Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Erscheinung, bitte um Hilfe

116 Beiträge, Schlüsselwörter: Geister, Paranormal, Gläserrücken, Mädchen, Grusel

Erscheinung, bitte um Hilfe

26.08.2020 um 15:53
Hui aus 3/4 in einer Umfrage wird jetzt 1 /3 der Menschheit.
Zitat von Virco
Virco
schrieb:
es ist doch völlig irrelevant ob du oder ich an solche Phänomene glauben oder nicht, sehr viele tun es...fällt das bei dir unter Massen Idiotie ?
Ja es sagt nix aus woran Leute glauben.. Ich meine allein die Religion zeigt das auf.

Aber ja, schwammige Fragen zum Glauben an bestimmte Dinge haben wenig Relevanz für die Existenz

Für mich wären empirische Daten interessanter.

Ich denke sogar das es enorme Unterschiede gibt wenn wir Kulturen miteinander vergleichen

Zb UFO ist sehr westliches Phänomen

Und ja etwas ungewöhnliches.... Sehr schwammige Begriff.



melden

Erscheinung, bitte um Hilfe

26.08.2020 um 16:48
Zitat von Virco
Virco
schrieb:
Beispiel: ein Mensch schreibt, er oder sie hätten eine körperliche Erfahrung mit einem Sukkubus oder Inkubus gemacht, wie passt so eine körperliche Erfahrung in eine Sinnestäuschung und ich meine jetzt nicht den Fall von Doris Bither.
Wie passt das? 😏
Lili „kommt“ im Schlaf! ... und raubt nach alter Überlieferung den Samen des Mannes....
Eine mesopotamiesche Ausrede für einen erotischen Traum 😉
Den Kontakt zu diesen Buhlteufelinen kann man per Definition schon gar nicht körperlich bewusst wahrnehmen da diese ja einen nur im Schlaf heimsuchen sollen!
Abgesehen davon das sie nicht real sind!



melden

Erscheinung, bitte um Hilfe

26.08.2020 um 17:53
Zum Thread: Schade, dass der Ersteller kein Bild hereingestellt hat. Zuerst große Worte spucken und sich dann zurückziehen. Naja ...

@Virco


Man kann auch damit argumentieren, dass Geister einen Nachts nichts anhaben können, wenn man die Füße in die Bettdecke wickelt.



melden

Erscheinung, bitte um Hilfe

26.08.2020 um 17:59
Zitat von skagerak
skagerak
schrieb:
Magst Du mal körperliche Erfahrung in dem Zusammenhang beschreiben?
Aussagen zufolge wird von sexuellen Angriffen gesprochen, Vergewaltigungen, z.b. Ich denke nicht, das es zielführend ist, wenn ich jetzt ein Schatten Spiel herauskrame um dir das plastisch zu demonstrieren, wie sowas von statten geht.

Stichwort Religion, da lesen wir Zahlen wie diese..2,26 Milliarden Anhängern ist das Christentum vor dem Islam (über 1,8 Milliarden) und dem Hinduismus (rund 900 Millionen) weltweit.

Ein Glaube an eine wissenschaftlich nicht fundierte Entität, mit teils menschlichen, teils göttlichen Zügen, je nach Ausrichtung

Unterhält man sich mit Geistlichen oder Nonnen wird man immer wieder hören, "der Ruf" hätte sie ereilt und wäre Antrieb gewesen, ein religiöses Leben zu wählen mit sehr drastischen weltlichen Abstrichen, die eine Individualität, wie sie im weltlichen verstanden wird, praktisch unmöglich, nicht existent ist.

Ist dieser "Ruf" je wissenschaftlich bewiesen worden, oder der Glaube ? Wir reden vom hier und jetzt und nicht vom Neandertaler, wo religiöse Zusammenkünfte das soziale Netzwerk stärken sollten.

Sind das alle zusammen einfach nur Kranke ? Nein, es sind Menschen mit unterschiedlichen Biographien, Glaubenssätzen, Ideologien, kulturellen Gepflogenheiten, nicht mehr und nicht weniger und gehören zur Vielfalt einer gesunden menschlichen Population.

Wer jemals in England war wird dort die wohl meisten Exzentriker weltweit kennen lernen, denen es gelinde gesagt am Gesäß vorbeigeht, was andere über ihre Spleens denken und genau das macht dieses Kulturvolk auch so interessant.
Gleiches mit Island, ..dort gibt oder gab es bis in unsere Zeit noch eine Elfenbeauftragte, die mittlerweile verstorbene Erla Stefánsdóttir die praktisch als Kultur Sachverständige für das isländischen Baugenehmigungsverfahren Bau Verfahren dahingehend beeinflusst hat, ob eine Straße gebaut werden darf, ob sich bestimmte Steine und Felsen in die isländische Folklore zurück verfolgen lassen, als Behausung von mythologischen Wesen ihres Kulturkreises.

Fahr nach Indien und tritt einer Kuh in den Allerwertesten und warte ab, was passiert und das obwohl viele Menschen dort hungern. Es wäre ein leichtes das Vieh zu schlachten und den Magen damit zu füllen, es ist und bleibt eine Kuh. So wie bei uns Katze, Hund und Pferd heilig sind, in asiatischen Gefilden bekommst du diese Tiere als Sandwich, teils noch lebend..

Das Irrationale, wie der Glaube wird selbst im Grundgesetz garantiert als religiöse Ausübung und geschützt, selbst wenn fragwürdige Methoden wie das Schächten oder die Beschneidung im westlichen Verständnis als Körperverletzung und Tierquälerei gesehen wird.
Und weil so viele dran glauben, muss also auch was dran sein, oder wie?

Nur weil viele dieselbe Vorstellung von etwas haben, muss es doch nicht real sein.
Müssen, musst du gar nichts, aber mit Scheuklappen durchs Leben waten vor der Vielfältigkeit von Lebensformen, Konzepten und Modellen ist äußerst langweilig und kurzsichtig.

Realität wird individuell wahrgenommen, es gibt keine einzig wahre Realität, weder Zeitgeist noch Gesellschaft spiegeln eine Realität dar, lediglich eine Epoche und ihre Werte Vorstellung oder Sittenmoral. Was in den Vereinigten Staaten gerade Kult ist, z.b. diese ganzen langweiligen Pseudo Dokus über Ghost Hunters war in unserem Kulturkreis Anfang des 20. Jahrhunderts total en vogue, ob Seancen, Helena Petrovna Blavatsky mit ihrer Theosophie, Aleister Crowley als Sexualmagier, oder die Thule Gesellschaft
...selbst die Post-mortem-Fotografie.

Für den reinen Logiker und Skeptiker sind das wohl alle psychisch Auffällige, Neurotiker oder Psychosomatisch Kranke, aber auch nur, weil er selbst das eigene Weltbild als seine persönliche Realität umklammert als gäbe es kein Morgen...was ist der Grund ?
Angst vor dem Unbekannten ? Was kann passieren, wenn nicht neue Erkenntnisse und darum geht es doch in der Wissenschaft.

Es gibt Menschen, die nur an die Geldmarie glauben, oder an die Kraft ihres Gemächts aber man kann die Vielfalt von Menschen und ihren Persönlichkeiten nicht verallgemeinern in dem man sie nur unter psychosomatischen, Pseudo logischen Schubladen kategorisiert, und selbst starrköpfige Kontroll Freaks werden bei diesem Versuch scheitern das Leben in seiner facettenreichen Vielfalt im Ganzen zu erfassen.

Ich selbst habe noch nie einen Geist gesehen, oder Dämon, oder Engel oder Teufel, aber viele Menschen kennengelernt, die an solche Entitäten felsenfest glauben.

Ich hatte vor ein paar Tagen ein Gespräch mit Tony Spera, Schwiegersohn der verstorbenen Ed and Lorraine Warren geführt und hab ihm die Frage gestellt auf seine Aussage hin, das alles was einem schlechtes im Leben passieren würde ein Angriff des Teufels wäre und alles Gute im Leben ein Zeichen von Gott, ob diese Aussage nicht ein bisschen naiv wäre, vor allem weil es mittlerweile sehr viele Menschen gibt, die an gar nichts glauben oder z.b. nur an die Wissenschaft, also Null Angriffsfläche für eine Entität wie der Teufel. Die Antwort war sein real empfundener, unerschütterlicher Glaube an die Existenz von Gott und Teufel und das als ehemaliger US Polizist.
Er verweigert auch seitdem jegliches weitere Gespräch.



melden

Erscheinung, bitte um Hilfe

26.08.2020 um 18:06
Zitat von Pallas
Pallas
schrieb:
anwesend
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Erscheinung, bitte um Hilfe
heute um 17:53
Zum Thread: Schade, dass der Ersteller kein Bild hereingestellt hat. Zuerst große Worte spucken und sich dann zurückziehen. Naja ...

@Virco


Man kann auch damit argumentieren, dass Geister einen Nachts nichts anhaben können, wenn man die Füße in die Bettdecke wickelt.
was soll ich dir auf diese leeren Phrasen antworten ? am besten na ja..



melden

Erscheinung, bitte um Hilfe

26.08.2020 um 18:16
@Virco

Ist ja schön für die Gläubigen, nur darf man davon nicht ausgehen, dass diese Dinge real sind.
Zitat von Virco
Virco
schrieb:
Es gibt Menschen, die nur an die Geldmarie glauben, oder an die Kraft ihres Gemächts aber man kann die Vielfalt von Menschen und ihren Persönlichkeiten nicht verallgemeinern in dem man sie nur unter psychosomatischen, Pseudo logischen Schubladen kategorisiert, und selbst starrköpfige Kontroll Freaks werden bei diesem Versuch scheitern das Leben in seiner facettenreichen Vielfalt im Ganzen zu erfassen.
Klar, entweder ist man "spirituell erleuchtet" oder absolute Kontrollfreaks. :palm:

Das Leben hat auch ohne die Existenz von Geistern viel zu bieten.



melden

Erscheinung, bitte um Hilfe

26.08.2020 um 18:23
Zitat von Virco
Virco
schrieb:
Ist dieser "Ruf" je wissenschaftlich bewiesen worden, oder der Glaube ? Wir reden vom hier und jetzt und nicht vom Neandertaler, wo religiöse Zusammenkünfte das soziale Netzwerk stärken sollten
Nee, aber geschwafel. Ist wie bei allen anderen Entscheidungen des Menschen. Solange dieser Ruf im Gehirn entsteht...
Zitat von Virco
Virco
schrieb:
Sind das alle zusammen einfach nur Kranke ? Nein, es sind Menschen mit unterschiedlichen Biographien, Glaubenssätzen, Ideologien, kulturellen Gepflogenheiten, nicht mehr und nicht weniger und gehören zur Vielfalt einer gesunden menschlichen Population.
Und was macht einiges von ihren "Fiktiven" Wesen realer? NIx



melden

Erscheinung, bitte um Hilfe

26.08.2020 um 18:31
@Fedaykin
sich mit dir zu unterhalten macht so viel Sinn wie mit einer Parkuhr zu reden, also lassen wir es einfach
Klar, entweder ist man "spirituell erleuchtet" oder absolute Kontrollfreaks. :palm:

Das Leben hat auch ohne die Existenz von Geistern viel zu bieten.
ich bin weder spirituell veranlagt, noch erleuchtet, meine Interessen liegen ganz wo anders und ich persönlich bin nicht auf der Suche nach Geister und Entitäten oder kreuche in irgend welchen Kellern und Gewölben rum, falls das deine Befürchtung ist :-)



melden

Erscheinung, bitte um Hilfe

26.08.2020 um 19:09
@Virco

Deine Interessen sind mir gleichgültig.

Nur wenn jemand behauptet, er hätte Fotos von irgendwelchen Erscheinungen, diese aber nicht zeigen will, kommen sich manche zu Recht ziemlich veräppelt vor.



melden

Erscheinung, bitte um Hilfe

26.08.2020 um 19:28
schon äußerst befremdlich wie so ein Schmarrn genutzt wird um seine Misanthropie über Leute zu kippen, wundert es euch, das die Leute nix mehr schreiben, wenn ihr sie gleich vergrault mit diesem profanen, infantilen Gelaber. In zwei Tagen zwei Leute vergrault, chapéu..



melden

Erscheinung, bitte um Hilfe

26.08.2020 um 19:30
Vermutlich hat die Schule wieder begonnen.
Langeweile führte schon manches Mal zu Tagträumen mit entsprechenden Erscheinungen.
Ich würde das Ganze nicht überbewerten.

Ich habe übrigens ein Foto, welches Kennedys Mörder überführt, zeige es euch aber nicht!



melden

Erscheinung, bitte um Hilfe

26.08.2020 um 19:57
Zitat von Virco
Virco
schrieb:
sich mit dir zu unterhalten macht so viel Sinn wie mit einer Parkuhr zu reden, also lassen wir es einfach
Kann es sein, dass du nur mit Leuten reden willst, die deine Ansichten bestätigen?

Die Frage hier ist doch, ob Geister oder dergleichen bewiesen sind. Ob jetzt irgendwer mal eine Erscheinung oder Vision hatte, ist dabei nebensächlich.

Nur weil Leute etwas glauben zu sehen, oder zu hören, ist dies deswegen noch lange nicht real.



melden

Erscheinung, bitte um Hilfe

26.08.2020 um 22:20
Zitat von Virco
Virco
schrieb:
Aussagen zufolge wird von sexuellen Angriffen gesprochen, Vergewaltigungen, z.b. Ich denke nicht, das es zielführend ist, wenn ich jetzt ein Schatten Spiel herauskrame um dir das plastisch zu demonstrieren, wie sowas von statten geht.
Ja, das sind aber denn doch nur Erzählungen von den Betroffenen selbst, oder? Oder gibt es Zeugen für sowas?

Ansonsten sind es eben nur subjektive Erfahrungen mMn.
Zitat von Virco
Virco
schrieb:
Stichwort Religion, da lesen wir Zahlen wie diese..2,26 Milliarden Anhängern ist das Christentum vor dem Islam (über 1,8 Milliarden) und dem Hinduismus (rund 900 Millionen) weltweit.
Da komme ich jetzt grad nicht mit, warum Stichwort Religion?
Zitat von Virco
Virco
schrieb:
Ein Glaube an eine wissenschaftlich nicht fundierte Entität, mit teils menschlichen, teils göttlichen Zügen, je nach Ausrichtung
Ja, so könnte man Religion beschreiben. Und?
Zitat von Virco
Virco
schrieb:
Unterhält man sich mit Geistlichen oder Nonnen wird man immer wieder hören, "der Ruf" hätte sie ereilt und wäre Antrieb gewesen, ein religiöses Leben zu wählen mit sehr drastischen weltlichen Abstrichen, die eine Individualität, wie sie im weltlichen verstanden wird, praktisch unmöglich, nicht existent ist.
Abstriche hört sich so abwertend an, dabei ist es doch nur Bescheidenheit, oder nicht? Und das hat mMn nichts damit zu tun dass man sich in seiner Individualität beschränkt. Der "Ruf" ist mVn lediglich eine persönliche Erkenntnis, ein Aha!-Moment sozusagen. Das empfindet natürlich jeder ganz individuell, je nach seiner Weltanschauung und so. So zumindest mein Eindruck.
Zitat von Virco
Virco
schrieb:
Ist dieser "Ruf" je wissenschaftlich bewiesen worden, oder der Glaube ? Wir reden vom hier und jetzt und nicht vom Neandertaler, wo religiöse Zusammenkünfte das soziale Netzwerk stärken sollten.
Öh...was? Also nein, nicht wissenschaftlich bewiesen, und deshalb ja, Glaube halt. Und nu?
Du verkaufst den Glaube hier als absolute Wahrheit irgendwie.
Zitat von Virco
Virco
schrieb:
Sind das alle zusammen einfach nur Kranke ? Nein, es sind Menschen mit unterschiedlichen Biographien, Glaubenssätzen, Ideologien, kulturellen Gepflogenheiten, nicht mehr und nicht weniger und gehören zur Vielfalt einer gesunden menschlichen Population.
Na siehste, Individualität halt. Und das trotz dem dass man sich ja mit einer Religion "ent"-individualisiert 🤔
Zitat von Virco
Virco
schrieb:
Wer jemals in England war wird dort die wohl meisten Exzentriker weltweit kennen lernen, denen es gelinde gesagt am Gesäß vorbeigeht, was andere über ihre Spleens denken und genau das macht dieses Kulturvolk auch so interessant.
Gleiches mit Island, ..dort gibt oder gab es bis in unsere Zeit noch eine Elfenbeauftragte, die mittlerweile verstorbene Erla Stefánsdóttir die praktisch als Kultur Sachverständige für das isländischen Baugenehmigungsverfahren Bau Verfahren dahingehend beeinflusst hat, ob eine Straße gebaut werden darf, ob sich bestimmte Steine und Felsen in die isländische Folklore zurück verfolgen lassen, als Behausung von mythologischen Wesen ihres Kulturkreises.
Ja, ist ja alles gut und schön. Aber inwiefern sagt das denn darüber aus, dass es wirklich Fabelwesen gibt und so?
Zitat von Virco
Virco
schrieb:
Fahr nach Indien und tritt einer Kuh in den Allerwertesten und warte ab, was passiert und das obwohl viele Menschen dort hungern. Es wäre ein leichtes das Vieh zu schlachten und den Magen damit zu füllen, es ist und bleibt eine Kuh. So wie bei uns Katze, Hund und Pferd heilig sind, in asiatischen Gefilden bekommst du diese Tiere als Sandwich, teils noch lebend..
Ja...Individualität halt wieder, oder nicht?
Zitat von Virco
Virco
schrieb:
Das Irrationale, wie der Glaube wird selbst im Grundgesetz garantiert als religiöse Ausübung und geschützt, selbst wenn fragwürdige Methoden wie das Schächten oder die Beschneidung im westlichen Verständnis als Körperverletzung und Tierquälerei gesehen wird.
Jaaaa, das ist ja sogar auch okay, soll doch jeder glauben was er will. Aber man kann doch trotzdem darüber diskutieren, oder nicht?
Zitat von Virco
Virco
schrieb:
Müssen, musst du gar nichts, aber mit Scheuklappen durchs Leben waten vor der Vielfältigkeit von Lebensformen, Konzepten und Modellen ist äußerst langweilig und kurzsichtig.
Ja denn erkläre mir doch mal warum Du so beständig Glaube verteidigst, das negiert doch niemand hier, ich zumindest nicht. Ich diskutiere nur gerne darüber ob es sowas echt geben kann.
Zitat von Virco
Virco
schrieb:
schon äußerst befremdlich wie so ein Schmarrn genutzt wird um seine Misanthropie über Leute zu kippen, wundert es euch, das die Leute nix mehr schreiben, wenn ihr sie gleich vergrault mit diesem profanen, infantilen Gelaber. In zwei Tagen zwei Leute vergrault, chapéu..
Ja, war ja klar.

Ich schließe mich der Frage von Pallas an:
Zitat von Pallas
Pallas
schrieb:
Kann es sein, dass du nur mit Leuten reden willst, die deine Ansichten bestätigen?



melden

Erscheinung, bitte um Hilfe

26.08.2020 um 23:44
ich verteidige Glaube in keinster Weise, wo hast du diese Erkenntnis denn her ? Es gibt Menschen die glauben an Religion, wie es Menschen gibt die an Geister oder Spuk glauben, ich sehe da keinen Unterschied. Mir ist es völlig egal, an was Menschen glauben, ich nehme beides zur Kenntnis als Ausdruck ihrer Individualität und bewerte keines von Beiden positiv oder negativ sondern neutral, weil ich selbst keinen Glauben besitze, weder an das eine noch das andere

Ich unterhalte mich prinzipiell mit jedem, der eine eigene Meinung hat, aber eben eine Meinung und die muss nicht die meine sein, wär ja langweilig, wenn wir alle gleich ticken würden. Aber mit Sätzen wie...wie kann er es wagen kein Foto zu posten, da fühlen sich Leute zu Recht veräppelt, kann ich nichts anfangen, wenn hier Wörter fallen wie Geschwafel, ebenso wenig. Was mich interessiert sind eigene Ansichten und davon les ich hier nix
Zitat von skagerak
skagerak
schrieb:
Abstriche hört sich so abwertend an, dabei ist es doch nur Bescheidenheit, oder nicht? Und das hat mMn nichts damit zu tun dass man sich in seiner Individualität beschränkt. Der "Ruf" ist mVn lediglich eine persönliche Erkenntnis, ein Aha!-Moment sozusagen. Das empfindet natürlich jeder ganz individuell, je nach seiner Weltanschauung und so. So zumindest mein Eindruck.
es geht nicht darum, das ich es bewerte, es geht darum das Menschen für sich selbst entscheiden, an was sie glauben und so ist es eben auch mit Menschen die an Metaphysik glauben, an Spuk, an Dämonen, Esoterik oder Wissenschaft.



melden

Erscheinung, bitte um Hilfe

27.08.2020 um 06:51
@Virco
Ja, und was haben Deine Textwände jetzt mit dem Thema hier zu tun?
Kannst Du dich auch mal kürzer fassen?



melden

Erscheinung, bitte um Hilfe

27.08.2020 um 10:39
Sehe ich auch so.

Es geht hier nicht um glauben.

Sondern darum das Glauben nix belegt..

Bzw ein bekeg für eine Existenz von etwas ist.



melden

Erscheinung, bitte um Hilfe

23.09.2020 um 08:07
@Virco
Zitat von Virco
Virco
schrieb am 26.08.2020:
Für den reinen Logiker und Skeptiker sind das wohl alle psychisch Auffällige, Neurotiker oder Psychosomatisch Kranke, aber auch nur, weil er selbst das eigene Weltbild als seine persönliche Realität umklammert als gäbe es kein Morgen...was ist der Grund ?
Angst vor dem Unbekannten ? Was kann passieren, wenn nicht neue Erkenntnisse und darum geht es doch in der Wissenschaft.
Das Bild mit dem Umklammern trifft es ganz gut, finde ich. Auch spielt Angst, z. B. vor Kontrollverlust, meiner Meinung nach eine Rolle. Deshalb das Abstellen auf das "Irr-sinnige" und "Ver-rückte", das Diskreditieren und Lächerlichmachen, das Beharren auf Belegen.

Und was wäre, wenn die Wissenschaft nun bestätigt, was gefürchtet ist? Dann bitte besser gar nicht erst eine Wissenschaft, die solche "Phänomene" erforscht.

Da passt wieder das Zitat von @therealproton:
Zitat von therealproton
therealproton
schrieb am 16.08.2020:
Ich darf mich nicht fürchten.
Die Furcht tötet das Bewußtsein.
Die Furcht führt zu völliger Zerstörung.
Ich werde ihr ins Gesicht sehen.
Sie soll mich völlig durchdringen.
Und wenn sie von mir gegangen ist, wird nichts zurückbleiben.
Nichts außer mir.
– Frank Herbert, Der Wüstenplanet


@skagerak
Zitat von skagerak
skagerak
schrieb am 27.08.2020:
Kannst Du dich auch mal kürzer fassen?
Warum sollte er das oder sonst jemand? Lies es halt einfach nicht, wenn es Dir zu viele Wörter sind.



melden

Erscheinung, bitte um Hilfe

23.09.2020 um 08:52
Zitat von sooma
sooma
schrieb:
Und was wäre, wenn die Wissenschaft nun bestätigt, was gefürchtet ist? Dann bitte besser gar nicht erst eine Wissenschaft, die solche "Phänomene" erforscht.
Was sollte denn gefürchtet sein?
Und woran denn klammern bitte?

Und ja herrgottnochmal, wenn! die Wissenschaft etwas belegen würde, denn würde das wohl auch Skeptiker überzeugen, sogar mich.
Und natürlich braucht man Belege. Oder soll man einfach nur dran glauben, und das als Beleg hinnehmen?

Aber ständig nur über Anekdoten zu diskutieren, und reine Spekulationen zu formulieren, ist ja wohl wenn denn grad mal ansatzweise sowas wie Forschung.

Mach doch mal lieber einen konstruktiven Vorschlag wie die Wissenschaft so etwas erforschen soll, außer Geschichten sammeln.

Endlich die berühmten "noch nicht vorhandenen“ Messinstrumente entwickeln, die ja Geister und co messen können sollen? Oder wie denn?
Zitat von sooma
sooma
schrieb:
Warum sollte er das oder sonst jemand? Lies es halt einfach nicht, wenn es Dir zu viele Wörter sind.
Na wenn Du es denn verstanden hast, schön für dich.
Danach fragen darf ich allemal.
Vielleicht kannst Du mich ja auch erhellen.
Aber nein, das magst Du sicherlich nicht, bin ja ein Skeptiker 😏



melden

Erscheinung, bitte um Hilfe

23.09.2020 um 12:08
Zitat von sooma
sooma
schrieb:
Warum sollte er das oder sonst jemand? Lies es halt einfach nicht, wenn es Dir zu viele Wörter sind.
man muss ja schon froh sein, wenn überhaupt jemand die Posts, auch von andren Usern hier liest, da greift irgendwie prinzipiell sofort ein negierter Automatismus. Ob das Konzeptlose Langeweile des Kurzweils ist mögen andere bewerten.
Aber es freut doch immer wieder, das es auch Leser gibt, die unbefangen dem Unfassbarem begegnen und wenn lediglich Neugier der Antriebsmotor ist.
Zitat von sooma
sooma
schrieb:
Kontrollverlust,
wo doch weder Kontrolle noch Sicherheit Bestand haben, bzw. Relevanz :-)



melden

Erscheinung, bitte um Hilfe

23.09.2020 um 12:59
Zitat von sooma
sooma
schrieb:
Und was wäre, wenn die Wissenschaft nun bestätigt, was gefürchtet ist? Dann bitte besser gar nicht erst eine Wissenschaft, die solche "Phänomene" erforscht
Klar ne wissenschaftl wäre schön.... Aber das geschwurbel hat damit nix zu tun..

Problem ist halt das nix ubersinnliches bleibt.. Bzw fehlt immer noch die Wechselwirkung..

Also bleibt es beim Glauben.. und wünschen



melden