Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Hundeselbstmordbrücke

117 Beiträge, Schlüsselwörter: Mysteriös, Selbstmord, Suizid, Hunde, Brücke, Steinbrücke, Overtoun
sunshinelight
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hundeselbstmordbrücke

06.06.2017 um 22:37
@apart
wo rede ich hier von
AgathaChristo schrieb:Lichtspiegelungen, Fatamorganas
?


melden
Anzeige

Die Hundeselbstmordbrücke

06.06.2017 um 22:52
A.I. schrieb:Gab es da solche Statistiken zu?
Würde mich mal interessieren, dann gäbe es das auch auf anderen Brücken und die wäre nichts besonderes mehr
Ich denke mal aber es sind schon überdurchschnittlich viele
Angeblich rund 60 bis 70 Hunde seit 1950. Die Zahl 70 steht sogar im Startpost, die Jahreszahl leider nicht. Also durchschnittlich ein toter Hund pro Jahr. Sicherlich für die Besitzer und die Hunde tragisch, aber sonderlich hoch erscheint mir die Zahl nicht.

http://www.dailymail.co.uk/news/article-411038/Why-dogs-leapt-deaths-Overtoun-Bridge.html
sunshinelight schrieb:Deswegen ist es noch rätselhaft, warum manche zweimal springen.
Wenn die Beute noch da ist, dann würde das Vieh auch 100x springen. Das ist doch nicht rätselhaft. ;)


melden

Die Hundeselbstmordbrücke

06.06.2017 um 23:01
@sunshinelight
Bin hier auch ganz schnell wieder raus!

@apart
Danke!


melden
Dogmatix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hundeselbstmordbrücke

06.06.2017 um 23:10
@Ahmose

Ja, musst du hier lesen:
Dumbarton, near to where the bridge is situated, is a site of economic decline and regularly voted one of the most depressing places in Britain to live.
http://www.dailymail.co.uk/news/article-411038/Why-dogs-leapt-deaths-Overtoun-Bridge.html

Hat eben nen makabren Beigeschmack die Geschichte. Und wo wollen sie die Zahl(en) herhaben, wenn die Geschichte erst in den letzten 10 oder 20 Jahren groß gemacht wurde?


melden

Die Hundeselbstmordbrücke

06.06.2017 um 23:12
@sunshinelight
naja angenommenn wenn nur hunde die sehn und wir menschen nich, dann kannste davon ja auch schlecht reden? :ask:
sei doch nich so garstig :D mini meeeeeeeee :-)


melden
sunshinelight
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hundeselbstmordbrücke

06.06.2017 um 23:14
@apart
Was denn sehen? 


melden

Die Hundeselbstmordbrücke

06.06.2017 um 23:15
sunshinelight schrieb:wo rede ich hier von
AgathaChristo schrieb:
Lichtspiegelungen, Fatamorganas


melden
A.I.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hundeselbstmordbrücke

06.06.2017 um 23:17
Ich bin ja immernoch der Meinung man sollte irgendwelche magnetischen Messungen durchführen
Scheinbar gab es ja dahingehend noch nichts


melden
sunshinelight
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hundeselbstmordbrücke

07.06.2017 um 00:50
@apart
Hö? Was los?

@A.I.
Ja, wäre definitiv mal angebracht und wahrscheinlich mal aufklärungsbereitend.


melden
A.I.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hundeselbstmordbrücke

07.06.2017 um 02:00
@sunshinelight
Ich glaube es ging um die Fatamorganas, auf deine Frage: Was denn sehen?

Ich werd mir mal den Ort und ein paar Adressen raussuchen.
Dann schlage ich denen das halt vor :D


melden

Die Hundeselbstmordbrücke

07.06.2017 um 10:21
Ahmose schrieb:Warum denn? Da springt durchschnittlich 1 Hund pro Jahr in den Tod. Ähnliches passiert sicherlich auch auf auf anderen Brücken. Außerdem wissen wir gar nicht, wie viele Hunde seit 1950 schon über die Brücke gelaufen sind. Das könnten locker mehrere tausend gewesen sein.
Der Vorschlag war, die Bruestung zu erhoehen, damit keine Hunde mehr springen! Wuerd ich auch nicht machen, wozu der Aufwand? Wer sich solche Sorgen macht, dass sein Hund springt, soll halt anderswo lang gehen!


melden

Die Hundeselbstmordbrücke

07.06.2017 um 14:53
Dogmatix schrieb:Hat eben nen makabren Beigeschmack die Geschichte. Und wo wollen sie die Zahl(en) herhaben, wenn die Geschichte erst in den letzten 10 oder 20 Jahren groß gemacht wurde?
Wieso denn? Ist eben eine typische Zeitungsente. Hier wird ein Vorgang, der sich so oder so ähnlich auf zahllosen Brücken abspielt, einfach zu einem Mysterium aufgebauscht. Bei mir im Heimatort sind auch schon Hunde von der Brücke gesprungen. Drunter ist ein Fluss. Die meisten Hunde haben also überlebt.
Alari schrieb:Der Vorschlag war, die Bruestung zu erhoehen, damit keine Hunde mehr springen! Wuerd ich auch nicht machen, wozu der Aufwand? Wer sich solche Sorgen macht, dass sein Hund springt, soll halt anderswo lang gehen!
Es gibt ja ein Schild und allgemein sollte man auf Brücken seine Hunde nicht frei herumlaufen lassen.


melden

Die Hundeselbstmordbrücke

07.06.2017 um 20:10
also kann man nun sagen, dass das allmystery mythbusters team erfolgreich einen fall aufgedeckt hat? :ask:


melden
sunshinelight
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hundeselbstmordbrücke

07.06.2017 um 20:25
MiniMy ist maximal verwirrt.
Aber naja, egal, was soll's.
Ich glaube, der Thread schafft es nicht mehr.
Naja. :D


melden
Dogmatix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hundeselbstmordbrücke

07.06.2017 um 23:49
@Ahmose
@sunshinelight

Also, irgendwann in den 90ern sprang da dieser "Ben", der Border Collie von Donna Cooper von der Brücke.
Er musste eingeschläfert werden. Traurige Geschichte.
Es wird immer "Ben" erwähnt.

Dann kam dieser Herr Sheldrake mit seiner Selbstmord-Theorie. Hunde und ihre Verbindungen zu ihren Besitzern und so.
Dann setzte die Daily Mail geschickt dazu, dass ja
Dogmatix schrieb:Dumbarton, near to where the bridge is situated, is a site of economic decline and regularly voted one of the most depressing places in Britain to live.
sei. Also regelmäßig zu einer der deprimiernedsten Orte oder Gegenden gewählt.
Deshalb ein bischen makaber.

Irgendwann kam dann eine Fernseh-Truppe und machte ne Show drüber. Dann auch mit dem Herr Dr. Sands.
Er dann mit seiner Geruchs-Theorie. Und man schaute sich auch die Brücke genauer an, Bauweise und dass die Hunde das wohl gar nicht sehen, dass sie auf einer Brücke sind.

Ich schau das jetzt nicht noch mal alles nach.
Aber genaue Zahlen gibt es m. W. nicht.


melden
A.I.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hundeselbstmordbrücke

10.06.2017 um 13:25
Komisch, auf "Blick am Abend" finde ich ersten Hinweis dass dies schon in Betracht gezogen worden ist, nur von wem?
Anscheinend von keinem der entsprechende Technik besitzt.

Von der Overtoun Brücke im schottischen Dumbarton sind seit 1960 über 50 Hunde in den Tod gesprungen. [..] Manche glauben, es läge an einer Störung im Magntfeld. Die wissenschaftliche Theorie besagt, dass die Hunde vom Geruch der Nerze, die am Fuss der Overtoun-Schlucht leben, um den Verstand gebracht werden.

Naja, wenn diese wissenschaftliche Theorie allen reicht :o


melden
Anzeige

Die Hundeselbstmordbrücke

10.06.2017 um 22:23
@A.I.
was meinst du denn jedze?
almystery mythbusters haben doch schon aufgedeckt, dass es nix spektakulaeres is, dass seit ueber 50 jahren 50 hunde ueber eine schlecht konstruierte bruecke gesprungen sind :ask:


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

341 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Skinwalker34 Beiträge