Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schwarze Männer

63 Beiträge, Schlüsselwörter: Männer, Schlafstarre, Geheim, Schwarze Männer

Schwarze Männer

10.06.2006 um 14:33
Ich glaube, einmal hatte ich auch so einen Traum.
er wa rmit Angst geprägt.
Licht
ging nicht an.
Als ich aufwachte, war ich immer noch voller Angst.


melden
Anzeige
chris_hunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwarze Männer

10.06.2006 um 22:47
Dass Phänomen der Schwarzen Männer, kenne ich nicht aus eigener Erfahrung, habe nochverrücktere Sachen erlebt, ;) aber ich habe mal einen Bericht gesehen, dass das beiKindern relativ häufig vorkommt. Ich finde dass völlig normal, du glaubst vielleicht siewaren real, und wenn sie's waren?

Vielleicht nehmen Kinder die Sachen auchunvoreingenommener wahr. Aber eines ist fakt, diese Wesen wollten dir Angst machen, obreal oder nicht, wenn du weiter darüber nachdenkt, ängstigen Sie dich weiter. Aber wasnutzt es dir. Über etwas nachzudenken, was man nicht lösen kann, nennt man Grübeln, dasschadet! :(

Ist vielleicht leicht gesagt, aber lenke dich mit anderen Dingen ab,vielleicht ist es erstmal auch nicht so gut, sich auch noch mit Aliens zu beschäftigen.Aber vielleicht lässt es sich verarbeiten, wenn du über deine Kindheit schreibst, musstes ja keinem zu lesen geben, wenn du es nicht willst. Schreibe über positive und negativeSachen, dass hat mir geholfen.

Gruß Christian :)


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwarze Männer

10.06.2006 um 23:11
Soweit ich mich zurück erinnern kann, hatte ich als Kind auch keine solche Sichtungen,dafür aber öfters mitten in der Nacht von einem Moment auf den anderen extreme Panik unddas Gefühl, auf einmal nicht mehr alleine zu sein.
Jedesmal trat dies ganz plötzlichauf und konnte bis zu einer Stunde anhalten, ich war in der Zeit vor Angst wie gelähmtund lag mit Schweißausbrüchen starr im Bett, hätte ich einfach Licht einschalten könnenwäre der "Spuk" vorbei gewesen. Doch damals stand meine Lampe ca. 2m vom Bett entfernt,so daß ich zum anknipsen hätte aufstehen müssen, aber vor Angst war ich dazu nicht in derLage, und das, obwohl das Licht geholfen hätte.
So lag ich dann lange Zeit völligverängstigt da, rührte mich nicht, bis ich mich dann irgendwann traute, zum Lichtschalterzu gehen, diese 2m kamen mir vor wie die Hölle.

Ich habe keine Ahnung, woherdies gekommen sein mag und ob es vielleicht "nur" psychische Gründe gab, jedoch hatte ichdieses Problem noch bis weit in die Pubertät hinein, bis es eines Tages einfachverschwand...


melden
lolle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwarze Männer

11.06.2006 um 00:52
Das kenne ich in der Art sidhe.

Im Dunkeln habe cih acuh so ein schrecklichesgefühl gehabt, habe es teilweise immernoch, z.B. wenn cih durch einen vollkommen dunklenraum gehe, dann hab cih total panik, ich bin zwar beherscht, aber es ist ein schlimmesgefühl.

HAt aber wirklich psychische Gründe, einfach Angst vor dem ungewissen.

Als Kind wachst du auf und alles ist Dunkel, also kommt erstmal Panik zumAusbruch, es wird nciht hell, es gibt keine Aufklärung, daher bleibt die Panik bestehen.

l


melden
blacktheorie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwarze Männer

11.06.2006 um 11:02

Ich hatte auch mal eine Sichtung...
Mom...


melden

Schwarze Männer

11.06.2006 um 11:24
könnte es sich dabei um einen unterbewussten WILD (waked induced lucid dream)
gehandelt haben???

WILD ist eine der gebräuchlichsten klartraumgewinnendenTechniken. Bei diese Technik erfolgt der Übergang vom Wachzustand direkt in denKlartraum.Der Schlüssel zum Erfolg bei dieser Technik liegt im Erkennen des hypnagogenZustands. Des Zustands zwischen Wachbewußtsein und schlafen. Wenn es hier gelingt währenddieses Zustands bewußt zu bleiben, kann der Eintritt in einen Klartraum erfolgen.
Drei Stufen führen zum Erfolg:
1.Entspannen
2.Bewußt bleiben
3.Eintrittin den Traum
WILD ist eher weniger erfolgversprechend vor dem Einschlafen. Die bestenErgebnisse lassen sich nach dem Aufwachen in der Nacht und einem Wachbleiben von 5-60Minuten (ist von Träumer zu Träumer verschieden) erzielen.Nach derSchlafunterbrechungszeit legt sich der Träumer zum "wilden" hin. Sehr gut eignet sichauch ein Mittagsschläfchen für diese Methode.
Manche Träumer zählen oder sehen sichTreppen auf- oder absteigen, singen innerlich leise, lösen rechenaufgaben oder wendeneine andere Möglichkeit an, um ihr Bewßtsein wach zu halten, wobei der Körper bereitsschläft.
Oft geht mit dem Eintritt in dieses Stadium die Schlafstarre einher.Auch einleichtes Vibrieren kann auftreten. Eine Erfahrung, die zunächst verwirrend, aber ganznormal und harmlos ist.

WILD Die Körpertechnik

Die Körpertechniken wirdwie die erste von THOLEY genannt. Hierbei richtet man seine Konzentration während desEinschlafens auf das Körpergefühl. Bei der Zwei-Körpertechnik stellt man sich intensivvor, daß man einen zweiten, beweglichen Körper hat, mit dem man sich aus dem, im Bettruhenden Körper, auf eine beliebige Art herauslöst. Hat man sich von seinem starrenKörper getrennt, so kann der "Traumkörper", der zunächst als luftig empfunden wird,entweder seine Konsistenz beibehalten oder sich so weit verfestigen, daß er sich wie dereigentliche Körper anfühlt. Bei der Ein-Körpertechnik soll man durch intensiveVorstellung, daß man sich in einer anderen Lage oder an einem anderen Ort befindet alsder physische, im Bett liegende Organismus, bewerkstelligen, den Klartraumzustand zuerreichen. Als Alternative kann man sich auch vorstellen, den Körper in Luft zuverflüchtigen und ihn anschließend wieder in einen beweglichen Körper zu verfestigen.


WILD Die Ich-Punkttechnik

Diese Technik (THOLEY, 1983) fußt aufdem Gedanken, daß das Erleben des eigenen Körpers nur ein vom Wachzustand übernommenesund im Traum prinzipiell entbehrliches Phänomen ist. Somit stellt diese Technik dasGegenstück zu der eben beschriebenen dar. Während des Einschlafens soll man sich auf denGedanken konzentrieren, daß man bald gar nichts mehr von seinem Körper spüren wird. Spürtman ihn dann tatsächlich nicht mehr, stelle man sich vor, als punktförmiges Ich frei imRaum umher zu schweben. Dem Ich-Punkt steht dann die Traumwelt offen, indem er sich indie vorgefunden Szenerie einfach hineinfließen läßt.

Bei den beidenletztgenannten Techniken (Körper- und Ich-Punkt-Technik) sollte man bedenken, daß derZeitraum für einen erfolgreichen Transfer, um von dem Wach- in den Traumzustand zugelangen, eher kurz ist und relativ dicht vor dem wirklichen Beginn der Traumphase liegenmuß, da Sinnesinformationen über die physikalischen Gegebenheiten den Übergang störenkönnen.

dabei kann man auch dinge bilder / töne hören. diese werden hypnagoggenannt. es erschein einem alles real obwohl nihcts da ist. es ist nur der versuch desgehirns auf traum modus umzuschalten( so ungefähr zumindest)


melden
combat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwarze Männer

11.06.2006 um 11:38
und wie kommt man dann wieder zurück ?


melden

Schwarze Männer

11.06.2006 um 11:40
wie meinst du das?


melden
combat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwarze Männer

11.06.2006 um 11:46
wenn man doch in dieser traumwelt ist muss man doch später irgendwie wieder zurück kommenoder?

also reicht es einfach aufzuwachen oder braucht man dazu auch einespezielle technik?


melden

Schwarze Männer

11.06.2006 um 11:56
wenn man gut klarträumen kann kann man zu jedem zeitpunkt aufwachen aber vielinteressanter ist es diese wesen etc. zu fragen was sie wollen!


melden
blacktheorie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwarze Männer

11.06.2006 um 12:00
@mola
Toller Beitrag. Habe ich auch schon viel von gelesen und es mal selberprobiert.
Die WILD Methode ist, das sagtest du nicht, die Schwierigste von allen.
Aber einmal gelernt Glückt es dennoch am meißten. Die einfachste ist die desBewusstwerdens DAS man träumt.
Hierzu kann ein täglicher Blick auf die Uhr genügen(Einmal jede Stunde).
Das Verhalten übernimmt man automatisch in die Traumwelt umdann festzustellen das man träumt (sehr Laienhaft formuliert)
Eine Uhr ist im Traumnie gleich wenn man ein Zweites Mal hinsieht.
Ein Luzider Traum an sich ist meißtnicht von Dauer, da das Gehirn sich dagegen wehrt.
Verbessre mich, Mola... sollt ichmich geirrt haben.


melden

Schwarze Männer

11.06.2006 um 12:03
http://37351.rapidforum.com/



wer sich mehr informieren will
dasind auch meine klarträume zu finden einfach unter suche meinen namen eingeben(WAYNE!!!!)


melden
AndiBavaria
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwarze Männer

02.11.2006 um 04:41
Hab ja gar nicht gwusst, das das Thema so viele interessiert, danke für die vielenAntworten, man sieht, es gibt so viel Unerklärliches und die Medien beschäftigen sichvorwiegend mit Silikontitten, dabei wäre mal ein bischen spirituell-mystisches mehrangebracht, da es ja alle interessiert, wo man herkommt bzw. mal hingeht.
Gruß Andi


melden

Schwarze Männer

02.11.2006 um 05:03
"man sieht, es gibt so viel Unerklärliches und die Medien beschäftigen sich vorwiegendmit Silikontitten, dabei wäre mal ein bischen spirituell-mystisches mehr angebracht, daes ja alle interessiert, wo man herkommt bzw. mal hingeht. "

oh du sagst es!


melden

Schwarze Männer

02.11.2006 um 15:52
Nun, manch eine/r sieht Dinge, die nicht da sind.
Gründe dafür gibt's viele, aber imRegelfalle sind die gesehenen Dinge tatsächlich nicht da.
Da ich selbst Kinder habe,weiss ich, was die so alles im Fieber "sehen". Nicht vergessen, Kleinkinder könnenFiebertemperaturen erreichen, bei denen Erwachsene schon ganz gern mal kollabieren,jenseits der 40 Grad!
Viele Erkältungskrankheiten bei Kindern wurden und werden mitCodein-haltigen Hustensäften bekämpft. Codein ist ein Opiat (Junkies, hergehört), das denHustenreiz dämpft und sedierend wirkt. Nebenwirkung: Hallus!
Ich fürchte,verantwortlich für Deine "schwarzen Männer" waren die mit den weissen Kitteln!


melden

Schwarze Männer

02.11.2006 um 16:24
Was heisst luzid? und was ist ein OBE?


melden

Schwarze Männer

02.11.2006 um 16:36
Wenn ich nicht irre, heißt "luzides Träumen", dass man seine Träume beeinflussen kann.OBE ist m.W. eine Out-of-Body-Experience, eine ausserkörperliche Erfahrung. Einmal rein,einmal raus, fertig ist der kleine Klaus.


melden

Schwarze Männer

02.11.2006 um 17:01
hi

in der "schärzesten" zeit meines lebens hatte ich auch mal so ein erlebnis.nur ein einziges mal. als kind hatte ich auch angst vor der dunkelheit, es war aberanders.
ich war 20 oder so, allein im zimmer und konnte nicht einschlafen. war nestressige zeit, kann mich aber nicht erinnern ob ich an dem abend besonders gestresstwar.
in hellwachem (oder so kams mir vor) zustand glaubte ich eine schwarze gestaltwahrzunehmen. ich glaub sie hatte n rotes cape an (supermann!!).
hab rationellgedacht, die gestalt (gedanklich) freundlich gegrüßt und versucht, keine angst vor ihr zuhaben.
das kam nie wieder vor.


melden

Schwarze Männer

02.11.2006 um 18:08
Gabs den Tread nicht schonmal?


melden
Anzeige
walterbär
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwarze Männer

02.11.2006 um 18:33
die schwarzen Männer kommen wenn man zu viel kifft...


melden
331 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden