.
Ich könnte also auch n Bericht schreiben mit irgend einer Zahl.
Da könnte man noch sagen, ok vl wird nicht jeder Fall offiziell gemeldet.
Trotzdem, vergleich das doch mal mit anderen Themen.
Selbst bei Nessie gibts n offizielles Sightings Register, wo man sich schlau machen kann, auch zu Statistiken.


melden

Die Hundeselbstmordbrücke

06.06.2017 um 22:18
@sunshinelight
In 15 meter Höhe können durchaus Lichtspiegelungen, Fatamorganas entstehen, wo speziell Hunde drauf reagieren, indem sie über die Brücke springen, um es verifizieren zu wollen?
Etwa weit hergeholt, aber wir sind hier im Mysterybereich. Lole


melden
sunshinelight
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hundeselbstmordbrücke

06.06.2017 um 22:31
@AgathaChristo
Was quatscht du 'n da?


melden
Anzeige

Die Hundeselbstmordbrücke

06.06.2017 um 22:34
@sunshinelight
recht hat sie schon, wir sind hier in mystery mister ry


melden
362 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt