Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bermuda Dreieck

385 Beiträge, Schlüsselwörter: Mystery, Bermuda Dreieck

Bermuda Dreieck

07.01.2014 um 19:30
@spiller1983
Ach ja: Der Name einer Website hat keinen Einfluss auf den Wert der Informationen.


---Das hast du doch eben geschrieben, oder?

und dann das:

@spiller1983
Ach so ist das. Informationen vom Spiegel ja? Hab schon verstanden. Dann muss es ja stimmen.



Ändert nichts daran, dass deine Seite der reinste Murks ist und Grundlegend Falsch.

Recherchiere ordentlich und Du wirst merken.., dass Deine " Fakten " keine sind ...
( So wie Deine 2 Minuten. . . )


melden
Anzeige

Bermuda Dreieck

07.01.2014 um 19:34
@spiller1983

Im übrigen meldete damals der britische Tanker SS Empire Viscount welcher sich damals in selben Seegebiet aufhielt , von den man vermutet das dort die Avenger abstürzten , schweren Seegang und höhe Windgeschwindigkeiten .

@SlenderMan91

Wie lange ein Flugzeug nach der Notwasserung schwimmt hängt von vielen Parametern ab , wie z.B. Wellengang , Aufprallwinkel , Aufprallgeschwindigkeit usw . Da zu behaupten , eine Avenger müsse mindestens 90 Sekunden "schwimmen " bevor sie untergeht ist eine arg pauschale Angabe und stammt sicherlich nicht vom Hersteller . Eine Notwasserung ist prinzipell immer gefährlicher als ein Absturz über Land .


melden

Bermuda Dreieck

07.01.2014 um 19:40
@berlinandi... passt ja zu der Offiziellen Version!

Ganz anders aber zu der von Herrn Slenderman und UFO Konsorten.


melden

Bermuda Dreieck

07.01.2014 um 20:04
@spiller1983
Ich habe nie die Richtigkeit "meiner" Seite angedeutet. Die offizielle Version hat auch noch zu viele Ungereimtheiten. Lt. Taylor hätte seinen Standort mit den Keys kaum verwechseln können und oben steht auch warum nicht. Zumindest das hört sich absolut schlüssig und logisch an. Du hast "meine" Seite praktisch als Humbug hingestellt. Darauf entgegnete ich mit dem Kommentar zum Spiegel. Ich habe damit weder angedeutet dass der Spiegel lügt, noch seine Glaubwürdigkeit angezweifelt. Ich habe gesagt: "Dann MUSS es ja stimmen." Aber da es noch immer keinen schlüssigen Beweis gibt, ist die Meinung des Spiegels nicht unbedingt als die richtige Lösung anzusehen. Die Theorie meiner Ausführung beinhaltet nicht einmal das Wort "UFO". Auch ich habe dieses Wort nicht in dem Mund genommen. Aber lustig dass du meinst ich wäre ein UFO-Anhänger, obwohl rein gar nichts darauf hinweist. Die Website heißt so. Na und? In diesem Artikel geht es überhaupt nicht um UFOs. Aus diesem Grund sind deine UFO Kommentare hier überflüssig. Die stehen überhaupt nicht zur Debatte.


melden

Bermuda Dreieck

07.01.2014 um 20:07
@berlinandi
Wie du schon sagtets: Man VERMUTETE dort den Standort der Flieger. Auch hier fehlen dazu die nötigen Beweise um einen Schluss zu ziehen. Niemand kann es zur jetzigen Zeit mit Sicherheit sagen.


melden
Thour1959
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bermuda Dreieck

04.04.2014 um 23:30
Zunächst ist das natürlich ein tolles Thema, mit dem die Presse eine Nachrichtenflaute füllen kann.

Viele Vorfälle halten keiner Überprüfung stand und wurden von kreativen Schreibern wahrscheinlich einfach erfunden.

In diesem Bereich zwischen Kuba und den USA, findet fast kein Verkehr statt, der nicht irgendwie mit Schmuggel und Betrug zu tun hat.

Die Gegend gilt nautisch als durchaus anspruchsvoll, sodass schlecht vorbereitete See-, oder Luftfahrer von den Launen des Wetters überrascht werden können. Einige prominente Beispiele lassen sich darauf zurückführen, dass runtergekommene Seelenverkäufer in die absehbare Katastrophe geschickt wurden.

Während WK2 wurden diese Liberty Schiffe gebaut, um England auf dem Seeweg zu versorgen. Die waren für kaum mehr, als für den einmaligen Gebrauch gedacht. Man rechnete potenziell damit, dass ein Teil sowieso von der deutschen Kriegsmarine versenkt wird. Sie waren daher qualitativ nicht besonders hochwertig. Mit einer weiteren Verwendung in Nachkriegszeiten hat niemand ernsthaft gerechnet. Aber es gab doch Reedereien, die verbliebene Schiffe aufgekauft und weiterverwendet haben. Es war bekannt, dass sie beim Beladen im Hafen auseinanderbrechen konnten. Wer mit solchen Schrotteimern in schweres Wetter fährt, ist einfach nur lebensmüde. In mindestens einen Fall ist so ein ehemaliges Liberty Schiff verwickelt.

Das Meiste ist einfach menschliches Versagen und Vernachlässigung von Sicherheit aus Profitgier.


melden
Thour1959
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bermuda Dreieck

04.04.2014 um 23:37
Flug 19: Militärpiloten nehmen Drogen. Sie sind vertraglich verpflichtet, alles zu schlucken, was ihnen der Stabsarzt vor die Nase setzt. Mancher Irrsinn macht durchaus Sinn, wenn man davon ausgeht, dass man es mit fliegenden Junkies auf Speed zu tun hat. Kampfflieger der deutschen Luftwaffe bekamen Pervitin (Speed). Das mancher auf dem Horrortrip im Cockpit vielleicht noch andere komische Dinge in der Luft gesehen hat, oder kein Instrument mehr ablesen konnte, wundert einen dann nicht.


melden

Bermuda Dreieck

04.04.2014 um 23:41
Das Bermudadreieck wird ein riesiges Magnetfeld sein, dass die Elektronik und den Kompass sehr stark beeinflussen. Und wenn die Geräte ausfallen stoßen die Schiffe irgendwo zusammen und sinken. Bei Flugzeugen wird ein ähnlicher Effekt sein das sie abstürzen. so denke ich es.


melden
Thour1959
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bermuda Dreieck

04.04.2014 um 23:48
Piloten des WK2 waren nicht vollständig ausgebildet und flogen nur einem Leithammel hinterher. Magnetische Anomalien sind völlig normal und auf jeder Luftfahrtkarte verzeichnet. Das kannten die möglicherweise nicht und ihnen war vielleicht auch der Kompassdrehfehler nicht geläufig.

Der Kompassdrehfehler wird durch ein Kippmoment verursacht, dass von der Inklination erzeugt wird. Der Kompass hat daher ein Gegengewicht an einem Schenkel angebracht, was zur Folge hat, dass beim Kurvenflug Beschleunigungs- und Fliehkräfte zusätzlich auf die Anzeige einwirken.

Auch der Kreiselkompass ist ungenau und muss nach einigen Drehungen im Horizontalflug nachjustiert werden. Wer das nicht kennt, verfranzt sich gnadenlos-speziell ohne Bodenmerkmale auf offener See.


melden
Thour1959
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bermuda Dreieck

05.04.2014 um 00:08
Mit dem Kompaßdrehfehler bringen Prüfer heutzutage gern den angehenden Piloten ins Schwitzen. Man muss je nachdem früher, oder später ausleiten, um einen gegebenen Kurs zu treffen. Das ist garnicht so einfach, denn der gute, alte Schnappskompass eiert ziemlich rum. Man hat schon ganz gut zu tun, wenn mans ordentlich machen will. Über Land gehts noch, da sucht man sich eine Bodenmarke am Horizont und steuert die an. Über See ist das extrem viel schwieriger, da es von der Kenntnis dieser Umstände abhängt, ob man bequem nach Hause fliegen kann, oder schwimmen muss. Die ganzen Uhren im Cockpit sind ziemlich grobe Instrumente. Ohne die Kenntnis ihrer Fehlanzeigen sind sie unbrauchbar. In der Regel nimmt man den Kreiselkompass. Man muss aber auch bei dem daran denken, ihn nach einigen Kurven während einer ruhigen Phase im Horizontalflug nach dem magnetischen Kompass zu justieren. GPS macht heute vieles einfacher. Es ist aber nicht als alleiniges Navigationsinstrument erlaubt, sondern nur als Backup. Es ist ganz praktisch, wenn man auf einer moving Map angezeigt bekommt, wo man gerade ist. Das gab es vor einigen Jahrzehnten noch nicht.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bermuda Dreieck

05.04.2014 um 00:14
@Thour1959
Pervitin gabs für die Panzertruppe
Die Piloten bekamen was anderes,Oberjunkie Göring sorgte schon dafür,die wurden auf Crystal gesetzt,reines Meth,das zog sich die Nachtjagd rein.
Die späteren Rammjäger wurden mit Heroin abgefüllt


melden
Thour1959
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bermuda Dreieck

05.04.2014 um 00:16
@Warhead
Udet soll Pervitin genommen haben und war wohl auch immer angetrunken.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bermuda Dreieck

05.04.2014 um 00:31
@Thour1959
Macht schön psychotisch,üble Mischung
Mein Opa war bei der Nachtjagd,den hat das Crystal runtergeholt,der hatte ADHS,war Multitask und hochgradiger Choleriker.Wenn er nur halb so irre geflogen ist wie er mit seinem Audi durch die Strassen fetzte möchte ich den nicht zum Gegner gehabt haben.
In Friedenszeiten knackte er dann beim Segelfliegen Rekorde in Serie,die hielten auch ewig.
Bei der Nachtjagd haben sie ihn dann rausgezogen und als Lehrer eingesetzt


melden
Thour1959
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bermuda Dreieck

05.04.2014 um 00:41
@Warhead
Hab als ziviler Sonntagsflieger etwa 100 Stunden im Flugbuch, aber keinerlei Drogenerfahrung. Alk ist auch nicht mein Hobby.

Die Pilotenlizenz ist nach JAR-FCL an den PKW Führerschein gebunden. Wer als Autofahrer die Pappe abgeben muss, ist auch die Pilotenlizenz los.

Das mit Udet ist historisch belegt. Das heutige Luftwaffenpiloten irgendwelche Sachen nehmen müssen, die sie draufgängerischer machen, sollte auch allgemein bekannt sein. Möglicherweise hat man den Leuten vor 60-70 Jahren manchmal etwas zuviel zugemutet. Von Kriegsneurosen und ähnlichen Dachschäden ganz zu schweigen. Der Mensch ist für Krieg nicht wirklich gemacht.


melden
Thour1959
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bermuda Dreieck

05.04.2014 um 01:04
Ich finde das Bermudadreieck nicht so beunruhigend, wie die aktuellen Fälle mit verschollenen, hochmodernen, bestens ausgerüsteten Passagierjets. Man hat AF447 lange suchen müssen und ob das Mysterium von MH370 jemals geklärt wird, steht in den Sternen. Bermuda Dreieck kann also überall sein. Da hat man möglicherweise den Karneval in Rio erlebt und sich die Strandschönheiten zu Gemüte geführt und dann kommt man nicht mehr zuhause an. Unschöne Vorstellung. In sowas kann man anscheinend öfters verwickelt werden, als einem lieb sein kann. Das relativiert die romantischen Spukgeschichten aus der Sargasso See.


melden

Bermuda Dreieck

05.04.2014 um 17:22
also gott hat das bermuda dreieck gemacht damit es eben zeigt dass die menschen die erde nicht beherschen sondern andersrum und gott lehrt uns das jeden tag


melden

Bermuda Dreieck

05.04.2014 um 17:31
...
bermuda dreick... intessanter finde ich die japanische teufelssee....
ich meine ich hätte mal in ner doku gesehen das teufelssee und bermuda dreieck sich gegenüber liegen sollen bin mir aber nicht mehr sicher...


melden

Bermuda Dreieck

05.04.2014 um 17:41
@Welten



die jap. Teufelssee ist ein Analog zum Bermuda Dreieck.

und zwar finden wir fünf gleiche Phänomene aller 72 grad auf der nordhalbkugel,

sowie auf der Südhalbkugel,zusätzlich an den Polen.

Der Autor Charles Berlitz erläutert,daß dort Übergangsstellen sein könnten,



denn in diesen Gebieten kommt es verstärkt zum auftauchen von unidentifizierten Gefährten

welche aus dem Wsser und direkt in den Himmel schnellen.

Sie scheinen dort an einem Objekt anzudocken was gigantische Ausmaße besitzt,

und dann den für uns sichtbaren Bereich verläßt. (Nach Ivan Sanderson)


s. Illustrationn nr. 11 ungefähr knapp oberhalb der Bild/seiten-mitte


http://www.bibliotecapleyades.net/mapas_ocultotierra/esp_mapa_ocultotierra_12.htm


melden

Bermuda Dreieck

29.05.2018 um 11:27
Die Vorfälle im Bermuda-Dreieck sind zum großen Teil mit dem dort vorhandenen höheren Verkehrsaufkommen zu erklären.

Es könnte zudem sein, dass es dort ähnlich wie beim Untersberg (zwischen Berchtesgaden und Salzburg) Zeitphänomene gibt.

Hier weiß man es nicht genau, wie diese entstehen und ob es diese in Wirklichkeit überhaupt gibt.
Grundsätzlich ist es der Fall, dass es in diesem Bereich theoretische Möglichkeiten gibt.


melden
Anzeige

Bermuda Dreieck

29.05.2018 um 12:10
Ich hab das letzten Monat von Jofe verlinkte Buch "The Bermuda Triangle Mystery Solved" gelesen - danach hat das Bermuda-Dreieck für mich jeglichen Reiz verloren: Alle "mysteriösen" Vorfälle wurden darin sehr schön aufgearbeitet: Einige sind durch ganz normale Unfälle, Stürme, sonstwas zu erklären, manche haben nie stattgefunden - und was übrig bleibt, ist so gering, dass es sich vermutlich auch in jeglicher anderen Gegend der Erde findet.


melden
370 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Poltergeist im Haus178 Beiträge
Anzeigen ausblenden