Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schwingende Radioantenne

Mr.X-2nd
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2019

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Schwingende Radioantenne

29.06.2020 um 21:31
Schönen Abend zusammen!

Das nachfolgend beschriebene Ereignis liegt bereits mehrere Wochen zurück. Es war unter der Woche, schönes Wetter und kurz vor dem Sonnenuntergang.
Vor ca. einem Jahr habe ich nahe des Dachgiebels unseres Neubaus (massiv) ein Antennenstandrohr montiert, auf dem sich ein 60cm Satellitenspiegel, eine UKW-Radioantenne und ein Windsensor befinden. Die UKW-Antenne speist einen Tuner, der über ca. 25m Koaxkabel verbunden ist.

Per Zufall fiel mir am besagten Abend auf, dass die Stäbe der UKW-Antenne merklich schwingen. Es war absolut windstill (Windsensor stand still, Blätter am ca. 20m entfernten Baum, der das Dach bei Weitem überragt, zeigten keinerlei Bewegung). Das Phänomen dauerte rund 20 Minuten an und wurde von einer weiteren Person wahrgenommen. Es war über den gesamten Zeitraum Windstill und es waren keinerlei akkustische Begleiterscheinungen wahrnehmbar.

Natürlich wird man nach so einer merkwürdigen Beobachtung aufmerksamer und schaut wohl deutlich häufiger, als üblich, auf die Antenne. Ein weiteres Mal trat dieses Phänomen nicht mehr auf - auch nicht bei mäßigem oder gar starkem Wind.

Die damals beobachtete Schwingung war sehr gleichmäßig und mit relativ hoher Frequenz. Die Stäbe erschienen sehr diffus. An den äußeren Kanten der Stäbe betrug die Auslenkung (Spitze - Spitze) bestimmt 1 bis 2 cm und war sehr konstant.

Zum Zeitpunkt des Erscheinens war das angeschlossene Radio abgeschaltet.

Wir wohnen in einer sehr ländlichen Gegend, wo es sehr ruhig ist. Es befinden sich keine stärkeren Sender in unmittelbarer Umgebung.
Die Antennenkonstruktion befindet sich auf einem Einfamilienhaus. Ein Eintrag der Schwingungen vom Haus in die Antenne ist auszuschließen. Die letzte Geschoßdecke ist aus 20cm dickem Beton und das Standohr ist damit verbunden.

Hier ein Bild zur Antenne:

DSC02255Original anzeigen (0,4 MB)

Grüße

Mr.X


melden

Schwingende Radioantenne

29.06.2020 um 21:36
Vielleicht ein Microbeben?

Und das hat die Frequenz der Antenne getroffen?


Nee, ja Quatsch. 20 min ist zu lang....


melden

Schwingende Radioantenne

30.06.2020 um 12:48
Mr.X-2nd
schrieb:
Ein Eintrag der Schwingungen vom Haus in die Antenne ist auszuschließen. Die letzte Geschoßdecke ist aus 20cm dickem Beton und das Standohr ist damit verbunden.
Das ist ein Irrtum (andernfalls wäre die DIN 4109[1] sinnbefreit), grade Beton ist schallhart und somit wenig dämpfend.

Hier sollte man nicht auszuschließen das die Ursache der Schwingungen im oder am Haus (Waschmaschine, Heizung, Musikanlage ect.) ihren Ursprung hatten.

[1] https://hoerl-hartmann.de/wp-content/uploads/2016/12/HH_B2_2017-02-24-Kompatibilitätsmodus.pdf


melden

Schwingende Radioantenne

30.06.2020 um 13:02
Mr.X-2nd
schrieb:
es waren keinerlei akkustische Begleiterscheinungen wahrnehmbar.
Mr.X-2nd
schrieb:
An den äußeren Kanten der Stäbe betrug die Auslenkung (Spitze - Spitze) bestimmt 1 bis 2 cm und war sehr konstant.
pluss
schrieb:
Hier sollte man nicht auszuschließen das die Ursache der Schwingungen im oder am Haus (Waschmaschine, Heizung, Musikanlage ect.) ihren Ursprung hatten.
Um eine Auslenkung im Zentimeterbereich zu erreichen,
müßte die Schwingung mMn. schon recht genau die Resonanzfrequenz der Antennenkonstruktion treffen.

Wie hoch dürfte die bei dieser Antenne sein?

Hätte man das dann nicht auch gehört bzw. gespürt (Infraschall) ?


melden

Schwingende Radioantenne

30.06.2020 um 14:05
delta.m
schrieb:
Hätte man das dann nicht auch gehört bzw. gespürt
Im Haus wahrscheinlich schon.
Aber vermutet man da eine Kausalität, wenn man es explizit ausschließt?
Mr.X-2nd
schrieb:
Ein Eintrag der Schwingungen vom Haus in die Antenne ist auszuschließen.


melden

Schwingende Radioantenne

30.06.2020 um 15:27
@Mr.X-2nd
Das verstehe ich nicht so ganz:
Mr.X-2nd
schrieb:
Vor ca. einem Jahr habe ich nahe des Dachgiebels unseres Neubaus (massiv) ein Antennenstandrohr montiert
Ein Bild von weiter weg, wäre hilfreich.

Könnte es ein sehr leichter Wind gewesen sein, der nicht Spürbar ist, aber die Antenne zum schwingen gebracht hat?


melden

Schwingende Radioantenne

01.07.2020 um 19:04
Musikanlage, das wäre jetzt auch meine Idee.

Es war Hochsommer, mitten in der Nacht, gegenüber auf dem Parkplatz ließ so ein Trottel seine überdimensionierte Musikanlage im Auto laufen, knutschte mit der Freundin. Immer wieder hörte man jemanden Ruhe brüllen. Fenster zu, wieder ins Bett. Aber Schlafen war nicht. Zwar war kaum noch was zu hören, aber alles vibrierte, es war unerträglich. Mein Mann ist dann in die Küche und hat ein rohes Ei geholt - es war ein Cabrio.


melden

Schwingende Radioantenne

01.07.2020 um 22:09
@emz
Den Zusammenhang zu dem Eingangspost verstehe ich jetzt überhaupt nicht.
Falls es dir um die Vibration durch laute Musik geht: ich glaube, der TE hätte schon mitbekommen, wenn da laute Musik in seinem Haus gelaufen wäre.


melden

Schwingende Radioantenne

01.07.2020 um 22:13
@nerthus1985

Damit hast du doch selbst den Zusammenhang erklärt, den du nicht verstehst :troll:


melden

Schwingende Radioantenne

01.07.2020 um 23:29
Ich könnte mir vllt. noch ein optisches Phänomen vorstellen:
Mr.X-2nd
schrieb:
schönes Wetter und kurz vor dem Sonnenuntergang.
Das aufgeheizte Dach erzeugt Hitzeflimmern (Luft-Turbulenz)
plus ein bestimmte Sonnenstand
könnte es so aussehen lassen, als würde die Antenne "zittern".

Schade, dass der TE kein Video davon gemacht hat - Zeit wäre ja genug gewesen ...


melden

Schwingende Radioantenne

02.07.2020 um 09:14
Tja, es kann ja nur ein Geist oder Kobold gewesen sein.
Waren ja die aller günstigsten Bedingungen dafür.
Kein Wind, keine anderen Funkwellen, nix aus‘m Haus, und auch sonst kann alles andere Mögliche ausgeschlossen werden.
🤷‍♂️


melden

Schwingende Radioantenne

02.07.2020 um 19:20
Ich hatte nach dem Eingangspost nicht den Verdacht, daß der Themenstarter eine Erklärung außerhalb des normalen Spektrums sucht ;)

Zumal ich die gezeigten Möglichkeiten von @pluss und @delta.m schon einleuchtend finde.
Wäre noch die Frage, ob ein Vogel- und Insektenschredderer in der Nähe steht. Die Wirbelschleppen dieser Windräder können auch für interessante Effekte ursächlich sein. Und das dann natürlich sehr abhängig von der jeweiligen exakten Stärke und Richtung des Windes.


melden
Mr.X-2nd
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2019

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Schwingende Radioantenne

02.07.2020 um 19:21
delta.m
schrieb:
Um eine Auslenkung im Zentimeterbereich zu erreichen,
müßte die Schwingung mMn. schon recht genau die Resonanzfrequenz der Antennenkonstruktion treffen.

Wie hoch dürfte die bei dieser Antenne sein?

Hätte man das dann nicht auch gehört bzw. gespürt (Infraschall) ?
Bezüglich Resonanzfrequenz wirst du ganz gut liegen. Ich schätze diese auf wenige hundert Hertz.
Jedenfalls war nichts zu hören.
SmittiFuchsi
schrieb:
Könnte es ein sehr leichter Wind gewesen sein, der nicht Spürbar ist, aber die Antenne zum schwingen gebracht hat?
Ist möglich. Wie gesagt, direkt neben der Antenne befindet sich ein Windsensor, der bereits bei geringen Windgeschwindigkeiten anspricht. Dieser stand über den gesamten Zeitraum still.
emz
schrieb:
Musikanlage, das wäre jetzt auch meine Idee.
Nein, keine Musikanlage. Zum Zeitpunkt der Beobachtung sind wir (Bewohner des Hauses) von der Arbeit heimgekommen. Es waren weder Waschmaschine, Trockner oder Geschirrspüler in Betrieb.
delta.m
schrieb:
Ich könnte mir vllt. noch ein optisches Phänomen vorstellen:
Mr.X-2nd schrieb:
schönes Wetter und kurz vor dem Sonnenuntergang.
Das aufgeheizte Dach erzeugt Hitzeflimmern (Luft-Turbulenz)
plus ein bestimmte Sonnenstand
könnte es so aussehen lassen, als würde die Antenne "zittern".
Guter Ansatz - liegt im Bereich des Möglichen.
delta.m
schrieb:
Schade, dass der TE kein Video davon gemacht hat - Zeit wäre ja genug gewesen ...
Ärgere mich selber drüber...
skagerak
schrieb:
Tja, es kann ja nur ein Geist oder Kobold gewesen sein.
Das wird es wohl sein - ein Geist! Der hat sich mühevoll durch die HF-Eingangsstufe des Radios gekämpft und anschließend durch das Koaxkabel gezwängt, bis er letztendlich völlig erschöpft die Freiheit erklommen hat. Das Zittern resultiert klarerweise aus der Anstrengung...


melden
Mr.X-2nd
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2019

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Schwingende Radioantenne

02.07.2020 um 19:28
PGR156
schrieb:
Ich hatte nach dem Eingangspost nicht den Verdacht, daß der Themenstarter eine Erklärung außerhalb des normalen Spektrums sucht ;)
Nein, nicht wirklich - auch wenn ich einige Suchwörter dazu verknüpft habe.

Für Alles gibt es eine plausible und wissenschaftlich erklärbare Antwort.

Als kleines Beispiel: Wir hatten in den Wintermonaten nachts immer wieder ein ganz seltsames Brummen "in der Luft".
Nachbarn tendierten schon zu "übersinnlichen" Erscheinungen. Durch langes Beobachten und Nachforschen kam ich zu einem recht nüchternem Ergebnis. Auf einer ca. 9km entfernten Anhöhe, die nicht direkt einsehbar war, wurden über längeren Zeitraum Schneekanonen betrieben. Wenn die Windrichtung stimmte, waren die Dinger deutlich hörbar. Nichts mit Hokuspokus...


melden

Schwingende Radioantenne

02.07.2020 um 19:52
Mr.X-2nd
schrieb:
Das wird es wohl sein - ein Geist! Der hat sich mühevoll durch die HF-Eingangsstufe des Radios gekämpft und anschließend durch das Koaxkabel gezwängt, bis er letztendlich völlig erschöpft die Freiheit erklommen hat. Das Zittern resultiert klarerweise aus der Anstrengung...
Sorry, bin ch hab vergessen es als Ironie zu markieren ;-)


melden

Schwingende Radioantenne

02.07.2020 um 20:16
Mr.X-2nd
schrieb:
Nein, keine Musikanlage. Zum Zeitpunkt der Beobachtung sind wir (Bewohner des Hauses) von der Arbeit heimgekommen. Es waren weder Waschmaschine, Trockner oder Geschirrspüler in Betrieb.
Das hatte ich schon verstanden, was das Haus betraf.
Ich meinte, dass die Quelle durchaus auch außerhalb des Hauses liegen könnte.


melden

Schwingende Radioantenne

02.07.2020 um 21:17
@Mr.X-2nd
Nochmal die Frage: Sind Windräder in der Nähe?
Oder hat ein Nachbar eine Wärmepumpe in Betrieb?


melden

Schwingende Radioantenne

03.07.2020 um 09:15
Waschmaschine am schleudern?


melden

Schwingende Radioantenne

03.07.2020 um 11:29
@RobbeCop
RobbeCop
schrieb:
Waschmaschine am schleudern?
Wurde bereits vom Diskussionsleiter ausgeschlossen:
Mr.X-2nd
schrieb:
Zum Zeitpunkt der Beobachtung sind wir (Bewohner des Hauses) von der Arbeit heimgekommen. Es waren weder Waschmaschine, Trockner oder Geschirrspüler in Betrieb.


melden
Mr.X-2nd
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2019

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Schwingende Radioantenne

05.07.2020 um 09:04
PGR156
schrieb:
Nochmal die Frage: Sind Windräder in der Nähe?
Oder hat ein Nachbar eine Wärmepumpe in Betrieb?
Die nächsten Windräder sind mehrere Kilometer entfernt und nicht einsehbar.

Es gibt 2 Nachbarn in der Nähe, die Luftwärmepumpen betreiben. Die Nähere ist ca. 60m entfernt, die Strömungsrichtung des Geräts ist von unserem Haus aus betrachtet, 90° gedreht. Wir hören die Geräte nichtmal.

In ca. 150m Entfernung befindet sich eine Wehrkirche (im Gegensatz zu einer normalen Kirche, steht diese ca. 30m bis 40m erhöht auf einem Hügel. Womöglich wird schwacher Wind beim Umströmen des Gebäudes aus einer bestimmten Richtung in Schwingung versetzt.

Mr.X


melden
340 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Wo kommt der LKW her?163 Beiträge